abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bidirektionales Gespräch nicht möglich

Highlighted
Level 3
1 von 10

Hallo,

 

Ich bekomme täglich Anrufe aus Frankreich. Bei diesen Gesprächen ist es nicht möglich, bidirektional zu sprechen. Wenn ich spreche, dann der andere Teilnehmer nicht sprechen. Wenn er es trotzdem tut, höre ich ihn nicht. Ausser ich mache eine kleine Gesprächspause. Dann wird mein Mikro ganz leise gestellt und der andere kann sprechen und ich höre ihn. Er hört mich aber nicht, wenn ich weiterspreche.

 

Oft höre ich auch ein einzelnes Wort nicht. Es ist, als wenn sein Mikrofon auf ganz leise stellt, als wenn ich sprechen würde. Tu ich aber nicht. Ich hab mich bereits angewöhnt, mich nicht zu bewegen und keinen Mucks zu machen, damit das Mikro nicht einschaltet.

 

Ich habe ein Gigaset C430A und ein Zermatt (beide am Router angeschlossen) und es ist egal, welches Gerät ich verwende. Das Problem besteht immer. Wenn ich hingegen einen Anruf von einem Handy aus der Schweiz bekomme, können wir beide gleichzeit sprechen und wir hören uns immer.

 

Weiss jemand, wie ich das Problem beheben kann bzw. woran das liegt? Das ist sehr unangenehm. Ein normales Gespräch ist fast nicht möglich.

9 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 10

hallo @Blue.Ant 

 

hast du das Problem nur bei den Anrufen aus Frankreich? 

und hat dein Gesprächspartner aus Frankreich das Problem nur bei dir?

MfG Doc

Das einzige, was ich weiss, ist, dass ich nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Highlighted
Level 3
3 von 10

Sonst ist es mir noch nicht aufgefallen, aber das will nichts heissen, weil das meist nur ganz kurze Gespräche sind.

 

Aber ich glaube, ich hab das Problem gefunden. Mit den Telefonen am Ohr ist nämlich alles in Ordnung. Nur wenn man Freisprechen einschaltet, dann ist nichts mehr mit bidirektional. Dasselbe gilt auch, wenn man ein Headset anschliesst oder Ohrstöpsel mit Mikro. Dann sind Gespräche nicht mehr möglich, weil jedes noch so kleine Geräusch das Mikro des andern schliesst und man hört die Hälfte nicht mehr.

 

Jetzt weiss ich, dass mein Bruder sein Headset umsonst geschrottet hat, weil er dachte, die nicht vorhandene Gesprächsqualität liege am Headset.

 

Ist es wirklich nicht möglich, ein normales, angenehmes Telefongespräch zu führen mit Freisprech bzw. Headset?

Highlighted
Super User
Super User
4 von 10

@Blue.Ant 

 

Vollduplex im Freisprechmodus gelingt je nach verwendetem Gerät nur mehr oder weniger gut. Sind beide Gesprächspartner im Freisprechmodus, so kann es schon sehr kritisch / störend sein.

 

Verwenden beide Gesprächspartner hingegen ein gutes Headset, sind Vollduplex-Gespräche kein Problem, ausser wenn die Laufzeit zu gross ist. Je nach verwendeter Technologie, Land und Provider kann die E2E-Verzögerung mouth to ear grösser als 100ms betragen, dann ist eine saubere Vollduplex-Kommunikation auch nicht mehr möglich.

Editiert
Highlighted
Level 3
5 von 10

Mikrofon und Headset sind irgendwie zusammengeschaltet. Das Headset kann noch so gut sein, man telefoniert damit wie mit Freisprech. Gestern bekam ich wieder einen Anruf von meinem Bruder, mit neuem Headset. Und wieder hatte ich dasselbe Problem. Es fehlt der hintere Teil vom Wort oder der vordere, gerne auch mal ein oder zwei Worte vom Satz. Manchmal höre ich die Stimme sehr leise, dann wieder normal. Genau so, als wenn er freisprechen würde.

 

Ich hab das heute auch nochmal mit F getestet. Beide Personen mit dem Hörer am Ohr, kein Problem, einer mach Freisprechen, erste Unterbrüche, beide machen Freisprechen, schwierig bis unverständlich, sobald beide gleichzeitig sprechen. Dasselbe habe ich am Zermatt mit dem Headset (Ohrstöpsel und Mikro am Kabel, war beim Samsung S9 im Lieferumfang) getestet. Genau gleich wie mit Freisprechen.

 

Mir scheint, dass es keine Rolle spielt, ob "gutes" Headset oder nicht. Freisprechen und Headset ist einfach nicht möglich. Ich bin schon sehr erstaunt über diese technische Meisterleistung. Sind wir echt noch nicht weiter?

 

Kennt ihr ein Telefon, dass Freisprechen und Headset kann? Abgesehen vom Handy, wo das mit dem Headset ausgezeichnet klappt.

