abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Mails kommen bei bluewin nicht an

Super User
21 von 29

Eigentlich nicht. Der MX leitet auf Exchange Online. Die Info Mailbox funktioniert dort.

Die Mailbox Vorstand ist wie @gasoo sagt da gar nicht vorhanden.

 

Wie man das administriert ist hier beschrieben: https://docs.microsoft.com/de-de/Exchange/exchange-admin-center

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Expert
22 von 29

Ich frage mich ja, wer das Ganze eingerichtet hat und wieso @basco nicht bei dieser Person nachfragt.

Es werden dann ja auch die Credentials von O365/Exchange Online benötigt werden, wenn man es dort administrieren will.

 

Und Basco hat es ja offenbar nicht selber eingerichtet (und mutmasslich auch nicht die benötigten Unterlagen dazu), sonst würde er wohl wissen, dass der Mail-Dienst nicht bei Hoststar liegt sondern zu Microsoft an O365/Exchange Online ausgelagert wurde.

Aber eben. Das passiert ja nicht von selber. Das muss ja einer gemacht habe und wissen. Und der wird dann auch die Zugangsdaten etc. haben.

Editiert
Contributor
23 von 29

Nein, da wurde nichts auf Office365 eingerichtet dafür. Allerdings besteht eine Weiterleitung an eine email Adresse, die den exchange server verwendet. Die mail Adressen habe ich direkt bei hoststar eingerichtet. Und ebenfalls nein, nicht auf Webmail Pro.  

Contributor
24 von 29

ah, doch, nun wurde mir eben mitgeteilt, dass die info@ Adresse des Vereins auch beim Vizepräsidenten auf dessen Geschäfts-Office635-Exchangeserver eingerichtet ist. Könnte das schlussendlich also zu dem Problem führen? 

 

wobei, ich habe vorhin über main apple mail mit Absender info@ an vorstand@ versendet und es ging. Sobald ich aber einen anderen Absender benutze, also meinen privaten, geht es nicht.

Super User
25 von 29

@basco  schrieb:

ah, doch, nun wurde mir eben mitgeteilt, dass die info@ Adresse des Vereins auch beim Vizepräsidenten auf dessen Geschäfts-Office635-Exchangeserver eingerichtet ist. Könnte das schlussendlich also zu dem Problem führen? 

Ja, das klingt nun schon sehr viel plausibler.

So wie es aktuell aber eingerichtet ist, kann man nicht eine Adresse auf den Geschäfts-Exchangeserver leiten und eine andere woandershin. Man muss sich, wie hier bereits geschrieben, für ein Mailsystem entscheiden, das dann sämtliche Mailempfängeradressen der gesamten Domain verwaltet.

wobei, ich habe vorhin über main apple mail mit Absender info@ an vorstand@ versendet und es ging. Sobald ich aber einen anderen Absender benutze, also meinen privaten, geht es nicht.


OK, das ist nun eine zweite Geschichte. Offenbar hast du dein Apple Mail mit den Mail-Zugangsdaten von Hoststar konfiguriert. Sobalds um Maileinstellungen in deiner aktuellen Situation geht, halte strikte die Finger weg von allem was irgendwie mit Hoststar zu tun hat. Dein Mail läuft NICHT über Hoststar, und darum darfst du auch NIRGENDS irgendwelche Hoststar-Server in deinem Mailclient einstellen. Und auch NICHT das Hoststar-Webmail verwenden. Sonst führt das nur zu viel Verwirrung und Chaos.

Wie du das Apple-Mail konfigurieren musst, damit es mit dem Firmen-Exchangeserver funktioniert, müsste dir dein Vizepräsi sagen können. Und er ist es auch, der auf dem Firmen-Exchangesystem die vorstand@-Adresse einrichten muss.

Die Alternative wäre, dass ihr das gesamte Mailsystem so umbaut, dass alles über Hoststar läuft. Einfach entweder oder, aber nicht beides.

Editiert
Super User
26 von 29

Genau. Entweder oder.

Problem ist auch, dass ausgehende Mails von Hoststar entgegen der SPF der Domain sind!

Auf gut Deutsch, Mails vom Hoststar Mail Server für diese Domain gehen eigentlich schon fast unter Spam 🙂

Gut, man hat ja DMARC nicht eingerichtet...

 

https://mxtoolbox.com/SuperTool.aspx?action=spf%3aamici-barrica-prima.ch&run=toolpage

 

Es spricht alles dafür, dass mal jemand das Exchange Online inkl. des DNS korrekt konfiguriert hat. Also ich würde da bei dieser Person wieder ansetzen.

 

Das alles hier hat nichts mit Bluewin zu tun, weder noch im entferntesten Sinn mit Swisscom, da ja nicht mal das Hosting darüber läuft.

Klar hat es hier auch Personen die Inputs zu einem Swisscom fremden Themen geben können. Aber dazu braucht es bei diesem Thema auch auf der Gegenseite ein Grundverständnis von E-Mail DNS Konfiguration. Sonst wird das hier neverending.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Editiert
Expert
27 von 29

@Tux0ne  schrieb:

Es spricht alles dafür, dass mal jemand das Exchange Online inkl. des DNS korrekt konfiguriert hat. Also ich würde da bei dieser Person wieder ansetzen.

[...]
 Aber dazu braucht es bei diesem Thema auch auf der Gegenseite ein Grundverständnis von E-Mail DNS Konfiguration. Sonst wird das hier neverending.

 

Exakt. Wie ich ich bereits weiter oben sagte:

Irgenjemand weiss. Und irgendjemand hat gemacht.

Nur ist "irgendjemand" eben nicht @basco

Deswegen sollte basco rausfinden wer "irgendjemand" ist und dort die nötigen Informationen holen bzw. Einstellungen machen lassen statt selber von einem Missverständnis zum nächsten zu irren. Dann würde sich die ganze Sache in Wohlgefallen auflösen.

Super User
28 von 29

@cslu  schrieb:

[...] Exakt. Wie ich ich bereits weiter oben sagte:

Irgenjemand weiss. Und irgendjemand hat gemacht.

Nur ist "irgendjemand" eben nicht @basco


Im Prinzip einverstanden. Wenn ich allerdings an meine eigenen Erfahrungen in Sachen Vereinsmitgliedschaften und Mithilfe bei deren Organisation denke, habe ich eine grosse Portion Verständnis für den Threadersteller. Eben genau darum, weil irgendjemand vom Verein irgendwann mal irgendetwas irgendwie gemacht hat und sich manchmal nicht mal selbst so recht dran erinnert. Was jetzt nicht unbedingt auf die vorliegende Situation gemünzt ist. Aber das Vereinsleben ist aus genau solchen Gründen nicht so mein Fall.

Expert
29 von 29

@PowerMac

 

Dein Verständnis kann ich verstehen 😉


Aber es hilft letztlich nichts, denn basco wird ja, wenn er nun am Ende noch am Nameserver rumbastelt, letztlich doch nur den Mailverkehr komplett lahmlegen, weil dann eben nix mehr bei O365 ankommt.

 

Daher ist es m.E. sinnlos bis schädlich, die Thematik hier zum jetzigen Zeitpunkt auf technischer Ebene überhaupt noch zu vertiefen.

Das Problem muss zuerst auf "organisatorischer" Ebene gelöst werden, bevor man sich der Technik zuwenden kann. Sonst gehts schief.