abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

SIP Credentials für FritzBox-User: Aktueller Stand Jan 2017

Super User
441 von 450

@Wolf aus dem Wallis das ist wie mit der Sprache wir sprechen Schweizer Deutsch und in Hamburg sprechen sie auch Deutsch, aber in der Sprache hat es spezielle Ausdrücke die jeweils der andere nicht interpretieren kann bzw. (nicht versteht).  Wir und der Hamburger sprechen eine Sprache = Deutsch (Normung) so verhält es sich auch mit den Routern, es hat nix mit Routerzwang zu tuen. Wenn man die Parameter weiss funktioniert auch jeder Router in jedem Land. Dies gilt es immer heraus zufinden, da meistens solche parameter nicht offen gelegt werden aus Sicherheitsgründen. 

Du würdest es ja als Netzbetreiber auch nicht begrüssen, wenn du alles erlaubst auf dein Netz loslassen zu dürfen, eher würdest Du dich für eine kontrollierte Zulassung der Geräte entscheiden, um Störungen und Sicherheitslücken zu begrenzen.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
442 von 450

@user109

Danke für die ausführliche Erklärung. Nun ist AVM nicht irgend ein Anbieter sondern ein sehr renomierter, welcher sicherlich mehr Router in den Netzen betreibt als die Swisscom. Deine Erklärungen sagen also unterm Strich genau das aus was du bestreitest: Routerzwang

 

... und das Thema Sicherheitsgründe kennen wir im Zusammenhang mit den SIP Credentials ebenfalls zur genüge.

Gruss aus dem Wallis
Editiert
Super User
443 von 450

Auch die Fritzbox hatte schon Probleme was die Sicherheit betrifft und wenn die Fritzbox bei Swisscom als Standard vorhanden wäre wie soll dann eine schnelle Reaktion erfolgen wenn irgendwelche Sicherheit Firmware zur Verfügung stehen soll ?

Highlighted
Contributor
444 von 450

Hallo

 

So, nachdem der erste Frust vorbei ist, muss ich doch noch anmerken, dass der AVM-Support sich bereits gemeldet hat und dies nicht mit einer kurzen Standard-Antwort.

 

Es wird festgehalten, dass bereits mehrere Fälle mit gleichem Scenario bekannt sind und ebenfalls bereits daran gearbeitet wird.

 

Gruss

Contributor
445 von 450

@danberg

@thb

 

Hallo zusammen,

 

AVM hat sich bei mir gemeldet und mir eine Betaversion der FW zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Fazit: Die FB 7590 A/CH-Version läuft nun wieder als stand-alone-Router und die IB wandert wieder in den Keller. Da ich bisher keine Probleme beim durchstreifen der settings und diagnosen gefunden habe und die Verbindung stabil läuft, denke ich, dass die Freigabe der offiziellen Version nicht mehr lange dauern wird.

P.S. für zu erwwartende Rückfragen: AVM bat mich dringlichst die Betaversion nicht weiter zu geben.

 

 @GuidoT

Ich habe am 10.08.2017 um 10:40 Uhr die Swisscom-Hotline nochmals um einen Test der Leitung gebeten der mir namentlich bekannte Mitarbeiter hat Probleme gefunden. Details gab es aber nicht, da die Support-Mitarbeiter nur so eine Art Ampelmeldung bekommen. Der Mitarbeiter versprach einen Techniker zur Detailanalyse des angezeigten Problems aufzubieten.

 

Ja und das war es auch schon was ich zu berichten habe, den bisher war da nur Schweigen im Walde. Kein Anruf, keine Mail, nichts. Wenn ich es einmal positiv sehen möchte, so kann ich sagen, dass man sich beim Swisscom-Support zumindest darauf verlassen kann...

 

Wenn ich jetzt wieder dort anrufe, fischt ein -natürlich anderer Mitarebiter- das Ticket wieder über meinen Account aus Eurem Ticketsystem. Nachem ich diesem Mitarbeiter wieder erklärt habe, was -warum auch immer- nicht in dem Ticket festgehalten wurde (das eigentliche Problem z. B.), wird auch dieser mir versprechen sich wieder bei mir zu melden, was letztendlich wieder in das Schweigen im Walde resultiert.

 

Sorry ob meines Zynismuses, aber so oder so ähnlich läuft das mit dem Swisscom-Support. Ich habe diese Erfahrung nun mehrfach schon so gehabt und auch Freunde und Bekannte von mir haben genau diese Erfahrungen gemacht.

 

Gruss

 

JoPa

Contributor thb
Contributor
446 von 450

Danke für den Update. Bei mir hat's heute von AVM geheissen, dass sie noch am Analysieren sind und ggf. eine Beta-Version zur Verfügung stellen. Schauen wir mal, tönt ja bei Dir schon mal gut!

 

Bezüglich Leitung: hast Du den Quickcheck schon ausprobiert? Da gibt es evtl. auch noch etwas mehr Hinweise und sollte nach meinem Wissen mehr oder weniger dem ersten Check entsprechen, den die Hotline auch macht.

 

Beste Grüsse

Swisscom
447 von 450

Der First-Level macht das, was er soll. Dokumentation ist aber schon ein Thema. Da gibt es bessere und schlechtere Kollegen. Ich würde an Deiner Stelle auch mal im Kundencenter den QuickCheck machen und schauen, was dort steht. Die FB selbst kann schon wieder Störungen auslösen. Wenn die Leitung mit einer IB stabil ist, dann können wir da nicht viel machen.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Contributor
448 von 450

Hallo Zusammen

 

Ich habe von AVM ebenfalls die Beta-Firmware bekommen, VDSL-Verbindung zur Zentrale scheint nun

soweit in Ordnung zu sein. Habe allerdings beim Swisscom-TV 2.0 gelegentliche kurze Aussetzer.

 

Auch läuft das Radio-Streaming über meine Squeezeboxen nicht mehr (sind per LAN angebunden, IP-bekommen sie aber die Streams gehen nicht).

Hat da jemand eine Idee ?

 

Gruss

 

 

 

Contributor
449 von 450
Evtl. blöde Frage: Hast du die TV-Box per Netzschalter einmal neu gestartet?

Gruß

JoPa
New Member
450 von 450

Falls noch jemand die Einstellungen für Acrobits Softphone unter iOS suchen sollte:

 

- bei Benutzername und Angezeigter Name muss jeweils die Telefonnummer eingetragen werden, also die Festnetznummer im Format +41441234567

- Passwort ist das Passwort aus den SIP-Credentials

- Domain ist swisscom.ch

- nach unten scrollen zu Experten-Einstellungen

- Proxy ist fs1.ims.swisscom.ch (oder welcher euch zugewiesen wurde)

- weiter scrollen zu Auth. Benutzername, hier kommt der Authentifizierungsname aus den SIP-Credentials hinein

 

Wenn Mitteilungen erlaubt werden (am iPhone/iPad), werden Anrufe auch ohne gestartete App signalisiert; d.h. es klingelt, auch wenn die App nicht gestartet ist.