abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

IB2: zweiter Router angeschlossen kein Internet

Contributor
1 von 12

Guten Abend Community

 

Ich habe ein Glasfaser 1Gigabit Anschluss aktiv über die Internetbox 2 an der IB2 habe ich jetzt einen zweiten Router Asus AC5300 angeschlossen und über die Funktion  Statische Route die IB2 und der  AC5300 konfiguriert soweit sogut die beiden Router Kogins sind abrufbar und die Router gegenseitig anpingbar jedoch habe ich kein Internet auf meinem Macbook dass über den AC5300 über LAN angeschelossen ist

 

Es erscheint die Meldung DNS Probe Finished im Browser. 

 

Könnt Ihr mir da weiterhelfen wahrscheinlich habe ich noch ein Konfigurationsfehler: 

 

IB2:

 

WAN:

Fiber

 

LAN:

IP Range: 192.168.10.1 / 255.255.255.0

DHCP: aktiv 192.168.10.100-200

DNS: automatisch

DHCP fixe IP: 192.168.10.10 Asus AC5300 Router

LAN Port 1: Asus AC5300 Router

 

Statische Route 

Netzadresse: 192.168.100.0

Subnetzmaske: 255.255.255.0

Gateway: 192.168. 10.10

 

Asus AC5300:

 

WAN:

Statische IP:192.168.10.10

Subnetzmaske: 255.255.255.0

Standardgateway: 192.168.10.1

DNS: 192.168.10.1

WAN Port: Internet Box 2

 

LAN:

IP-Range: 192.158.100.1 / 255.255

255.0

DHCP: aktiv 192.168.100.100-200

DNS: 192.168.10.1

LAN Port 1: Macbook

 

Statische Route:

Netzadresse: 192.168.10.0

Subnetzmaske: 255.255.255.0

Gateway: 192.168.10.1

 

Herzlichen Dank für euere Feedbacks und Unterstützung.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
12 von 12

Du hast hier ja schon ein VLAN Setup Pfannenfertig bekommen. Zeichne die aktuelle Situation auf um allenfalls Inputs für Anpassungen zu erhalten.

 

https://community.swisscom.ch/t5/Router-Hardware/2-ISP-Fiber-Leitungen-Swisscom-TV-benutzen/td-p/541...

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
11 Kommentare
Super User
2 von 12

@theskychecker 

 

Warum verwendest Du den Asus AC5300 nicht im Accesspoint Modus ?

 

https://www.asus.com/de/support/FAQ/1015009/

Super User
3 von 12

Oder man verwendet die Swisscom WLAN Box. Einstecken, pairen, fertig.

Und das zu 1/6 des Preises vom ASUS.

Und wenn nötig, dann halt noch eine 2. Wlan Box. Ist dann immer noch bei 1/3 vom Preis....

Für gute WLAN Abdeckung besser mehrere "kleine" AP's optimal verteilen als ein zentrales Monsterteil....

Wobei erfahrungsgemäss eine zentral platzierte IB2 in einem 3-stöckigem MFH meistens gut reicht. Und sonst eben noch 1 oder 2 WB's

 

Und wenns doch das Asus Monster sein soll: wie gesagt der AP Modus ist die einfachste Lösung

 

keep on rockin'
Editiert
Super User hed
Super User
4 von 12

Ich kann bestätigen, dass man mit einer optimal platzierten IB2 in der Regel ein ganzes EFH mit WLAN und DECT abdecken kann. Und falls das doch nicht genügen sollte, reicht eine zusätzliche WB, die man per Ethernet-LAN an die IB2 anschliessen sollte (d.h. die WB als AP und nicht als Repeater einsetzen). So einfach und günstig kann die Lösung sein.

Contributor
5 von 12

Die Konfiguration ist korrekt mein Macbook hatte sich aufgehängt mit der NIC nach dem neustart hatte ich Internet und SW TV funktionierte auch.

 

Jetzt aber mein nächstes Problem ich möchte den AC5300 in einem anderen Zimmer 1 anschliessen die Dose in Zimmer 1 ist gepatcht bis in den elektro Kasten dort habe ich einen Netgear Pro Safe Mangaed Switch installiert und von dort ist die IB 2 angeschlossen am Port 2 und am Port 1 der Uplink zur Dosse Zimmer 1. 

 

Wie muss ich den Switch konfigurieren damit ich über den AC5300 in Zimmer 1 auch Internet habe ? Ist da VLAN eine Möglichkeit mit IDs zu arbeiten damit der Swich zwischen beiden LAN Netzen  192.168.100.1 AC5300 und 192.168.10.1 IB2 switchen kann?

Super User
6 von 12

@theskychecker 

 

Aus Deinen Posts geht nicht klar hervor, was Du eigentlich erreichen willst.

 

Vorstellbar sind zwei grundsätzlich verschiedene Konzepte:

- Variante A: Du willst mit dem Asus-Router nur Dein WLAN erweitern/verbessern

- Variante B: Du willst 2 separate Netzwerke betreiben, die gegeneinander abgeschottet sind, bis zur völlig isolierten Heimnetzwerk-Variante, in der die IB2 nur noch als Provider-Zugangspunkt zum Internet agiert

 

Im Moment hast Du tendenziell eine Routerkaskade mit 2 separaten Netzwerken, bist Dir aber scheinbar nicht unbedingt der Konsequenzen bewusst.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
7 von 12

@Shorty   schrieb:

@theskychecker 

 

Aus Deinen Posts geht nicht klar hervor, was Du eigentlich erreichen willst.

