abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Kein Sprachempfang nach erfolgreichem Verbindungsaufbau

Expert
1 von 17

Folgende Beobachtung:

Schon das zweite Mal wurde vom selben Festnetzanschluss bei uns zu Hause angerufen. Dabei wurde die Angerufene Partei vom anrufenden gehört. In die Gegenrichtung war keine Kommunikation möglich.

Folgende Konfiguration:

Auf meiner Seite betreibe ich einen Firtzbox mit bezogenen SIP Credentials. Die Gegenseite ist ebenfalls ein Swisscom Anschluss, weiss aber nicht, ob das ein Geschäfts- oder Privatkundenanschluss ist. Könnte ich aber heraus finden.

Ich würde diese Behauptung jetzt gerne noch mit einem Bild dokumentieren. Doch heute ist das Forum (oder mein Browser?) so äzend langsam, da müsst ihr vorderhand ohne auskommen.

😕

Frage:

Woran könnte das liegen? Habt ihr das auch schon beobachtet?

16 Kommentare
Expert
2 von 17

Hier noch das Bild, welches ich in der ersten Nachricht nicht anhängen konnte...

swisscom.png

Highlighted
Super User hed
Super User
3 von 17

Hast du das Problem noch mit andern Anrufzielen oder nur einem einzigen ?

Hat die Gegenseite das Problem nur mit dir oder noch mit andern Gesprächspartnern ?

Was für ein Endgerät verwendest du ?

Hast du schon mit andern Arten von Engeräten an deinem Anschluss getestet (analog, DECT, Softphone, IP-Phone, ...) ?

Expert
4 von 17

@hed Das Problem trat bisher nur 2x auf in der nahen Vergangenheit. Kann auch nicht sagen, ob das so beim Anrufenden schon aufgefallen ist... Insofern wenig Vergleichspunkte.

 

@Alle Habt ihr schon ähnliche Probleme beobachten können?

Super User hed
Super User
5 von 17

@andiroid 

 

One way speech kommt immer mal wieder vor. Aber es gibt keine universell gültigen Lösungen.

 

Mit den wenigen Angaben die du lieferst ist es schwer, dir weiter zu helfen.

 

Wie schon gesagt, kannst du mal mit einem andern Telefon versuchen. Und wenn du ein Softphone oder IP-Phone verwendest, hilft allenfalls ein Wireshark-Trace weiter.

  

 

 

Super User
6 von 17

@andiroid habe genau das gleiche Problem. 

 

Infrastuktur: 

1x InOne Abo Fiber mit Multiline

1x InOneKmu VDSL mit Backupstick (LTE) 2 Line und 1xfixe IP. Dort ist die FB7490(LAN1) per DCHP an den CB2.0 (LAN2) angeschlossen.

 

Früher über den direkten Anschluss der FB an ISDN/ADSL ((BIL) -> jetzt  InOneKmu) hat es ohne Probleme (SIP-Telefonie mit Externen SIP-Credentials) funktioniert. Habe alle Rufnummern vom InOne Abo und InOneKmu auf der FB angelegt und da traten die Oneway Probleme auf. 

Die anderen Rufnummern (vom In One Abo) funktionieren nur einwandfrei wenn ich angerufen werde.

Mit anderen SIP Providern habe ich das Oneway Problem nicht.

 

Workaround Lösung:

Per S0 Port vom CB2.0 auf das Splittkabel von FB Eingangsport für ISDN und ADSL/VDSL geschaltet

und in der FB die 2 Rufnummern als Festnetz eingerichtet.

 

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Expert
7 von 17

@user109 : Danke für die Rückmeldung. Die Konfiguration schaut auf meiner Seite anders aber ähnlich aus. Ich hab die IBS ja mitlerweile gänzlich ausrangiert. 😊 Was ich eingangs nicht erwähnt habe, ist die Tatsache, dass ich hinter dem Router noch eine zweite FB in einem Mesh zusammen gefasst habe. Und wenn ich das richtig verstanden habe, agiert die zweite FB / DECT Basis auch mit lokalen SIP credentials, nur dass sie vom Mesh verwaltet werden. Könnte also schon ein vager Hinweis sein...

Ich versuch in der Zwischenzeit mal heraus zu finden, was für eine Konfiguration die anrufende Stelle hat und würde mich dann wieder melden.

Contributor
8 von 17

Solche Verbindungsprobleme hängen vielfach mit den Audio Codecs zusammen.

Lösche mal alle anderen Codecs ausser G711 a-law, G722 und G711 u-law. Beachte auch die angegebene Reihenfolge.

Expert
9 von 17

@kaetzchen  schrieb:

Solche Verbindungsprobleme hängen vielfach mit den Audio Codecs zusammen.

Lösche mal alle anderen Codecs ausser G711 a-law, G722 und G711 u-law. Beachte auch die angegebene Reihenfolge.


Interessanter Ansatz, aber wo würdest du die Codecs löschen? In der Konfig der Fritzbox?

