abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

InternetS Upload Geschwindigkeit zu niedrig

Highlighted
Level 4
1 von 38

Hallo zusammen,

 

hatte bisher innerhalb von InOne Abo das alte Internet S mit 40/8 gehabt.

Wegen Corona habe ich es auf 50/50 erhöhen lassen. Laut Swisscom Check ist bei uns 550/120 möglich (Glasfaser seit Dezember bis zum Haus, Haus mit 16 Mietwohnungen). Diverse speed checks (auch im Router selbst) zeigen 55/22 an, dh die Upload speed ist zu langsam. Ich habe mit der Swisscom hotline gesprochen, sie sehen im System, dass bei mir maximal 20 mbit upload möglich sind, warum nicht 50 wissen sie nicht, sie tippen auf ein Kabelproblem, irgendwo im Haus , was ich aber komisch finde ist, dass der Download mit > 50 mbit möglich ist und auch erreicht wird. Was meint Ihr zu dem Ganzen?

 

gruss

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Swisscom
28 von 38

@aga_peter  schrieb:

Hallo zusammen,

 

also erstens besten Dank an alle, die hier ihre Tips und Ideen gepostet haben.

Ich habe gerade bei der Swisscom Hotline angerufen und bin an einen sehr kompetenten Herren geraten (Bravo Swisscom, dass ihr solche Mitarbeiter noch in der hotline habt!!!).

Also die Aussagen des Herren waren:

  • die IBs muss die Speeds, um die es hier geht ohne Probleme schaffen
  • Unser Anschluss müsste theoretisch 550/120 hergeben, er sieht aber 85/20 im System, dh es hat irgendwo ein (Kabel?)-problem. Ein Besuch des Servicetechnikers ist zwingend angeraten und wir haben schon einen Termin.

Ich werde mal hier berichten, ob es dann besser geworden ist und was gemacht wurde.

 

Gruss


Das ist nun wirklich falsch 😞 (mir stehe ndie Haare zu Berge)  Du hast zwar schon seit je her einen BridgeTap (Abzweiger in der TT Dose), der weg muss. Da dieser in der Wohnung ist, darf aber im Moment der Techniker nicht zu Dir kommen. Ich werde dies sofort unterbinden (wenn es nicht schon gemacht wurde)

 

Aber die Behebung nützt Dir absolut nichts. Du wirst nicht über 36 mbps kommen, denn das ist der höchste US Speed, den ich bei VDSL2 definiert habe. Entweder Du nimmst das kostenlose g.Fast Kit oder kaufst Dir zum Vorzugspreis die IB2. Sonst bekommst Du den Speed im US nicht, es gibt schlicht keine andere Möglichkeit.

 

Mit der Behebung des BridgeTaps kannst Du warten, denn Du hast nur das kleinste InOne Abo.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
37 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 38

@aga_peter 

 

 

Was wird angezeigt bei der Internet-Box ?

 

Die verfügbare Geschwindigkeit ist abhängig vom örtlichen Glasfaserausbau und vom eingesetzten Router. Für identische Down- und Upload-Bandbreiten ist ein Swisscom Anschluss mit einer Glasfaserleitung bis in die Wohnung erforderlich.

 

 

LW-IB3.jpg

Editiert
Highlighted
Level 4
3 von 38

@WalterB 

danke Walter. Wir haben Glasfaser nur bis zur Gemeinschaftsdose im Keller, danach Kupfer. Wusste nicht, dass Glasfaser bis in die Wohnung für gleiche up-/down-load speeds vorausgesetzt wird. Dann aber scheint doch alles iO zu sein? Schade, dass man mir das nicht bei der Hotline gesagt hat. Ich denke auch nicht, dass seitens des Vermieters Glasfaser in die Wohnungen gelegt wird, da dies sicherlich mit hohen Kosten verbunden ist.

 

Synchronisations-Geschwindigkeit
Upstream 23685 kbit/s
Downstream 102328 kbit/s
 
Leitungsdämpfung
Upstream 4.6 dB
Downstream 7.8 dB
 
Signal-Rausch-Abstand
Upstream 17 dB
Downstream 17 dB
 
Highlighted
Super User
4 von 38

@aga_peter 

 

Nach meiner Meinung sollte der Speed besser sein wenn Glasfaser bis in den Keller verlegt wurde, es sieht so aus das die Verbindung über die Kupferleitung noch ein paar *Bremser" drinnen hat, z.b. Klemmen oder Abzweigdosen etc.

Das beste ist eine direkte Kupferleitung vom Glasfaseranschluss bis zur Internet-Box, wenn es möglich ist kannst Du das vielleicht mal überprüfen.

Highlighted
Super User
5 von 38

@WalterB  schrieb:

@aga_peter 

 

Für identische Down- und Upload-Bandbreiten ist ein Swisscom Anschluss mit einer Glasfaserleitung bis in die Wohnung erforderlich.


