abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Twitch Buffering Probleme

Contributor
1 von 39

Hallo, ich habe noch nie Probleme mit Twitch gehabt, von heut auf morgen, Buffert der Twitch stream ständig nach.

 

was ist das? wer kann mir helfen? es wurde nichts am PC oder so verändert, kam von heut auf morgen....

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
13 von 39

1 DNS mit 8.8.8.8 und 2 DNS mit 1.1.1.1

 

Läuft super stabil und ohne Probleme. Router Neustart und alles gut

38 Kommentare
Expert
2 von 39

Das liegt wahrscheinlich nicht an dir. Habe es eben getestet und auch hier läuft es kaum. Es kommen zeitweise weniger als 1 Mbit/s von twitch an.

 

Die Ursache wird wohl irgendwo auf der Strecke zwischen den Twitch-Servern und dir liegen, z.B. weil die Daten über einen überlasteten Umweg geleitet werden.

Expert
3 von 39

Denke auch dass es nicht an dir liegt.

Bereitsgestern Abend gab es häufige Störungen auf Twitch und heute scheint es eher noch schlimmer geworden zu sein.

Contributor
4 von 39

vor 2 Tagen hat das ganze noch einwandfrei funktioniert.

ich hab schon mehrfach gelesen dass es zwischen swisscom und twitch iwelche probleme gibt, welche duch einen tech support behoben wurde. sind hier Mods online die einen da helfen können?

Expert
5 von 39

Ein Mod oder auch der offizielle Support wird das Problem nicht lösen können. Dieses Problem hatten wir auch schon mit Netflix. Warum das so ist, kannst du z.B. hier lesen:

https://isp-blog.ch/das-netflix-paradoxon-bei-swisscom/

 

https://www.tuxone.ch/2016/02/double-paid-traffic-oder-swisscom-gegen.html

 

Du hast 2 Möglichkeiten:

1. Einen Provider verwenden der eine direkte Anbindung zu Twitch hat, oder

2. Ein VPN nutzen.

 

Die 2. Möglichkeit habe ich eben getestet. Mit dem VPN wird die langsame Anbindung zwischen der Swisscom und Twitch umgangen und die Downloadgeschwindigkeit vom selben Twitch-Server ist deutlich höher.

Contributor
6 von 39

das stimmt so nicht.

 

ich bin nicht neu bei Swisscom, hatte nie Probleme.

desweiteren schaue ich Twitch auch über meinen TV, und dort läuft es ohne Probleme....

7 von 39

Habe das Problem auch seit 2 Tagen. Egal ob LAN oder WLAN. Mobil bei 4G geht alles.

 

Nachbar hat SASAG und hier keine Probleme.

Contributor
8 von 39

also anscheinend habe ich jetzt die passende Antwort.

 

In der Internet BOX, Expertensettings freischalten und in die 2. DNS Server IP 8.8.8.8 eintragen.

Contributor
9 von 39

Ja werde ich mal probieren. Google DNS macht es möglich ✌

Contributor
10 von 39

Hallo

 

Vielleicht sollte nun mal langsam etwas dagegen unternommen werden!

Seit 3 Tagen sind diese Probleme nun vorhanden und es ist gar nicht mehr möglich sich einen Stream auf Twitch anzuschauen! Selbst bei einer Qualität von 360p buffert es... das ist mehr als inakzeptabel. Umso mehr mit einem grossen Abo.

 

Sonst sind keine Probleme vorhanden bei 4k Videos etc. nur auf Twitch.

 

Daher bitte ich darum das Problem anzugehen und hoffe damit nicht auf taube Ohren zu stossen...

Contributor
11 von 39

In der Internet BOX, Expertensettings freischalten und in die 2. DNS Server IP 8.8.8.8 eintragen und alles läuft

Contributor
12 von 39

hat funktioniert?

Contributor
13 von 39

1 DNS mit 8.8.8.8 und 2 DNS mit 1.1.1.1

 

Läuft super stabil und ohne Probleme. Router Neustart und alles gut

Contributor
14 von 39

Vielen Dank für die Lösung. Es funktioniert einwandfrei :)! Hatte es gestern schon mit dem Google-DNS als zweiten DNS-Server probiert, das half gestern leider nicht aber nun ist alles gut.

