abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Swisscom Internetaccount gesperrt

Novice
1 von 60

Hallo zusammen

 

Mein Problem wurde schon mehrfach diskutiert. 

Trotzdem hier nochmals. 

Ich habe einen Kunden, der vor kurzem umgezogen ist - beim Umzug wurde auf Fiber umgestiegen. Die Hardware (Mac, Ipads, Phones) blieb komplett identisch. 

 

Seit 2-3 Wochen wurde der Account immer wieder gesperrt - zu letzt heute Morgen - diesmal konnte er aber nicht mehr selbst entsperrt werden. 

 

Das Thema ist extrem nervig - vor allem weil wir dies für den Kunden nicht lösen können. 

 

Anruf bei der Hotline hat hervorgebracht, dass sie nicht helfen (entsperren) kann und ich bis zu 4! Tage warten müssen, bis sich jemand melde. 

 

Wie ist aktuell der Stand der Dinge zu diesem Thema?

 

Danke

G.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
5 von 60

@GKKnut_1979 das Thema taucht ja ab und zu mal sporadisch auf. Hast du schon geprüft, ob ein Eigenverschulden (kann durchaus auch unbewusst sein) vorliegt (ausser, dass ev. Rechnungen nicht bezahlt wurden)? Hier und hier findest du ev. mehr Infos dazu.

 

Thomas

59 Kommentare
Super User
2 von 60

Hier ist primär ein Kunde hilft Kunde Forum.

Daher wirst du hier keine Antwort bekommen.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Highlighted
Super User
3 von 60

Allenfalls die renungen bezahlen? Ist nur so eine vermutung welche ich bei kunden schön des öfteren erlebt habe ;)

Contributor
4 von 60

Und täglich grüsst das Murmeltier! 

 

Hast Du nicht noch vergessen etwas mehr zu schreiben, etwas vergessen an Angaben wieso, eventuell etwas in die Tiefe! Was willst du jetzt vom Forum? Sollen wir dir helfen jetzt zu entsperren oder ein gutes Wort einlegen? 

 

Einfach so als Freude wird doch ein Account nicht gesperrt? 

 

Zwinker mit einem Auge..  

Super User
5 von 60

@GKKnut_1979 das Thema taucht ja ab und zu mal sporadisch auf. Hast du schon geprüft, ob ein Eigenverschulden (kann durchaus auch unbewusst sein) vorliegt (ausser, dass ev. Rechnungen nicht bezahlt wurden)? Hier und hier findest du ev. mehr Infos dazu.

 

Thomas

Novice
6 von 60

Hy Thomas

 

Danke für den Input. Folgendes habe ich sichergestellt:

  • Rechnungen sind bezahlt - werden abgebucht.
  • Neuer IMac angeschlosse und von Beginn an auf Viren geprüft

Abgesehen davon hat das ganze erst nach dem Umzug begonnen - und die angeschlossene Hardware hat sich bis auf den neuen Imac nicht geändert.

 

lG

Gerd

Super User
7 von 60

@GKKnut_1979 

 

Was sagt den der Support genau warum es gesperrt wurde, den dieser müsste es eigentlich wissen  ?

Novice
8 von 60

eben nichts, leider. 

 

Sie können keine Auskunft geben, da ihnen das Problem unbekannt ist. :-(

 

Und RECHNUNGEN SIND BEZAHLT...

 

Vielen Dank.

LG

Novice
9 von 60

Das ist übrigens die Meldung dazu:

Resized_20190325_162354.jpg

Super User
10 von 60

Steht ja eigentlich ziemlich genau, was man machen muss -> SISA-Cleaner durchlaufen lassen, und nicht einfach auf "confirm" klicken   Bei meinen Fällen die ich kenne, hat das geholfen.

Super User
11 von 60

@GKKnut_1979 

 

Gemäss diesem Bild ist ein Schädling vorhanden, sei es auf dem Rechner oder beim E-Mail Konto !

Novice
12 von 60

Das wurde leider alles gemacht. No effect.

Abgesehen davon kann ich es nicht genau nachvollziehen, da der Account noch nicht entsperrt ist. Swisscom konnte dies (noch) nicht machen.

 

 

Novice
13 von 60

Die Rechner wurden alle präventiv gecheckt.

Kann mit Swisscom nicht sagen(IP Adresse), woher scheinbar die Befall kommt?