Afaik gilt das nicht für Internet S. Also dort gibt auch 50/50 bei Kupfer, sofern die Leitung das hergibt

keep on rockin'
Highlighted
Level 5
6 von 38

Die Werte klingen für mich aber auch stark nach Vectoring - was sagt denn dein Router zum Anschlusstyp?

Highlighted
Level 2
7 von 38

Am hohen Wert bei "Signal-Rausch-Abstand" erkennt man, dass viel weniger Geschwindigkeit aufgeschaltet ist und die Leitung physikalisch eigentlich wesentlich mehr ermöglichen würde.

Das kann die Swisscom lösen.

Highlighted
Super User
8 von 38

Die Geschwindigkeit des Checkers besagt das an diesem Standort FTTB mit g.fast Inhouse realisiert wurde. Gemäss Thread aus dem Dezember hast du noch eine Internet Box Standard. Die kann maximal Vectoring und sonst hättest du ein neues gbic Modul für g.fast bekommen haben müssen. Lass dich via Hotline bezüglich einem Router Upgrade beraten. Aktuell wird die Internet Box 3 aber nur Neukunden herausgegeben.

Wenn jetzt das Upgrade also explizit wegen der Conroa Krise gemacht wurde, dürfte diese genau der Grund sein warum man jetzt keinen neuen Router bekommt 🙂

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
9 von 38

@POGO 1104  schrieb:

@WalterB  schrieb:

@aga_peter 

 

Für identische Down- und Upload-Bandbreiten ist ein Swisscom Anschluss mit einer Glasfaserleitung bis in die Wohnung erforderlich.


Afaik gilt das nicht für Internet S. Also dort gibt auch 50/50 bei Kupfer, sofern die Leitung das hergibt


Dann muss Swisscom den Fehler auf der Homepage beheben, siehe Bild !

 

Gleich-Up-Down.jpg

Highlighted
Super User
10 von 38

Die inOne Abos haben alle ein synchrones Service Speed Profil und was der Access hergeben mag ist dann jedenfalls entscheident. Wenn man also einen "schnellen" Kupferaccess hat ist es auch mit einem gepimten Kupferdröhtli möglich ein reduziertes synchrones Speed Profil nutzen zu können. 50/50 liegt also noch teilweise drin.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Super User
11 von 38

Kann ich nur bestätigen.
Wenn es ein funktionierender g.Fast Anschluss ist, läuft 50/50 bei IB2, IB3 ohne Probleme.

Bei IBS und IBP auch, aber dann braucht es zusätzlich noch das g.Fast-Einschubmodul an dem dann auch das DSL-Kabel eingesteckt wird, da diese 2 älteren VDSL-Router g.Fast noch nicht von Haus aus unterstützen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User
12 von 38

Ja, einfach die Hotline anrufen, die sollen ein g.fast - SFP versenden. Machen wir seit einiger Zeit nicht mehr bei S - Produkten.

@Roger G. 

Früher Arbeit, heute Hobby.
Highlighted
Level 4
13 von 38

@whoever 

danke. Also hier noch die weiteren Details:

Anschlussart VDSL2
DSL-Verbindungstyp dhcp
Vectoring Aktiviert
DSL Datapump Version A2pv6F038q.d26r
FEC seit letzter Synchronisation
Upstream 0
Downstream 0
 
CRC seit letzter Synchronisation
Upstream 0
Downstream 0
Highlighted
Level 4
14 von 38

@IloveIBaha....und das stecke ich wohin? Sorry, ich verstehe nur Bahnhof 🙂

Wäre es da nicht einfacher die IB upzugraden?

 

Aus der Wand im Elektrokasten kommen zwei dünne Kupferdrähte, diese sind direkt mit der IB standard verbunden. Dh direkter geht wohl kaum in einer Wohnung.

Highlighted
Level 4
15 von 38

ach so, das Haus ist 10-jährig, deswegen meine ich, dass die Kabel OK sein sollten...

Highlighted
Super User
16 von 38

@aga_peter  schrieb:

@IloveIBaha....und das stecke ich wohin? 🙂

Hinten am Router, siehst du dann schon. Passt nur an einer Stelle rein

keep on rockin'
Highlighted
Level 4
17 von 38

@POGO 1104 

ok, und das hilft dann für mehr speed? Einfach so....

Highlighted
Super User
18 von 38

Ja. Weil deine IB wird damit g.fast tauglich. Kost nix.

keep on rockin'
Highlighted
Level 4
19 von 38

@POGO 1104super! Dann werde ich morgen bestellen 🙂 DANke.

Highlighted
Super User
20 von 38

@aga_peter Das Modul wird mit einer Anleitung (mit Bildern) ausgeliefert. 

 

Aber um es ganz einfach zu machen:

1. Den Kabel mit dem lila Stecker aus der IBS ausstöpseln

2. Das neue SFP - Modul in die IBS einstecken

3. Den Kabel mit dem lila Stecker in das neue SFP - Modul einstecken

 

Warten. Fertig.

Früher Arbeit, heute Hobby.
Nach oben