abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Swisscom SPAM Filter blockiert AUSGEHENDE Mails?!

Contributor
1 von 6

Hallo zusammen

 

Ich weiss nicht, ob dieses Problem kürzlich schon diskutiert wurde. Auf die Schnelle konnte ich hier im Forum nichts finden.

 

Ich wollte nach einigen Monaten wiedermal einen Newsletter via das Swisscom Webmail versenden.

Die AUSGEHENDEN Mails wurden vom SPAM-Filter jedoch geblockt?!

 

Als Hinweis wird dieser Link aufgeführt:

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/loesung/e-mailversand-scheitert-wegen-spam.html?campID...

 

Als Lösungen werden aufgeführt:

1) Hyperlink löschen

2) Eingebettete Bilder löschen

3) Signatur ändern

4) Anhang löschen

5) Neue Mail erstellen

 

Es kann ja nicht sein, dass ein Provider seinem IDENTIFIZIERTEN, ZAHLENDEN KUNDEN (sic!) vorschreibt, was in einer Mail stehen darf und was nicht?!

 

Ich bin ziemlich 'baff'. Bei einem kleinen Provider aus 'Hinterpfupf' würde mich so ein Vorgehen inzwischen nicht mehr erstaunen! Aber bei Swisscom? Sind die, in technischer Hinsicht, wohl vollkommen ahnungslosen Manager nun auch hier total durchgedreht?

 

Ich kenne mich mit der SPAM-Problematik sehr wohl aus. Aber mit diesem (neuen?) Vorgehen wird der Esel nun wirklich vom Schwanz her aufgezäumt!

Bislang war es doch ganz einfach:

Wer SPAMT, fliegt spätestens nach dem dritten Mal raus!

 

Oder habe ich etwas verpasst, dass man da eine weitere "Zensur"-Schraube anzieht unter dem Vorwand von SPAM? Analog wie es in der grossen Politik mit unangenehmen Themen gemacht wird?

 

- Ist jemandem etwas bekannt, was da abgeht?

- Lässt sich dieser Schwachsinn abschalten oder hilft nur ein Provider-Wechsel oder ein eigener Mailserver?

 

Gruss

Rick

 

5 Kommentare
Super User
2 von 6

Nun ja, was ist dir lieber: entweder kannst du dein Mail zwar zum Versand übergeben, aber dieses wird von den Empfängerservern abgelehnt, stillschweigend gelöscht oder in Junkfolder quarantänisiert. Oder dass (wie erlebt) dich dein Provider dazu auffordert, den Inhalt deines Mails nochmal etwas spamfilterfreundlicher zu gestalten. Letzteres ist zwar nervig, letztlich erhöht es aber die "Trefferquote" deines Newsletters.

Bei Massensendungen jeder Art lohnt es sich in der Regel, eine Software zur personalisierten Anpassung an jeden einzelnen Empfänger zu verwenden. Nicht nur die Spamfilter von Swisscom mögen das deutlich lieber. Zudem ist gerade bei regelmässigem Versand die Nutzung einer eigenen Domain mit sauberer SPF-/DKIM-DMARC-Konfiguration sicher eine Überlegung wert.

Super User
3 von 6

Was soll das geschreie wenn du keine Ahnung hast, warum es nicht raus geht ?!

Zensur blablba..

Meinst du so wird dir geholfen ?

 

Kopf einschalten und gut ist.

 

Schon mal dran gedacht, dass du zu viele Mails verschicken willst ?

Wenn du dich auskennst, weisst du ja, wie es passieren kann, das eine Mail oder ein Absender als SPAM identifiziert wird.

Dass man explizit für das Versenden von Newslettern zahlt, wäre mir neu. Oder hast du einen Servie gebucht.

Du kannst einen KMU-Vertrag abschliessen, dann kannst du sicher massenweise Mails verschicken.

Glaubst du wirklich, dass nach dem Inhalt gefiltert wird.. OK.. Du hast ja Ahnung.

 

Schon mal dran gedacht, bei der kostenlosen Hotline 0800 800 800 anzurufen ?

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Contributor
4 von 6

Lieber Marcus

 

Zuerst, vielen herzlichen Dank für Deine überaus fundierte Antwort!

Ja, Du hast recht, mein gestriges Mail war nicht unbedingt sachlich, aber nachdem ich nun mehr weiss, darfst Du Deine Meinung gerne revidieren!

 

Meine Feststellungen:

1. Die Triggerung des SPAM-Filters hat NICHTS mit der Anzahl der zu versendenden Mails zu tun! Es passiert auch mit 1 (in Worten EINEM!) Mail!

2. Ja klar, der SPAM-Filter scannt den Mailinhalt.

 

 

Ich bin der Sache nun auf den Grund gegangen (man hat an einem Abend ja nichts anderes zu tun)!

 

Du darfst meinen Lösungsweg gerne nachvollziehen:

 

Versuche mal via SWISSCOM Webmail folgende Mail zu versenden:

(Eckige Klammern nicht schreiben!)

 

1. Versuch:

Empfänger wahrscheinlich egal

Betreff <.>  (Inhalt ist wahrscheinlich egal)

Inhalt <https://www.cine1>

 

 

2. Versuch:

Empfänger wahrscheinlich egal

Betreff <.>  (Inhalt ist wahrscheinlich egal)

Inhalt <https://www.cine12.ch>

 

 

Nun meine Frage an DICH Ober-Spezialisten:

Was fällt Dir auf?

Als was würdest Du diesen 'Effekt' bezeichnen?

- Bug

- Feature

- Zensur

- Zufall oder sonstwas?

 

Ich freue mich auf Deine sachliche Antwort!

 

P.S. Ich wage mal die Verschwörungstheorie, dass dieses "Phänomen" schon morgen wie von Zauberhand verschwunden ist! "Man" wird eben nicht gerne mit runtergelassenen Hosen erwischt... :smileysurprised:

 

Gruss

Rick

 

Super User
5 von 6

Bei mir funktioniert beides ohne Probleme... :smileyvery-happy:

Von Bluewin an GMX.

Ich habe eine Mailadresse verwendet, welche ich wenig benutze. Habe also dort keine "Vertrauensstufe" oder ähnlich.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Super User hed
Super User
6 von 6

Auch bei mir funktioniert es einwandfrei.