abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Mail Probleme mit Thunderbird

Contributor
41 von 48

genau darum habe ich eben diesen Virenschutz ausgeschaltet und den Fall getestet. Das hat nichts gebracht, somit fällt für mich der Verdacht gegen Internet Security weg. Und daraus leite ich auch keine Motivation ab auf Windows Defender umzusteigen. Vergleiche ich die Resultate der AV Tests, dann sind die Unterschiede zu gering um umzusteigen.

 

Contributor
42 von 48

einverstanden, Shorty. Aber ich getrau mich noch nicht auf Windows Defender umzusteigen. Meine Erlebnisse mit Microsoft und Windows Updates sind nicht so vertrauenserweckend. Vielversprechender scheint mir dein Vorschlag betreffend Profilerneuerung. Ich hatte zwar Thunderbird  de- und reinstalliert, in der Hoffung, dass alte Daten rausgeputzt würden. Also, gib mir noch Zeit, ich bin noch nicht so lange vom Strand zurück!

Highlighted
Super User hed
Super User
43 von 48

@schumi99  schrieb:

genau darum habe ich eben diesen Virenschutz ausgeschaltet und den Fall getestet. Das hat nichts gebracht, somit fällt für mich der Verdacht gegen Internet Security weg. Und daraus leite ich auch keine Motivation ab auf Windows Defender umzusteigen. Vergleiche ich die Resultate der AV Tests, dann sind die Unterschiede zu gering um umzusteigen.

 


Ausschalten ist  nicht Deinstallieren. Ein Antivirenprogram dass nur ausgeschaltet ist, kann immer noch ins Betriebssystem reinpfuschen.  Und selbst nach dem Deinstallieren lassen die meisten Antivierenprogramme noch arg viel Müll zurück, der wiederum zu uberechenbaren Störungen führen kann. 

 

Daher gehe ich mit rumzickenden PC's radikal um: Komplette Neuinstallation auf der "Grünen Wiese" und als Antivirus der bereits im Win10 integrierte Defender. 

 

Will man dann den Schutz noch weiter erhöhen, so muss man beim Verhalten des Users ansetzen und nicht mit einem zusätzlichen Virenscanner der mehr Schaden als Nutzen bringt.

 

Super User hed
Super User
44 von 48

@Shorty   schrieb:

@WalterB  schrieb:

@schumi99 

 

Also im Ausland würde ich die E-Mail nicht über irgendwelche E-Mail Programme die E-Mail abholen und wenn es unbedingt nötig ist immer direkt über das WEB-Mail.


.....

Nachhaltige Datensicherheit beim Reisen erreicht man m.E. am besten mit einer permanent eingeschalteten VPN-Verbindung ins Heimnetz.

Alle meinen eigenen Mobiles haben z.B. eine stabile Verbindung auf einen Open VPN Server im Heimnetz, welche ich schon gar nicht mehr ausschalte.

Als Nebeneffekt hat man dann weltweit gleichzeitig noch die Verbindung auf den Festnetzanschluss und das volle TV- Programm von TV Air.

 


 

@Shorty

 

Damit habe ich bezüglich Akkulaufzeit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Zumindest beim iPhone ist VPN ein grosser "Stromfresser".

Contributor
45 von 48

Hallo Shorty, bingo!!!  Profile gelöscht, Daten gelöscht, Profile neu erstellt, und jetzt funktionierts! Ich bin erleichtert! Danke Dir. Kann ich Dir ein ganz ganz grosses Bier mailen? 

 

Ich hoffe das bleibt so. Was mir allerdings immer noch auffällt, der Verbindungsaufbau zum bluewin smtpauths Server dauert einiges länger als der zum entsprechenden von mail.ch. Aber egal, es funktioniert.

 

Freunde, ich danke euch allen für eure Hilfe und euer mitmachen. Hat echt Spass gemacht und ich habe wieder mal etwas gelernt. Ich werde ein grosses Bier trinken, virtuell mit euch anstossen, Prost. Bleibt gesund und fit. 

 

Contributor
46 von 48

du bist nun der zweite der für Windows Defender plädiert. Mein Problem ist ja nun gelöst, und hatte nichts mit der Security Suite zu tun. Aber trotzdem. Ich werd mich mal mit dem Defender auseinander setzen. Danke. 

Super User
47 von 48

———

Damit habe ich bezüglich Akkulaufzeit sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Zumindest beim iPhone ist VPN ein grosser "Stromfresser".

———

@hed 

 

Bezieht sich Deine Erfahrung mit iOS und VPN auch auf Open VPN Connect, oder nur auf die in iOS bereits eingebaute L2TP-VPN Verbindung (z.B. in Verbindung mit dem VPN-Server der Internetbox)?

 

Habe selbst auf einem iPad Pro und auf einem iPhone SE dauernd eine Open VPN Connect Verbindung offen und verspürbare dadurch eigentlich keine relevanten „zusätzlichen“ Batterieprobleme.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
48 von 48

@Shorty  

 

Es bezieht sich auf das integrierte VPN mit einem iPhone SE.