abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

HD Phone Davos

Contributor
1 von 38

Guten Abend,

ich bekam vor 2 Tagen mein HD Phone Davos geliefert, welches ich an der Internetbox Standard betreibe.

 

Es ist ein sehr tolles Gerät.

 

Allerdings habe ich das Problem, dass die Hörerlautstärke selbst auf der lautesten Einstellung ziemlich leise ist. Daher benutze ich momentan zum telefonieren den Lautsprecher.

 

Gibt es irgendwo eine versteckte Einstellmöglichkeit um die Lautstärke zusätzlich zu erhöhen?

Ist es normal, dass das Davos im Vergleich zu anderen Geräten eine recht leise Hörerlautstärke hat?

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Swisscom
30 von 38

Bruno kümmert sich darum. Mal schauen, ob wir noch etwas machen können.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
37 Kommentare
Super User hed
Super User
2 von 38

Es ist mir bisher nie aufgefallen, aber auf deine Meldung hin habe ich die Hörerlaustärke des Davos mit dem Montreux und dem Nyon verglichen.

 

--> Ich empfinde die Lautstärke beim Davos als etwa halb so laut wie bei den beiden andern Geräten.

 

Interessanterweise bemängelt das niemand unter den 99 Bewertungen die es auf der Webseite von Swisscom gibt. Im Gegenteil, die gute Sprachqualität wird mehrfach gelobt.

 

Ev. haben wir beide auch zufällig auch nur ein defektes Gerät. 

 

Ev. liest hier noch jemand von Swisscom mit und hat einen Tip.

 

Falls nicht rate ich dir, das Gerät innerhalb der "Probezeit" von 10 Tagen zu retournieren und ein anderes Gerät zu wählen.

Highlighted
Super User
3 von 38

Hallo zusammen

 

Ich nutze schon seit einigen Monaten das Zermatt. Dieses ist baugleich mit dem Davos, nur anderes Design. Das einzige was mir mit dem Zermatt schon von Anfang an Negativ aufgefallen war, ist die Hörerlautstärke. Finde sie auch auf max. Einstellung ziemlich leise. Habe vorher das Montreux benutzt. Habe es mal wieder an der Internetbox-Plus angemeldet und einen Testanruf gemacht. Wie @hed schon schrieb kann auch ich bestätigen, das Montreux ist da deutlich lauter.

Editiert
Novice
4 von 38
Ich habe ebenfalls ein HD Phon Davos, welches ich oben und unten in der Praxis platziert habe. Die Hörlautstärke ist wirklich leise und ich muss jetzt gegenüber meinem alten Aton CLT 411 ISDN einige Abstriche machen. Sämtliche Anrufe muss ich laut über die Combox abhören, weil das Phon nur die Meldung: Verpasste Anrufe mitteilt. Ich erhalte einige Anrufe am Tag. Jeder Anruf muss laut abgehört werden und wenn ich nicht sofort die Nr. und Text notiere, ist in 24 Std. die Sache gelöscht. Ausserdem spricht das Telefon ständig, was ich für Tasten drücken soll. Das ist ein untragbarer Zustand in einer Praxis im Vergleich zu dem normalen Anrufbeantworter meines vorigen Telefone Aton CLT. Der Techniker, welcher heute das Telefon korrekt installieren wollte, konnte keine Lösung für mein Problem finden.
Ich bin nicht zufrieden mit diesem IP-Telefon.
Was soll ich tun? Weiss jemand Rat?
Super User hed
Super User
5 von 38

@petr.hugg

 

Betr. Hörerlautstärke:

Diese ist offensichtlich beim Davos und Zermatt (zu) leise. Das kannst du nur mit einem anderen Apparat (ev. Ascona oder Nyon) lösen. Falls das Davos noch nicht älter als 10 Tage ist, hast du noch ein Rückgaberecht.

