abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

2 Nummern, Erreichbarkeit und paralleles Klingeln

Contributor
1 von 3

Hallo Zusammen

 

ich habe hier ein komisches Verhalten im Festnetz, wo ich nicht mehr weiter weiss:

 

 

2 Rufnummern sind von der Swisscom via SIP bereitsgestellt eine endet auf 287, die andere auf 307. 

 

 

Rufe ich die 287 an, dauert es einige Sekunden bis ich das Rufzeichen höre und das Telefon klingelt. Zuweilen kommt auch die Ansage "Nicht erreichbar, bitte rufen sie später wieder an"

Rufe ich die 307 an, habe ich das Rufzeichen praktisch sofort und es klingelt auch sofort, keine Ansagen bzgl. unerreichbar. 

 

Nun habe ich für die 287 die Option gleichzeitiges Klingeln aktiviert. Es sollen Festnetz und Handy klingeln. Tut es aber nicht: Selbes verhalten, es dauert bis das Freizeichen kommt, und statt gleichzeitigem Kligeln klingelt nur das Handy. 

In der Box (egal ob Fritz oder Swisscom) sehe ich aber in der Anrufliste einen Anruf in Abwesenheit.

 

Bei der 307 funktioniert das parallele Klingeln.

 

 

Zuerst dachte ich, es liegt an der Fritzbox und habe die originale Swisscom Box wieder drangehängt, aber das ändert an der Sache nichts. 

 

Irgendwelche Ideen?

 

 

Dabke & liebe Grüsse

byteschubser

 

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
3 von 3

Hallo @Videocons

 

danke für dein Feedback.

 

Ich habe an der Fritzbox pro  Nummer je ein DECT Gerät (jeweils FirtzPhones).

 

Als Workaround ist die Fritzbox als SIP Client nun an der Internetbox registriert und funktioniert wie erwartet. Naja, nicht schön aber funktional.

 

Danke & Gruss

Byteschubser

Editiert
2 Kommentare
Novice
2 von 3

Hast du hinter der Frixbox ISDN Telefon oder analoge Telefon?

 

Wenn du noch ISDN Telefon hast prüfe doch mal welche Einstellungen dort bei den Rufnummern unter den MSN Einstellung sind. Gut möglich das hier der Konflikt entsteht. 

 

Oder

 

Beim ISDn Gerät ist eingestellt das nur max ein Anruf möglich ist. Der zweite Anruf wird dann abgewiesen vom ISDN Tel. Die Fritzbox kann mit dieser Abweisung nicht viel Anfangen und meldet am Netzbetreiber das man nichts durchstellen kann. Das führt zu der Wahrnehmung „Nicht erreichbar, Bitte ruf....“

 

 

Contributor
3 von 3

Hallo @Videocons

 

danke für dein Feedback.

 

Ich habe an der Fritzbox pro  Nummer je ein DECT Gerät (jeweils FirtzPhones).

 

Als Workaround ist die Fritzbox als SIP Client nun an der Internetbox registriert und funktioniert wie erwartet. Naja, nicht schön aber funktional.

 

Danke & Gruss

Byteschubser

Editiert