abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Ausbau auf FTTS erfolgt, aber seit Monaten nicht Umgeschalten

Contributor
1 von 3

Werte Community

 

Hat jemand von Euch dieselbe Thematik?

 

Seit Oktober 2017 erhalte ich ca. alle 2-3 Monate ein Schreiben von der Swisscom, dass der Ausbau auf Glasfasertechnologie "nächsten Monat" erfolgt. Aber der Ausbau ist nach wie vor nicht komplett erfolgt.

 

Letzten Oktober hiess es im Januar, im Dezember, dann im März, im April hiess es im August, im Juli in den nächsten 2 Wochen, usw.Nun ist Ende September und mein Anschluss läuft immer noch mit lächerlichen 50M, und das in der Stadtmitte mit 20000 Einwohner, 100m neben einer Zentrale. :tiresome:

 

Einige Teile der Stadt wurden teilweise bereits umgeschalten, wieviele effektiv vom Ausbau profitieren, kann ich nicht sagen. Werbung wird mittels APG-Plakaten im grossen Stil gemacht. 

Die Swisscom Hotline kann mir dazu leider keine Auskunft geben, ich habe bereits mit mehren Leuten aus verschiedenen Abteilungen telefoniert. Es heisst nur: Es ist kein Ausbau geplant.

Logisch, so ist er doch bereits seit über einem halben Jahr erfolgt. Cablex hat im April/Mai hier gearbeitet, MCAN in den Schächten montiert und dann auch bei den Leitungs-Umschaltungen irrtümlicherweise meine Leitung gekappt, sodass ein Techniker diese wieder richtigstellen musste. Anschliessend waren 2 Herren der Cablex auch in meinem Haus um am UP Messungen oder was weiss ich durchzuführen. 

 

Da diese Info-Mails persönlich von Herrn Wiese der Swisscom signiert waren und man bei der Hotline nichts dagegen machen kann/will, habe ich es mir erlaubt diesen direkt via Mail zu kontaktieren. Anstatt die Problematik mit den fälschlich gesendeten Mails intern zu korrigieren oder mir eine Auskunft zu erteilen was der Stand der Dinge ist, wollte man mir für meinen "Ärger" eine (recht hohe) Gutschrift auf die zukünftigen Rechnungen gewähren. Ist ja nett, ich war aber nicht verärgert, sondern wollte nur eine Information und diese Mails mit den falschen Angaben nicht mehr. Eine Abmeldung aus dem Verteiler ist aber aus technischen Gründen nicht möglich. 

 

Nun kommt noch folgendes hinzu: In dem bekannten Schreiben über die Speed-Erhöhung welche zusätzlich 5Fr. mehr im Monat Kosten. Dort wurde mein zukünftiger Speed mit 50/50 angegeben. Mega Cool, mehr Upload kann ich auch gut gebrauchen. Gemäss DSL-Checker sind aber nur max. 50/15 möglich. :sad_face:

Siehe auch: Preisänderungen per Oktober

Gemäss diesem Forumsbeitrag, sagt GuidoT, dass wenn der Speed nicht möglich ist, auch nicht umgeschalten wird. Weshalb erhalte ich trotzdem diesen Brief mit dem "Versprechen"? Lauter Briefe und Mails mit Versprechen, das ist ja unglaublich :joy_face: 

 

 

 

Editiert
2 Kommentare
Super User
2 von 3

Würde vorläufig an Deiner stelle das Schreiben mit dem Wortlaut diese  Speederhöhung nicht ausführen  zurücksenden bis alles klar geregelt ist.

Highlighted
Expert
3 von 3

BiduF  schrieb:

Gemäss diesem Forumsbeitrag, sagt GuidoT, dass wenn der Speed nicht möglich ist, auch nicht umgeschalten wird. Weshalb erhalte ich trotzdem diesen Brief mit dem "Versprechen"?

Ich habe den Eindruck, für die Umschaltung wird nur der Downloadspeed berücksichtigt. Der Anschluss meines Vaters soll auf 30/30 umgeschaltet werden, obwohl die Leitung nur 48000 / 7700 kbit/s hergibt.