abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Fünf Online-Gefahren, die wir gerne übersehen

Highlighted
Community Manager
1 von 2

Ab und zu ein Quiz auf Facebook, «123456» als Lieblingspasswort und einen Mac ohne Virenschutz. Dazu die Haltung «Ich bin ja nicht interessant, was soll da schon passieren?». Wenn du das kennst, solltest du den folgenden Artiekl im Swisscom Magazin lesen.

 

Fünf Online-Gefahren, die wir gerne übersehen

 

Dabei geht es um unscheinbare Gefahrenquellen wie:

  1. «Lustige Tests und Quiz auf Facebook sind harmlos»
  2. «Meine Daten interessieren doch niemanden»
  3. «Sichere Passwörter sind zu anstrengend»
  4. «Phishing-Mails kommen plump daher und sind gut erkennbar»
  5. «Macs brauchen keinen Virenschutz»

Welche Erfahrungen habt ihr in diesem Bereich gemacht? Könnt ihr ein paar Lehren teilen? 

 

Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Swisscom Mitarbeiter im Bereich Social Media & Community Management.
Employé Swisscom dans le domaine Social Media & Community Management.
Swisscom employee in the field of Social Media & Community Management.
Editiert
1 Kommentar
Expert
2 von 2

Es gibt immer wieder so Lustige Wettbewerb wo man IPAds, IPhone oder die neusten Samsung kaufen kann für 1€. Und das bei bekannten Online–Shops.

 

Bei diesen Preis schalten bei vielen Leuten der gesunde Menschenverstand aus, und sie geben dann ihre Daten freiwillig Preis.

 

Das klein gedruckte Gang ganz unten auf der Webseite lesen die Leute nicht mehr das Sie so eben ein Monatsabo über mehrer 100€ abgeschlossen habe.

 

Wenn der Kopf eingeschalten blieb, hätten Sie gemerkt das wir hier immer noch Schweizer Franken haben, bei Schweizer Shops Und Dir URL bei der Adresse gefälscht ist. 

 

Diese Leute wundern sich dann warum ihr Bluewin Postfach plötzlich voll ist.

 

Aber beim Spott Preis denken viele nicht mehr weiter.

 

Gruss Lorenz