 

Merci!

Contributor
15 von 39

Und es fängt wieder an... Buffering und wieder nur noch 480p...

 

1. DNS: 8.8.8.8

2. DNS: 1.1.1.1

Expert
16 von 39

Wie eine Änderung des DNS-Servers derartige Probleme lösen sollte ist jetzt auf den ersten Blick auch nicht gerade einleuchtend...

Contributor
17 von 39

Wenn das Routing des ISP's zu Twitch Probleme macht, dann kann es durchaus helfen z.B. den Google DNS Server zu verwenden, da anderes Routing. Das half auch sofort als das Problem letzte Woche auftrat. Ausserdem gab es dazu selbst von Twitch einmal eine Help Site.

 

Anscheinend funktioniert nun auch wieder alles.

Expert
18 von 39

Die Wahl des DNS-Server sollte das Routing eigentlich nicht beeinflussen.

 

Es sei denn, der andere DNS-Server löst dir die selbe Domain auf eine andere IP auf... aber dann wäre streng genommen nicht das Routing anders, sondern das Ziel zu dem geroutet wird.

Fänd ich abenteuerlich wenn dem so sein sollte, lasse mich aber gerne entsprechend Informieren, wenn du konkrete Quellen hast?

 

Nachtrag: Habe inzwischen einige "Quellen" gefunden, die tatsächlich ein Wechsel des DNS bei Twitch-Buffering-Problemen empfehlen. Allerdings noch keine die den "Mechanismus" dahinter darlegt.

Highlighted
Expert
19 von 39

Der Wechsel zu anderen DNS Servern kann durchaus eine Verbesserung bringen.

Um zu verstehen warum, muss man den Aufbau des CDN und der DNS verstehen.

 

Eine Art, die korrekten CDN Server zu finden, kann z.B. sein, dass man seine DNS auf die Kontinente verteilt.

Nehmen wir an, für die Domain example.tld gibt es DNS Server in den USA, Europa und Asien.

Diese DNS sind alle erreichbar mittels einer Anycast IP, haben also alle die gleiche IP.

 

Wenn ein DNS Server in der USA angefagt wird, gibt er die CDN Server für video.example.tld aus den USA als Antwort, wird der DNS in Europa angefragt, bekommt man die CDN aus Europa usw.

 

Nehmen wir nun an, dass das Routing für Swisscom normalerweise so ist, dass die Anycast IP in Europa erreicht wird.

Wenn nun also die DNS Server von Swisscom die Domain video.example.tld auflösen, erhalten sie die CDN aus Europa.

 

Falls nun aber das Routing "schlecht" ist, kann es sein, dass die DNS Server von Swisscom die DNS Server in den USA nach dem CDN video.example.tld fragen, dann erhalten sie die CDN Server aus den USA als Antwort, was dann bei den Clients zu langsamen Verbindungen führt.

 

Dies ist nur eine von vielen verschiednen Situationen, wo es durch falsches Routing bei DNS zu Problemen kommen kann.

Wird in dieser Situation auf z.B. Google DNS umgestellt, werden wieder die CDN Server aus Europa genommen, weil die Google DNS die DNS aus Europa anfragen.

Dies führt dann dazu, dass die Verbindungen besser sind.

 

Leider sind solche Probleme ziemlich schwer zu entdecken und zu beheben.

Expert
20 von 39

@gasoo 

 

Was du beschreibst habe ich auch in Betracht gezogen. Nur sollte Anycast ja eigentlich genau dies verhindern (also dass man bei einem routenmässig ungünstigen Endpunkt landet).

 

Aber gut, möglicherweise ist es ja gar nicht so, dass die zeitweise Verbesserung dadurch eintritt, dass man durch die Änderung das DNS-Servers den "näheren" Server des CDN erreicht, sondern umgekehrt. Evt. erreicht man ja auch einen "ferneren" Server des CDN, der dafür weniger überlastet ist bzw. auf dessen Route weniger Engpässe lauern.

 

Wäre mal spannend zu tracen ob man den Content dann tatsächlich von anderen Servern erhält, wenn man den DNS ändert. Habe jetzt selber recht wenig Anlass dazu, da ich solche Problematiken von meinem ISP nicht kenne :winking: