abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Keine Rufnummeranzeige auf DECT Telefon

Contributor
1 von 6

Hallo zusammen

 

Habe letzte Woche mein Philips DECT Telefon direkt an die IB-Plus angemeldet.

Leider funktioniert bei ankommenden Anrufe die Rufnummeranzeige nicht mehr auf dem Handapparat.

Muss ich etwas an der IB einstellen oder sonst was? Die Rufnummeranzeige über die Philips Basisstation funktionierte immer tadellos.

 

Besten Dank für eure Tipps

 

bomar

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
3 von 6

In der Liste der CAT-iq 2.0 zertifizierten Geräte finden sich keine Philips Telefone, somit wird oben wohl ein DECT-Gerät beschrieben.

 

@bomar Wenn man ein DECT Telefon an die IB-Plus anmeldet, dann werden damit lediglich die "Basic" Funktionen von DECT unterstützt: Auf den DECT Handapparaten funktionieren eingehende Anrufe und ausgehende Anrufe. Genau das tut die IB plus gemäss deinem Bericht.

 

Die Rufnummern-Übertragung zwischen einer DECT Basis-Station und den Handapparaten erfolgt über "private Protokolle" der einzelnen Lieferanten, weil das in den DECT Normen damals noch nicht definiert war. Wenn du aber die DECT Basis-Station an einen der Analogen Telefonbuchsen der IB Plus anschliesst, dann sollte die Rufnummern- Übertragung wieder wie gewohnt funktionieren. Zusätzlich sollte dann auch die Namensanzeige der Anrufer funktionieren, falls das betreffende Telefon die sogenannte "CNIP" Funktion unterstützt.

 

Ich frage mich, weshalb du Philips Handapparate an der IB Plus angemeldet hast. "Richtig" wäre der Anschluss der Basisstation an eine der Analogen Telefonbuchsen der IB Plus. Und dann die Handapparate wie bisher an der Philips Basisstaion anmelden. Dieses DECT-System "kann" dann alles, was es bisher konnte. Zum Beispiel funktionieren zwei oder mehrere Handapparate zusammen mit der zugehörigen Basisstation:

 - Wenn du an einem von mehreren Handgeräten einen Anruf entgegennimmst, "merken" das die weiteren Handgeräte.

 - Nach einem Anruf in Abwesenheit signalisieren das alle Handgeräte. Wenn du dann auf einem Handgerät quittierst, dann "merken" das auch die weiteren Handgeräte.

 

Ich habe >hier zusammengetragen, welche "neuen" Funktionen der IP Telefonie auch am Analoganschluss der IB funktionieren.

 

Walter

5 Kommentare
Contributor
2 von 6

Ist dein Philips-DECT-Telefon nach dem Standard CAT-iq 2.0 zerifiziert? Dieser Standard ist Voraussetzung für die volle Funktionalität an der DECT-Basisstation der Internet-Boxen.

 

Expert
3 von 6

In der Liste der CAT-iq 2.0 zertifizierten Geräte finden sich keine Philips Telefone, somit wird oben wohl ein DECT-Gerät beschrieben.

 

@bomar Wenn man ein DECT Telefon an die IB-Plus anmeldet, dann werden damit lediglich die "Basic" Funktionen von DECT unterstützt: Auf den DECT Handapparaten funktionieren eingehende Anrufe und ausgehende Anrufe. Genau das tut die IB plus gemäss deinem Bericht.

 

Die Rufnummern-Übertragung zwischen einer DECT Basis-Station und den Handapparaten erfolgt über "private Protokolle" der einzelnen Lieferanten, weil das in den DECT Normen damals noch nicht definiert war. Wenn du aber die DECT Basis-Station an einen der Analogen Telefonbuchsen der IB Plus anschliesst, dann sollte die Rufnummern- Übertragung wieder wie gewohnt funktionieren. Zusätzlich sollte dann auch die Namensanzeige der Anrufer funktionieren, falls das betreffende Telefon die sogenannte "CNIP" Funktion unterstützt.

