abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Ausbau Glasfaser

Otter49
Level 4
1 von 24

Swisscom plant in unserer Gemeinde den Ausbau auf Glasfaser. Ich habe dazu einige Fragen: Auf meinem Grundstück steht eine Stange ab da verlaufen die Leitungen oberirdisch. (5 Liegenschaften) Die Distanz zu meinem Haus beträgt ca 30 Meter. Der Anschluss funktioniert  über das Dach (100mb) ich bin eigentlich zufrieden. Bei der letzten Renovation habe ich ab Keller Leerrohre eingezogen und einen Kasten gesetzt, diesen mit Strom ausgerüstet. Für jedes Zimmer 6 ist ein Rohr vorhanden, der Durchbruch Fasade besteht ebenfalls. Im Garten müsste eine neue Leitung gezogen werden sollte mit einer Grabenfräse kein Problem sein. Lohnt sich der ganze Aufwand? Die Jungen werden in ca 10 Jahren die Liegenschaft übernehmen, TV und Radio benutzte ich eine Sattelitenanlage, bleibt noch mail und Festnetztelefonie; die läuft (IB2) perfekt. Den Garten umgraben damit die Enkel Fimchen streamen können finde ich ein Luxusproblem. Eure Meinung?

HILFREICHSTE ANTWORT1

Akzeptierte Lösungen
user109
Super User
7 von 24

@Otter49  grundsätzlich macht die Cablex  (Baudienst) 100% Tochter der Swisscom die Ausbauarbeiten. Wenn bei dir im Haus der BEB installiert wird geschieht das im Keller. Die OTO Dose kannst Du  in eine UKV einbauen und per Netzwerk Kabel deine Telefondosenanschlüsse ersetzen oder in jeden Raum verlegen. Deine Jungs können dann später entscheiden wo sie welche Netzwerkgeräte anschliessen. Wie was passiert (Leitungs-Graben, Stange / Nachbarn, usw..) musst Du bei der Netzausbau Hotline erfragen.

Allgemeine Fragen zum Netzausbau:

Hotline: (Mo–Fr, 7.30–17.00 Uhr)

0800 477 587

 

https://www.swisscom.ch/de/business/netzbau.html

 

 

UKV Beispiel:

14-07-_2020_22-37-02.jpg

 

/t5/Internet-Wissensbox/Internet-Box-im-Haushalt-mit-Netzwerkverkabelung-installieren/ta-p/528005

 

 

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
23 Kommentare 23
kaetho
Super User
2 von 24

Aus der Sicht eines potentiellen Käufers -> klar machen lassen. Sonst werden dir die Jungs das in 10 Jahren vorhalten 😉

hed
Super User
Super User
3 von 24

Wenn die Jungs ein Haus erben sollten sie damit zufrieden sein was sie bekommen und dann nicht auch noch wegen zu wenig Internet-Speed motzen.

kaetho
Super User
4 von 24

@Otter49 geht es da um den Ausbau auf "Glas bis in die Wohnung" oder nur Ausbau auf Glasfasertechnologie?

 

@hed Erstens steht da nichts von erben, sondern übernehmen. Zweitens macht es keinen Sinn, einen geplanten Ausbau von Swisscom auf Glas aus Kostengründen auszuschlagen, weil grad jetzt der Speed reicht, obwohl man weiss, dass die Kupferleitung so oder so schon veraltet ist. Wenn dann in 10 Jaren der Ausbau doch gemacht werden soll, wird das aus heutiger Sicht voraussichtlich mit Mehrkosten verbunden sein ("Sorry, wir wollten ja, aber du nicht"). Drittens ist ja vom Haus her praktisch alles vorbereitet, das sollte dann also wirklich kein grosser Aufwand sein. Und viertens, der Ausbau auf Glas ist durchaus auch als Werterhaltung der Liegenschaft zu werten.

 

 

 

hed
Super User
Super User
5 von 24

@kaetho 

 

@Otter49 hat sich die Frage ja selbst beantwortet:

"Im Garten müsste eine neue Leitung gezogen werden sollte mit einer Grabenfräse kein Problem sein. "

Das kann man nur noch bestätigend: Ja klar, Ausbau machen lassen, das erhöht den Wert der Liegenschaft.

 

Meine Bemerkung hat sich auf die Aussage "Sonst werden dir die Jungs das in 10 Jahren vorhalten" bezogen und nicht den Ausbau grundsätzlich in Frage gestellt.

