abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Schnelle Internet ab 1.10.18

Novice
81 von 122

@kaetho

ja, das ist mehr als viele andere haben. Aber über mehr Upload-Speed wäre ich sehr froh. Der Ausbau war vor ca. 8 Jahren.

gruss

santo

Super User
82 von 122

Wie süss. Dabei kann man heute Giga für 35.- haben 😂

https://www.yallo.ch/de/giga


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Novice
83 von 122

@Tux0ne

Schön wieder mal von dir zu lesen. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken wieder zu Sunrise zu wechseln. Hat sich mit der Herausgabe der ssip durch Swisscom etwas entschärft. Aber die Kosten..., wenn auch nicht schneller so aber günstiger sind ein Thema.

Super User
84 von 122

Wie süss. Dabei kann man heute Giga für 35.- haben 😂

https://www.yallo.ch/de/giga


Nö, kann man nicht; Giga gibt's nur, wenn schon Glas vorhanden...

Super User
85 von 122

@kaetho  schrieb:

Wie süss. Dabei kann man heute Giga für 35.- haben 😂

https://www.yallo.ch/de/giga


Nö, kann man nicht; Giga gibt's nur, wenn schon Glas vorhanden...


...Wenn man zu den wenigen Lottogewinnern gehört, die damals FTTH gewonnen haben.....

keep on rockin'
Super User
86 von 122

Für die Kupfergeschädigten unter euch max. was g.fast (fast glas) halt hergeben kann. Auch für 35.-

Das günstigste Swisscom Abo ist glaube ich aktuell 65.-...

 

Eine Abodifferenzierung über den Speed ist eh ein Witz. Eigentlich.

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Novice
87 von 122

@Tux0ne

Klar ist die Limitierung mittels Abo ein Witz.

 

aber wie kommst du auf die Idee Sunrise könne mehr Speed anbieten als Swisscom?

Expert
88 von 122

Der Speed hängt immer von der Art der Erschliessungund der Qualität der Leitung ab. Welcher Provider ist nebensächlich die arbeiten alle mit den gleichen Techniken. Früher musste mann dann noch differenzieren Zwischen Kupfer und Koax (TV), da Koax technologiebedingt  abhängig der Anzahl anschlüsse sich der Speed reduziert. Heute wird auch auf Kupfer geteilt hebt sich also auf.

 

Somit entscheiet nicht die Wahl des Providers welchen Speed man beziehen kann sondern der Ausbaustandard des Qartieres.

 

Alle die Marketing Gags der Provider mit sich immer überbietenden noch höheren Dowloadzahlen sind nur warme Luft. Einzig entscheidend ist der Ausbau in eurem Quartier.

 

Die Problematik liegt nun darin, dass faktisch nur ein Provider aus der klassiscshen Telefoniebranche tatschlich "die letzte Meile" also den Ausbau in den Qartieren in den Händen hat alle andern haben "ihr Netz" nur zwischen ihren Zentralen und für die letzte meile auf das Netz des einten Providers müssen.

Somit betsimmt auch nur ein Provider wie der Ausbau eben dieser letzten Meile stattfindet.

Daraus resultiert nun wieder das Problem, dass die Preisgestaltung und der Ausbau aufeinander abgestimmt werden können oder aber den Mitbewerber gegen ihre Preisgestaltung verlaufen lässt.

 

Interessant war (zumindest für mich) zu beobachten, als Salt mit ihern neuen Angeboten auf den Markt kamen Swisscom mit dem FTTH-Ausbau zurückfuren und stattdessen auf FTTS und GFast setzten.

 

Einerseits verständlich anderseits trägt das auch nicht zu einem optimalen Ausbau von FTTH bei. Auch wenn Swisscom natürlich damit argumentiernen kann, dass Sie wohl nicht die Leitungen legen und die Miatbieter diese dann nutzen um Ihre Angebote damit zu unterbieten. Auch wenn das sehr logisch klingt ist das wohl nur die halbe Wahrheit. Für die Nutzung Ihrer letzten Meile zahlen die Mitbewerber und Swisscom verdient so immer mit, egal welcher Provider gewählt wird. Auch muss erwähnt werden, dass die letzte Meile erstellt wurde als die Telekommunikation noch monopolisiert war und das unter der PTT einem Staatsbetrieb lief. Somit die letzte Meile eigentlich bereits dem Volk gehört und der Swisscom quasi einfach geschenkt wurde.

