abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Fritzbox Anruf auf UPC geht nicht...

Contributor
1 von 14

Liebe Community

ich habe folgendes Problem: Ich kann eine UPC-Rufnummer aus dem Swisscom-Netz (mein Abo ist inOne MyOfFice) nicht anrufen, bzw. ich bekomme die Meldung "Dieser Anschluss ist vorübergehend unterbrochen."

Der Swisscom-Support hat dieses Problem untersucht und herausgefunden, dass beim Übergang vom Swisscomnetz ins UPC-Netz der Codec nicht korrekt ausgehandelt werden kann. Übrigens hat es bei mir vor dem 15.11 einwandfrei funktioniert.

Hat jemand dasselbe Problem mit einer Fritzbox gehabt? Auch mit UPC von der Swisscom aus?

Da ich ja in der Fritzbox nur HD-Coder oder nicht für Endgeräte einstellen kann, stellt sich die Frage, wie ich Codecs ein- oder ausschalten kann? Kennt jemand dazu eine Lösung?

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
2 von 14

Hallo

Steht 'Paketgrösse in Millisekunden in Senderichtung' auf 20 ?

Wenn nicht auf 20 stellen.

Gruss

13 Kommentare
Contributor
2 von 14

Hallo

Steht 'Paketgrösse in Millisekunden in Senderichtung' auf 20 ?

Wenn nicht auf 20 stellen.

Gruss

Contributor
3 von 14

Hallo Danberg

Wo genau kann ich dies überprüfen? Wo kann ich diesen Parameter in der Fritzbox konfigurieren?

Ich wäre auch interessiert zu verstehen, warum dies wichtig sein könnte...

 

Contributor
4 von 14

Ich habe es jetzt gefunden. Ist unter Telefonie->Eigene Nummer in der Expertenansicht zu finden.

Und tatsächlich scheint es das Problem zu lösen. Bei mir war 30 statt 20 eingestellt, war ein Defaultwert.

Es wäre trotzdem interessant zu wissen, warum es jetzt funktioniert.

Jedenfalls vielen Dank für die Hilfe....

Highlighted
Contributor
5 von 14

Hallo

Ich kenne die genauen Gründe leider auch nicht.

Ich vermute mal, dass es technische Inkompatibilitäten sind beim Übergang von Provider zu Provider oder vielleicht sogar von der einen 'Technik' zu der Anderen.

Gruss

Contributor
6 von 14

Ok, gmäss Auskunft bei UPC ist es so, dass beim Übergang vom Swisscom Netzwerk zu UPC bei der Einstellung 30 Grenzwerte verletzt werden und der Anruf dadurch abgebrochen wird. Die Einstellung 20 sei der Standard in der Schweiz....

Super User hed
Super User
7 von 14

Eine Paketgrösse von 20ms beim Codec G.711 ist nicht nur in der Schweiz Standard sondern nahezu weltweit. Weshalb die FB 30ms als Default setzt ist mir ein Rätsel.

Contributor
8 von 14

Hallo

Super, vielen Dank für die Hilfe!
Ich hatte genau dasselbe Problem! Der UPC-Teilnehmer bekam anfangs November eine neue Settop-Box, sodass ich vermutete, dass es daran liegt. Offensichtlich trat das Problem erst mit der neuen UPC-Hardware auf. Bis dahin funktionierte es auch mit der Fritzbox Default-Einstellung von 30ms.

Verbindungen von/auf Handies mit verschiedenen Providern zum UPC-Netz funktionierten immer einwandfrei. Der nächste Schritt wäre bei mir ein Umhängen auf den Original-Swisscom-Router gewesen, was aber natürlich das Problem nur 'indirekt' gelöst hätte. Ich vermutete, dass es mit dem Netz-Übergang zu tun hat, aber wo sollte man da ansetzen?