 

 

Otter49
Level 4
6 von 24

Liebe Comunty, natürlich wird es sich um einen Erbgang handeln, aber das ist nicht meine Frage. Sicher müssten im Haus alle Dosen ersetzt werden 6Stk. Ob die dann am gewünschten Platz sind ist eine andere Frage. Junge Leute haben ander Vorstellungen als 70 Jährige, ist auch gut so. Ich kann natürlich die Liegenschaft bis zum Keller anschliessen das macht aber so keinen Sinn weil der bestehende Anschluss über den Estrich läuft. Was passiert mit der Stange, wird die durch einen Kasten ersetzt? Die anderen Liegenschaften, wie werden diese angeschlossen? Beginnt da das fröhliche Graben auf meinem Land? Muss ich mich mit den Nachbarn absprechen. Soll ich mit Swisscom sprechen oder einfach abwarten. Es wird da auch um Durchleitungsrechte gehen.

user109
Super User
7 von 24

@Otter49  grundsätzlich macht die Cablex  (Baudienst) 100% Tochter der Swisscom die Ausbauarbeiten. Wenn bei dir im Haus der BEB installiert wird geschieht das im Keller. Die OTO Dose kannst Du  in eine UKV einbauen und per Netzwerk Kabel deine Telefondosenanschlüsse ersetzen oder in jeden Raum verlegen. Deine Jungs können dann später entscheiden wo sie welche Netzwerkgeräte anschliessen. Wie was passiert (Leitungs-Graben, Stange / Nachbarn, usw..) musst Du bei der Netzausbau Hotline erfragen.

Allgemeine Fragen zum Netzausbau:

Hotline: (Mo–Fr, 7.30–17.00 Uhr)

0800 477 587

 

https://www.swisscom.ch/de/business/netzbau.html

 

 

UKV Beispiel:

14-07-_2020_22-37-02.jpg

 

/t5/Internet-Wissensbox/Internet-Box-im-Haushalt-mit-Netzwerkverkabelung-installieren/ta-p/528005

 

 

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
Darth
Level 2
8 von 24

1000 Dank für den Link zum Netzausbau! Bei uns steht der Ausbau bevor und nun weiss ich auch was das für Stangen und Kabel bei uns auf dem Grundstück sind (haben das Haus vor 1 Jahr erst gekauft). Hab ich noch nie gesehen, dass Internet oberirdisch verlegt wird. 
Toller Service übrigens mit der Karte und dem PDF Plotting. 
Jetzt weiss ich auch, dass das Internet nicht von unserer (Privat)Strasse kommt, sondern von den Nachbarn. 

Niemmalde81
Level 1
9 von 24

Dies kann man leider vergessen Glasfaser, Swisscom macht leider nur ein Bestellwerk, satt die Glasfaser ins Haus zubringen!

Bei uns in der Gemeinde ist es möglich aber sie wollen nur Neubauten erschliessen und erschliessen nicht mal ein Haus, dass man renoviert!

Mich wollte sie schon abzocken mit einer Datenleitung für mehr Speed und dies wäre etwa 1000.--sfr., da ist Swisscom nicht kundenfreundlich, obwohl mir per August 2020 eine individuelle Erschließung versprochen wurde und jetzt heisst es plötzlich machen wir nicht sorry!

Lieder sind da nur Amateure am Werk und liefern keinen wirklichen Service, nur am alten rum basteln!

WalterB
Super User
10 von 24

@Niemmalde81 

 

Eine individuelle Erschliessung ist meistens von vielen zusätzlichen Installationen abhängig welche dann ein Kostenniveau erreichen kann welche dann nicht ausgeführt wird.

 

Wenn Du das Gefühl hast Swisscom hätte Dich über den Tisch gezogen dann schau doch mal bei den Mitbewerber nach ob diese dann Deinen Wunsch erfüllen.

 

Selber habe ich auch einen reduzierten Internet Anschluss von 100/25 Mbit/s und 100m weiter haben Sie 500/110 Mbit/s und da ist auch ein Problem mit dem Zentralenausbau vorhanden.

millernet
Level 2
11 von 24

@Niemmalde81  schrieb:

Dies kann man leider vergessen Glasfaser, Swisscom macht leider nur ein Bestellwerk, satt die Glasfaser ins Haus zubringen!

Bei uns in der Gemeinde ist es möglich aber sie wollen nur Neubauten erschliessen und erschliessen nicht mal ein Haus, dass man renoviert!

Mich wollte sie schon abzocken mit einer Datenleitung für mehr Speed und dies wäre etwa 1000.--sfr., da ist Swisscom nicht kundenfreundlich, obwohl mir per August 2020 eine individuelle Erschließung versprochen wurde und jetzt heisst es plötzlich machen wir nicht sorry!

Lieder sind da nur Amateure am Werk und liefern keinen wirklichen Service, nur am alten rum basteln!


1000.- Fr. für einen FTTH-Anschluss? Das ist wirklich geschenkt und da hätte ich sofort zugeschlagen. Du kannst dir bei Sunrise ja mal einen dedicated fiber Anschluss an deiner Adresse rechnen lassen: https://digitalbusiness.sunrise.ch/deep/order/purchase/37?language=de-DE

 

Und ja: Ich wohne in einem Dorf mit 2000 Einwohnern und nicht irgendwo in der Pampa. 