 

Betr. Anrufbeantworter:

Bei den drahtlosen HD-Phones ist kein Anrufbeantworter mehr eingebaut, so wie du das vom Aton gewohnt warst. An dieser Stelle hast du die Combox oder wahlweise per Aufpreis die Combox pro als Netzfunktion. Die Meldungen lassen sich übrigens abspeichern, dann sidn sie nicht nach 24h gelöscht. Auch die Ansage welche Tasten du drücken sollst ist abschaltbar. Hier geht es zur Bediehnungsanleitung der Combox:

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/combox-einstellen.html

 

Wenn du dennoch lieber einen lokalen Anrufbeantworter verwendest, so kannst du an der Internet-Box nach wie vor eine analoge Basisstation mit integriertem Anrufbeantworter anschliessen (z.B. Aton CLT116)

Editiert
Contributor
6 von 38

Vorerst einmal vielen Dank für Eure Antworten.

 

Zusammengefasst ergibt sich für mich folgendes Bild:

- Der Hörer des HD-Phones Davos (und anscheinend auch Zermatt) ist leise. Es handelt sich somit bei meinem Gerät nicht um einen Einzeldefekt.

 

- Allerdings hoffe ich, dass der Regelbereich der Hörer Lautstärke mit einem Software Update Richtung lauter erweitert werden kann.

 

- Bei dieser Gelegenheit wäre es auch gut, wenn die Lautstärke bei eingeschaltetem Lautsprecher auch leiser eingestellt werden kann.

 

-Vielleicht liest ja ein Swisscom Techniker mit und veranlasst diese Firmware Änderungen. Ich würde das Gerät nur ungerne zurückgeben da es mir abgesehen vom Lautstärkeproblem gut gefällt.

 

Mit freundlichen Grüssen

Daniel

 

Novice
7 von 38
Genau das benötigen alle Besitzer eines "Davos" und noch mehr, denn ein Davos entspricht nicht einem alten ISDN/ADSL-Anschluss Marke Aton CLT 411 (3 Jahre alt/sehr zuverlässig/zufrieden), welches ich zwangsweise eintauschen muss gegen ein IP-Telefon, weil mein ISDN/ADSL-Anschluss von Swisscom zwangsweise abgeschaltet wird.
Also bitte kümmern um die Kunden, welche davon betroffen sind. Freundliche Grüsse Petr.
Novice
8 von 38
Danke für die Auskunft: Der Service-Techniker oder die Service-Techniker wissen das nicht und kennen nicht diese Funktion. Betreffend Hörlautstärke: Da 2 x Service-Techniker kommen musste, ist mein Davos erst seit heute funktionsfähig. Gekauft habe ich es am 28.09./7 Werktage. Ich habe kein anderes Telefon hier in einer funktionierenden Praxis/und Privatanschluss mit Zusatztelefon "Davos" im Eingangsbereich/Warteraum/also Multi-Line 3/2

Betr. Anrufbeantworter: Da schlechte Beratung im Swisscom-Geschäft Reinach und schlechte Beilage zum "Davos"/nur Faltblatt, wo auch der Service-Techniker der Firma Mila und Firma Network41 AG nicht drausgekommen ist.
Nach 4 Stunden hat er aufgegeben. Er hatte ein Aton CLT 116/114 als Notlösung mit. Es funktionierte nicht. Aton CLT116 ist nicht IP-fähig wurde im Shop Reinach/Swisscom gesagt. Alle diese Sachen sind mir bekannt seit 31.08. und ich kümmere mich, in die Tiefe zu gehen.

Service-Technik Network41 AG hat den Schlamassel von Installation Fa. Mila geradegebogen. Ich kann jetzt wieder Hilfe bei Ihnen holen und die Mail kommen wieder korrekt an.
Das Telefon nimmt Anrufe entgegen, jedoch die dürfen nicht gelöscht werden, wenn ich mal abwesend bin: Dringende Patientenanrufe und Notanrufe für meinen Ehemann in seiner Funktion als Organist.
Dringende Meldung an My Service Team gegeben/Empfehlung von Fa. Network41 AG, da entsprechende Service-Anbieter Elektriker und kein IT-Techniker ist. Kennt sich im AppelMac ebenfalls nicht aus, konnte TV-Box UHD nicht anschliessen.
Bin wieder genauso weit wie am Anfang. Verzichte jedoch auf TV-Box, weil sowie so auch schon der Service nicht stimmt.
Für alle Antworten im Forum besten Dank. Schaue nach zu Hinweis: Cmbox-Einstellung.....



