abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Mitteilung Gewinnspiel iPhone fake

Highlighted
Novice
1 von 10

Hallo zusammen

 

Eine kleine Frage an Euch..

Bekomme seit heute seltsame Mitteilungen angeblich von Swisscom dass ich ein Iphone gewonnen habe... Habe diese Meldungen fotografiert. Wie ich die Fotos hier anbringe muss ich noch ausprobieren 🙂

 

Danke fürs mithelfen...

Editiert
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
4 von 10

Weil du an keinen Wettbewerb teilgenommen hast, kannst du das gratis  iPhon schleunigst vergessen! Das sind die üblichen Verbespams und nur an deiner Adresse interessiert. Meldest du dich darauf haste die Mailbox voll mit Spam und im schlimmsten Fall allenfalls noch virenverseuchte! Wie heisst es doch so passend?

„There is no free lunch ever“ 😉

Editiert
9 Kommentare
Super User
2 von 10

@Driver81 hier eine Anleitung wie Du Fotos hier her ladest:

 

06-03-_2018_11-11-57.jpg06-03-_2018_11-14-11.jpg06-03-_2018_11-15-28.jpg06-03-_2018_11-17-04.jpg06-03-_2018_11-19-10.jpg

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Super User
3 von 10

Lass mich raten: du bist glücklicher Gewinner eines iPhone, und jetzt fehlt dem edlen Spender nur noch deine Kreditkartennummer, damit er dir dort die "Portokosten" belasten kann.

Wer's glaubt... bloss auf keinen Fall deine Kreditkartennummer angeben!

Contributor
4 von 10

Weil du an keinen Wettbewerb teilgenommen hast, kannst du das gratis  iPhon schleunigst vergessen! Das sind die üblichen Verbespams und nur an deiner Adresse interessiert. Meldest du dich darauf haste die Mailbox voll mit Spam und im schlimmsten Fall allenfalls noch virenverseuchte! Wie heisst es doch so passend?

„There is no free lunch ever“ 😉

Editiert
Novice
5 von 10

WENN IHR VERMEINTLICH VON DER SWISSCOM EINE MELDUNG ERHALTET IHR KÖNNTET E8IN HANDY GEWINNEN

UND NUR NOCH ENTSCHEIDEN MÜSST WELCHE FARBE ETC.

 

DANN LASST DIE FINGER DAVON!!!!!

 

ICH ERHIELT DIESE MELDUNG SCHON MEHRFACH SEIT ETWA 2 MONATEN UND ICH FRAGE MICH, WIESO DIE RICHTIGE SWISSCOM NOCH NICHTS DAVON WEISS ODER ETWAS UNTERNIMMT.

 

ANBEI NOCH DIE URL:

 

Spoiler
Editiert
Expert
6 von 10

@SKUNKWORX  schrieb:

WENN IHR VERMEINTLICH VON DER SWISSCOM EINE MELDUNG ERHALTET IHR KÖNNTET E8IN HANDY GEWINNEN

UND NUR NOCH ENTSCHEIDEN MÜSST WELCHE FARBE ETC.

 

DANN LASST DIE FINGER DAVON!!!!!

 

ICH ERHIELT DIESE MELDUNG SCHON MEHRFACH SEIT ETWA 2 MONATEN UND ICH FRAGE MICH, WIESO DIE RICHTIGE SWISSCOM NOCH NICHTS DAVON WEISS ODER ETWAS UNTERNIMMT.


oooch, ich denke die swisscom weiss sehr wohl, dass es sowas (seit jahren) gibt.

aber um auf sowas reinzufallen muss man schon sehr naiv sein...

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Editiert
Super User
7 von 10

@ Doc  schrieb:

[...] aber um auf sowas reinzufallen muss man schon sehr naiv sein...


@ Doc: Auch wenn das Erkennen von Phishingmails zum kleinen Einmaleins der Medienkompetenz gehört, muss man ja nicht gleich das Opfer zum Täter machen. Aussagen wie die von SKUNKWORX zeigen IMO die Wichtigkeit von Aufklärungskampagnen.

 

@SKUNKWORX: Musst du so schreien? Mir gellen die Augen...

Zu deiner Frage: Swisscom weiss sehr wohl dass solche Mails kursieren, bloss kann man aufgrund des Funktionsprinzips von Email nur begrenzt etwas dagegen unternehmen. Einerseits kann man zumindest ein stückweit technische Gegenmassnahmen ergreifen (Stichwörter DKIM, SPF, DMARC, DANE, MTA-STS, Internet Guard), andererseits muss jeder Besitzer einer Mailadresse eine Eigenverantwortung dafür entwickeln, auf welche Links man bedenkenlos klicken kann, und bei welchen man dies nicht tun sollte.

Swisscom hat einige technische Massnahmen (DKIM, SPF, Internet Guard) implementiert. Wie du siehst, ist deren Wirksamkeit begrenzt. Gut, man könnte noch etwas mehr Massnahmen treffen, aber selbst dann gibts keinen 100%igen Schutz. Zudem versucht Swisscom die Kunden über Phishing aufzuklären, z.B. durch eigene Hilfeseiten zum Thema und auch durch Sponsoring von Aufklärungskampagnen.

Letzten Endes führt kein Weg an der Eigenverantwortung vorbei.

8 von 10

Swisscom macht,was sie will!!!

Hat auch nichts mit iPhone oder Samsung zu tun! Profit ist das Wort! Hauptsache man gewinnt etwas. Alles Fake!

Expert
9 von 10

@Daugregrei57  schrieb:

Swisscom macht,was sie will!!!

Hat auch nichts mit iPhone oder Samsung zu tun! Profit ist das Wort! Hauptsache man gewinnt etwas. Alles Fake!


ich weiss zwar nicht, was Swisscom damit zu tun hat, aber ich lass dich mal schreien 😃

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Super User
10 von 10

Ich bekomme das über die Post und nicht über Swisscom. Kann ja nur ein Fake sein.