abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

DECT Repeater für die Internetbox

Novice
1 von 56

Hallo,

 

Ich suche schon lange eine Lösung um die Reichweite der HD-Telefone resp. der Internet-Box zu erhöhen, damit ich im Dachgeschoss ebenfalls ein HD-Telefon betreiben kann.

 

Kürzlich im Swisscom-Shop wurde mir erklärt, dass es jetzt möglich sei mit dem Repeater von Rousseau und den neuen HD-Telefonen Nyon. Gesagt, gekauft. Und wieder einmal eine Enttäuschung. Software wurde nicht upgedated, Repeater Rousseau lässt sich immer noch nicht mit der Internet-Box verbinden.

 

Hallo liebe Leute und Swisscom. Dass kann es doch nicht sein. Ein vermeintlicher Premium-Service und Premium-Preise verlangen, aber ein schon mehrere Jahre bekanntest Problem nicht lösen!! Wo gibt es das denn.

 

Ich habe schon Fremdprodukte versucht mit der Internet-Box zu verbinden, bisher erfolglos. Zudem befürchte ich, dass dann nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen.

 

Wer weiss Rat?

 

Danke und Gruss

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Swisscom
43 von 56

Leider konnten wir im April den Repeater nicht in den Verkauf geben, da im Bereich Telefonie durch die neue DECT-Software Probleme aufgetreten sind. Es braucht aber diese neue Software. Wir sind derzeit dabei, die Fehler zu analysieren und zu beheben. Es sieht sehr gut aus derzeit. Neuer Plan ist, dass wir nun im Juni mit dem Verkaufsstart rechnen, nachdem die Internet-Boxen die Firmware 10.2 bekommen haben. Die Telefone erhalten bald oder haben schon die nötigen Software-Anpassungen erhalten.

Guido

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
55 Kommentare
Super User
2 von 56
Ja du stellst um auf das Rouessau System, sprich du kaufst noch eine Basisstation.
Und sonst gibt es aus dem Hause Swisscom aktuell KEINE Lösung.

Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Expert
3 von 56

@Tux0ne schrieb:
Ja du stellst um auf das Rouessau System, sprich du kaufst noch eine Basisstation.
Und sonst gibt es aus dem Hause Swisscom aktuell KEINE Lösung.

Funktionieren handelsübliche DECT Repeater (Google Suche) nicht mit der SC Basisstation?

:smileysurprised:

Super User
4 von 56

andiroid schrieb:

Funktionieren handelsübliche DECT Repeater (Google Suche) nicht mit der SC Basisstation?

:smileysurprised:


Wurde auch schon diskutiert siehe Link unten !

 

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-%C3%BCber-Ger%C3%A4te-und/dect-Telephones-an-der...

Super User
5 von 56
Ja die Abwärtskompatibilität wurde hier vergessen.
Gut man hätte darauf verzichten können wenn man mal bald einen Repeater geliefert hätte.
Hat man aber nicht. Man kan also sagen das man nun schon seit Jahren keine Lösung hat.
Die ganze Geschichte selber zeigt, gerade bei den Handsets, dass man so oder so besser die Dect Telefonie auf der Internet Box deaktiviert und ein gutes funktionierendes Fremdsystem nimmt.

Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Expert
6 von 56

@Tux0ne schrieb:
Die ganze Geschichte selber zeigt, gerade bei den Handsets, dass man so oder so besser die Dect Telefonie auf der Internet Box deaktiviert und ein gutes funktionierendes Fremdsystem nimmt.

Ja, da bin ich bei dir. Auch auf die Gerfahr hin, dass auch dieser Satz in einem anderen Thread gefunden werden kann. :smileywink:

FritzBox un FritzFon sind DECT mässig ja auch mit proprietärer Funktionalität vollgestopft, funktionieren aber bei mir recht gut. FB 7490 als Basis und eine alte 7390 als Repeater. Und die Möglichkeit, dass Google Kontaktdaten im Dect Phone sich- und synchronisierbar werden ist für mich ein Hammer-Feature. Aber: Mit "günstigen" Fremd-Repeatern geht z.B. der FW Update an den FritzFon auch nicht. Es empfiehlt daher schon, dass Telefone und Repeater vom selben Hersteller kommen.

Expert
7 von 56

Tom5 suchte eine Lösung, welche mit Swisscom Telefonen zusammenpasst. Der Swisscom DECT/Rousseau Repeater ist hier beschrieben.