Super User
9 von 38

@petr.hugg

 

Noch ein Hinweis, das Aton CLT116 funktioniert schon bei IP-Telefonie wenn es direkt am Analog Anschluss beim Router angeschlossen wird, ebenso funktionieren dort andere analog Telefone auch.

 

Wegen dem Umstieg von ISDN auf IP-Telefonie im Geschäftsbereich lohnt es sich auch mit den dafür spezialisierten Firmen Kontakt aufzunehmen wenn es um grössere Telefonanlagen intern geht.

 

http://enterprise.alcatel-lucent.com/countrysite/ch/de/?services=EnterpriseServices&page=directory

Novice
10 von 38
Das hat der Service-Techniker von Firma Network41 AG probiert. Es ist nicht gegangen, selbst als er es in die analoge Telefon-Buche eingesteckt hat. Es geht nicht um grössere Telefonanlagen. Ich bin eine Einzelfirma: Praxis
Ich versuche ein KMU-Abo zu lösen, jedoch das geht alles zu langsam. Die Techniker, die Swisscom sendet, kennen sich einfach nicht aus.
Expert Pro
11 von 38

es gibt keine Firma Mila in dem Sinne, das sind "Freizeit"-Installateure, die vor allem vor Ort Installationen durchführen und das um einiges günstiger, als die normalen Techniker.

 

Auf der HP von Mila.ch kann man für jede erdenkliche Tätigkeit jemanden aus der Region "engagieren". Bei mir war die Grafikkarte beim PC Defekt und jemand aus der Gegend hat für einen fixen Preis diese ausgewechselt. Gerade so gut hätte ich eine Person dort gefunden, die mir die Wände gestrichen oder mein Auto geputzt hätte.

 

Soviel ich weiss, wurde die HP Mila.ch mittlerweile von der Swisscom gekauft. Aber auch dadurch werden die Personen dahinter keine Techniker und sind bei grösseren, technischen Problemen die falsche Wahl.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User hed
Super User
12 von 38

@petr.hugg

 


@petr.hugg schrieb:
Das hat der Service-Techniker von Firma Network41 AG probiert. Es ist nicht gegangen, selbst als er es in die analoge Telefon-Buche eingesteckt hat. Es geht nicht um grössere Telefonanlagen. Ich bin eine Einzelfirma: Praxis
Ich versuche ein KMU-Abo zu lösen, jedoch das geht alles zu langsam. Die Techniker, die Swisscom sendet, kennen sich einfach nicht aus.

Wen das CLT116 am Analog-Anschluss der Internet-Box nicht funktioniert, gibt es folgende mögliche Fehlerquellen:

 

- Das Anschlusskabel des CLT116 ist defekt oder falsch aufgeschaltet
- Das CLT116 selbst ist defekt
- Die Internetbox ist defekt oder falsch konfiguriert

- Die Tel.-Nummer selbst ist von Swisscom noch nicht auf All-IP umgeschaltet

 

Für einen Fachmann sollte es problemlos möglich sein, den Fehler einzugrenzen und zu beheben. Wenn das bisher weder Mila, Swisscom  noch Netw.41 geschafft haben, so waren allesamt keine Spezialisten auf diesem Gebiet am Werk.

