abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Glasfaserausbau Oberaach

Christian78
Level 4
1 von 21

Liebes Swisscom Team

 

Wann baut ihr mal endlich das Glasfasernetz in 8587 Oberaach aus? Via REA könnten wir es anschliessen lassen, können dann allerdings nur dessen Produkte verwenden. 

 

Für einen genauen Zeitplan wäre ich dankbar.

 

Grüsse 

Christian

HILFREICHSTE ANTWORT1

Akzeptierte Lösungen
Stoepsel248
Level 4
2 von 21

Sobald wird in 8587 wohl nicht ausgebaut. Gemäss Swisscom-Glasfaser-Karte ist dort Highspeed Internet mit bis zu 100 Mbit verfügbar. Ein Ausbau ist gemäss Swisscom zurzeit nicht geplant. Allenfallls könnte die an deiner Adresse verfügbare Bandbreite durch den Internet-Booster gesteigert werden.

20 Kommentare 20
Stoepsel248
Level 4
2 von 21

Sobald wird in 8587 wohl nicht ausgebaut. Gemäss Swisscom-Glasfaser-Karte ist dort Highspeed Internet mit bis zu 100 Mbit verfügbar. Ein Ausbau ist gemäss Swisscom zurzeit nicht geplant. Allenfallls könnte die an deiner Adresse verfügbare Bandbreite durch den Internet-Booster gesteigert werden.

hed
Super User
Level 4
3 von 21

Wenn man 100 Mbps hat, so gibt es auch keinen Booster.  Das sind die Bedingungen, damit man einen Bo0ster bestellen kann:

 

"Die Geschwindigkeit an Ihrem DSL-Anschluss muss bei einem Vivo S oder InOne home Internet S zwingend tiefer als 30 Mbit/s sein. Bei Kunden mit Internet S muss der DSL-Speed tiefer als 40 Mbit/s sein. Bei einem Vivo M oder InOne home Internet M muss der Speed zwingend tiefer als 70Mbit/s sein."

 

 

Roger G.
Level 4
4 von 21

Wenn eine Kooperation mit einem lokalen EW oder Anbieter gefunden wird, dann kann FTTH durchaus in der Gemeinde verwirklicht werden.

 

Da FTTS bereits gebaut ist, wird der bestehende mCAN in den nächste 2-3 Jahren ausgetauscht und der Anschluss kann dann 500mbps. Heute stehen Dir 100mbps zur Verfügung, doch warum nutzt Du die nicht aus ?  Wir sehen leider so viele Anschlüsse die wir auf Glasfaser bauen und am Schluss bleiben die Kunden auf den gleichen kleinen 40er oder 50er Abos, da sie eben nicht mehr benötigen. Dies sind dann hohe Kosten in der Erschliessung, die ggü der Kupferleitung leider keinen Mehrwert einbringt. Dann kommen die wirtschaftlichen Faktoren ins Spiel und da rechnet sich oft ein Ausbau leider nicht.

 

Viele Grüsse

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Wireline Experience
Christian78
Level 4
5 von 21

Warum ich die 50-iger Leitung nutze? Ganz einfach, ich zahle nicht gerne für etwas, für dem ich nur nicht mal die hälfte der Netzleistung erhalte.

Nur Schade, dass Swisscom in den Gemeinden eine Monopolstellung des örtlichen Anbieter duldet. Hätte ich das Angebot angenommen, würde Swisscom bei mir nicht mehr laufen.

hed
Super User
Level 4
6 von 21

@Roger G. 

 

Wenn man Alterssiedlungen mit FTTH erschliesst, wird dort niemand  auf ein höheres Abo wechseln. 

Und auf der andern Seite ärgern sich Power-User die noch nicht einmal g.fast haben und gerne in ein M oder L investieren würden.

Lori-77
Level 4
7 von 21

Hallo @Christian78

 

DIe Hausverkabelung ist immer die Sache der Vermieter und des Eigentümers. 

 

Swisscom hat ein sehr Faires Angebot für eine BBR Installation bei dir zuhause.

 

Bei diesem Angebot wird da alte I50ig Kabel durch ein U72 geschirmtes Kabel vom UP bis zur Dose ersetzt.

Der Preis ist ink Anfahrt und Material. 

Dadurch bist du auch in der Zukunft super gerüstet. 

 

Gruss Lorenz

Christian78
Level 4
8 von 21

Hallo 

 

das Haus ist gerade mal 5 Jahre alt. Ich denke, es wurde schon das neuere Kabel eingezogen. 

 

Lori-77
Level 4
9 von 21

Hallo @Christian78

 

Leider gibt es immer noch Elektriker welche noch nicht in der Neu Zeit angekommen sind. Und in der Wohnung alle Telefondose Sternförmig anschliessen. 

