abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internetzugang gesperrt / Freischaltung funktioniert nicht

Expert
41 von 43

Hallo @Piongietzei94 , @WalterB 

 

 

Eine Sicherheitscamera sollte eigentlich kein Problem darstellen, wenn Sie richtig konfiguriert wurde!

 

Bedeutet bei der Camera,

1) Standart-PW wurde durch ein neues sehr starkes Passwort ersetzt.

2) Wurden bei den Cameras sämtliche offene Port`s geschlossen, (Telnet, FTP, usw.. )

3) Wurde bei den Cameras auch der Port 80 gesperrt und auf den https: Port umgestellt. 

4) Regelmässigs Firmware update bei den Cameras...

 

 

Wenn dort nicht alles sauber gemacht wurden, könnte evt so eine Camera, von extern als Zombi - Gerät missbraucht werden. Gibt ca. jeden Monat im 20min so einen Hinweiss, wie wichtig das es ist die standart PW zu wechsln. 

 

Auch zur Sperrung führen kann, wenn irgend ein Mitbenützer sich auf ein "Android Tabelt" "WhatsApp" installiert hat von einer duibiosen Quelle" Denn installiere nur APP von Google Play Store oder Itunes Store. 

 

Denn diese APP hat 2 Funktionen, 

1) Funktion für dich WhatsApp zuverfügung stellen

2) Dein Tablet für Ilegale sachen missbrauchen, was die folge sein kann das der Anschluss gesperrt wird.

 

Auch gewisse Gratis VPN-Dienste haben 2 Funktionen.

1) Für dich eine VPN-Verbindung

2) Dein Handy & Tablet mit Mailware versuchen usw, oder als Mailschleuder missbrauchen. 

 

Und dies kann nur der Inhaber des Anschlusses genau sagen. 

 

 

Und warum dass das Problem mit http & https vorkommt kann dir nur Swisscom sagen. 

 

Und du musst deinen Vermieter dazubringen, das er sein Netzwerk bereinigt.

 

Anbieter wechslen bringt nichts, denn auch die anderen Provier sind verpflichtet Zugänge zu sperren wenn darauf einen Missbrauch festgestellt wird, sonst kann der Provier sanktioniert werden. 

 

gruss Lorenz

Expert
42 von 43

- Dass nur http-Seiten gesperrt werden, hat das eine Bedeutung bezüglich der Ursache der Sperrung bzw. ob es wegen Viren oder Spam, etc. ist?


Nach meinen Infos läuft es wie folgt:

- Wird Spam oder Malware Aktivität entdeckt, dann wird der Anschluss in die Sandbox gestellt.

- Diese Sandbox lässt Zugriffe auf HTTPS und "eingeschränkt" HTTP Seiten zu.

- Durch einen Klick auf "Ich habe mein Zeugs bereinigt" wird der Anschluss wieder frei gegeben.

- Nach 2-4 mal wird der Anschluss in eine andere Sandbox gestellt.

- Diese Sandbox lässt nur noch HTTPS zu und kein HTTP.

- Um aus dieser Sandbox zu kommen, muss der Anschluss Inhaber mit Swisscom kontakt aufnehmen.

 

Soviel zu dem was ich zu wissen glaube, was sich auch mit deinen Beobachtungen deckt.

Ich dachte auch die zweite Stufe der Sandbox lässt AV Updates zu, scheint aber nicht so zu sein.

 

Daher nochmals, der Inhaber des Anschlusses muss nun aktiv werden, eine andere Lösung sehe ich nicht.

 


- Hier im Haus wurden dieses Jahr Sicherheitskameras im Eingangsbereich installiert. Falls diese ans WLAN angeschlossen sind, könnten die etwas mit der Ursache der Swisscom-Zugangssperre zu tun haben?


Es kann durchaus sein, dass die Kameras nicht sicher sind, sei das wegen Default Passwort oder einem Bug, der vom Internet her ausgenutzt werden kann. Aber das hat Lori-77 bereits erwähnt.

 

Grundsätzlich wird das Problem immer wieder auftauchen, solange die Ursache nicht gefunden ist.

Da der Anschluss anscheinend schon mehrmals in der Sandbox war, wird er auch nach erneutem Freischalten schnell wieder darin landen.

 

 

Highlighted
43 von 43

Danke,@gasoo , laut meineipadresse.de (der andere Link funktioniert nicht, da http): dynamic.wline.res.cust.swisscom.ch 

 

Hilft das?

 

Wenn die Ausführungen zu den Eskalationsstufen stimmen, sind wir bereits jetzt in der höheren Stufe (ich habe noch keine http-Seite gefunden, die funktioniert, einschliesslich AV). Warum? Das ist mit Sicherheit die erste Sperrung. Wir waren noch nie in der "Sandbox". Ich bin praktisch den ganzen Tag im Internet und wohne hier seit 11 Jahren. Frühere Sperrungen wären mir definitiv aufgefallen. Zudem: wenn es schon mehrmals vorgekommen wäre, könnte das Internet jetzt doch nur noch telefonisch freigeschaltet werden, nicht mehr online?

 

Leider wird nur mit einem Klick nichts freigeschaltet. Das Swisscom-Passwort wird verlangt, das ich nicht habe ...

 

Danke gasoo und @Lori-77 für die nützlichen Hinweise. Werde das mal so weiterleiten. VPN hatte ich schon gesehen und dem Vermieter mitgeteilt, dass WhatsApp auch missbraucht wird ist mir neu (habe ich selbst nicht). Habe mir aber heute abend auch überlegt, ob das Problem auftreten könnte, wenn/falls sich Mitmieter(innen) mit dem Smartphone ins WLAN einloggen, da diese doch meines Wissens oft kein AV haben? Bei den Sicherheitskameras dachte ich daran, dass allenfalls Schadsoftware heruntergeladen werden könnte im Rahmen von automatischen Updates, was vermutlich niemandem auffallen würde?

 

Lori-77: leider wird mir die Swisscom nicht beantworten, warum http und nicht https, da ich nicht der Swisscom-Kunde bin ...

Editiert