 

Vorstellbar sind zwei grundsätzlich verschiedene Konzepte:

- Variante A: Du willst mit dem Asus-Router nur Dein WLAN erweitern/verbessern

- Variante B: Du willst 2 separate Netzwerke betreiben, die gegeneinander abgeschottet sind, bis zur völlig isolierten Heimnetzwerk-Variante, in der die IB2 nur noch als Provider-Zugangspunkt zum Internet agiert

 

Im Moment hast Du tendenziell eine Routerkaskade mit 2 separaten Netzwerken, bist Dir aber scheinbar nicht unbedingt der Konsequenzen bewusst.


Genau Variante B trifft zu:

 

Ich möchte über die IB2 nur den Providerzugang haben .

 

Über den Asus AC5300 möchte ich mein Heimnetzwerk [Netzadresse 192.168.100.0)  betreiben inkl. Swisscom TV ebenfalls angeschlossen über den Asus AC5300.

 

Jedoch ist mir die Switch Konfiguration noch nicht ganz klar damit dass ganze anschliessend funktioniert.

Super User
8 von 12

Im Konzept Variante B musst Du einfach alles hinter den Asus Router hängen (also auch den Switch).

 

Die statischen Routen kannst Du übrigens vergessen, die sind überflüssig, denn die IB2 ist das Gateway fûr Dein separates LAN, d.h. alle Request, die der Asus nicht in seinem eigenen Netz findet, gehen sowieso an das Gateway.

 

Wenn der Switch im Schaltschrank ist, brauchst Du übrigens 2 LAN-Kabel zwischen Schaltschrank und Asus-Router, nämlich eines als Zuführung von der IB2 auf den Asus und eines als Rückführung vom Asus-Router auf den Switch.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Contributor
9 von 12

@Shorty   schrieb:

Im Konzept Variante B musst Du einfach alles hinter den Asus Router hängen (also auch den Switch).

 

Die statischen Routen kannst Du übrigens vergessen, die sind überflüssig, denn die IB2 ist das Gateway fûr Dein separates LAN, d.h. alle Request, die der Asus nicht in seinem eigenen Netz findet, gehen sowieso an das Gateway.

 

Wenn der Switch im Schaltschrank ist, brauchst Du übrigens 2 LAN-Kabel zwischen Schaltschrank und Asus-Router, nämlich eines als Zuführung von der IB2 auf den Asus und eines als Rückführung vom Asus-Router auf den Switch.


Schade dann haben meine Überlegungen nicht funktioniert technisch gesehen. 

 

Ich würde gerne noch wissen wie ich für die Swiscom TV Box ein VLAN einrichten kann auf dem Netgear Switch mit IGMP Protokoll und IGMP Snooping damit nicht dass ganze Netzwerk ausgelastet ist und SW TV auf einem separaten Chanel läuft? 

Highlighted
Super User
10 von 12

Bezüglich Auslastung bringt ein VLAN nichts.

Was Du aber brauchst, ist Multcast-Fähigkeit auf allen Komponenten zwischen IB2 und TV-Box.

Falls Du also einen Switch dazwischen hast, muss der und auch der Asus-Router, falls die TV-Box am Asus-Router hängt für das Multicast-Protokoll konfiguriert sein. (Stichworte: IGMP-Proxy, IGMP-Snooping).

 

P.S.: Falls Du nun doch kein eigenes Netzwerk betreiben willst, solltest Du vielleicht auch (wie bereits von anderen vorgeschlagen) den Asus-Router einfach in den Betriebsmodus Access-Point versetzen (was zumindest Deine Kommunikationsprobleme zwischen zwei zwar getrennten, aber doch operativ eingesetzten Netzen lösen würde).

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
11 von 12

@Shorty   schrieb:

Bezüglich Auslastung bringt ein VLAN nichts.

Was Du aber brauchst, ist Multcast-Fähigkeit auf allen Komponenten zwischen IB2 und TV-Box.

Falls Du also einen Switch dazwischen hast, muss der und auch der Asus-Router, falls die TV-Box am Asus-Router hängt für das Multicast-Protokoll konfiguriert sein. (Stichworte: IGMP-Proxy, IGMP-Snooping).

 

P.S.: Falls Du nun doch kein eigenes Netzwerk betreiben willst, solltest Du vielleicht auch (wie bereits von anderen vorgeschlagen) den Asus-Router einfach in den Betriebsmodus Access-Point versetzen (was zumindest Deine Kommunikationsprobleme zwischen zwei zwar getrennten, aber doch operativ eingesetzten Netzen lösen würde).


Würdest du wissen wie eine solche IGMP konfiguration aussehen muss auf dem Switch / Router?

 

Alle Komponenten unterstützen das IGMP Protokoll IB2 Netgear ProSafe Switch Asus Router AC5300 und SWTVBOX 

Super User
12 von 12

Du hast hier ja schon ein VLAN Setup Pfannenfertig bekommen. Zeichne die aktuelle Situation auf um allenfalls Inputs für Anpassungen zu erhalten.

 

https://community.swisscom.ch/t5/Router-Hardware/2-ISP-Fiber-Leitungen-Swisscom-TV-benutzen/td-p/541...

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.