abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet Stück für Stück gedrosselt

Novice
1 von 24

Hallo

 

Ich bin jetzt seit 8 Monaten Swisscom Kunde und habe inonehome L , bei meiner Bestellung des Produkts mit Verfügbarkeitscheck auf meine Adresse wurde mir eine Max Geschwindigkeit von maximal 500 mbit/s down und ein up von 100 mbit/s genannt, also habe ich mich für dieses Abo entschlossen, diese stand mir am Anfang auch zu Verfügung aber, nach nur 3 Monaten war miteinmal nur noch 300mbit/s down und 80mbits/s up verfügbar, aber jetzt nach mittlerweile 8 Monaten sind es nur noch 225mbits/s down und 60 im Upload.

Hatte schon mehrmals mit den Techniker geredet warum das so sei und man sagte mir das es das maximale wäre für meine Adresse.

Jetzt Frage ich mich warum, den am Anfang waren es ja 500 im Download und 100 im Upload.

 

 

23 Kommentare
Super User
2 von 24

@Payastie67 

 

Ferndiagnosen ohne konkrete Messwerte der Leitung sind schwierig.

Bitte stell mal das Technische Access-Profil Deines g.Fast Anschlusses als Bild hier rein.

 

Finden tust Du es im Verwaltungsmenu Deiner Internetbox im Expertenmodus unter Diagnose.

 

Sieht dann in etwa so aus:

E1A64C5D-0D45-4A41-A5B6-14F3E0980D47.jpeg

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Novice
3 von 24

http://192.168.1.1/#diagnostics/info/overview.

 

Anders geht's leider nicht

Super User
4 von 24

Hallo @Payastie67 

 

Der Link funktioniert nur bei dir Zuhause.

 

Entweder du machst von dieser Seite einen Printscren.

 

Oder schreibst die Werte von Hand ab:

 

Synchron Geschwindigkeit

Signalrauschabstand 

Fec

Crc

 

Ha Hand von diesen Daten kann man sagen was bei dir los ist.

 

Gruss Lorenz 

 

Gruss Lorenz

Super User
5 von 24

@Payastie67  schrieb:

Jetzt Frage ich mich warum, den am Anfang waren es ja 500 im Download und 100 im Upload.


Also diese Frage müsste dir eigentlich ein Techniker von Swisscom beantworten können.

Zu Beginn wird die Leitung ausgemessen und da fährt man vom höchsten Speed langsam herunter, bis die Leitung stabil ist. Das passiert aber normalerweise innert ca. 1 Woche, danach bleiben die Werte normalerweise stabil.

Vielleicht warst du am Anfang auch alleine am Verteiler, nun kommen weitere Kunden hinzu und es gibt deshalb auf deinem Anschluss etwas weniger Leistung.

Oder die Inhouse-Installation hat geändert, und deshalb... usw. usw.

Vielleicht kann @Roger G. was Genaueres zu deiner Leitung sagen.

 

Zum Speedverlust: du kannst jetzt die Sache von der technischen Seite her angehen und hoffen, dass du da eine befriedigende Antwort erhälst, warum das so ist. Vielleicht gibt es ja Umstände, die man korrigieren kann und du bist wieder auf deinem ursprünglichen Speed. Oder du gehst hin und versuchst, da kommerziell etwas zu erreichen: Innert einem halben Jahr 50% Leistungsverlust "einfach so" ist natürlich happig. 

 

Thomas

Novice
6 von 24
Synchronisations-Geschwindigkeit
Upstream
54988 kbit/s
Downstream
246804 kbit/s
Signal-Rausch-Abstand
Upstream
6.1 dB
Downstream
6.4 dB
Letzte Synchronisation
Tage  0 Std  10 Min
DSLAM Chipsatz-Typ (Netzequipment)
Broadcom
Vectoring
Aktiviert
FEC seit letzter Synchronisation
Upstream
2601724
Downstream
151052403
 
CRC seit letzter Synchronisation
Upstream
0
Downstream
272
 
Hab es jetzt einfach mal rauskopiert
Highlighted
Super User
7 von 24

FEC-Fehler sind zwar nicht tragisch, aber innert 2 Tagen über 151Mio ist nicht normal. Ich würde die leitung prüfen lassen, da ist was faul...

