abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Kabeltest ist fehlerhaft

Highlighted
Level 3
1 von 15

Liebe Community, bin mit meinem Latein am Ende...

 

Ich verkable gerade ein neu verlegtes Cat-7-Netzwerkkabel. Nachdem ich die Stecker angeschlossen habe, meldet mir der LAN-Kabel-Tester ganz "wirre" Ergebnisse. Konkret habe ich:

 

Feldkonfektionierungs-Stecker <-> LAN-Kabel <-> Keystone-Stecker

 

Ich teste das Kabel mit so einem billig LAN-Kabeltester.

- Am Feldkonfektions-Stecker kommt das Passivteil des Testers ran.

- Am Keystone-Stecker befestige ich ein normales Patch-Kabel (damit ich ein "Männlein-Stecker" habe für das Kabeltestgerät). Da kommt das Aktivteil des Testers ran.

 

Verdrahtet habe ich nach eia/tia 568a (auf beiden Seiten. Ganz sicher!) Das Ergebnis des Testers ist komplett wirr:

 

1 - 3

2 - 6

3 - 1

4 - 7

5 - 8

6 - 2

7 - 4

8 - 5

 

Alle Adern haben offenbar Kontakt. Einen Kurzschluss scheint es nicht zu geben. Aber wie kommt dieses irre Resultat zu Stande? Hat das vielleicht mit dem Patchkabel am Keystone-Stecker zu tun? Habe schon mehrere Patchkabel genommen, immer das gleiche Resultat.

 

Weiss jemand Rat?

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Super User
12 von 15

Nein eine Verwechslung von A und B ist wie gesagt nicht möglich.

 

Du hast ja 

1 - 3

2 - 6

3 - 1

4 - 7

5 - 8

6 - 2

7 - 4

8 - 5

 

Also im Bild die Variante rechts. Das nennt man im normalen Sprachgebrauch Crossover. So sind Crossoverkabel konvektioniert!

cross.png

Hättest du A/B vertausch, hättest du nur 1,2 und 3,6 vertausch. 4,5 und 7,8 wären straight verbunden!

Scheinbar nennt man das 10Base Crossover 🙂 Aber das findest du in der Realität nirgendwo, ausgenommen man hat eben A/B vertauscht.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

14 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 15

Ja du hast ein Crossover Patchkabel gesteckt. Oft sind diese rot, muss aber nicht sein. 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Level 3
3 von 15

@Tux0ne  schrieb:

Ja du hast ein Crossover Patchkabel gesteckt. Oft sind diese rot, muss aber nicht sein. 


was ich so alles kann...??? 😂

 

Habe ich in diesem Fall das Belegungsschema bei einem der Stecker falsch gelesen? Soll ich jetzt einfach mal - nach meiner vermutlich falschen Lesung - auf der einen Seite nach A und auf der anderen nach B auflegen? In der Hoffnung, dass dann beide A sind?

Highlighted
Super User
4 von 15

Nein. Eine Belegung von A und B macht keine Crossoverbelegung. Der Fehler muss am Kabel auf den Tester liegen. 
Wobei ich annehme das du mit Keystone Stecker eine Keystone Buchse meinst. 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
5 von 15

Wie ist denn das Ergebnis - wenn du das Patchkabel alleine am Tester anschliesst ?

 

1x Direkt nur am Tester und 1x mit dem Terminator

keep on rockin'
Highlighted
Level 3
6 von 15

@POGO 1104  schrieb:

Wie ist denn das Ergebnis - wenn du das Patchkabel alleine am Tester anschliesst ?

 

1x Direkt nur am Tester und 1x mit dem Terminator


Dann ist alles straigth through:

 

1 - 1

2 - 2

3 - 3

...

8 - 8

 

Highlighted
Level 3
7 von 15

@Tux0ne  schrieb:

Nein. Eine Belegung von A und B macht keine Crossoverbelegung. Der Fehler muss am Kabel auf den Tester liegen. 
Wobei ich annehme das du mit Keystone Stecker eine Keystone Buchse meinst. 


Du hast recht, ich meine eine Keystone-Buchse.

 

Du meinst also, dass das Patchkabel, das ich zum Testen in die Keystone-Buchse lege und an den Aktiv-Teil des Testers, falsch ist? Verstehe ich das richtig? Dann könnte die Verkabelung vielleicht schon i. O. sein? 

Highlighted
Super User
8 von 15

@Tux0ne  schrieb:

Nein. Eine Belegung von A und B macht keine Crossoverbelegung.