Super User
14 von 60

Hast du wirklich alle Rechner mit SISA gecheckt? Eben erst jetzt gerade? Wenn ja, bleibt eigentlich nur noch der Hinweis auf die unterste Zeile in deinem Bild -> Swisscom Amico Team (gibt's das noch?)

Ich würde die Hotline löchern, bis die jemanden haben, der dir weiterhelfen kann. Geht ja eigentlich gar nicht, Hilfestellung anzubieten, und einen dann doch hängen lassen. Wird aber sicher was kosten... oder hat ev. @GuidoT einen Input, was man da noch machen soll?

 

Thomas

Expert
15 von 60

amico wurde meines wissens durch myservice ersetzt (?)

 

Swisscom sollte vlt mal die meldung aktualisieren

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Novice
16 von 60

Wie gesagt, warte seit gestern morgen auf irgendeine Info.

Hab mit der Hotline telefoniert - die konnten nicht helfen und haben auf einen Rückruf verwiesen.

 

Zusätzlich gestern nochmals den gesamten Fall per Mail geschildert. Soweit keine Reaktion.

 

Sehr schade....

Swisscom
17 von 60

@GKKnut_1979 Schick mir mal die Internet-Anschlussnummer oder die Festnetznummer des gesperrten Anschlusses. Dann schaue ich mal, ob ich etwas machen kann. Normalerweise sperren wir keine Anschlüsse einfach nur so.

 

Leider können wir im Moment noch nicht sagen, welches Geräte im Heimnetzwerk verdächtig ist.

 

Guido

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
18 von 60

@kaetho  schrieb:

 

Ich würde die Hotline löchern, bis die jemanden haben, der dir weiterhelfen kann. Geht ja eigentlich gar nicht, Hilfestellung anzubieten, und einen dann doch hängen lassen.


 

Ich hatte im Laufe der Jahre ja schon einige solcher Fälle. Teilweise war ein Befall feststellbar der dann behoben werden konnte, teilweise aber auch gar nichts.

 

Das Problem mit der Hotline ist eben, dass die dir in der Regel kaum brauchbare Informationen geben können.

Sprich: Oft können sie nicht einmal die grobe Richtung der angeblichen Ursache für die Sperrung nennen. (z.B. Spam-Versand oder Trojanerbefall...)

Manchmal kann man dann irgendwie zu irgend einer  so genannten Sicherheitsabteilung weiterverbunden werden, wo es vielleicht ein bisschen mehr Einblicke gibt. Aber wirklich sachdienliche und kompetente Detailhinweise sind auch dort nicht der Normalfall.

 

D.h. es endet dann in Fällen in denen kein Befall feststellbar ist meist damit, dass man den Anschluss mal freischalten lässt und hofft, dass keine erneute Sperrung auftritt. (In der Regel ist das dann auch der Fall.)

Novice
19 von 60

Habe heute schon mal mit der Hotline telefoniert. 

Sie konnten zumindest mal sagen, dass scheinbar ein Mail als Spam raus ist. Eingedämmt auf Datum/Zeit.

Genutzt hats nicht wirklich etwas.

 

Ich habe jetzt nochmals alle Mailpasswörter geändert und die Devices auf Malware und Viren gecheckt.

 

Jetzt möchte ich gerade den Account wieder freischalten lassen (aktuell schon Level 3), hänge im Moment gerade seit 14 in der Warteschlaufe.

Das ist wirklich schade, denn genau deswegen habe ich Swisscom - dass ich schnell und kompetent Hilfe bekomme.....

Novice
20 von 60

hallo, 20 jahre lang bin ich problemlos im internet unterwegs gewesen und habe e-mail genutzt. seit februar 2019 habe ich ein neues swisscom-abo und in den letzten 3 wochen wurde mein internet-zugang zwei mal gesperrt: das erste mal ca. am 17. märz. beim ersten mal konnte man mir nicht wirklich sagen, was das problem war. ich habe wie empfohlen virenscans, passwort-änderungen usw. durchgeführt. 

und gestern nachmittag (3. April) wurde der internet-zugang wieder gesperrt.  in den swisscom-kundencenter komme ich heute gar nicht mehr rein. schon etwas seltsam, dass die probleme erst mit dem neuen abo aufgetaucht sind. was soll ich jetzt machen?