 

Dies einfach nur einmal ein paar Hintergrund infos zu dem ganzen Thema, soll jeder damit machen was er will ;-)

 

 

PS: Speed wird überbewertet

Master of Desaster
Super User
89 von 122

Jetzt mal eine Frage an die Spezialisten:

 

Im Ort wurde im Sommer 2018 g.fast installiert. Der Checker zeigt bei mir folgendes:

 

Internetgeschwindigkeit
Download: max. 200 Mbit/s Upload: max. 50 Mbit/s

also seit gestern natürlich ;-) 

 

IB2 Menü zeigt folgendes:

 

Synchronisations-Geschwindigkeit
Upstream 26311 kbit/s
Downstream 97277 kbit/s
Signal-Rausch-Abstand
Upstream 18.1 dB
Downstream 17.9 dB
Letzte Synchronisation
1 Tag 8 Std 28 Min
DSLAM Chipsatz-Typ (Netzequipment)
Broadcom
Vectoring
Aktiviert
FEC seit letzter Synchronisation
Upstream 66926
Downstream 155857
CRC seit letzter Synchronisation
Upstream 0
Downstream 0

 

Im Sommer war mal ein Spezialist hier. Das Haus ist in der Landwirtschaftszone ;-) dh. Glasfaser ist etwa 200 Meter entfernt (soweit ich weiss sind es eigentlich nur 3 Leitungen), danach geht die Kupfer Leitung noch oben an einen Pfahl und dann die Leitung als Freileitung zum Haus. Vom Haus wurde alles neu mit CAT5/6 neu verkabelt. Der Swisscom Mann war also hier, hat mal die Freileitung angeschaut, Nase gerümpft und wollte wissen, ob evtl. eine Ersatzleitung vorhanden ist (ists natürlich nicht).  Es war übrigens nicht jemand mit dem Swisscom Auto hier sondern einer von Alpiq, aber das ist ja egal. Er meinte also, dass man warhscheinlich die Kupferleitung (also von 200 Meter entfernt bis zu mir) neu verlegen würde. Das muss ich aber nicht, das würde die Swisscom bezahlen, aber er meinte, dass das natürlich mit Kosten verbunden ist. Kann ich aber bestehen, dass ich ja ein inOne M gewählt habe und auch die 200 bekommen darf? Was ist zu tun?

Super User
90 von 122

@Dani (CH)  schrieb:.....

Kann ich aber bestehen, dass ich ja ein inOne M gewählt habe und auch die 200 bekommen darf? Was ist zu tun?


Nö, kann man grundsätzlich nicht. Wenn technisch nicht mehr möglich ist, gehts halt nicht....

 

Doof ist jetzt natürlich, dass der Checker 200/50 rausgibt und du aber nur rund die Hälfte bekommst....

 

Ich würd jetzt mal noch ca. eine Woche warten und dann nochmals die Werte anschauen.

 

Melde dich dann nochmals hier.....

keep on rockin'
Super User
91 von 122

@Dani (CH) da geht noch was, der Rauschabstand ist noch nicht bei 6dB. Lass dir durch den 2.Level das Profil heraufschalten. Hast Du die IB2 ?

Freileitungen sind meine lieblings Klientel. Müssten abgeschafft werden.

CAT6 Kabel als DSL-Leitung zubenutzen kann man machen, ist aber nicht zu empfehlen.

CAT6 Kabel haben andere Impedanzen und Dämpfungen als ein U72 Kabel und mit Frequenzen bis zu 105 MHz kann das Match entscheidend sein.

Ausserdem können die anderen unbenutzten Adern (CAT6 Kabel) als Antenne wirken, was wieder zu ungewollten Störungen führt.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Super User
92 von 122

@POGO 1104  schrieb:

@Dani (CH)  schrieb:.....

Kann ich aber bestehen, dass ich ja ein inOne M gewählt habe und auch die 200 bekommen darf? Was ist zu tun?


Nö, kann man grundsätzlich nicht. Wenn technisch nicht mehr möglich ist, gehts halt nicht....


