abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Glasfaseranschluss in einem Wandschrank

Contributor
161 von 191

@w_37 schrieb:

nun das ich die TV Box direkt an die IB Box anschliesse geht nicht, da wie gesagt der Wandschrank in einer Abstellkammer ist wo auch die IB steht. Die TV Box ist im Wohnzimmer wo ich ein Heimnetzwerk Anschluss habe. Mein Plan war so:

 

IB -> Heimnetzwerk -> Switch -> TV Box  


@w_37:

Hast Du die Diskussion weiter oben in diesem Thread über Hausinstallation/GigaBit-Ethernet-LAN-Kabel (8-adrig)/FastEthernet-LAN-Kabel (4-adrig/gesplittet)/etc. verfolgt?

 

a) Falls Deine Heimverkabelung mit Sicherheit voll GigaBit-Ethernet-tauglich (8-adrige Verbindung; Cat.5) ist, spielt es in meinen Augen keine Rolle. Beide Varianten sind ok.

Nachtrag (30.4.2017): Es kommt halt darauf an, was Du sonst noch an der IB, am Heimnetzwerk und am Switch anschliessen möchtest (die erste Variante ist "die üblichere"):

IB -> Switch -> Heimnetzwerk -> TV Box

IB -> Heimnetzwerk -> Switch -> TV Box

 

Nachtrag (30.4.2017): In diesem Fall (d.h. GigaBit-Ethernet-Heimnetzwerk) kannst Du auch den Vorschlag von Herby ("... Dem Swisscom Support zu Liebe verbindest Du aber die TV Box direkt auf die IB. Danach halt ein zweites Kabel von der IB zum Switch aufs Heimnetzwerk. ...") umsetzen:

IB (z.B. LAN-Port 1) -> Heimnetzwerk -> TV Box

IB (z.B. LAN-Port 2) -> Switch -> Heimnetzwerk -> andere Geräte 

 

b) Falls Deine Heimverkabelung nur FastEthernet-tauglich (also max. 100 MBit/s, 4-adrige Verbindung) ist, würde ich die folgende Anordnung wählen:

IB -> Switch -> Heimnetzwerk -> TV Box

Der Grund ist, dass die LAN-Ports der IB Schwierigkeiten haben (können) mit 4-adrigen Verbindungen umzugehen. Der Switch kann das besser managen.

 

Editiert
162 von 191
Bei solchen Home-Netzwerken stelle ich für die Kunden die IB2 prinzipiell neben den TV im Wohnzimmer und den Rest über WLAN. Viele Schaltschränke sind so klein, dass max. eine IB light reinpasst
Super User hed
Super User
163 von 191

Wenn die IB schon im WZ neben dem TV steht, dann kann man die TV-Box und den TV selbst mit einem Netzwerkkabel direkt an der IB anschliessen.

 

Selbst bei kurzen Distanzen ist eine Ethernet-Verbindung besonders für TV dem WLAN vorzuziehen.

 

164 von 191
Meine ich ja, sorry, vergass ich zu schreiben. Oder wenn das auch nicht möglich ist, zumindest über einen WLAN-Connectionkit.
Super User hed
Super User
165 von 191

Mit etwas Aufwand ist eine Ethernet-Verkabelung fast immer möglich. Besonders für TV und VoIP ist dies mit Abstand die beste Vernetzungsvariante.

 

Contributor
166 von 191

@Tux0ne

 

Ich habe einige Antworten von Dir gelesen und bin über deine hilfreiche Antworten sehr dankbar. Jetzt brauche ich aber noch etwas Support von Dir!

 

Ich habe die IE 2, welche nicht im Verteilerkasten Platz findet, und möchte somit die Verkabelung anpassen. 

Die beiden Komponenten (Gigabit Media Converter, TP-Link MC220L & 1000 Base-T SFP Modul: Cisco, GLC-T) habe ich mir schon besorgt. Das Set-Up funktioniert einwandfrei, wenn ich alles direkt verbinde.

 

Sobald ich aber über den verbauten Switch und die Heimverkabelung gehe, funzt nichts mehr. Der Grund dafür hast du genannt, bei uns ist das von ZitaDe**  (MCS Modular) verbaut. Die Multimediadosen haben also LAN und Telephony getrennt. Wenn ich nun von Zita das "Modul LAN Gigabit" in die Dose verbaue, bin ich dann auf dem gewünschten Giga Ethernet? Wie Kann ich überprüfen, ob LAN seits eine 8 Adrige Verkabelung besteht? Danke für deine Hilfe! Natürlich bin ich auch für jede andere Antwort dankbar

 

Editiert
Super User
167 von 191

Die einfachste Variante ist die optische 🙂

Schau entweder bei der Dose ob du da ein kabel mit 8 Adern hast oder beim Multimediaverteiler. Falls es so ist, kannst du die Raumseite mit diesem Modul ausrüsten und beim Installationsverteiler das richtige Patchkabel verwenden.

