abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Diagnose langsamer Verbindungsaufbau (IPv6)?

Expert
1 von 17

Hallo zusammen,

 

ich bin auf der Suche nach Diagnose-Werkzeugen um zu identifizieren, was folgendes Symptom verursacht:

 

Der Aufbau neuer Verbindungen scheint recht langsam zu sein (sehr hohe Latenz auf TCP connect). Beispielhaft bekomme ich bei feedly (RSS reader) auf Android nur langsam die Artikel und dann mit sehr langer Verzögerung die Thumbnails dazu. Bei Youtube kommen die Video-Thumbnails sehr langsam, bei Google Play die Lookup-Completion, die "My Apps", Firefox selbst braucht ewig um Seiten "komplett" zu laden (sprich: da komplettieren wahrscheinlich einige Verbindungen nicht).

 

All dem gemeinsam scheint zu sein, dass eine "Seite" mit vielen Resourcen (URLs) einfach nur ewig braucht.

 

Im Vergleich zu LTE (30ms, ca. 45/5 indoor) war das WLAN (nach draussen) einfach nur grausam in der TCP-Latenz.

 

Sämtliche Geschwindigkeitstests sagen dass alles gut sei (20ms ping, ca 40/10 up/down). Auch die echte Download-Geschwindigkeit scheint sehr gut und angemessen zu sein. Dauer-Ping ergibt keinen Paketverlust und stabile Latenzen.

 

Ich habe gerade einmal auf gut Glück die IPv6 (6rd) auf der Internet-Box ausgeschaltet - seitdem funktionieren die Android-Devices wieder tadellos, ohne massive Latenz.

 

Ich würde das ganze gerne systematisch(er) diagnostizieren. Welche Tools gibt es (für Android, wo ich das primär gesehen / gespürt habe)?

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
6 von 17

Ich habe einen erneuten Test mit Netalyzr durchgeführt - alles sieht nun (wieder) gut aus.

 

In der Zwischenzeit ist aber

- viel Zeit vergangen (sorry)

- eine neue Firmware-Version für die Internet Box Plus installiert worden

- bin ich auf VDSL2 gelandet

 

Das Problem hat sich damit nun "von selbst" gelöst.

 

Ich vermute aufgrund von anderen Kommentaren dass möglicherweise ein vollständiger Reset der Einstellungen der IB+ hätte helfen können. So etwas versuche ich aber grundsätzlich zu vermeiden.

16 Kommentare
Contributor
2 von 17

In der Diskussion hier https://code.google.com/p/android/issues/detail?id=79576 werden einige "adb shell" Kommandos ausgeführt, die hilfreich sein könnten (habe selber kein Android zur Hand)

 

Mich würde interessieren, wie der Setup bei Dir aussieht. Verwendest Du die Internet-Box als Router? Gab es die Probleme auch schon bei älteren Routern?

 

Meine Vermutung ist, dass diese Probleme von Android mit IPv6 mit der Recursive DNS Server Option zusammenhängt, welche in den Router Advertisements der Internet-Box verschickt werden. Bei früheren Routern gab es das nicht. Und irgendwie scheint sich Android daran zu verschlucken.

 

 

Expert
3 von 17

IPv6@swisscom schrieb:

 

...

Mich würde interessieren, wie der Setup bei Dir aussieht. Verwendest Du die Internet-Box als Router? Gab es die Probleme auch schon bei älteren Routern?

...


Internetbox (plus)

* DHCP

* Zentralspeicher / SMB

* VPN (aber nicht wirklich genutzt)

- 2.4 GHz WiFi

=> CAT6 => Swisscom TV 2.0

=> CAT6 => Asus AC68U (fixed IP), agiert effektiv nur als wired switch und wireless access point (custom firmware http://asuswrt.lostrealm.ca/download)

* SMB

- 5 GHz WiFi

 

Explizit zu erwähnen: Keine Spielereien mit subnets etc. Die Internetbox macht das einzige Subnetz auf und der Rest ist einfach nur ein Client.

