abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Power Line Connection funktioniert nicht

Contributor
1 von 10

Hallo liebe Community

 

Ich habe bereits ein Sender und ein Empfängergerät und mein Computer hat einwandfrei Internet. Allerdings möchte ich einen zweiten Rechner anschliessen. Doch mein vorhandener PowerLine Adapter blinkt nur rot.

 

Was mache ich falsch? Woran erkenne ich ob es ein Sender oder Empfänger ist?

Und ein Sender Gerät brauche ich doch nur 1x oder?

 

Habe den PowerLine Adapter am PC angeschlossen. Beim Sender-Gerät die Plus-Taste gedrückt, bin in das Zimmer runtergerannt und habe dort ebenfalls die Plus-Taste betätigt. Aber der Punkt blinkt nur rot.

(es ist ein geschlossener Stromkreis, da ich es dort eingesteckt habe wo bereits ein Adapter funktioniert).

 

Freue mich über eure Hilfe.

J.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
3 von 10

Zunächst einmal: Es gibt keine "Sender" und "Empfänger". Aller PowerLine-Geräte sind gleichzeitig Sender UND Empfänger. Ex existiert kein Unterschied zwischen den Geräten.

 

Wenn du also Punkt X (sagen wir mal den Router) mit Punkt Y (sagen wir mal PC1) verbinden möchtest, dann brauchst du einfach an beiden Orten ein PowerLine Gerät (du könntest die beiden auch vertauschen, kein Problem). Und wenn du dann noch Punkt Z dazu verbinden möchtest, brauchst du bei Punkt Z halt ein drittes Gerät.

Wahrscheinlich hast du das also schon richtig gemacht.

 

 

Die Gründe wieso PowerLine-Geräte nicht funktionieren können hingegen sehr vielfältig sein:

 

- PowerLine ist generell eine unzuverlässige Technologie die oft Probleme macht und die man nach Möglichkeit besser gar nicht erst nutzen sollte

 

- Einer der PowerLine Adapter ist gestorben (passiert hin und wieder=

 

- Die Geräte "pairen" aus irgendwelchen Gründen nicht richtig (in diesem Fall alle beteiligten PowerLine Adapter resetten und nochmal von vorne anfangen. Die Anleitung deiner spezifischen Adapter sollte verraten wie das in deinem Fall geht.)

 

- Die Geräte kriegen keine Verbindung zueinander (sie sollten immer  direkt in die Wandsteckdose gesteckt werden, nicht in eine Mehrfachsteckerleiste oder so)

 

 

9 Kommentare
Super User
2 von 10

@james.sutter 

 

Leider erwähnst Du nicht welches D-LAN (Powerline) da es im Markt jede Menge gibt.

Normal steht alles bei der Bedienungsanleitung.

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/zubehoer/internet-swisscom-tv-accessories_new/internet-swiss...

 

D-LAN (Powerline) sollte bei einer Installation die letzte Möglichkeit sein wenn man kein LAN (Ethernetkabel) oder WLAN installieren kann, wie weit ist den der Computer von der Internet-Box entfernt und steht diese an einem Ort wo sie das eigene WLAN verwenden kann.

 

Voraussetzung ist die Internet-Box 2, Internet-Box standard oder Internet-Box plus kann man mit der WLAN-Box ohne Probleme durch eine Decke oder Wand eine WLAN Verbindung herstellen und hat auch noch 2-3 LAN-Anschlüsse zur Verfügung.

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/zubehoer/internet-swisscom-tv-accessories_new/internet-swiss...

Editiert
Expert
3 von 10

Zunächst einmal: Es gibt keine "Sender" und "Empfänger". Aller PowerLine-Geräte sind gleichzeitig Sender UND Empfänger. Ex existiert kein Unterschied zwischen den Geräten.

 

Wenn du also Punkt X (sagen wir mal den Router) mit Punkt Y (sagen wir mal PC1) verbinden möchtest, dann brauchst du einfach an beiden Orten ein PowerLine Gerät (du könntest die beiden auch vertauschen, kein Problem). Und wenn du dann noch Punkt Z dazu verbinden möchtest, brauchst du bei Punkt Z halt ein drittes Gerät.

Wahrscheinlich hast du das also schon richtig gemacht.