Super User
10 von 17

@andiroid  ist bei der Fritzbox nicht möglich, nur bei Gigaset und anderen Herstellern.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Contributor
11 von 17

Fritzbox: Internettelefonie --> Erweiterte Einstellungen --> Immer Sprachcodierung mit Festnetzqualität verwenden. 

Mit dieser Einstellung wird nur G711 verwendet.

 

In der Konfiguration des Endgerätes kannst Du evtl auch noch Codec-Einstellungen vornehmen.

Super User hed
Super User
12 von 17

Falls alle VoIP-Devices End-to-End die SIP RFC erfüllen ist es egal, welche und wie viele Codecs eingerichtet und aktiviert sind, es muss zwischen den jeweiligen Kommunikationspartner (SIP-Devices) lediglich 1 gemeinsamer Codec vorhanden sein.

 

Beim Verbindungsaufbau (SIP-Protokoll) wird u.a. der Codec ausgehandelt. Gibt es mindestens einen gemeinsamen Treffer, so kommt die Verbindung zustande.   

 

Zur Fehlereingrenzung nach dem Ausschlussverfahren ist es natürlich nicht falsch, wenn man versuchsweise auf allen Geräten mal nur den universellsten/kompatibelsten Codec G.711a-law mit 20ms Packetisation-Time einrichtet (zum Teil wird dieser Codec auch als PCMA bezeichnet). 

Expert
13 von 17

@hed  schrieb:

 

Beim Verbindungsaufbau (SIP-Protokoll) wird u.a. der Codec ausgehandelt. Gibt es mindestens einen gemeinsamen Treffer, so kommt die Verbindung zustande.   

 

Zur Fehlereingrenzung nach dem Ausschlussverfahren ist es natürlich nicht falsch, wenn man versuchsweise auf allen Geräten mal nur den universellsten/kompatibelsten Codec G.711a-law mit 20ms Packetisation-Time einrichtet (zum Teil wird dieser Codec auch als PCMA bezeichnet). 


Danke @hed. Ich kenne das SIP Protokoll nicht gut, aber das was du sagst tönt schlüssig. Das Spannende ist ja, dass beim Inbound-Traffic (Blauer 'Pfeil' in meinem Bild) kein Codec ins Log geschrieben worden ist. Insofern scheint hier ja wirklich ein Fehler beim Aushandeln des Codecs passiert zu sein. Erst beim Rückruf hat dann - mit dem selben Codec - das Aushandeln des G.711 Codec funktioniert.

 

Ich werde die Situation mal weiter beobachten und mit den mir zur Verfügung stehenden Codecs herum spielen. Oder das Logfile mal zu AVM schicken und mal abhören, was die Sagen.

Contributor
14 von 17

@hed  schrieb:

Falls alle VoIP-Devices End-to-End die SIP RFC erfüllen ist es egal, welche und wie viele Codecs eingerichtet und aktiviert sind, es muss zwischen den jeweiligen Kommunikationspartner (SIP-Devices) lediglich 1 gemeinsamer Codec vorhanden sein.

 

Beim Verbindungsaufbau (SIP-Protokoll) wird u.a. der Codec ausgehandelt. Gibt es mindestens einen gemeinsamen Treffer, so kommt die Verbindung zustande.   

Das kann ich so nicht ganz bestätigen.

Bei mir ist es so, dass bei Sunrise der Verbindungsaufbau nur klappt, wenn der von Sunrise benötigte Codec zuoberst ist. Bei allen anderen Providern besteht dieses Problem nicht.

Super User hed
Super User
15 von 17

Dann hält sich Sunrise in diesem Punkt nicht an die RFC und du solltest das beanstanden.

 

Es muss allerdings auch gesagt werden, dass die RFC zum Teil auch Raum für unterschiedliche Interpretationen lassen. Genau deswegen kommt es ja immer wieder zu solchen Inkompatibilitäten und Diskussionen.

 

ISDN war da viel genauer und restriktiver geregelt.

 

Contributor
16 von 17

@hed  schrieb:

Dann hält sich Sunrise in diesem Punkt nicht an die RFC und du solltest das beanstanden.

 

Was meinst Du was ich alles versucht habe, bis ich meine Telefone endlich zum laufen gebracht hatte.

Sowohl von Sunrise, wie auch von Swisscom wurde ich von "allwissenden" Support-Mitarbeitenden abgewimmelt. Der Eine schob alles auf den anderen ab - und umgekehrt. Ich konnte nie mit einem wirklich kompeteten Mitarbeitenden sprechen.

Als "normaler Kunde" wird man einfach nicht erst genommen und zum vorneweg als nichtswissender Idiot behandelt.

Super User hed
Super User
17 von 17

Bis jetzt habe ich es noch fast bei jeder Firma geschafft, wenn nötig zu den Spezialisten vom 2. Level oder 3. Level zu gelangen.

 

Höflich aber bestimmt, kommt man mit viel Ausdauer und Hartnäckigkeit meistens zum Ziel.