Schließt man bei einem LAN-Kabel einen Stecker nach TIA-568A und den anderen Stecker nach TIA-568B an, so erhält man ein Crossover-Kabel.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/TIA-568A/B

 

https://www.utm.edu/staff/leeb/568/568.htm

 

keep on rockin'
Highlighted
Super User
9 von 15

Ja richtig. Eigentlich hast du mit diesem Crossover Test beweisen das die Verkabelung selber korrekt ist 🙂

Wenn du jetzt da modernere Aktivkomponenten einsteckst, würde es sogar mit diesem Crossover Patchkabel funktionieren....

 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
10 von 15

@POGO 1104  schrieb:

@Tux0ne  schrieb:

Nein. Eine Belegung von A und B macht keine Crossoverbelegung.

Schließt man bei einem LAN-Kabel einen Stecker nach TIA-568A und den anderen Stecker nach TIA-568B an, so erhält man ein Crossover-Kabel.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/TIA-568A/B


Naja dieser Artikel da ist nicht wirklich korrekt.

Der hier ist besser: https://de.wikipedia.org/wiki/Crosskabel

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Level 3
11 von 15

Super! Vielen Dank für euer prompte Hilfe. Falls ich sicher bin, dass das Patchkabel kein Crossover-Kabel ist (der Kabeltester zeigt eine Straight Through Belegung an, wenn ich nur das Patchkabel an die Tester hänge), dann habe ich vielleicht wirklich die Belegung des Feldkonfektionierungsstecker falsch gelesen. Ich probiere das mal aus, genau umgekehrt zu legen.

Highlighted
Super User
12 von 15

Nein eine Verwechslung von A und B ist wie gesagt nicht möglich.

 

Du hast ja 

1 - 3

2 - 6

3 - 1

4 - 7

5 - 8

6 - 2

7 - 4

8 - 5

 

Also im Bild die Variante rechts. Das nennt man im normalen Sprachgebrauch Crossover. So sind Crossoverkabel konvektioniert!

cross.png

Hättest du A/B vertausch, hättest du nur 1,2 und 3,6 vertausch. 4,5 und 7,8 wären straight verbunden!

Scheinbar nennt man das 10Base Crossover 🙂 Aber das findest du in der Realität nirgendwo, ausgenommen man hat eben A/B vertauscht.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
13 von 15

@Emil22  schrieb:

Super! Vielen Dank für euer prompte Hilfe. Falls ich sicher bin, dass das Patchkabel kein Crossover-Kabel ist (der Kabeltester zeigt eine Straight Through Belegung an, wenn ich nur das Patchkabel an die Tester hänge), dann habe ich vielleicht wirklich die Belegung des Feldkonfektionierungsstecker falsch gelesen. Ich probiere das mal aus, genau umgekehrt zu legen.


Also wenn dein Patchkabel straight angezeigt wird, dann ist es dass ja auch.

Wenn du aber A und B vertauscht so hast du nicht ein komplettes Crossover wie du da dargestellt hast weil bei A/B ja nur die Aderpaare 1,2 und 3,6 vertauscht werden.

 

Also hast du irgendwo etwas ganz komplett falsch 🙂 ; wobei es mit modernen Komponenten (Switch) sogar funktionieren würde, weil die das selber auskreuzen.

 

Nur aus Gwunder. Was hast du für einen Feldstecker genommen (Marke)? Der R+M hat nämlich nur die A Belegung wie man es in Europa installieren würde markiert (Die Buchsen haben beide Belegungen aufgeklebt). Und was für ein Produkt ist die Keystone Buchse? 

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Level 3
14 von 15

Ich habe alles falsch gemacht. Ich habe das "Installationsbildchen" falsch interpretiert und beim Belegen der Adern im Stecker die vier für unten auf der oberen Seite angelegt und umgekehrt. Dank eurer Hilfe Fehler gefunden und jetzt klappt es auch mit dem Tester.

 

Es ist ein Digitus DN-93631 Feldkonfektionsstecker. Die Keystone-Buchse ist ein Delock 86179.

 

Vor ca. 15 Jahren hat der Elektriker mal damit begonnen, alles auf B auszulegen. Ich rüste gerade das obere Stockwerk nach. Zwischen den Stockwerken platziere ich einen Switch (der Vorschlag für eine Sternverkabelung hat den WAF nicht überlebt). Könnte ich den oberen Stock auf A auslegen? Oder soll ich mit B weiterfahren? 

Highlighted
Super User
15 von 15

Im selben Objekt auf jeden Fall gleich weiterfahren.

 

B wie besser hab ich auch schon gehört 😂

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Nach oben