 

 

Die Gründe wieso PowerLine-Geräte nicht funktionieren können hingegen sehr vielfältig sein:

 

- PowerLine ist generell eine unzuverlässige Technologie die oft Probleme macht und die man nach Möglichkeit besser gar nicht erst nutzen sollte

 

- Einer der PowerLine Adapter ist gestorben (passiert hin und wieder=

 

- Die Geräte "pairen" aus irgendwelchen Gründen nicht richtig (in diesem Fall alle beteiligten PowerLine Adapter resetten und nochmal von vorne anfangen. Die Anleitung deiner spezifischen Adapter sollte verraten wie das in deinem Fall geht.)

 

- Die Geräte kriegen keine Verbindung zueinander (sie sollten immer  direkt in die Wandsteckdose gesteckt werden, nicht in eine Mehrfachsteckerleiste oder so)

 

 

Contributor
4 von 10

@cslu 

Danke für deine Antwort.

Was gibt es denn noch für Möglichkeiten?

 

Ich habe zwei Stockwerke und der Router ist im oberen. Und unten habe ich keine Netzwerkanschlüsse. Sprich es ist nur über PowerLine möglich.

 

Das einzige was mir noch einfällt ist, dass ich mir so ein WLAN-Stick im Internet kaufe um den PC per WLAN zu verbinden.

Der PC braucht nur Internet für das normale Browsen oder z.B. abspielen von Youtube.  Muss nicht schnell sein, aber so stabil wie möglich natürlich.

Super User
5 von 10

@james.sutter 

 

Eigentlich gibt es fast keine PC‘s mehr ohne bereits eingebauten WLAN-Adapter.

Schaue doch einfach mal genauer nach, ob die Maschine nicht sowieso bereits WLAN kann, und falls ja verbinde via WLAN.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Expert
6 von 10

Hallo @james.sutter 

 

Du kannst auch eine WLAN–Box kaufen und sie mit dem Router verbinden. 

Diese hat hinten 3 Netzwerkanschlüsse. Und wenn es nicht funktioniert hast du dort ein 14 tägiges Rückgaberecht.

 

So kannst du in aller Ruhe zuhause testen.

 

gruss Lorenz 

Contributor
7 von 10

@Shorty  

Leider hat mein PC wirklich kein WLAN. In den Netzwerken kann ich kein WLAN-Netzwerk auswählen. Und auch im Netzwerk- Freigabecenter bzw. Adaptereinstellungen ändern habe ich nur "Ethernet" zur Auswahl.

 

Obwohl beim Kauf dieses PCs stand eigentlich dass er über WLAN Standard verfügt. Aber keine Ahnung wie ich dies aktivieren kann. Beim letzten Mal habe ich es auch über USB-Stick gemacht.

Super User hed
Super User
8 von 10

@james.sutter 

 

Wenn du wirklich eine dauerhaft stabile, hochperformante und problemlose Venetzung willst so kommst du nicht darum herum, eine Gigabit-Ethernet-Verbindung in das untere Stockwert zu installieren. Der Aufwand ist u.U. zwar hoch, aber es lohnt sich. 

 

WLAN ist für Geräte ohne Ethernet-Anschluss o.K., von Power-LAN rate ich generell ab. 

Contributor
9 von 10

@hed 

 

Danke für deine Antwort.

 

Ich werde es mal mit WLAN versuchen.

Naja bis jetzt lief Power-LAN immer sehr stabil und zuverlässig. Hatte noch nie gröbere Unterbrüche und die Geschwindigkeit ist ganz OK.

 

Ja, wenn ich maximale Performance auskitzeln will, komme ich nicht über eine Installation einer Ethernet-Verbindung hinweg. Aufjedenfall werde ich mir darüber Gedanken machen.

Highlighted
Super User hed
Super User
10 von 10

Power-LAN kann jahrelang problemlos funktionieren und die kleinste Aenderung in der Umgebung (z.B. ein störendes  Gerät beim Nachbarn) kann dem Vergnügen ein jähes Ende bereiten. 

 

Wenn du eine IB2 hast und sie optimal aufstellst, so solltest du auch im andern Stockwerk noch guten Empfang haben. Je nach Umgebung ist aber auch das problematisch, Bodenheizungen können z.B. ein "Killer" für WLAN sein. In diesem Fall empfiehlt sich der Einsatz einer WB im andern Stockwerk und damit wären wir wieder genau beim Thema Ethernet-LAN um die WB an der IB anzuschliessen.