 

Novice
13 von 38
das nehme ich an, keine Spezialisten: einer Swisscom unwürdig! Aber das höre ich jetzt bei der Umstellung im Wohnort: überall Probleme.....
Das ist einfach schade, weil es früher ein gutes und zuverlässiges Unternehmen in der Schweiz war.
Novice
14 von 38
habe ein langes Gespräch mit Myservice geführt: Ratschlag von Network41AG, Myservice hat mich in den Mediamarkt gesendet, weil die neuen IP-fähigen Telefone: alle Marken, die es in Swisscom-Geschäften gibt, keinen Anrufbeantworter/Praxisfähigkeit im normalen Standard, haben - so Berater.
Im Media-Mark verkaufte man mir am 8.10. ein Gigaset C430 A, Trio für meinen Anschluss. Verkäufer meinte: in die analoge Box stecken und aufladen und dann prüfen, danach zurückgeben, wenn nicht funktioniert.....
Es gibt nur ein Telefon-wlanfähig mit Fritzbox/aber ohne Anrufbeantworter/Mediamarkt. Das würde bedeuten: Standart-Router raus, Swisscom kündigen und zu einem anderen Anbieter gehen oder was meinen Sie?
Novice
15 von 38
Die Firma Mila hat eine Homepage hochgeschaltet. Dort benennt Fa. Mila den neuen CEO seit 1. Jan. 2016, Christian Viatte, www.swisscom.ch. Also gehört die Firma zur Swisscom. Swisscom ist verantwortlich für nicht korrektes Installieren, für schlechte Information und für den generellen schlechten Service. Seit einer Woche beschäftige ich mich mit dem Wiederherstellen meiner Telefone in meiner Praxis. Dabei habe ich 14 namentlich aufgeführte Berater konsultiert, eil das ganze nur über Callcenter im Netz geleitet wird. Kostbare Zeit ging verloren und wichtige Klientschaft fand mich nicht. Diese Zeit sollte ich Swisscom in Rechnung stellen. Ich kann nur hoffen, dass viele Kunden sich beschweren und die ganze Geschichte an die ÖFFENTLICHKEIT gelangt. Das ist Machtausübung, Einschränkung der persönlichen Freiheit und Monopolmissbrauch.
Super User
16 von 38
Für eine Praxis ist ein my kmu office die bessere wahl. Vivoabos sind für privatkunden gedacht.
Eine praxis ist für mich auch ein betrieb. Also schaue dir die möglichkeiten eines my kmu ofgice doch mal genauer an:)

Grusd
Novice
17 von 38
Danke für schnelle Antwort: kmu office hab ich avisieren wollen, Empfehlung aus dem Forum erhalten, reagiert nicht über Formular, weil nur für bestimmte Anschlüsse ausgeschrieben. Kleine Einzelfirmen gehen wahrscheinlich nicht.
Hab mich bei Beitrag: Gigaset C430 A Trio eingelocht, jedoch nur Hilfesuchende gelesen. Das Gigaset nach heutigem Kauf bei Medimarkt: kann Anrufe empfangen und Anrufe senden. Der Anrufbeantworter funktioniert nicht, weil sich der Router automatisch einschaltet/enthält die Speicherfunktion von "Telefon Davos", welches ich vom Netz genommen habe.
Jetzt können wir Anrufe annehmen, jedoch Nachrichten werden nicht gespeichert.
Unser Anliegen f. Praxis ist: Anrufbeantworter muss funktionieren wie bei Aton CLT 411/ISDN (jetzt zwangsweise abgeschaltet). Danke f. Hilfe.....
Super User
18 von 38
My kmu office geht auf allen anschlüssen, habe ich selber so in betrieb.
Neu ist auch das gigaset dx800 supportet:)
Novice
19 von 38
Vivoabos für Privatkunden gedacht. Wenn ich richtig beraten werde: kann ich auch richtig wählen, jedoch Beratung funktioniert bei Swisscom nicht, jeder erzählt was anderes und über anonyme Callcenter wird man nicht gut beraten.
Forum: eine gute Stelle, funktioniert wie eine Selbsthilfegruppe von Betroffenen. Ich war jahrelang Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Unfallbetroffene. Aber: Ist Swisscom Anlaufstelle für Geschädigte vom eigenen System??
Das Forum ist die einzige Stelle, die korrekt auf Hilfe eingeht.
Da ist irgendetwas falsch im System.
Super User
20 von 38
Stimmt nur bedingt:
Beratung für privatkunden: 0800 800 800
Beratung für geschäftskunden: 0800 055 055