 

Die Androiden (jeweils mit aktuellem 5.x vom Hersteller):

- Samsung Galaxy S6 edge plus

- Sony Z2 Tablet

 

Das zeigte alles sehr gutes Verhalten über Monate (Z2 Tablet), auch als Swisscom mal spontan 6rd aktivierte ohne mein Zutun. Dann war ich drei Wochen abwesend (20.11. bis und mit 14.12.), Internetbox vom Strom, und auf einmal war es recht langsam im Verbindungsaufbau.

 

Ein Windows 10-Rechner per Kabel oder auch Wireless am Asus AC68U war immer unproblematisch. Ich habe von dort DNS-Performance zu testen versucht, aber

- der Windows 10-Rechner war immer gut

https://www.grc.com/dns/benchmark.htm scheint nur IPv4 zu machen

 

Sprich: Ich sah eine echte Regression im Verbindungsaufbau, mangels Tool-Kenntnis auf den Androiden konnte ich aber keine Diagnose ausführen. 6rd aus - alles gut. LTE auf dem S6e+ - alles gut.

 

Ich habe 6rd immer noch aus ;) werde aber demnächst mal schauen was die adb shell commands machen.

 

Merci :)

Expert
4 von 17

IPv6@swisscom - es gibt gute Nachrichten: Tools gefunden, Probleme gefunden :)

 

Nach einigem Suchen habe ich https://community.infoblox.com/t5/IPv6-Center-of-Excellence/Mobile-Apps-for-Troubleshooting-IPv6/ba-... gefunden - und dort den ICSI Netalazyr (http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/)

 

Das Problem mit Android ist reproduzierbar:

- Android 5.1.1

- Swisscom Samsung Galaxy S6 edge+

- direkt per WLAN an Swisscom Internetbox

- IPv6 an der Internetbox aktiv

- DNS ist grausam langsam, extrem langsame connects

 

Ich kann das (fehlerhafte) Ergebnis reproduzieren und kann durch Ausschalten von IPv6 (WLAN -> Kundencenter -> IPv6 deaktivieren => LTE => WLAN für interface refresh) auch einen work-around erhalten

 

Ergebnisse:

 

- DNS resolver 2a02:1205:34d3:6800:7eb7:33ff:fe43:7b40 ist tot und genau den bekomme ich als ersten DNS Eintrag bei meinem Androiden.

 

- Netalyzr ist wunderbar effektiv und meckert "Your ISP's DNS resolver requires 10000 ms to conduct an external lookup. It takes 170 ms for your ISP's DNS resolver to lookup a name on our server. This is particularly slow, and you may see significant performance degradation as a result."

 

- Der Netalyzer-Test als solches braucht ca 15 Minuten mit IPv6 aktiviert, aber nur 5 Minuten mit IPv6 deaktiviert. Nicht gut.

 

Unten habe ich einmal einen Screenshot eines Teils der Netalyzer-Ergebnisse eingefügt. Die Android-App gibt bei Bedarf auch eine Kilotonne an sehr technischen und sehr privaten ;) Daten für den Client her sowie auch das was server-seitig als Bestandteil der Tests mitlief.

 

Vorschlag: Nimm doch bitte eine Android-Handy, suche Dir eine Internetbox und lasse Netalyzer über das WLAN laufen.

 

 

Netalyzer.PNG

Contributor
5 von 17

Herzlichen Dank für Deine Analyse! Ich habe das jetzt nachstellen lassen, allerdings hatten wir heute nur ein Android 5.0.1 zur Hand (5.1.1 bin ich am besorgen), dort funktioniert es soweit wie es sollte. 

 

Mit einem PC/Mac kann ich bei mir die IPv6 Adresse als DNS-Resolver nutzen (auf Internetbox-plus, Version 07.10.04/07.00.61/893). Könntest Du mal prüfen, ob das bei Dir geht? Hast Du dieselbe Firmware auf der Internetbox?