 

sunrise.PNG

hed
Super User
Super User
12 von 24

Mir wurde vor 2 1/2 Jahren erstmals gesagt, bald sei Fiber-on-Demand (FTTH mit Kostenbeteiligung des Hausbesitzers) erhältlich. Seither frage ich alle 6 Monate nach dem aktuellen Stand, die Antwort ist immer noch die Selbe wie im Frühling 2018. Leider gibt es an meinem Standort (noch) keine Alternative. 

Niemmalde81
Level 1
13 von 24

Habe auch versucht eine Glasfaserleitung zu bekommen aber Swisscom versucht abzuzocken und verlangt für zwei Anschlüsse 5800.— und man kann es nicht einmal in Raten aufteilen und mein Kontakt von Swisscom wo eine Offerte gemacht hat Dirk Knörr, war so freundlich, dass er keine Antwort mehr gegeben hat!

Lediglich die Line hat gab mir eine freundliche Antwort, wir verhandeln nicht, entweder zahlen oder sonst gibt es nichts!

Kann nur UPC empfehlen, die machen alles gratis!!!

Meine Leitung ist auch desolat und wird halt nichts gemacht, keine Spur von Hispeed bei Swisscom!

hed
Super User
Super User
14 von 24

In der Zwischenzeit gibt es dank FTTH on Demand 10 Gig symmetrisch. Ob die CHF 5800 zu teuer sind oder nicht kann ich nicht beurteilen weil ich nicht weiss, wieviel Arbeit und was für Materialkosten dahinter stecken.

 

Swisscom macht übrigens auch alles Gratis wenn man in einem Ausbaugebiet wohnt. Und von UPC bekommt man rein gar nichts, wenn man am falschen Ort wohnt.

user109
Super User
15 von 24

@hed @Niemmalde81  heutzutage kostet 1m Tiefbau für Rohre/ Leitungen so um die 1000.- CHF und da finde ich 6T nicht teuer. @Niemmalde81  und Angebote von Swisscom gleich als Abzocke zu bezeichnen weil sie >KCHF kosten finde ich etwas übertrieben. Wer tut heute noch was verschenken ?

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
foobar
Level 3
16 von 24

@Niemmalde81  schrieb:

Habe auch versucht eine Glasfaserleitung zu bekommen aber Swisscom versucht abzuzocken und verlangt für zwei Anschlüsse 5800.—


Werden die einzelnen Kostenpunkte genauer erläutert?
Bin gespannt was es für mein EFH kostet,  habe auch eine Anfrage gemacht.

(Bei mir wäre es 50m Freileitung)

Niemmalde81
Level 1
17 von 24

4800.— für das verlegen des Glasfserkabel, in den bestehenden Rohren zum Hauz und 500.— pro Abschluss im Haus, die 500.— pro Hausteil wäre noch ok gewesen!

Problem ist unsere Kupferleitung ist über 30 jährig und kann auch keine optimale Leitung mehr bringen, wurde auch von einem Swisscomtechniker bestätigt!

Beim Kollegen, wo an einem anderen Ort wohnt war alles gratis!

hed
Super User
Super User
18 von 24

@user109  schrieb:

@hed @Niemmalde81  heutzutage kostet 1m Tiefbau für Rohre/ Leitungen so um die 1000.- CHF und da finde ich 6T nicht teuer. @Niemmalde81  und Angebote von Swisscom gleich als Abzocke zu bezeichnen weil sie >KCHF kosten finde ich etwas übertrieben. Wer tut heute noch was verschenken ?


Es muss kein Tiefbau gemacht werden, GF wird in bestehende Rohre eingezogen.

hed
Super User
Super User
19 von 24

@Niemmalde81  schrieb:

4800.— für das verlegen des Glasfserkabel, in den bestehenden Rohren zum Hauz und 500.— pro Abschluss im Haus, die 500.— pro Hausteil wäre noch ok gewesen!

Problem ist unsere Kupferleitung ist über 30 jährig und kann auch keine optimale Leitung mehr bringen, wurde auch von einem Swisscomtechniker bestätigt!

Beim Kollegen, wo an einem anderen Ort wohnt war alles gratis!


Bei mir ist die Kupferleitung 40 Jahre alt, sie wurde von Swisscom gemessen und für noch gut befunden. Und wenn die Kupferleitung dann irgendwann mal defekt ist, wird Swisscom gratis eine neue Kupferleitung bis zum UP einziehen.

user109
Super User
20 von 24

@hed  schrieb:

@user109  schrieb:

@hed @Niemmalde81  heutzutage kostet 1m Tiefbau für Rohre/ Leitungen so um die 1000.- CHF und da finde ich 6T nicht teuer. @Niemmalde81  und Angebote von Swisscom gleich als Abzocke zu bezeichnen weil sie >KCHF kosten finde ich etwas übertrieben. Wer tut heute noch was verschenken ?


Es muss kein Tiefbau gemacht werden, GF wird in bestehende Rohre eingezogen.


@hed   Machmal muss muss auch Tiefbau gemacht werden um die GF in den Keller zubringen, wenn keine Rohre vorhanden sind.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Nach oben