Da klemmt aber nicht die Technik; denn für die wäre klar, was man machen müsse um mehr Speed zu erhalten ;)

Super User
93 von 122

Sorry, war ein bisschen im Garten, und schon nicht 5 Nachrichten auf meine Anfrage drauf. Also noch ein paar Infos:

 

- Internet Box 2

 

- Das mit dem Cat5/Cat6 meinte ich folgendes: Das Haus ist etwas älter. Haben das Haus im Frühling gekauft, haben mit dem Stromer alle Leitungen ausgetauscht und alles neu verlegt. Die Freileitung ist im Estrich. Von dort ist alles mit neuer Installation gemacht worden, dh. vom Estricht ist die Internet Leitung zum Erdgeschoss neu verlegt (scheinbar für Installateure mustergültig gemacht. Dort ist die Internet Box 2. Von dort sind dann Cat5/Cat6 in Erdgeschoss verlegt (für die UHD Box) und für das Büro der Lebenspartnerin (auch Cat5/Cat6). Von der Dose ist eine WLAN Box dran und an der WLAN Box dann noch Ihr Ethernet Multifunktionsgerät. Dort wo die IB2 dran ist ist mein Synology, Ihr Synology und mein IMAC und meine VMs... 

 

So sieht also unsere Freileitung...

 

 

20181018_190916.jpg20181018_190937.jpg

Highlighted
Novice
94 von 122

Bei mir hat sich das Update sehr negative ausgewirkt. Hatte bisher 100/20 mit Internet booster. Tatsächlich war es dann 95/19 was ok ist. Nun habe ich gemäss Abo 200/100. Tatsächlich habe ich aber nur noch 35/19.  Das ist eine absolute Katastrophe. 

Swisscom
95 von 122

@Clava Kannst Du mir Deine Daten (Festnetznummer oder Internet - Seriennummer + Name + Adresse) per PN senden. Das sollte nicht sein. Evtl. wurde Bonding bei Dir deaktiviert.

 

Was sagt ein Speedtest mit CNLab?

 

Guido

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Novice
96 von 122

Bei uns in Worb wurden vor 2.5 neue mcan installiert. Danach hatte ich statt 40, 100Mbit. Distanz ist etwa 80m. Leider wurden, soweit ich weiss, nicht g.fast fähige mcans installiert. Allerdings steht in der Netzausbaukarte das unsere Gemeinde Herbst 2018 auf 500Mbit ausgebaut wird. Im Checker findet man allerdings keinen Hinweis darauf. Welche info stimmt nun?

Super User
97 von 122

@izo_light

 

Das gleiche Problem ist bei meinem Standort vorhanden, da geht es aber auch noch um die Zentrale, die vorhandenen Werte 110/22 Mbit/s funktionieren so weit gut, aber ich hätte nichts gegen mehr Upload.

Leider kann ich auch nicht auf das ABo "S" mit 50/50 zurückgehen.

Expert
98 von 122

@izo_light: Das könnte Rüfenacht betreffen, denn da finde ich Einträge im Checker.

Swisscom
99 von 122

Der Anschluss synct nicht mit g.Fast, deshalb ist der Noise Margin so hoch. Ich sehe nicht, ob die Freileitungen verdrillt sind und auch der Hauseintrittspunkt sieht nicht besonders cool aus. Und wenn die Leitung auf diesen Nosie Margin stabilisiert wurde hat es einen Grund. Es wäre sicher nicht zu empfehlen hier etwas zu schraube , denn sonst wird der Anschluss instabil. Und (Speed oder Access) Profile kann man nicht mehr anpassen, das ist nur noch bei non-vectoring Leitungen der Fall. Der 2nd Level soll hier die Hände davon lassen.

 

Der Checker kennt das Kabel und die Länge bis zum Gebäude, jedoch weiss er nicht wie der UP an der Stange aussieht (Korrosion), wie alt mögliche Glassicherungen sind und wie die Übergangspunkte ins Haus aussehen. Darum ist die Berechnung der erwarteten Geschwindigkeit sehr schwer bei diesen Verhältnissen.  Schick mir mal die Anschlussdaten, dann sehe ich mal die Historie an.

 

Die inHouse Verkabelung mit Cat6 spielt auf das DSL Signal absolut keine Rolle. Kann man machen, ist aber Perlen vor die Säue geschmissen. Ist bei mir zu Hause auch so, denn ich gehe vom UP auf einen Stern-Verteiler und von dort zum Router im WZ auch über Cat6.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Swisscom
100 von 122

@izo_light  schrieb:

 Allerdings steht in der Netzausbaukarte das unsere Gemeinde Herbst 2018 auf 500Mbit ausgebaut wird. Im Checker findet man allerdings keinen Hinweis darauf. Welche info stimmt nun?


Netzausbaukarte ist eine grobe Ansicht für die Gemeinde. Nur der Checker kann die tatsächlichen Daten anzeigen, denn diese kommen bei der Abfrage direkt aus unseren Systemen.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet