abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

noreply@bluewin.ch

Highlighted
Level 1
1 von 13

Hallo zusammen,

bekomme seit bald 1 Woche E-Mails mit dem Absender: noreply@bluewin.ch

Wäre schon toll wenn der Spamfilter diese eliminieren würde. DANKE

12 Kommentare
Highlighted
Level 1
2 von 13

Dafür kommen nun die Mails von Swisscom ebenfalls als unerwünschte Werbung rein. Was tun?

Highlighted
Super User
3 von 13

Guten Morgen @Thamutzu86 

 

Fahre mal mit der Maus über die Mailadresse. 

 

Zeigt es dann eine andere Mailadresse an?

Und jedes mal ist es dann eine andere Adresse, darum kann sie fast nicht gesperrt werden.

 

Anzeigenahme: nicht hinterlegte Mailadresse.

 

Das selbe gilt auch bei Links: der angezeigte Link wo du siehst geht im Hintergrund an ein anderes Ort.

 

Gruss Lorenz 

Highlighted
Level 6
4 von 13

Um was geht es denn in diesen Mails? 

 

Ist es eventuell ein "Brief" mit einem änhlichen Inhalt wie diesem:

Sehr geehrter Kunde,

Im Rahmen unserer Sicherheitsmaßnahmen, wir regelmäßig Aktivitäten in der 
SMS-Box von Swisscom Rechnung und nach der Identifizierung eines Problems mit Ihrem Login Informationen, sind wir gezwungen, eine Bestätigung von Ihnen aus den folgenden
Gründen Anfrage: Unser System erfordert eine weitere Bestätigung von Ihnen. In Übereinstimmung mit Swisscom SMS-Box Nutzungsvertrag, Wenn Sie Zugang zu
verändern begrenzt bleiben, kann es zu weiteren Einschränkungen oder mögliche
Schließung des Ergebnisses Ihr Konto. So überprüfen Sie Ihre SMS-Box von Swisscom Konto klicken Sie hier Geben Sie Ihren Benutzername und Passwort zur Bestätigung. Vielen Dank für Ihr Swisscom. Die Swisscom-Team.

 

 

Man bemerke die Fehlerhaften Sätze, die nicht viel Sinn machen und die unzähligen Eszett's.

 

Wenn es nichts "privates" ist, wäre es toll wenn du das mal mit uns teilen könntest.

Ich gehe jetzt spontan von Phishing aus, denn ich habe noch nie gesehen und gehört dass @Bluewin eine noreply-Adresse hat und diese permanent nutzt. Für Login gibt es ja das noreply@swisscom...

Freundliche Grüsse, Dominik
Cordial salids, Dominik
Cordialement, Dominik
Cordiali saluti, Dominik

Hat's geholfen? Duume drücke. War's die Lösung? Häckli drücke.
Highlighted
Level 1
5 von 13

Hallo

Eben wieder über 100 Stück eingetroffen.

So sieht das ungefähr aus .... 😞

 

Bildschirmfoto 2020-02-14 um 07.11.13.pngBildschirmfoto 2020-02-14 um 07.13.10.png

Highlighted
Level 6
6 von 13

@Thamutzu86 hast du an einen dieser "nichtzustellbaren" Kontakte (etwa einen dieser Adams) eine Mail gesendet?

 

Kannst du mir sonst mal eine dieser Mails weiterleiten? Ich werde mir dann die Kopfzeilen mal ansehen. Die Adresse würde domip@mail.ch lauten. Danke!

Freundliche Grüsse, Dominik
Cordial salids, Dominik
Cordialement, Dominik
Cordiali saluti, Dominik

Hat's geholfen? Duume drücke. War's die Lösung? Häckli drücke.
Highlighted
Level 1
7 von 13

Nein, hab ich nicht. Sind ja auch alles *.de Adressen.

Schick dir mal ein paar..... 🙂 Tanks

Highlighted
Level 1
8 von 13

schicke dir die Mail von meiner zweiten Adresse .. 🙂 Eistanz

Highlighted
Level 1
9 von 13

übrigens, auch die Mails von der Community kommen als Werbung rein ....

