abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Festplatte über Orbi W-Lan

Contributor
1 von 5

Guten Tag

Wir haben an unserer Swisscom Internet Box 2 eine externe Festplatte per USB angeschlossen.

Darauf befindet sich Musik für die Sonos Player.

Da wir immer wieder Empfangsprobleme hatten, beschafften wir uns das Orbi System.

W-Lan funktioniert einwandfrei.

 

Nur wird uns jetzt über das Orbi die externe Festplatte an der Internet Box 2 nicht mehr angezeigt.

Muss  auf der Internet Box 2 was freigegeben werden?

Weiss jemand wie das eingerichtet werden muss, dass wir über das Orbi System die Festplatte sehen?

 

Besten Dank für eure Tipps

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
4 von 5

@hurby85 

 

Die Anregung von @hed für eine reine 1-Herstellerungebung hat mich noch auf eine andere Idee gebracht:

Verzichte auf die Umdefinition als Accesspoint, behalte das eigene Orbi-Netz und schliesse einfach alle Geräte (ausser vielleicht die TV-Boxen) direkt an den Orbis an. Die Orbis haben ja auch eine USB-Schnittstelle für den externen Harddisk.

 

Falls es klappt, hast Du dann die Internetbox bezüglich Heim-Netzwerk auf einen reinen Internetzugangsrouter reduziert.

 

Würde das Umstecken der externen Harddisk als erstes probieren, falls es nicht klappt zurück auf Variante 1, was in jedem Fall funktionieren würde.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
4 Kommentare
Super User
2 von 5

@hurby85 

 

Habe zwar selbst kein Orbi, aber meine Vermutung ist: Orbi-eigenes Netzwerk mit abgetrenntem eigenem IP-Bereich.

 

Eine kleine Internet-Recherche ergibt dann auch:

„Im Standardmodus baut das Netgear-System ein eigenes Netzwerk mit neuen IP-Adressen auf. So kann man Geräte mit festen IP-Adressen oder etwa einen an den Ursprungs-Router direkt angeschlossenen Netzwerk-Drucker nicht mehr aus dem WLAN erreichen. Damit das weiter möglich ist, muss man das Orbi-System eben doch am PC via Browser im erweiterten Menü konfigurieren und dort auf den Betriebsmodus Access Point umstellen.“

 

Also der Tipp ist: Umstellen der Orbis auf Modus Access Point, dann solltest Du die im Netz der IB2 direkt angeschlossenen Geräte (wie z.B. die Festplatte) auch wieder im Orbi WLAN sehen.

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
3 von 5

@hurby85 

 

Noch besser als der Tipp von @Werner :

 

Schon mal gar kein Orbi oder andere Fremdprodukte einsetzen, sondern die WB von Swisscom verwenden. Die arbeitet optimal mit der IB2 zusammen.

 

Und selbst auf die WB kann man in vielen Fällen verzichten, wenn man die IB2 an einem zentralen Standort in der Wohnung oder im Haus aufstellt.

Super User
4 von 5

@hurby85 

 

Die Anregung von @hed für eine reine 1-Herstellerungebung hat mich noch auf eine andere Idee gebracht:

Verzichte auf die Umdefinition als Accesspoint, behalte das eigene Orbi-Netz und schliesse einfach alle Geräte (ausser vielleicht die TV-Boxen) direkt an den Orbis an. Die Orbis haben ja auch eine USB-Schnittstelle für den externen Harddisk.

 

Falls es klappt, hast Du dann die Internetbox bezüglich Heim-Netzwerk auf einen reinen Internetzugangsrouter reduziert.

 

Würde das Umstecken der externen Harddisk als erstes probieren, falls es nicht klappt zurück auf Variante 1, was in jedem Fall funktionieren würde.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Contributor
5 von 5

Besten Dank für euer Inputs

 

@hed wenn man ein Swisscom Fan ist verstehe ich dich, wir hatten schon zu viele Probleme mit unserem Anschluss bis anhin, daher bin ich glücklicher mit anderen Systemen.

 

Habe nun die Swisscom Internet Box nur noch als Übermittler an das Orbi System eingestellt.

Die Swisscom muss ihre Monopol-stellung nicht auch noch bei mir zuhause haben.

Daher das Orbi System und wenn man diesen als Access Point definiert funktioniert es einwandfrei.

 

Danke @Werner Shorty für dein Input.

Nun läuft alles wieder Perfekt und mein Junior hört seine Geschichten von der externen Festplatte... 🙂

 

Nach oben