 

Zum öffnen reicht meistens ein 2er Schlitz. Dass passt fast immer 🙂

Falls du nicht sicher bist, musst du von beiden Seiten Fotos liefern.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
168 von 191

@Tux0ne Vielen Dank 🙂

 

Ich hab die Dose gestern auseinander geschraubt, bin mir aber nicht 100% sicher, ob es nun 4 - Adrig oder 8 - Adrig ist. Ich klebe die Fotos mal an diesen Post, kannst du sie bei Gelgenheit anschauen? Mich verwirrt einfach der Verteilerkasten, ursprünglich war da ja mal ein Y Kabel.

 

Mit richtigem Patchkabel meinst du einfach ein normales cat. 5e (oder höher) nehme ich an? 🙂

 

Für interessierte, ich habe das MCS Kommunikationsmodul noch fotografiert. Grundsätzlich ist das System gar nicht so übel, man kan (! wenn Kabel 8 Adrig) einfach das Modul mit einem Gigabit Modul austauschen. Die Verbindung ist dabei gesteckt, man braucht keinen Elektriker und das Ganze ist in rund 5 - 10 Minuten erledigt. Nur wo bekommt man  das Modul her? Zida unterstützt keinen Privatverkauf...

 

Meine Frage nun.. Ist das bei mir wirklich 8 - Adrig? ;einer Meinung ist es 8 Adrig, da ich ja die 8 Adern sehen kann. Oder bin ich auf dem holzweg? Darf ich davon ausgehen, dass alle Adern "gecrimpt" sind?

 

-> Sprich ich kan das Gigabit Modul einstecken und die IB 2 sollte (via Mediaconverter, SFP Modul) online kommen ohne Geschwindigkeitsverlust? Vielen Dank für alle Antworten... 🙂 

 

MCS MODUL.jpgMCS MODUL "Universal"Verkabelung 1 Steckdose.jpgVerkabelung WZ 1 NetzwerkdoseVerkabelung 2 Steckdose.jpgVerkabelung WZ 2 NetzwerkdoseVerkabelung 3 Steckdose.jpgVerkabelung 3 WZ NetzwerkdoseVerteilerkasten Schema.jpgVerteilerkasten Schema

Editiert
Super User
169 von 191
Ja da ust alles in Ordnung. Einfach das Gigamodul 100.040.751 besorgen und mit einem 8Adrigen Patchkabel (Hausgebrauch Kat 5e ) patchen und gut ist.
Fall Zidatech dir das nicht geben will kann dir das jeder Elektriker über einen Grossisten besorgen. Eventuell verkaufen die auch gleich ab Gasse Bar.
https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
170 von 191

Danke @Tux0ne.

 

Sobald ich das Modul verbaut habe, werde ich euch davon berichten. Kann ich auch Kat. 6 Kabel brauchen? Ich habe noch ein paar Kat 6 kabel bei mir...

 

Ich denke nicht da: Die IB 2 hab ich jetzt provisorisch über SFP Modul und Media Converter im Verteilerschrank angeschlossen. Sobald ich ein cat 6 Kabel dazwischen haue, geht nichts mehr. Liegt das an der Grenzfrequenz?

Contributor
171 von 191

@Tschei schrieb:

 

... Kann ich auch Kat. 6 Kabel brauchen? Ich habe noch ein paar Kat 6 kabel bei mir...

 

Ich denke nicht da: Die IB 2 hab ich jetzt provisorisch über SFP Modul und Media Converter im Verteilerschrank angeschlossen. Sobald ich ein cat 6 Kabel dazwischen haue, geht nichts mehr. Liegt das an der Grenzfrequenz? ...


@Tschei:

 

Es gehen grundsätzlich alle Kabel, die besser oder gleich sind wie ein Cat. 5 Kabel (Cat. 5 Definition gemäss der zurzeit gültigen Norm (früher wurde diese Qualität einmal mit Cat. 5e bezeichnet)), und zwar mit Kabellängen bis zu 100 m.

 

Wenn bei Dir das "Cat. 6-Kabel" nicht funktioniert, ist es entweder kein Cat. 6 Kabel, oder es ist defekt (oder es ist sonst etwas faul...). Bei kurzen Distanzen spielt die Cat.-Qualität sowieso nicht so eine grosse Rolle, wichtig ist nur, dass die 4 Twisted Pairs (d.h. alle 8 Adern) korrekt auf die Stecker verdrahted sind.