 

1. Kommandozeile öffnen

2. nslookup <enter>

3. server <IPv6 Adresse so wie von netalyzr berichtet>

4. www.google.ch

5. exit

 

Sollte so aussehen:

 

gandalf:~ mgysi$ nslookup

> server 2a02:1205:34ec:420:e2ce:c3ff:fe9e:f0dd

Default server: 2a02:1205:34ec:4020:e2ce:c3ff:fe9e:dd

Address: 2a02:1205:34ec:420:e2ce:c3ff:fe9e:dd#53

> www.google.ch

Server: 2a02:1205:34ec:420:e2ce:c3ff:fe9e:dd

Address: 2a02:1205:34ec:420:e2ce:c3ff:fe9e:dd#53

 

Non-authoritative answer:

Name: www.google.ch

Address: 64.233.166.94

 

Wenn es nicht gehen sollte (timeout oder Fehlermeldung), würde ich vermuten, dass sich die IPv6 Firewall irgendwie verstellt hat und die DNS Pakete blockt. Da würde deaktivieren der IPv6 Firewall temporär helfen. Wenn dem so wäre, würde ich gerne den Softwarehersteller das analysieren lassen.

Expert
6 von 17

Ich habe einen erneuten Test mit Netalyzr durchgeführt - alles sieht nun (wieder) gut aus.

 

In der Zwischenzeit ist aber

- viel Zeit vergangen (sorry)

- eine neue Firmware-Version für die Internet Box Plus installiert worden

- bin ich auf VDSL2 gelandet

 

Das Problem hat sich damit nun "von selbst" gelöst.

 

Ich vermute aufgrund von anderen Kommentaren dass möglicherweise ein vollständiger Reset der Einstellungen der IB+ hätte helfen können. So etwas versuche ich aber grundsätzlich zu vermeiden.

Contributor
7 von 17

Hallo zusammen

 

Ich habe dasselbe Problem mit meinem Samsung Galaxy S6 (Android v5.1.1): wenn IPv6 aktiviert ist, dauert der Verbindungsaufbau eine Ewigkeit. Sobald eine Verbindung vorhanden ist, läuft's eigentlich gut.

Deaktiviere ich IPv6 auf der Internet Box (Plus), funktioniert's einwandfrei.

 

Ausserdem getestet habe ich 2.4/5 GHz Wifi nacheinander, miteinander, auf anderen Kanälen und mit anderen SSIDs. Das einzige was geholfen hat, war IPv6 zu deaktivieren.

 

Weiss vielleicht jemand, woher das Problem kommt bzw. wie man das lösen kann? Ein Firmware-Update liegt bei der Internet Box im Moment nicht drin (da schon auf der neusten Version ;)

 

Merci und Gruss

Super User hed
Super User
8 von 17

Ich habe die selben Probleme mit Samsung S6 und dem Samsung Smart TV.

 

Den Grund kenne ich nicht (vermutlich lausig programmierte IPv6-Stacks), die Lösung hast Du aber bereits selbst beschrieben, IPv6 ausschalten.

 

 

Expert
9 von 17

Lasst doch einfach einmal eine Diagnose per http://netalyzr.icsi.berkeley.edu/ laufen, dann sieht man eventuell mehr.

Expert
10 von 17

@hed schrieb:

Ich habe die selben Probleme mit Samsung S6 und dem Samsung Smart TV.

 

Den Grund kenne ich nicht (vermutlich lausig programmierte IPv6-Stacks), die Lösung hast Du aber bereits selbst beschrieben, IPv6 ausschalten.


Ich habe auf dem "Samsung Galaxy S6 Edge Plus" keinerlei Probleme (mehr) - und sollte der exakt gleiche IPv6-Stack sein.

Super User hed
Super User
11 von 17

Was heisst keine Probleme mehr? Wie hast Du die Probleme gelöst?

 

Nebst einem "lausigen" IPStack könnte auch der Chipsatz für die IPv6-Probleme verantwortlich sein und der ist selbst beim gleichen Phone-Model nicht immer identisch (Thema second source Käfer).

 

Wie auch immer, solange ich auch nur ein Device im Netzwerk habe das bei aktiviertem IPv6 Probleme macht, muss ich halt auf IPv6 verzichten oder das betroffene Gerät ersetzen.

  

Expert
12 von 17

@hed schrieb:

Was heisst keine Probleme mehr? Wie hast Du die Probleme gelöst?  


