abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Router und externe Fesplatte 4TB, welche formattierung? Für Mac und Winows

Gelöst
Novice
Nachricht 1 von 7

Guten Abend Zusammen

 

Unsere Familie möchte einen zentralen Speicher damit wir die Daten a) Sicher können und b) Daten gegenseitig austauschen können.

 

Nun, die Festplatte habe ich auf FAT32 formattiert, jedoch wurden vom Router 2.0 nur 2TB anstatt 4 angegeben. Auch in Windows zeigt es nur 2 TB an. Jedoch im Festplattendienstprogramm 4TB.

 

Welche Formatierung muss ich vornhemen, damit ich mit Mac und Windows Rechner/Laptop lesen und schreiben kann?

 

Danke für eure Antworten.

HILFREICHSTE ANTWORTEN

Akzeptierte Lösungen
Super User
Nachricht 4 von 7

@SaschaM85

 

Beim Link unten ist der grösste Teil der Info vorhanden !

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/internet/zentraler-speicher.html#Zentraler_Speicher_ei...

 

Schliessen Sie Ihre USB-Festplatte oder den USB-Stick am USB-Anschluss an. Es werden alle gängigen Speicherformate für USB-Festplatten unterstützt (NTFS, FAT32, HFS+ und EXT).

 

Wichtig NTFS und iMAC

 

NTFS-Mac.JPG

Super User
Nachricht 7 von 7

FAT32 ist ein Filesystem, GPT eine Partitionstabelle; das schliesst sich nicht gegenseitig aus.

Zunächst muss man eine Partitionstabelle auf der Platte anlegen, sinnvollerweise nimmt man dazu eben GPT bzw. offenbar ist dies im vorliegenden Fall bereits so. Dann muss noch ein Filesystem erzeugt werden (aka. "Formatieren"). Grundsätzlich könnte auch FAT32 die ganzen 4TB der Platte nutzen, wenn man die Clustergrösse erhöht. Würde ich aber nicht machen und wie schon geschrieben NTFS vorziehen.

6 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 7

Fat32 unterstützt nur bis 2TB. Du musst die Platte mit GPT formatieren.

Ob da die Internetbox jedoch was damit anfangen kann weiss ich nicht

Novice
Nachricht 3 von 7

Danke für die Antwort, aber GPT ist sie schon formattiert...welches Format soll ich nun nehmen, wenn nicht FAT32?

Super User
Nachricht 4 von 7

@SaschaM85

 

Beim Link unten ist der grösste Teil der Info vorhanden !

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/internet/zentraler-speicher.html#Zentraler_Speicher_ei...

 

Schliessen Sie Ihre USB-Festplatte oder den USB-Stick am USB-Anschluss an. Es werden alle gängigen Speicherformate für USB-Festplatten unterstützt (NTFS, FAT32, HFS+ und EXT).

 

Wichtig NTFS und iMAC

 

NTFS-Mac.JPG

Super User
Nachricht 5 von 7

@SaschaM85  schrieb:

Danke für die Antwort, aber GPT ist sie schon formattiert...welches Format soll ich nun nehmen, wenn nicht FAT32?


Im Eröffnungspost schreibst du dass die platte fat32 formatiert ist. Jetzt ist diese gpt formatiert... was ist sie jetzt?

Alles weitere kannst du aus dem beitrag von walter entnehmen

Novice
Nachricht 6 von 7

Danke für die Antwort. Werde ich probieren....

Super User
Nachricht 7 von 7

FAT32 ist ein Filesystem, GPT eine Partitionstabelle; das schliesst sich nicht gegenseitig aus.

Zunächst muss man eine Partitionstabelle auf der Platte anlegen, sinnvollerweise nimmt man dazu eben GPT bzw. offenbar ist dies im vorliegenden Fall bereits so. Dann muss noch ein Filesystem erzeugt werden (aka. "Formatieren"). Grundsätzlich könnte auch FAT32 die ganzen 4TB der Platte nutzen, wenn man die Clustergrösse erhöht. Würde ich aber nicht machen und wie schon geschrieben NTFS vorziehen.