Super User
8 von 24

Besten Dank @Payastie67 @kaetho 

 

Wie kaetho bereits geschrieben hat zu viele Fehler.

Und vor allem so viele CRC das sind die unterbrüche wo dann dein Router einen neue Verbindung versucht aufzubauen.

System nimmt  automatisch Speer weg und versucht die bestmögliche speed abzufinden wo es keine Fehler mehr gibt.

 

Am Besten Hotline anrufen und sie sollen deine Leitung überprüfen 

 

 

Gruss Lorenz 

Novice
9 von 24

Besten dank, aber laut dem Techniker ist sei alles in Ordnung mit meiner Leitung und der Box.

Und es sei das physikalische maximum an Speed was für meinen Standort wäre.

Und auf die Frage mit den hohen crc könnte er mir keine für mich akzeptabele Antwort geben, eher gestotter und ausreden.

Super User
10 von 24

Was vielleicht nicht besprochen worden ist: Hast Du zusätzliche Switches? Welche Marke? Hast Du PowerLINE? Welche? Andere WLAN Geräte, die nicht von Swisscom sind? Hast Du eine alte Wohnung oder Haus? Hast Du eine Freileitung?

Super User
11 von 24

@Lori-77  schrieb:

...

Und vor allem so viele CRC das sind die unterbrüche wo dann dein Router einen neue Verbindung versucht aufzubauen.

...


Nicht ganz 😉 CRC-Fehler sind vereinfacht gesagt "nicht lesbare Datenpakete", die der Router nochmals aus dem Internet anfordern muss, weil das Datenpaket nicht lesbar ist. FEC-Fehler kann der Router selber korrigieren. Die Leitung wird aber wegen ein paar FEC's und CRC's noch nicht unterbrochen. Erst wenn die CRC-Anzahl drastisch steigt, kann das System einen Resync auslösen, der dann als Unterbruch wahrgenommen wird.

 

 

 

 

Novice
12 von 24

Ich habe kein Powerline dazwischen, ich wohne im Haus, box steht direkt neben dem Anschluss. Freileitung ja, aber beim installieren nachdem ich das Paket bekommen hatte, und der Techniker vor Ort war hatte ich genau 496mbits/s im Download und 99mbits/s im Upload. Wie schon oben erwähnt wurde es nach und nach immer weniger, Glasfaser soll dieses Jahr noch installiert werden.

Super User
13 von 24

@Payastie67  schrieb:

... Glasfaser soll dieses Jahr noch installiert werden.


Direkt in die Wohnung? Dann würde ich einfach solange auf das Abo S wechseln...

Novice
14 von 24

Habe soeben einen Anruf bekommen von der Swisscom, die schicken mir am Montag einen Techniker vorbei um alles zu prüfen, scheint wohl doch etwas auffällig zu sein mit den Fehlern.

Swisscom
15 von 24

@Payastie67

 

Ich habe mir Deine Leitung angesehen und auch die historischen Daten von Anfangs Feb19 ausgelesen. Aber ich kann in keiner Weise nachvollziehen, dass Du jemals 500mbps auf G.fast gehabt haben solltest.

Hier die Daten der gemessen Bitraten:

10.02.19:

DS: 340268; US: 75254 => dies ergab ein 300/60 Profil

18.09.19:

DS: 261626; US: 58469 => ergibt ein 225/50 Profil

 

Tatsächlich ist die erwartete Leistung aufgrund der alten Leitungen nur 200/50, Du bist also mit der aktuellen Leistung über dem, was unsere Berechnung ergibt. Am Anfang war sie viel zu hoch und warum das ganze schlechter wurde siehst Du Draussen: Mast-Anschlusskasten-Freileitung-Hausanschluss unter dem Dach. Mit der Leitungslänge von 180m, der gegeben Qualität udn möglichen Einflüssen auf die Freileitung liegt da leider nicht mehr drinn 😞

 

Viele Grüsse

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Novice
16 von 24

180 m ist viel dafür das der Mast nur 10 m höchstens vom haus entfernt steht.

