abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Mailadresse stimmt angeblich nicht

Highlighted
Level 2
1 von 9

Ein Absender gibt die richtige Mailadresse ein. Die Mailnachricht kommt korrekt an. Jedoch erhält der Absender eine Nachricht (noreply@bluewin.ch) mit dem Hinweis "srs0=fnxy6grl=cq=gmail.com=r.......s.......@srs.bluewin.ch", dass diese gewählte Mailadresse  {Ihre E-Mail hat folgende Empfängeradresse nicht erreicht:}  angeblich nicht erreichbar sei ..... Die notierte/bezeichnete nicht erreichbare Mailadresse betrifft jedoch eine Mailadresse, die vor vielen vielen Jahren tatsächlich mal aktiv war, jetzt aber richtigerweise gelöscht ist.

Gemäss dem Hinweis auf die "noreply@bluewin.ch"-Nachricht .....

""Der Grund für diese Abweisung kann eine falsch eingegebene Adresse, ein
nicht existierendes Mailkonto, ein volles Postfach oder ein temporärer
Fehler auf der Empfängerseite sein. Bitte überprüfen Sie die
Empfängeradresse und schicken Sie das E-Mail erneut. Details zur
Abweisung entnehmen Sie der von der Empfängerseite generierten Meldung,
welche wir unten angehängt haben.""

......ist eher   "Der Grund für diese Abweisung kann eine falsch eingegebene Adresse, ein
nicht existierendes Mailkonto"   korrekt.  

Hat Jemand eine Idee, wieso diese Fehlermeldung passiert?  Vielen Dank von Ruedi Schläppi  🙂🙂

Editiert
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Swisscom
3 von 9

@Fruckuteu63 

 

Mir scheint es, als wäre noch eine Weiterleitung aktiv auf eine nicht existierende Mailadresse. Diese Bounce-Meldung ist relativ neu und früher ging das Mail an die nicht existierende Mailadresse ohne Bounce-Meldung raus. Bitte die einzelnen Bluewin Adressen im Kundencenter checken, ob eine Weiterleitung eingerichtet ist. 


Gruss

Chris

It's Over 9000!
Highlighted
Swisscom
7 von 9

@Fruckuteu63 

 

Im August 2020 wurde eine Anpassung in den Backends vorgenommen. Früher landete das Mail an eine nicht existierende Mailadresse (Forward) im Nirvana. Heute läuft es so ab:

- A schickt an B Bluewin

- B Bluewin hat ein Weiterleitung an eine nicht/nicht mehr existierende Mailadresse

- B Bluewin bekommt das Mail von A

- A bekommt aber dazu eine Bounce Meldung mit der Info, dass eine von A angeschriebene Mailadresse nicht existiert

- A denkt, öh warum, B Bluewin hat das Mail bekommen

- B Bluewin ruft Kundendienst an fragt: "ich habe das Mail bekommen, warum bekommt A die Rückmeldung, dass die Mailadresse nicht existiert?"

- usw.

 

Falls die Bounce-Meldung immer noch beim Versender ankommen sollte, bitte die Hotline 0800 800 800 anrufen und checken lassen, ob die Weiterleitung definitv weg ist. 

 

Gruss
Chris

It's Over 9000!
8 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 9

Ich verstehe aktuell Dein Problem nicht ganz: Ist die Adresse noch aktiv oder bereits deaktiviert worden?

 

Falls diese deaktiviert wurde, ist es normal dass diese Noreply-Mail zurück kommt. Vielmals wird auch nicht spezifisch auf den Fehler eingegangen, damit man nicht Schlüsse auf eine Person oder andere Daten nehmen kann, welche möglicherweise herausfindbar sind. Daher diese Standardisierte Mail.

 

Sollte das Mail noch existieren, dann würde ich mal vorschlagen, dass Dir vielleicht @ChristianG da weiterhelfen kann. Er ist was E-Mails angeht, ein Profi!

