abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Glasfaseranschluss in einem Wandschrank

Highlighted
Contributor
1 von 191

Hallo Zusammen 

 

Ich bräuchte mal euren Rat... zwar bekomme ich immer wieder das Angebot von Swisscom "kostenlos" auf Glasfaseranschluss zu umzusteigen (Anschluss in der Wohnung vorhanden und erschlossen). Das würde ich auch gerne machen doch nun zu meiner Situation...

 

Zur Zeit mit einem Vivo M auf Kupfer mit zwei SwisscomTV Boxen (eine direkt mit der Internetbox Plus verbunden, zweite per Verbindungskit.)

 

Bei Umstellung auf Glasfaser hätte ich das Problem das mein Anschluss in einem kleinen "Wandschrank" in einem Nebenräumchen verbaut wurde. Von dort hätte ich die Möglichkeit das "Signal" in die Wohnung verteilen per "Dose"(Lan Anschluss). Soweit so gut... Mein Problem ist das WLan, wenn ich auf Glasfaser umsteige hiese das, Internetbox dort in dem Wandschrank verbauen, somit schlechtes WLan schon vorprogrammiert (schlechte dezentrale Lage, Metaltürchen vom Schrank etc.) Somit müsste ich Zusatzgeräte in Einsatz nehmen (AccesPoints etc.) und alles über WLan verbinden was mir ein wenig sorgen macht... 

 

Oder gibt es dafür andere Lösungen? für Anregungen bin ich dankbar 🙂 

Editiert
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
6 von 191

Thema kommt hier immer wieder vor, da gibts auch Lösungssangebote von Swisscom:

 

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-%C3%BCber-das-Thema/Glasfaser-Anschluss-Problem/...

keep on rockin'
Contributor
191 von 191

Neue Wohnung (wieder NEUBAU), Das selbe Spiel Sicherungskasten Zu Klein , Jetzt einfach ein Langes Glas Anschluss kabel Bestellt und die Fritzbox ist in der Abstellkammer Auf einem Regal Steht Frei Super Wlan in der Wohnung. 

Bauherr müsste man sein ...:sobbing: Natürlich nicht Multimedia Verkabelung in der Wohnung !

190 Kommentare
Super User
2 von 191

das Problem haben viele, welche in einen Neubau einziehen.

Der Router wandert schön isoliert im Schrank. Das ist natürlich, was das WLAN Signal anbelangt, suboptimal.

 

Lösung 1:

Damit leben und hoffen, dass die Router besser werden

 

Lösung 2:

WLAN des Routers nicht nutzen und einen Access Point verwenden. 

 

Lösung 3:

Deine Installation anpassen. Es gibt sicher Lösungen die Faser vom Schrank irgendwo anders in der Wohnung / Haus zu verlegen. Aber mit Kosten verbunden

 

Lösung 4:

Einen Mediakonverter verwenden, der Glas auf Ethernet umwandelt. 

 

 

 

Ich habe auch dieses Problem und warte mal auf Lösung 1 😉

Contributor
3 von 191

Vielen Dank für die rasche Antwort 🙂 

 

Lösung 4 klingt ja schon mal nicht schlecht wie sieht es denn mit der Qualität so eines Mediakonverter aus? hat man da einbussen bei der Geschwindigkeit? 

 

Könnt ich da einfach so einen Konverter in den Schrank verbauen und wie gewohnt die Internetbox am gewohnten Platz stehen lassen und so das Signal vom "Wandschrank" über die Dose so verbinden? Wie sieht es mit SCTV 2.0 aus? klappt das mit so einem "konvertierten" Signal? 

 

Danke schonmal im voraus... 

Super User
4 von 191
Ich habe keine praktische Erfahrung damit.
Such mal im Forum. Oder warte bis sich die Kollegen zu Wort melden 😉
Expert
5 von 191

Zur Lösung 3:

Warum man die Installation anpassen sollte, ist mir nicht klar. Anstelle des Original Glasfaserkabels kannst du wohl auch ein Glasfaserkabel mit der passenden Länge kaufen. Die Mehrkosten sollten dann überschaubar sein.

 

Walter

Super User
6 von 191

Thema kommt hier immer wieder vor, da gibts auch Lösungssangebote von Swisscom:

 

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-%C3%BCber-das-Thema/Glasfaser-Anschluss-Problem/...

keep on rockin'
Super User
7 von 191
Wenn ich einen Neubau hätte mit R&M Mm Dosen, dann hätte ich gerne eine saubere Lösung.
Wenn man das machen will, kostet das Geld.
Super User
8 von 191
Noch was. Stellt doch den Router oberhalb des Schranks auf.

Ich konnte bei mir die Kabel nach oben führen. Sicher nicht optimal aber massiv besser als vorher.
Contributor
9 von 191

@POGO 1104Vielen Dank für den Link, doch sehe ich dort keine Lösungsangebot von Swisscom?!

Editiert
Expert
10 von 191

Wie sieht eigentlich die Standard-Ausführung für Glasfaseranschluss BEI der Swisscom aus? Direkt ab der Dose mit einen optischen Zwischenkabel in die Swisscom-Box?