Ich bin Mitte Januar eingezogen und nachdem ich alles abgeschlossen hatte, ein Techniker da war,ein neues kabel gezogen wurde kam ich tatsächlich auf 496 mbit/s, leider habe ich davon kein Bild .

Und warum wurde beim Abschluss des Abos mit Max 500/ 100 angezeigt, und nicht das was jetzt offiziell ist. Sonst hätte ich wohl kaum dieses Paket gewählt.

Etwas später waren es ja immer noch 360/70, warum wurde dann das gedrosselt?

Verstehe mal einer das.

Super User
17 von 24

@Payastie67  schrieb:

180 m ist viel dafür das der Mast nur 10 m höchstens vom haus entfernt steht.

Ich bin Mitte Januar eingezogen und nachdem ich alles abgeschlossen hatte, ein Techniker da war,ein neues kabel gezogen wurde kam ich tatsächlich auf 496 mbit/s, leider habe ich davon kein Bild .

Und warum wurde beim Abschluss des Abos mit Max 500/ 100 angezeigt, und nicht das was jetzt offiziell ist. Sonst hätte ich wohl kaum dieses Paket gewählt.

Etwas später waren es ja immer noch 360/70, warum wurde dann das gedrosselt?

Verstehe mal einer das.


Du könntest auf das ABo  "M" zurück gehen das würde sicher noch immer genügen !

Swisscom
18 von 24

@Payastie67 

Das Netzelement ist bei der Kreuzung verbaut und die Distanz inkl. Freileitung beträgt 180m. Da die G.fast Frequenzen bis 106MHz gehen, verliert das Signal mehr an Energie über die Distanz als VDSL2 mit bis 17MHz. Damit ist bis 100m mit bis 500mbps zu rechnen, bei 180m im allerbesten Fall 400mbps, aber ohne UST am Masten und ohne Freiletung und Glasicherung. Das zeigen auch unsere Messungen der ersten Tage.

 

Über die Zeit ist die Dämpfung der Leitung angestiegen, weshalb die Leistung gesunken ist. Daher wird es interessant, was der Techniker ev. findet. Doch wie gesagt, die Leistung entspricht der Berechnung aus Distanz, Leitungsquerschnitt und Qualität.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Contributor
19 von 24

das ist aber komisch,habe ein ähnliches Problem. Habe das Internet L und bis ca.3 Wochen kam der Downl auf  930 Mit/s.

Upl.960Mbit/.  Jetzt kommt es schwankend  von 97Mbit/ bis 330Mbit/  und Upl. 620Mbit/  konstant rauf und runter. Techniker übrigens sehr kompetente Person,hat Kabel,Router ausgewechselt alles überprüft,nichts hat den Port gewechselt auch nichts. So wie es aussieht kann mir niemand sagen wo das Problem liegt,aber ich denke irgendwo hat es ein Software Problem .

Vielleicht kennt oder hatte jemand auch das Problem und kann was darüber erzählen.

Bin gespannt

Danke und Servus

Contributor
20 von 24

das ist aber komisch,habe ein ähnliches Problem. Habe das Internet L und bis ca.3 Wochen kam der Downl auf  9u30 Mit/s.

Upl.960Mbit/.  Jetzt kommt es schwankend  von 97Mbit/ bis 330Mbit/  und Upl. 620Mbit/  konstant rauf und runter. Techniker übrigens sehr kompetente Person,hat Kabel,Router ausgewechselt alles überprüft,nichts hat den Port gewechselt auch nichts. So wie es aussieht kann mir niemand sagen wo das Problem liegt,aber ich denke irgendwo hat es ein Software Problem .

Vielleicht kennt oder hatte jemand auch das Problem und kann was darüber erzählen.

Bin gespannt

Danke und Servus

Nach oben