 

Zitate:

Kompatibel mit

… Rousseau 10, Rousseau 310, Rousseau 310 Duo, HD-Phone Nyon

 

Voraussetzungen

DECT-Basis eines kompatiblen Aton Geräts, oder die Rousseau Basisstation

 

Hinweis

... An der Internet-Box kann der Repeater mit kompatiblen DECT-Schnurlostelefonen verwendet werden, welche an phone 1 / phone 2 angeschlossen sind oder mit der Rousseau Basisstation, welche am Ethernet-Anschluss angeschlossen ist.

(Zitat Ende)

 

Insgesamt steht da schon irgendwie, was funktioniert, und was nicht. Ob der Tatbestand aber auch so beschrieben ist, dass jeder versteht, was gemeint ist?

 

Wie Tuxone geschrieben hat, musst du noch eine Rousseau Basisstation kaufen, Typ Rousseau 10. Diese Basisstation musst du am Ethernet-Anschluss der Internetbox anschliessen. Wenn du dann den oben genannten Repeater an die Rousseau Basisstation anmeldest, dann kann das HD-Phone Nyon via Repeater auf die Rousseau Basisstation angemeldet werden. Die Verbindung vom HD-Phone Nyon mit der Internetbox erfolgt nicht direkt.

 

Hier kannst du nachlesen, bis wann ein Repeater direkt zwischen der Internetbox und den HD-Telefonen erhältlich sein könnte.

 


@Tom5 schrieb:

… Ich habe schon Fremdprodukte versucht mit der Internet-Box zu verbinden, bisher erfolglos. Zudem befürchte ich, dass dann nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen. …


Wenn du ein HD-Phone über die Rousseau Basis an die Internetbox anschliesst, dann gibt es leider auch gewisse Funktions-Einschränkungen. Zum Beispiel musst du wohl das zentrale Telefonbuch auf die Rousseau Basis umkopieren. Und möglicherweise musst du alle HD-Phones auf die Rousseau Basis anmelden, damit du externe Anrufe weitergeben kannst. Ich betreibe keine Rousseau Basis, darum ist meine Liste möglicherweise nicht vollständig

 

@GuidoT 

Wie oben beschrieben wurde, ist das Swisscom-Personal offenbar überfordert, wenn für den Repeater definiert wird:

"Kompatibel mit … HD-Phone Nyon."

Neben diese Erwähnung des HD-Phone Nyon gehört ein unmittelbarer Vermerk auf die Bedingungen, die dann auch alle verstehen können.

 

Walter

Swisscom
8 von 56

Ich setze auf Standards. Der Rousseau - Repeater war eine Notlösung, insbesondere für SME - Kunden. Der Standard für CAT-IQ - Repeater wird bald verabschiedet und wir haben mit einem grossen Hersteller schon eine Vereinbarung geschlossen. Dieser entwickelt bereits. Ich denke, dass in Q4 ein Repeater zur Verfügung steht. Alles andere macht mittel- und langfristig keinen Sinn. Die IB2 ist CAT-IQ 2.0 zertifiziert. Für die IBP und die IBS haben wir die Zertifizierung in Auftrag gegeben. Sollte kein Problem sein. Und sobald CAT-IQ 3.0 da ist, werden wir auch da alles unternehmen, um die Zertifizierung asap zu erreichen.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
9 von 56

Standards sind gut und recht und sollen auch eingehalten werden.

Wenn man aber bei der Markeintführung vor über 2 Jahren noch weit von einem Standard entfernt steht, so sollte man eine 100% Kompatibilität zu einem bekannten Standard wie DECT bereits eingebaut haben. Dazu gehört auch das Repeaten im DECT Betrieb...

 

Wenn ich Marketing richtig verstanden habe, so gehört es zur Aufgabe / Risiko von Marketing bei einer Innovation so was zu berücksichtigen. Demnach hat man die Innovation bzw. die Verzögerung unterschätzt.

 

Notabene sind Produkte wie Internet-Box-Plus und diverse fehlproduzierte HD Phone Serien nicht mehr erhätlich ohne das man das Repaten in den Griff bekommen hätte.