Bei mir dürfte es eine Interaktion gewesen sein zwischen

  • Swisscom DNS auf IPv6 (eventuell) down
  • InternetBox Plus Firewall-Regeln "kaputt"

 

Die InternetBox Plus hat sich gerüchteweise selbst repariert durch ein Firmware-Update; möglicherweise hat Swisscom am DNS geschraubt (siehe oben).

 

Der Netalyzr ist auf jeden Fall jetzt happy vom S6 edge+ aus - und die Praxis stimmt dem zu (auch auf dem Sony Z2 Tablet).

 

Lass doch einfach einmal den Netalyzr auf Deinem Handy in Deinem WLAN laufen - vielleicht spuckt das Ding dann ja Diagnostiken aus, die man interpretieren kann.

 

Ansonsten hilft doch immer die IT-Lösung: 1x Reset und 60 Sekunden den Stecker ziehen ;) (in diesem Fall möglicherweise wirklich, wenn die IPv6 firewall configuration stuck ist)

Super User hed
Super User
13 von 17

Reboot und Factory Reset habe ich selbstverständlich alles gemacht. Und analysieren brauche ich es auch nicht wirklich weiter, es ist ja hinreichend bekannt, dass gewisse Endgeräte (nebst gewissen Samsung Phones auch alte SMART-TV und alte Drucker Mühe haben in einer gemischten IPv4 / IPv6 - Umgebung).

 

Ich persönlich betrachte das Ganze ja auch nicht als Problem. Ob IPv4 oder IPv6 ist mir als User letztendlich egal, die Wahl fällt auf das was besser funktioniert und das ist bei mir nun mal (noch) IPv4.

 

Anyway, ich höre es jetzt schon aus dem Wald schreien, dass ich ein unwissender Gegner von IPv6 und ein Verhinderer der modernen Entwicklung sei :-)

 

Novice
14 von 17

Ich muss diesen etwas älteren Thread leider wieder aktivieren. 

Habe zuhause eine Internet Box Standard und ebenfalls massive Probleme mit Android Geräten im WiFi, solange IPv6 aktiv ist. Deaktiviere ich IPv6 in den Router Einstellungen, habe ich keine Probleme mehr. 

Probleme heisst: Wenn IPv6 aktiv ist, brauchen die Android Geräte extreeeem lange um DNS Namen aufzulösen. Komischerweise ist das Problem aber erst ca. seit einem Monat vorhanden...Gabs beim letzten Firmware Update der Internetbox eine Änderung beim IPv6 System? 

Was gedenkt die Swisscom bei diesem Problem zu tun? Meine Problemlösung kann ja nicht wirklich eine Langfristige sein, da IPv6 Zukunft haben wird.

 

Merci für eine Rückmeldung.

Super User hed
Super User
15 von 17

Soviel ich weiss hat ein Vertreter von Swisscom hier im Forum mal erwähnt, dass der Fehler in einem der nächsten Releases gelöst wird, d.h. mit grosser Wahrscheinlichkeit noch in diesem Jahr.

 

Da IPv4 und IPv6 noch für Jahrzehnte eine Koexistenz haben werden, könnte man zudem ohne Nachteile für den Kunden auch ganz auf eine Lösung für die IB Standard verzichten, denn spätestens in einigen Jahren wird es einen Nachfolger geben. 

 

Es muss auch nicht zwingend nur an der IB liegen, wie schon früher erwähnt, gibt es noch unzählige Geräte, die mit IPv6 Mühe haben. Und solange man nur ein Gerät im Netzwerk hat welches mit IPv6 Probleme macht, muss man dies eh ausschalten.

16 von 17
Ich hatte jetzt plötzlich auch auf 3 verschiedenen Android 6.0.1 Geräten die gleichen Symptome. Auf iOS und Windows war alles wie bisher. Internet Box Firmware ist 07.50.41/1003.

Vielen Dank für die Lösung! Ich dachte ich hätte alles Probiert, aber darauf wäre ich nicht gekommen! Hat wunderbar funktioniert. Und das WiFi signal ist jetzt auch stabiler als vorher!
New Member
17 von 17

hatte das selbe problem. unter windos auf netztwerk und dann auf adapter, eigenschaften und dort die ipv6 deaktivieren. funtioniert nun problemlos