Gruss

Rick

Super User hed
Super User
9 von 14

Wenn Tln. A bei Provider A den Tln. B bei Provider B nicht erreichen kann und man vermutet ein Problem im Netzübergang, so meldet man am besten das Problem beidseitig das heisst jeder bei seinem Provider mit dem Entsprechenden Hinweis auf den jeweils andern Provider.

Mehr kann man nicht machen.

 

Contributor
10 von 14

Ja klar, nur bringt eine Fehlermeldung in der Praxis leider herzlich wenig. Ich habe das gemacht und die erste sofortige Reaktion war, "dann liegt der Fehler bei UPC". Dieselbe Problematik bei UPC, einfach umgekehrt.
Die Helplines sind meiner Erfahrung nach einerseits technisch vollkommen überfordert ("Haben Sie den Router schon neu gestartet? Haben Sie alle Kabel eingesteckt? blabla"), andrerseits werden Fremdrouter (verständlicherweise) nicht unterstützt. So wird dann locker Ping-Pong gespielt und das Ticket nach spätestens ein paar Wochen kommentarlos geschlossen.
Inzwischen gibt's jede Menge Mähhhnätscher/Administratoren, aber keinerlei Fachleute mehr an welche man rankommt! Klar, Zeit ist Geld...

Swisscom kann man nicht einmal per Email erreichen! Wenn man im Kundencenter die einzige Möglichkeit "anderes Anliegen" wählt, so öffnet sich zwar ein Kontaktformular, aber auch da ist die perfekte Firewall eingebaut:
==============
Entschuldigung
Der Zugriff für Ihre Anfrage ist gegenwärtig aufgrund falscher Eingabe oder technischer Probleme nicht möglich. Bitte versuchen Sie es in ein paar Minuten erneut.
==============
Die paar Minuten können sich bei Swisscom durchaus auf Monate erstrecken...

Fazit: "Never touch a running system otherwise you are lost in space!" :tiresome:

Super User
11 von 14

Probiere vielleicht mal den Support von AVM zu kontaktieren unter Umständen haben diese noch einen Vorschlag.

https://avm.de/service/supportanfrage/support-hotline/

und

https://ch.avm.de/service/

Editiert
Novice
12 von 14

Hallo Renegade

Bei mir scheint es dasselbe Problem zu sein. Seit Februar nutze ich auch eine Fritz Box. Nun kann ich aber auch die eine oder andere Rufnummer nicht erreichen. Es kommt auch die Meldung: "Dieser Anschluss ist vorübergehend unterbrochen." Leider weiss ich bis jetzt noch nicht ob diese bei UPC sind. Welche Fritz Box verwendest du?

Ich habe zur Zeit die Fritz Box 7590 mit der neusten Laborversion im Einsatz. Aber leider finde ich nirgends in den Einstellungen diesen Punkt, wo man die Paketgrösse 20 konfigurieren könnte. Auch mit der erweiterten Ansicht sehe ich unter Telefonie -> eigene Rufnummer nirgends diesen Menüpunkt.

Hast du eine Idee, ob das bei dieser FritzBox irgendwo anders zu finden ist?

Ich danke dir jetzt schon herzlich für deine Hilfe!

Contributor
13 von 14

Hallo nUmber3rs

 

Ich benutze die FritzBox 7490 und 7590 mit der jeweils neuesten Firmware, aber nicht Labor.

 

Bei mir ist die Einstellung "Paketgröße in Millisekunden " unter "Telefonie->Eigene Rufnummern", dann unter Edit der entsprechenden Rufnummer zu finden. Es sind Swisscom-VOIP-Nummern. Auch wenn ich Nummern anderer Anbieter anwähle, erscheint diese Einstellung.

Novice
14 von 14

Hallo Renegade,

 

ich habe mich im Anschluss mit dem AVM Support in Verbindung gesetzt. Die Laborversion hat wohl diese Funktion nicht mehr unterstützt. Habe jetzt eine spezielle Firmware, die das Vectoring der Swisscom und auch das Anpassen der Paketgrösse unterstützt, erhalten. Nun funktioniert alles problemlos!

 

Danke und Gruss!