 

Anschatt im Sicherungskasten eine schön saubere RJ45 DSL Dose zu platzieren. So kann dann der Kunde selbst Wohnungs intern die Querverbindung in ein anderes Zimmer Patchen. Wenn auch die anderen Zimmer mit einer Richtigen Lanverkabelung mit allen 8 Pin belegt wurden. 

 

Ich sehe fast Wöchentlich so Haarsträubende Installationen. 

 

Und wenn man den Elektriker anspricht, so sagt der er habe das schon 30 Jahre so gemacht und er lasse sich nichts sagen. Er sei ja ein Diplomierter Stromer.......

 

 

Gruss Lorenz 

kaetho
Level 4
10 von 21

@Lori-77  schrieb:

...

Leider gibt es immer noch Elektriker welche noch nicht in der Neu Zeit angekommen sind. Und in der Wohnung alle Telefondose Sternförmig anschliessen. 

...


Was wäre dann besser statt sternförmig? In Serie? Wenn das Zentrum des Sterns geschickt gelegt ist, wäre das doch der Idealfall?

hed
Super User
Level 4
11 von 21

Am schlimmsten sind die Stromer, die selbst in sehr teuren neuen EFH noch immer Split-Multimedia bauen um damit den  Kunden vorzugaukeln, sie hätten die doppelte Anzahl LAN-Anschlüsse im Haus.

 

 

Lori-77
Level 4
12 von 21

Hallo @kaetho

 

Es gibt nur eine BBR Installation: Vom Hausanschluss direkt zum Router führt. 

Und diese führe ich für unsere Kunden aus. 

 

 

Wenn der Kunde den Router nicht im Sicherungskasten will. Und der Kunde kann dort auf die UKV gehen ist ist es immer noch eine durchgehend Leitung.  Und wie @hed gesagt hatte eine Splitt Installation da stehen mir die Haar zu Berge.

 

Es kommt den Bauherrn nicht viel teurer wenn er zwei Lankabel vom Sicherungskasten in jedes Zimmer zieht. Aber dafür hat der Mieter eine top instalation. 

 

Gruss Lorenz 

kaetho
Level 4
13 von 21

@Lori-77  schrieb:

Hallo @kaetho

 

Es gibt nur eine BBR Installation: Vom Hausanschluss direkt zum Router führt. 

....


Ja, und von da aus dann sternförmig. Oder?

Doc
Level 4
14 von 21

ich würde mich ja über einen Ausbau in Amriswil freuen, bei mir fehlts noch von allen 😂

MfG Doc

Das einzige, was ich weiss, ist, dass ich nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Lori-77
Level 4
15 von 21

Hallo @kaetho 

 

Das Violette Kabel ist ja 4 Adrig, alle Router ausser der CB2 kann das Telefonsignal auf diesem zurück führen. 

 

An der Haus Installation muss man sonst nicht viel ändern. Einfach diese auf die alte Installtion zurück führen. Dann sollten alle anderen Telefondosen für Telefone weiterhin funktionieren. 

Ausser du hast noch Hausglocken in deinem Haus und sonstige grosse Verbraucher, dann wird es komplezer.

 

Gruss Lorenz

hed
Super User
Level 4
16 von 21

@Lori-77 

 

Für analoge Apparate ja, aber wir reden hier primär vom LAN.

kaetho
Level 4
17 von 21

Auch analoge Apparate kann man über Lan-Kabel betreiben. Einfach richtig patchen. Und kein Switch dazwischenhängen für Analogtel 😉 .

Ich unterscheide von der Installation her schon lange nicht mehr zwischen Telefonleitung und Lan-Leitung. Ist bei mir alles auf Lankabel aufgebaut. Und vom zentralen Punkt aus im Haus (bei mir im Keller) gehe ich sternförmig auf alle RJ45-Dosen.

hed
Super User
Level 4
18 von 21

@kaetho 

 

Schön wenn man das kann. 

 

Bei uns im EFH gibt es genau ein dünnes Rohr als Pseudo-Steigleitung, welches vom Keller bis zum Dachzimmer in Serie 4 Dosen (d.h. je 1/Stockwerk)  erschliesst. Im EG und 1. OG gibt es dann noch je 1 Abzweigung auf eine zusätzliche Dose.  

 

Da ich möglichst viele Geräte am LAN und wenig WLAN möchte, bleiben nur noch Switch-Kaskaden und viele frei liegende Kabel am Boden.

kaetho
Level 4
19 von 21

@hed Switch-Kaskaden hat man fast zwangsläufig, wenn man nicht gerade in einer 2 1/2-Zimmer Wohnung lebt. "Switch hinter Switch, der an einem weiteren Switch hängt" kenne ich leider auch.

 

Christian78
Level 4
20 von 21

Hallo @Lori-77 

 

Ich habe im Keller eine RJ45 Dose Angeschlossen, bei dem ich den Router anschliessen kann. Auch kann von da aus jedes Zimmer mit Lan oder Tel bestücken.

Nach oben