abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

VOIP Festnetz Telefon: Empfehlungen aus der Praxis gesucht

Highlighted
Level 5
1 von 26

Guten Morgen

 

SC All IP mit IB Standard im Sicherungskasten.

 

Auf 3 Stockwerken mit CAT6a Schnittstellen und modernen Switches, sollen ingesamt 5 IP Telefone angeschlossen werden. Einfach Modelle gesucht - Telefonieren und fertig. Zugriff auf das zentrale Adressbuch des Routers ist ein Pluspunkt - kein NoGo.

 

Das einzige SC Festnetz Telefon, welches über Ethernet geht ist das Yealink T46G. Dies sprengt in Funktion und Preis das Ziel. Hat jemand Erfahrung bzw. Praxis und kann mir konkret am Markt verfügbare Geräte nennen?

 

Besten Dank im Voraus für Euer Know How und Praxis

 

Grüsse

RAL9004

* Dunning-Kruger Effekt * wurde mit der digitalen Kommunikation zur Pest der Neuzeit...*
############################################################################
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Super User
2 von 26
Hallo

Du kannst dss Yealink T41 in betracht ziehen. Ist um die hälfte gündtiger als dss t46. Hat aber kein Zugriff auf zentrale Telefonbuch

Gruss
Highlighted
Super User
Super User
25 von 26

Für die Fehlersuche wäre es noch hilfreich, wenn du die detaillierteren Fehlermeldungen (Logs) des Systems (z.B. 3CX) hier posten könntest. 

 

In der Regel entspricht das "Not Found" einer SIP 404 Fehlermeldung "Die Gegenstelle wurde nicht gefunden oder existiert nicht". In diesem Fall hast du entweder auf eine nichtexistente Rufnummer angerufen oder deine Telefonanlage sendet die Ziel-Rufnummern nicht im korrekten +E164 Nummernformat.

Highlighted
Level 1
26 von 26

Konnte den Fehler beheben. Danke für den Hinweis.  Ich habe vergessen die Ausgehenden Regeln zu setzen 😉

25 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 26
Hallo

Du kannst dss Yealink T41 in betracht ziehen. Ist um die hälfte gündtiger als dss t46. Hat aber kein Zugriff auf zentrale Telefonbuch

Gruss
Highlighted
Level 5
3 von 26

Hallo FlySmurf

 

Das sieht sehr gut aus. Danke.

Kennst Du ev. auch ein Modell mit Basisstation?

 

D.h. ich schliesse die Dect Basis an einem Ethernet Anschluss an und 1 - 3 HG verbinden sich via Dect damit.

 

Danke Dir und Grüsse

RAL9004

* Dunning-Kruger Effekt * wurde mit der digitalen Kommunikation zur Pest der Neuzeit...*
############################################################################
Highlighted
Super User
4 von 26
Ja. Da kannst Du das W56P verwenden
Highlighted
Super User
5 von 26

Schaue Dir doch mal das Gigaset S850 GO an.

Die Basisstation lässt sich über Ethernet anschliessen, relativ günstig und funktioniert perfekt auch mit mehreren S850 Mobilteilen kombiniert.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User
6 von 26
Gigaset ist auch zu empfehlen.

Ich persöndlich würde jedoch eine installation ohne mischbetrieb vorziehen 🙂
Highlighted
Level 2
7 von 26

Ja, ich habe das Gigaset S 850 a go mit 4 Handgeräten und 6 SIP-Nummern (3 davon von Swisscom) in Betrieb. Die Anlage läuft gut. Man muss aber die externen SIP-Credentials der Swisscom verwenden und trägt dann das Risiko bei einem Hacker-Angriff. Man kann die Gigaset-Basisstation GO-BOX 100 auch mit den internen SIP-Credentials der Internet-Box betreiben. Damit ist die Gesprächsqualität aber um einiges schlechter wie mit den externen SIP-Credentials.

Highlighted
Level 2
8 von 26

Erfolgt die Provisionierung der SIP-Credentials automatisch bei den Yealink-Geräten W56P, T41 oder T46?

Werden dann auch direkt die SIP-Credentials vom Swisscom-Server verwendet und liegt bei der automatischen Provisionierung die Haftung bei Hack-Angriffen bei Swisscom, obwohl man die Credentials bei den Yealink-Geräten auch bei automatischer Provisionierung auslesen kann?

Highlighted
Super User
9 von 26
Die automatische Provisionierung funktioniert nur beim Swisscom gebrandetem t46. Alle anderen müssen händisch konfiguriert werden
Highlighted
Level 5
10 von 26

Hallo Bergler

 

Du schreibst, dass das verwenden von Router SIP Credentials und den echten Credentials die Gesprächsqualität beeinflussen. Hast Du das ausführlich getestet?

 

Welches Wirkungsmodell nimmst Du an? Voip ist eine TCP IP Anwendung, also Protokolle, Ports und Hardware. Die Art und Weise wie ich Authentifizierung erfolgt [sollte] keinen Einfluss haben.

 

Genau wegen dem Fraud Risiko - Man in the middle Szenario - bevorzuge ich bei IT Laien die temporären Credentials. Erst recht kritisch, sind die SIP App Lösungen die man auf Handys konfiguriert und danach in diversen Netzen verbunden ist...

 

Grüsse

RAL9004

* Dunning-Kruger Effekt * wurde mit der digitalen Kommunikation zur Pest der Neuzeit...*
############################################################################
Highlighted
Super User
11 von 26
Bei mir hängt ne 3CX an den lokalen sip- Daten. Funktioniert einwandfrei und kann damit auch die Festnetznummer mit der App von 3cx von extern auf dem Handy nutzen
Highlighted
Super User
12 von 26

@Bergler

 

Also dass die Gesprächsqualität zwischen den internen SIP-Credentials und den extrenen SIP-Credentials unterschiedlich sein soll, ist mit noch gar nie aufgefallen.

 

Sehe spontan eigentlich technisch auch keinen Grund dafür, aber vielleicht weiss @Anonym noch etwas zu diesem Thema.

 

Falls es doch so wäre, müssten eigentlich abhängig von der Art der Credentials unterschiedliche Audi-Codecs verwendet werden...

 

 

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Level 2
13 von 26

Ja, ich habe das Gigaset S850 a go mit den internen sowei den externen SIP-Credentials getestet. Die Gesprächsqualität ist mit den internen Credentials bedeutend schlechter (Unterbrüche, Knacken, Zischen etc.). Eigentlich läuft das Gigaset S850 a go nur mit den externen Credentials der Swisscom mit einigermassen guter Gesprächsqualität. Eine HD-Telefonieverbindung rauscht auch mit externen Credentials sehr stark....wird wohl ein Problem der GO-Box 100 sein.

 

@ Shorty7777: Die Gigaset Basisstation GO-BOX 100 verschlüsselt die VoiP-Daten und die Internetbox entschlüsselt diese wieder um sie anschliessend wieder zu verschlüsseln um zum Swisscom-Server zu gelangen. Dieser zusätzliche Ent- und Verschlüsselungsprozess wird wohl der Grund für die schlechtere Gesprächsqualität mit den internen SIP-Credentials sein.

Editiert
Highlighted
Level 3
14 von 26
Hallo, das Yealink T46G haben wir bei uns seit zwei Jahren im Einsatz.
Zuerst bei einem anderen Provider als Swisscom und jetzt bei Swisscom. Wir
verwenden drei Geräte.

Prinzipiell ist das T46G aus meiner Sicht ein hervorragendes Telefon. Die
Funktionalität ist genial. Und es lässt sich mittels einer Software vom
Computer aus bedienen. Nummer markieren, CTRL Klick darauf und schon wird
gewählt. Ebenso kann man sich zur Nummer mit welcher man gerade
telefoniert, Notizen machen welche dann bei der Nächsten Verbindung mit
dieser Nummer automatisch wieder vorgelegt wird.

Die Swisscom hat ds Modell T46G auch in ihrem Sortiment. Allerdings mit
einem eigenen Brand welches nahezu alle Funktionen die spannend sind,
sperrt. Auch den Anschluss der PC-Software.

Daher verwenden wir ein auf dem freien Markt gekauftes Yealink T46G. Dies
ruft bei den Swisscom Technikern nicht immer hervor. Aber das ist eine ganz
andere Geschichte, welche vermutlich nichts mit dem T46G zu tun hat,
sondern mehr mit dem Fachwissen der Techniker welche halt nicht alle Geräte
kennen können.

Auf meiner Seite würde ich mich auf jeden Fall immer wieder für das Yealink
T46G entscheiden.

Viele Grüsse
Markus

PS: Wichtig: Bluetooth Headset von Jabra verwenden. Sonst leidet die
Qualität bei einem "Billig-HeadSet".
Highlighted
Level 3
15 von 26
Wir hatten unter Anderem das Problem, dass bei Verwendung der internen
Credentials eingehende Gespräche teilweise nicht auf alle Telefone weiter
geleitet wurden und dass eingehende Anrufe nach einigen Tagen ein
andauerndes Besetztzeichen bekommen haben obwohl ausgehende Gespräche
funktionierten. Reboot von SC Router und es ging wieder für ein paar Tage..
Seit wir die externen Credentials verwenden tritt dieses Problem nicht mehr
auf.
Highlighted
Super User
Super User
16 von 26

@Bergler schrieb:

... Man kann die Gigaset-Basisstation GO-BOX 100 auch mit den internen SIP-Credentials der Internet-Box betreiben. Damit ist die Gesprächsqualität aber um einiges schlechter wie mit den externen SIP-Credentials ...


@Bergler

 

Das SIP-Protokoll für die Signalisierung resp. die SIP-Credentials haben bei identischen Endgeräten und identischer Konfiguration nichts mit der Gesprächsqualität zu tun.

 

Die Gesprächsübertragung läuft via RTP-Protokoll je nach Einstellung mit Codec Standard G.711a oder HD-Audio G.722.

 

Editiert
Highlighted
Level 2
Level 2
17 von 26

@FlySmurf schrieb:
Bei mir hängt ne 3CX an den lokalen sip- Daten. Funktioniert einwandfrei und kann damit auch die Festnetznummer mit der App von 3cx von extern auf dem Handy nutzen

@FlySmurf Was für ein Abo hast Du? In bringe unsere 3cx mit inone kzw My KMU Office einfach nicht zum Laufen... wärst Du allenfalls bereit mir dein Template zu schicken?

Highlighted
Super User
18 von 26
@smf
Betreibe die 3cx an inone kmu.
Beachte dass du den sip-trunk generic verwendest
Highlighted
Level 2
Level 2
19 von 26

Jup, habe es auch mit einem generic Template versucht. Bei mir scheitert es dann aber schon an den ersten zwei Sections (Trunk Informationen / Authentifizierung). Magst du deine Werte für folgende Felder posten?

 

TRUNK

Registrar/Server/Gateway: Hostname oder IP-Adresse? Port 5060?

Ausgehender Proxy? Port 5060?

 

AUTH

Authentifizierungs-ID (SIP-Benutzer-ID)

Authentifizierungspasswort

Authentifizierungspasswort Für 3 Wege Auth

 

SETTINGS

Hast Du bei Ein- und Ausgangsparametern etwas geändert? Sonst gerne auch per PN...

Highlighted
Super User
20 von 26
Sende dir morgen gerne ein paar screens
Nach oben