 

Jemand sollte mal ein reales Beispielfoto hier hochladen, wie so ein Swisscom-Glasfaser-Anschluss in vivo ausschaut.

 

Den Punkt sehe ich eigentlich nicht bei den Vorschlägen hier. Das naheliegendste ist doch mit (längerem) optischen Kabel ab Dose dies in den gewünschten Raum zu führen, um dort dann die Swisscom-Box aufzustellen und der dazugehörige weitere Kram. Dass hier eine Problematik wg. der Kabellänge besteht, bezweifle ich.

 

Ansonsten weise ich auf die sog. POF Kabellösungen hin. Hatte ich bei einer "Demo" zum EWZ-Glasfaserangebot gesehen. Das Ding ist ein "aktive" (=stromgespiesene) Verlängerung, eigentlich wie ein LAN Kabel, einfach auf optischer Basis, mit einfacher Handhabung für Jedermann. Im Detail ist es mir unbekannt, aber würde vermuten, dass auch alles Mögliche an Kupplungsadapter dabei grundsätzlich zur Verfügung steht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Polymere_optische_Faser
http://www.home-fibre.ch/shop/de/3-pof-kabel

 

Gruss

Editiert
Super User
11 von 191

Die OTO-Dose an den "richtige Standort" zu verlänger wird wahrscheinlich am einfachsten sein...

 

http://www.diamond.ch/wp-content/uploads/2015/07/Datenblatt_DiaLink.pdf

#userID63
Super User
12 von 191

Swisscom im Kreuzzug nur damit sie feststellen das 2 UKV Links zum Routerstandort schon mal gut sind. Für diese Erkenntnis braucht es keine Swisscom. Für diese Erkenntnis braucht es Zahlungswillige Bauherren. Evtl wären die ja dazu bereit wenn die horrenden Abogebühren nicht so hoch wären 😉

Bei Fiberanschlüssen kann man als Swisscom Kunde wie Herby schildert eine Verlängerung installieren. Nach der Idee von Swisscom mit einer abgesetzten OTO 😉 (geht natürlich auch einfacher, aber psst Unternehmervariante). Die Idee mit Konverter wurde wohl verworfen. habe da aber auch mal Entwürfe dazu gesehen. Aber stell dir vor der Support müsste das handeln. Unvorstellbar...

 

Mit der Swisscom Lösung kann der pothässlich Blumentopf auf das TV Möbel gestellt werden. Hoffentlich neben einen 75'' Screen (mind.) weil sonst ist das eine Faust ins Auge.

 

 

https://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/about/unternehmen/netz/all-ip/publikationen/document...

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Super User
13 von 191

Der Konverter lebt nun scheinbar doch wieder.

Irgendwo habe ich mal gesagt, dass wenn diese Variante doch noch kommt, muss ich lachen.

In dem Sinne HA HA "werden wir niiiiiiiiiie machen...."

 

Aber damits kompliziert wird muss man noch zusätzlich ein SFP 1000Base-T RJ45 Modul besorgen.

Weil man kann ja bei Swisscom keinen LAN Anschluss zum WAN machen. Das wäre viel zu kompliziert.

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/anpassung-an-der-heimverkabelung.html

https://www.digitec.ch/de/s1/product/cisco-mgbt1-ethernet-1000base-t-mini-gbic-sfp-transceiver-netzw...

https://www.digitec.ch/de/s1/product/tp-link-tp-link-mc220l-1x-sfp-1000base-sxlxlh-1x-rj45-1000base-...

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Swisscom
14 von 191

Ich kann nur raten, bis Mitte November zu warten. Dann werden wir Lösungen anbieten. Und ein Konverter gehört sicher nicht dazu.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
15 von 191
Meine Kunden leben im Heute.
Auf Produkte von gestern auf morgen zu warten kommt nicht so gut an 🙂
https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
16 von 191

So Mitte Nov erreicht wie sieht es aus ? Wäre sehr froh über eine Lösung!

hier ein Neubau und Router ist vorgesehen im Sicherungskasten beim EINGANG IN DER Garderobe da dämpfen sicher Jacken und Mäntel noch das WLAN Signal ! Oto Dose und Steckdose für den Router gibt's da!

 

So siehts aus ganzer Block wurde von A-Z Neugebaut

 

Grüsse

ecoup

IMG_2916.JPGIMG_2917.JPG

 

Swisscom
17 von 191
Am WE war IT-Release. Gibt uns ein paar Tage bis alle Angebote online sind.
Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Contributor
18 von 191

Sieht bei uns (Neubau, Erstbezug) ähnlich aus. Ich hab zumindest noch eine Ablage nebendran, die Box ist also ausserhalb. Trotzdem ist die Schranktüre zu und trozdem ist die Position nicht optimal.. Ideal hätte ich die Box natürlich im Wohnzimmer. Aber wie..?

Editiert
Contributor
19 von 191

wird uns @GuidoT in ein paar Tagen wohl verraten... sind ja doch einige in der Situation inkl. mir. 

Super User
20 von 191

Andere haben das Tableau sogar im Keller.....und das bei einem topaktuellen Neubau notabene....

keep on rockin'
Nach oben