 

noreply.community@swisscom.com

Level 6
10 von 13

@Thamutzu86 

es sieht jetzt so aus, als wäre etwas mit dem Account nicht in Ordnung.

Es wird eine Mail an die verschiedenen Benutzer (eben viele mit t.online.de) versendet. Diese wird über deine Mail versendet, soll den Nutzern jedoch anzeigen, dass der Absender Amazon sei.

 

Kannst du bitte Testweise mal mit deinem Natel die Webseite https://wieistmeineip.de aufrufen und einen Screenshot erstellen? Ich wäre froh, wenn du mir den auch wieder per Mail an domip@mail.ch senden könntest. Wichtig ist mir die IP-Adresse deines Gerätes. So können wir das Gerät eingrenzen, welches diese dubiosen Mails versendet.

 

Auch der Betreff soll mit dem Amazon-Account zu tun haben.

 

 

stex.PNG

Das ist ein Header einer der Mails, die du mir gesendet hast. Ich habe zwar deine Adresse maskiert, jedoch lautet sie "e****.s*@bluewin.ch".

 

Wer diese Mails versendet ist mir jetzt noch nicht klar, aber die IP-Adresse des Absenders ist eine, welche zu Swisscom-Servern in Morges gehören. Der genutzte Range (178.1XX.XXX.XXX) deutet in meinen Augen ein Mobilgerät im Swisscom-Netz an.

 

Du bekommst diese tausenden Mails von noreply@bluewin.ch, weil diese E-Mail-Adressen entweder nicht existieren oder diese durch den jeweiligen Posteingangsserver als Spam angesehen werden.

 

Ich gehe ganz davon aus, dass da etwas nicht mit deinem Account stimmt. Entweder hat jemand darauf Zugriff oder du hast irgendwo ein Programm auf dem PC oder Natel installiert, welche diese Mails im Hintergrund versendet.

 

Um das mal etwas einzuschränken, würde ich dich bitten, das Passwort für das Mail-Programm mal zu wechseln. Das kannst du im Kundencenter unter den Mail-Einstellungen machen:

Schritt 1Schritt 1Schirtt 2Schirtt 2Schritt 3Schritt 3

 

 

Anschliessend wechsle bitte auch mal das Passwort des Kundencenters. Es dient lediglich zu deiner Sicherheit!

 

Freundliche Grüsse, Dominik
Cordial salids, Dominik
Cordialement, Dominik
Cordiali saluti, Dominik

Hat's geholfen? Duume drücke. War's die Lösung? Häckli drücke.
Highlighted
Level 1
11 von 13

DANKE für das ausführliche Feedback. Werde das heute oder Morgen mal in Angriff nehmen. 👍

Highlighted
Level 6
12 von 13

@Thamutzu86 wenn du möchtest, können wir auch noch nach der Ursache suchen,damit dein Account nicht plötzlich wegen Spamverdacht gesperrt wird.

 

Wenn du also möchtest, kannst du mit einen Screenshot von der Seite https://wieistmeineip.de auf deinem Smartphone zusenden. Damit wir ausschliessen können / eingrenzen können, dass es sich um eines deiner Geräte handelt oder dass jemand Zugriff auf dein Konto hat. 

 

 

Freundliche Grüsse, Dominik
Cordial salids, Dominik
Cordialement, Dominik
Cordiali saluti, Dominik

Hat's geholfen? Duume drücke. War's die Lösung? Häckli drücke.
Highlighted
Super User
13 von 13

Das ist mit ziemlicher Sicherheit Backscatter. Du kannst nach diesem Stichwort mal hier in der Community nach Beiträgen suchen, z.B. hatten wir das hier schon einmal. Backscatter ist in erster Linie lästig, aber auch nicht viel mehr. Ein Sicherheitsproblem liegt in solchen Fällen so gut wie nie vor.

Nach oben