Highlighted
Super User
Super User
6 von 10

Was heisst „Headset und Mikrofon sind irgendwie zusammen geschaltet“, ist es Marke Eigenbau?

 

Zudem kannst du nicht einfach das Headset vom S9 fürs Zermatt verwenden.

 

Also nochmals der Reihe nach:

 

Was für ein Gerät und Headset verwendest du?

 

Was für ein Gerät und Headset verwendet dein Bruder?


Ist das Problem nur bei Anrufen zwischen dir und deinem Bruder ?

 

Wie ist die Qualität, wenn dein Bruder mit andern Personen telefoniert?

 

Wie ist die Qualität wenn du mit andern Personen telefonierst?

 

Ist das Problem neu/plötzlich aufgetreten oder war es schon immer so?

 

Und apropos gleichzeitig sprechen: Normalerweise spricht eine Person und die andere Person hört zu.

 

Highlighted
Level 3
7 von 10

Ich verwende das Zermatt und Gigaset C430. Beim Zermatt kann ich mein Headset von Samsung mit dem kleinen Stecker einstecken. Es steht nirgends, dass man einen bestimmten Kopfhörer braucht.

 

Das Problem besteht immer, sofern ich auf Freisprechen stelle oder den Kopfhörer einstecke. Dasselbe Problem haben auch meine Gesprächspartner.

 

Mit "zusammengeschaltet" meine ich, dass genau dasselbe Problem auftritt, wenn ich nur Freisprechen einschalte oder wenn ich das Headset einstecke und Freissprechen ausschalte. Sobald der andere nur den kleinsten Mucks macht, schaltet sein Mikro ein und meines aus. Umgekehrt ist es genau so. Ob mit Freisprechen oder Headset spielt keine Rolle.

 

Mein Bruder verwendet ein 

Calstel HZ-2863-675
PEARL Artikelnummer HU-2863
Via Bluetooth verbunden

 

zusammen mit seinem Handy und der Swisscom SIM.

 

Bisher telefonierte ich mit dem Telefon am Ohr. Jetzt, wo ich meist daheim bin, telefoniere ich länger und drum lieber mit Freisprech oder Headset.

 

Und klar, normalerweise wartet man, bis die Person ausgesprochen hat. Wenn das länger dauert, würde man aber doch gerne mal stopp sagen. 

Highlighted
Super User
Super User
8 von 10

Ich habe Tests gemacht mit dem Davos <> iPhone, beide im Freisprechmodus. Als "Partner" habe ich ein kleines portables FM Radiogerät verwendet (ja sowas gibt es noch 🙂 ) und das Davos resp. das iPhone im Freisprechmodus daneben gestellt, mit dem anderen Gerät war ich einige Meter davon entfernt, damit es keine Rückkopplungen gibt. 

 

Bei beiden Geräten habe ich (so wie es sein sollte) eine Priorität des Mikrofons  festgestellt d.h. wenn ich am Zuhören bin und plötzlich zu sprechen beginne,  so wird der eigene Lautsprecher "ausgeschaltet" und meine Sprache an den Partner übermittelt d.h. ich kann ihm direkt ins Wort fallen.  Wenn ich aufhöre zu sprechen, so wird der Lautsprecher wieder angeschaltet und ich höre den Partner (in diesem Fall die Musik vom Radio) wieder. Dabei ist zu sagen, dass diese Umschaltung beim iPhone deutlich schneller funktioniert als beim Davos. Beim Davos kann es dadurch schon die eine oder andere Silbe bei dieser Umschaltung verschlucken.  Aber mach doch diesen Versuch mal selbst.  

 

Zu den Headsets kann ich nur sagen, dass sowohl das Headset von Samsung wie auch vom iPhone am HD-Phone Davos nur bedingt brauchbar sind, weil die Lautstärke der Kopfhörer bei beiden viel zu gering ist.  Wenn ich den Kopfhörer vom Taschenradio am Davos anschliesse ist die Lautstärke wesentlich höher.

Highlighted
Level 3
9 von 10

Mein Headset hat eine genügende Lautstärke und mein Gesprächspartner hat mit laut und deutlich verstanden.

 

Können vielleicht die neusten IP-Telefone besser mit Freisprechen und Headsets umgehen?

Highlighted
Super User
Super User
10 von 10

Ich verwende je ein DECT-Gerät Davos, Nyon, Gigaset CL660 und Gigaset SL750.

 

Mit allen 4 Geräten hatte ich noch nie Probleme beim Freisprechen und es hat sich auch kein Gesprächspartner über schlechte Verständigung beklagt.  Headsets verwende ich bei diesen Geräten nicht.

 

Die Gigaset sind etwas besser beim Freisprechen als Davos und Nyon, aber vermutlich nicht weil sie neuer sind, sondern weil die Gigaset generell für sehr gute Qualität bekannt sind.

 

Ich gehe nicht davon aus, dass neuere Geräte hier besser sind. Technisch wäre das zwar sehr wohl möglich, aber es ist halt alles billige Massenware und kein professionelles Studioequipment. 

 

 

Nach oben