 

Ich frage mich, weshalb du Philips Handapparate an der IB Plus angemeldet hast. "Richtig" wäre der Anschluss der Basisstation an eine der Analogen Telefonbuchsen der IB Plus. Und dann die Handapparate wie bisher an der Philips Basisstaion anmelden. Dieses DECT-System "kann" dann alles, was es bisher konnte. Zum Beispiel funktionieren zwei oder mehrere Handapparate zusammen mit der zugehörigen Basisstation:

 - Wenn du an einem von mehreren Handgeräten einen Anruf entgegennimmst, "merken" das die weiteren Handgeräte.

 - Nach einem Anruf in Abwesenheit signalisieren das alle Handgeräte. Wenn du dann auf einem Handgerät quittierst, dann "merken" das auch die weiteren Handgeräte.

 

Ich habe >hier zusammengetragen, welche "neuen" Funktionen der IP Telefonie auch am Analoganschluss der IB funktionieren.

 

Walter

Expert
4 von 6
Hi @Walter_Wp

Es könnte ja immerhin sein, dass er noch ein zweites Telefon hat..(nicht DECT)
Dann funktioniert alles was du beschrieben hast nicht mehr, was ein guter Grund wäre die Telefon direkt an der IB anzumelden.
Und natürlich könnte man so auch Strom sparen.
Deine Erklärung mit den "Basic"-Funktionen ist auch ein wenig eine Ausrede, andere Hersteller schaffen es schliesslich auch, eine grosse Anzahl DECT und CAT-iq Geräte besser zu unterstützen und das auch schon seit Jahren.

Die IB ist auch schon besser als früher, aber wenn die Bedürfnisse auch nur ein Wenig über das Minimum hinausgehen führt an zusätzlichen Geräten leider kein Weg vorbei.
Betreffend "neue" Funktionen: Sag mir doch mal eine, die ich mit einer Fritzbox nicht schon vorher hatte...

Gruss

NotNormal

Highlighted
Contributor
5 von 6

Besten Dank für eure Infos.

 

@antric Das Schnurlose Philips Telefon ist noch von meiner Grossmutter und mindestens 18 Jahre alt...

Denke nicht dass es nach dem CAT-iq 2.0 Standard zertifiziert ist.

 

@Walter_Wp Den Philips Handapparat habe ich an die IB Plus angemeldet weil der Eingang es Glasfaserkabels und die Netzwerkkabel für die Verteilung in der Wohnung im Elektroschrank untergebracht ist. Der Elektroschrank wiederum ist im Putzschrank untergebracht. So hätte ich die Basisstation vom Handapparat im Putzschrank stellen müssen.

 

Bleibt mir also nichts anderes übrig als damit zu leben oder ein neues Kompatibles Handgerät zu kaufen.

Expert
6 von 6

Alternative mit dem Philips Telefon: Möglicherweise gibt es vom Verteilschrank aus auch eine Anspeisung zu den Telefondosen in anderen Räumen. Zum Beispiel eine sogenannte BBR Dose, wie sie >hier gezeigt wird. Das könnte eine einfache Möglichkeit sein, das analoge Telefonsignal (2 Adern) von der IB Plus aus in einen anderen Raum zu bringen.

 

Falls im Verteilschrank eine BBR Dose vorhanden ist, benötigst du ein weisses Kabel mit violetten Steckern. Dieses Kabel verbindet dann die violette Steckdose der IB mit der BBR Dose.

 

Alternativ kannst du mit passenden Anschlusskabeln / Adaptern das analoge Telefonsignal von einem der grauen "Phone" Steckdosen der IB Plus mit der Telefon-Einspeisung zu den anderen Räumen verbinden. Bei dieser Variante musst du sicherstellen, dass keine Verbindung mehr zur Telefonzentrale besteht (die BBR Dose macht das automatisch).

 

Walter