 

Spricht ja alles irgendwie für sich selber ohne das ich da noch gross nachfassen müsste :)


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Swisscom
10 von 56

Nein, man muss nicht auf alte Technologien setzen. Ob Du was von Marketing verstehst, möchte ich nicht beurteilen. Warum sollte es Geräte auf immer und ewig geben. In vielen Bereichen werden Geräte jedes Jahr erneuert. Alles hat einen Grund, den Du ja nicht unbedingt verstehen musst/kannst. Die HD Phones haben sich so entwickelt wie erwartet. Auch da gibt es eine stetige Entwicklung. Das einzig grössere Problem hatten wir mit dem Montreux. Das bestreitet auch niemand. Aber auch das gehört der Vergangenheit an und ist schon längere Zeit gelöst. Ich sehe das ganze Feedback über alle Kanäle und da ist es extrem ruhig. Hier im Forum melden sich natürlich immer nur Kunden, die ein aktuelles Problem haben. Das ist auch gut so, aber es verzerrt die Realität schon extrem.

 

Und es gilt weiterhin, wenn jemand konstruktive Kritik übt, dann bin ich dankbar dafür und nehme das ernst. Daraus können wir lernen.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
11 von 56

@andiroid schrieb:

… FritzBox und FritzFon sind DECT mässig ja auch mit proprietärer Funktionalität vollgestopft, funktionieren aber bei mir recht gut. FB 7490 als Basis und eine alte 7390 als Repeater. Und die Möglichkeit, dass Google Kontaktdaten im Dect Phone sicht- und synchronisierbar werden ist für mich ein Hammer-Feature. Aber: Mit "günstigen" Fremd-Repeatern geht z.B. der FW Update an den FritzFon auch nicht. Es empfiehlt daher schon, dass Telefone und Repeater vom selben Hersteller kommen.


@andiroid Vermute ich richtig, dass es da um die folgende Konfiguration geht? Lösungen in einem anderen Biotop sollte man nicht zu früh ausschliessen.

 

Walter

Expert
12 von 56

Ja, @Walter_Wp, es scheint, dass im anderen Thread ein ähnlicher Zoo existiert. Bei mir läuft ja letztlich die Fritzbox schon länger hinter der IBS und fungiert als Hauszentrale und die zweite als DECT Repeater danach. Mit "recht gut" sprach ich aber vereinzelte DECT Fehler, welche aber nach dem Neustart der 7390 wieder für eine Weile verschwinden. Ich schliesse also die Lösung im anderen Biotop keinesfalls aus. ;-) Oder verstehe ich deine Bemerkung über die Biotope falsch?

Novice
13 von 56

Was ist jetzt der aktuelle Stand? Gibt es dieses Produkt nun?

Super User hed
Super User
14 von 56

Nein, was es seit gestern gibt ist die WLAN-Box als Ergänzung zur IB2.

Die WLAN-Box ist aber ohne DECT.

 

Super User
15 von 56

Dect Repeater für Cat iq2.x Standard kommt afaik Frühling/Sommer 18

keep on rockin'
Novice
16 von 56

Vielen Dank. Dann warte ich bis im Sommer und hoffe dass Swisscom eine gute Lösung im Angebot hat.

Novice
17 von 56

Wie steht es mit dem folgenden Produkt:

 

http://www.wantec.de/en/fernschalten/dect-technik/dect-repeater-sat.html

 

Gruss Manuel

Expert
18 von 56

Wer soll dich davon abhalten, das selbst herauszufinden? Ich hoffe, dass wir deine Erfahrungen möglichst bald hier nachlesen können.

In deinen Referenzen kann man nachlesen, dass dieser Repeater möglicherweise mit Cat-Iq Geräten funktionieren könnte. Nur eine Cat-Iq Zertifizierung bringt aber Sicherheit.

Wenn du nicht bis Sommer 2018 warten willst, dann kannst du dein Geld gemäss den oben aufgeführten Empfehlungen auch in ein gut funktionierendes* Fremdsystem mit Telefonen und Repeatern derselben Marke investieren. Zum Beispiel auch in eine Gigaset GO Basis mit Gigaset Telefonen und Gigaset Repeatern.

Walter

* Ausnahmen und Risiken:  > siehe hier!

Novice
19 von 56

Q4 2017 ist lägst Geschichte und wir sind bald im Q4 2018. Wo steht nun Swisscom mit dem versprochenen DECT Repeater z.B. für HD Telefon David?

Novice
20 von 56

Es soll heissen HD Telefon Davos. Ipad Autocorrect macht nicht immer mit.