Gruess, Cordial salids, Cordialement, Cordiali saluti
Dominik

https://dev.exena.ga
Highlighted
Swisscom
3 von 9

@Fruckuteu63 

 

Mir scheint es, als wäre noch eine Weiterleitung aktiv auf eine nicht existierende Mailadresse. Diese Bounce-Meldung ist relativ neu und früher ging das Mail an die nicht existierende Mailadresse ohne Bounce-Meldung raus. Bitte die einzelnen Bluewin Adressen im Kundencenter checken, ob eine Weiterleitung eingerichtet ist. 


Gruss

Chris

It's Over 9000!
Highlighted
Level 2
4 von 9

Sali DomiP ..... Vielen Dank für deine rasche Rückmeldung.

Also, die bezeichnete Mailadresse ist keine aktive Mailadresse. Die war für meine liebe Frau vor ca. 6 Jahren mal aktiv, wo sie damals als Angestellte gearbeitet hat  -  jetzt schon seit vielen Jahren  deaktiviert.

Es erstaunt mich, dass diese Fehlermeldung mit dieser falschen Mailadresse an meine Frau gesandt wird  (die abgesandte Mail kommt jedoch beim Empfänger korrekt an. Und wenn ein neuer Mailschreiber eine Mail an meine Frau abschickt, bekommt er ebenfalls diese Fehlermeldung zugestellt),  obschon der jetzige Laptop, den meine Frau vor ca. 2 Jahren in Betrieb genommen hat, nie mit dieser Mailadresse konfrontiert worden war; d.h., mit diesem neuen Laptop wurde nie eine Mail mit dieser "alten" Mailadresse abgesandt.

Kann der Fehler vielleicht bei  @Bluewin  selber sein?

LG - Ruedi Schläppi ( = richtiger Name.... 🙂   )

PS: ich schicke diese Mailzeilen auch noch an die von dir angegebene Person    @ChristianG      zur Info weiter .....  !!

Highlighted
Level 2
5 von 9

Sali ChristianG ....... Vielen Dank für deine rasche Rückmeldung .....

Da habe ich dir die Rückmeldung, die ich soeben an DomiP auf seine Gedanken geschrieben habe....... 

-------------------

Sali DomiP ..... Vielen Dank für deine rasche Rückmeldung.

Also, die bezeichnete Mailadresse ist keine aktive Mailadresse. Die war für meine liebe Frau vor ca. 6 Jahren mal aktiv, wo sie damals als Angestellte gearbeitet hat  -  jetzt schon seit vielen Jahren   deaktiviert.

Es erstaunt mich, dass diese Fehlermeldung mit dieser falschen Mailadresse an meine Frau gesandt wird  (die abgesandte Mail kommt jedoch beim Empfänger korrekt an. Und wenn ein neuer Mailschreiber eine Mail an meine Frau abschickt, bekommt er ebenfalls diese Fehlermeldung zugestellt),  obschon der jetzige Laptop, den meine Frau vor ca. 2 Jahren in Betrieb genommen hat, nie mit dieser Mailadresse konfrontiert worden war; d.h., mit diesem neuen Laptop wurde nie eine Mail mit dieser "alten" Mailadresse abgesandt.

Kann der Fehler vielleicht bei  @Bluewin  selber sein?

LG - Ruedi Schläppi ( = richtiger Name.... )

PS: ich schicke diese Mailzeilen auch noch an die von dir angegebene Person    @ChristianG      zur Info weiter .....  !!

------------------

Unter dieser "falschen" Mailadresse ist und war von diesem neuen Laptop nie eine "Weiterleitung" aktiviert worden. ...

Übrigens, diese Fehlermeldung trat erst vor ca. einer Woche plötzlich auf...... und sie wird an einen Mailverfasser  gesandt, der eine Mail an meine Frau gesendet hat ......

Nochmals meine Gedanken  =  kann das sein, dass der Fehler bei   @bluwin  selber ist?

LG - Ruedi Schläppi

Highlighted
Super User
6 von 9

@Fruckuteu63 habe jetzt mal Testweise an das von Dir genannte Mail (anke.***) eine Mail gesendet und bekam überhaupt nichts zurück.

 

Also entweder wurde da wieder etwas freigeschaltet oder der Account existiert noch immer...

 

(Entferne nun bitte auch die E-Mail, die du vorhin geteilt hast, mit dem (ät). Es handelt sich hier um ein öffentliches Forum, welches auch für potenzielle kriminelle zugänglich ist.)

Gruess, Cordial salids, Cordialement, Cordiali saluti
Dominik

https://dev.exena.ga
Highlighted
Swisscom
7 von 9

@Fruckuteu63 

 

Im August 2020 wurde eine Anpassung in den Backends vorgenommen. Früher landete das Mail an eine nicht existierende Mailadresse (Forward) im Nirvana. Heute läuft es so ab:

- A schickt an B Bluewin

- B Bluewin hat ein Weiterleitung an eine nicht/nicht mehr existierende Mailadresse

- B Bluewin bekommt das Mail von A

- A bekommt aber dazu eine Bounce Meldung mit der Info, dass eine von A angeschriebene Mailadresse nicht existiert

- A denkt, öh warum, B Bluewin hat das Mail bekommen

- B Bluewin ruft Kundendienst an fragt: "ich habe das Mail bekommen, warum bekommt A die Rückmeldung, dass die Mailadresse nicht existiert?"

- usw.

 

Falls die Bounce-Meldung immer noch beim Versender ankommen sollte, bitte die Hotline 0800 800 800 anrufen und checken lassen, ob die Weiterleitung definitv weg ist. 

 

Gruss
Chris

It's Over 9000!
Highlighted
Level 2
8 von 9

Hoi Chris und hoi Dominik ........ Es war tatsächlich so, dass im Account   Bluewin Webmail   -   https://bluewin.ch/de/email   bei meiner Frau eine Weiterleitung an die besagte  "falsche und seit längerer Zeit nicht mehr existierende"  Mail  eingerichtet war ........ 

 Ich habe nun diese "Weiterleitung" wieder entfernt und es funktioniert nun wieder alles OK .....

Für mich bleibt jedoch immer noch ein Rätsel weit offen ....... 

->  Wieso wurde diese Weiterleitung eingerichtet?

->  Wer hat diese Weiterleitung eingerichtet?    =  meine Frau (ich habe sie gestern gefragt....) wusste ja nicht mal mehr die damals (vor ca. 5 bis 6 Jahren)  für sie gültige Mailadresse !!!!!   

Das Rätsel lässt sich wohl nie voll lösen - oder ???

Auf jeden Fall danke ich den beiden oben erwähnten Helfern recht herzlich für die tolle Unterstützung und ich lasse euch aus 6213 ganz lieb grüssen  -  habt einen schönen Tag und toi toi toi  🙂  🙂    -   Ruedi  🙂

Highlighted
Level 4
9 von 9

@Fruckuteu63  schrieb:

...  Für mich bleibt jedoch immer noch ein Rätsel weit offen ....... 

->  Wieso wurde diese Weiterleitung eingerichtet?

->  Wer hat diese Weiterleitung eingerichtet?  ... 

Das Rätsel lässt sich wohl nie voll lösen...


Bei meinem GMX Gratis-Mailaccount kann ich im Web-Interface definieren, dass ein "Sammeldienst" Mails von anderen Mail-Accounts abholt. Ich musste dafür jeweils die Mailadresse und das Mail-Passwort des Bluewin-Accounts eingeben, danach konnte ich auch diese "fremden" Mails im GMX Mail-Account empfangen. Ich wunderte mich schon gelegentlich, wie schnell dann die Mails auch bei GMX vorhanden waren.

 

Ich habe später "per Zufall" herausgefunden, dass im Bluewin-Account eine Weiterleitung zum GMX-Account eingerichtet war! Ich vermute den Ursprung deiner "Geister" in einer ähnlichen Umgebung.

 

Walter

Nach oben