 

Wo hast Du dieses Kabel eingebaut? Zwischen dem fest eingebauten RJ-45-Port des MC220L und dem RJ-45-Port des 1000Base-T-SFP (Ethernet), welches im SFP-Slot der IB 2 steckt? Manchmal muss man bei Kabelwechsel evtl. den MC220L kurz aus- und wieder einschalten.

 

Wie sieht Deine provisorische Verkabelung aus?

 

Contributor
172 von 191

Danke @rokx für die Erklärung.

 

Die Verkabelung ist wie von dir beschrieben - Zwischen dem fest eingebauten RJ-45-Port des MC220L und dem RJ-45-Port des 1000Base-T-SFP. Nach einem Neustart des Converters ging auch alles einwandfrei, eventuell habe ich zu viel "herumgespielt"! Vielen Dank 🙂 

 

 

Contributor
173 von 191

Hier das versprochene Update:

 

Die Internetbox 2 ist up and running, vielen Dank an @Tux0ne und @rokx. 🙂 

 

Ich habe das 100mbps Abo und erziele folgende Werte (WLAN):

 

Ping 4.63 ms

Download 106.37 mbps

Upload 115.47 mbps

 

Mein Setup: 

-> Glasfaser mit Swisscom Glasfaserkabel auf Mediaconverter (MC220L) mit SFP Modul von der IB 2

-> Cat. 6 Netzwerkkabel auf den verbauten Verteiler im Multimediakasten

-> LAN Gigabit Modul von Zidatech im Wohnzimmer

-> Mitgeliefertes Swisscom Netzwerkkabel auf die IB 2 mit SFP Modul (1000Base-T-SFP)

 

Läuft einwandfrei ! Vielen Dank für den Support!

Super User
174 von 191

@rokx @Studermarc009 ich bin endlich dazu gekommen die IB2(FW 08.08.26) über ein Medien Konverter TP-Link MC220L und einem Ethernet-Gbic zu verbinden. Hat ohne Probleme funktioniert und hat keine Geschwindigkeitsverluste. Hier die Bilder von den Gbic die ich verwendet habe:

 

Ethernet                      Fiber

 

05-10-2017 19-03-08.jpg 

 

05-10-2017 19-35-49.jpg

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
Highlighted
Contributor
175 von 191

Nun, ich bin in einen Neubau gezogen, bei dem der Glasfaser Anschluss letzte Woche installiert wurde. Nun habe ich die IB2 bestellt und gemerkt, die passt ja gar nicht in diesen Verteilerkasten. Wie soll ich vorgehen? Ist alles im selben Stockwerk (2 1/2 Zimmer) und werde auch Swisscom TV nutzen. In den Zimmern hat es jeweils 2 Ethernet-Anschlüsse.

Super User
176 von 191

@shindyfresh siehe Verkabelung hier:

 

07-10-2017 15-08-41.jpg

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Contributor
177 von 191
Danke für die Skizze. Funktioniert das Wlan an der Internetbox dann weiterhin? Gibt es was wichtiges zu beachten ausser einfach den Anschlüssen so zu ziehen?
Super User
178 von 191

@shindyfresh wichtig ist das die RJ 45 Buchsen jeweils voll belegt sind ((8 Pol-Anschluss) Gigabit).

 

Mit Kabeltester ausmessen !!!

 

Das WLAN / DECT / Analog-Ports funktionieren selbstverständlich weiterhin an der IB 2 . Du entnimmst das Fiber SFP (Gbic) aus der IB 2 und steckst es in den Medienconverter. Auf Amazon, Ebay oder Fachhandel bekommst Du den Ethernet Gbic zu kaufen diesen steckst Du in den SFP-Port der IB 2.

 

Wichtig besorge dir den Switch von Swisscom, damit Du kein Ärger mit den TV-Boxen hast.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
Contributor
179 von 191

Ethernet Gbic gibt es ja unzählige, zu ganz unterschiedlichen Preisen. Welchen empfiehlst du?

Super User
180 von 191

siehe Link von meinen Beiträgen.

http://www.ebay.com/itm/New-Skylane-SGT00P10DR00103-SFP-RJ-45-Copper-100m-10-100-1000BASE-T-/3323521... -> der Funktioniert !!! Von dort habe ich auch meinen her.

 

Nicht alle Ethernet Gbic funktionieren Lese bitte die Beiträge von @rokx

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert