abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Konto-Einstellung

1 von 5

Ich bekomme regelmässig die Meldung, dass meine Bluewin-Kontoeinstellungen veraltet sind und ich sie ändern sollte. Ich habe es mit dem Swisscom-Assistenen probiert. Aber jedesmal, wenn ich irgendwas anklicke, bekomme ich die Meldung dass XPCOM nicht geladen werden konnte. Kann mir jemand helfen?

4 Kommentare
Super User
2 von 5

Hi,

benutze doch die Suche (Google.ch oder hier) und suche nach "Kontoeinstellungen aktualisieren" oder Kontoeinstellungen veraltet".

Du wirst feststellen, dass du nicht alleine bist mit dem Problem. Es gibt aber verschiedene Lösugnsansätze, je nachdem welches Emailprogramm du nutzt. Mit Outlook (2016/2019/O365, nicht 2013 oder älter) und mit Thunderbird ist die einfachste Lösung: Konto im entsprechenden Programm löschen und neu anlegen (ohne Assistent von Swisscom, nur mit emailadresse und zugehörigem Passwort, die beiden Programme holen sich die restlichen Einstellungen für die Konfiguration mit IMAP selber).

Wenn du das in Windows10 enthaltene Mailprogramm verwendest, zuerst auf Thunderbird oder aktuelles Outlook wechseln, und dann selbes Vorgehen wie oben 😉

 

Thomas

Super User
3 von 5

@kaetho 

 

Nur als kleine Ergänzung:

 

Auch das Mailprogramm von Windows 10 holt sich beim Neuanlegen eines Kontos automatisch die aktuellen Einstellungen.

 

Ist in diesem Punkt absolut gleichwertig mit Thunderbird.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User
4 von 5

@Werner  schon, ja, aber das Mailprogramm von Windows 10 bringt (bei mir jedenfalls) öfters diese Meldung, dass die Einstellungen veraltet sind. Da kann ich alle paar Wochen das Konto löschen und neu einbinden.

Deshalb von mir deswegen keine Empfehlung, Windows Mail zu verwenden.

Super User
5 von 5

@kaetho 

 

Verwende selbst privat als Standard ebenfalls Thunderbird und habe deshalb keine eigene Langzeiterfahrung mit W10 Mail.

Ist jedenfalls noch eine interessante Zusatzinformation, dass mit W10 Mail ev. noch grundsätzliche Stabilitätsprobleme bestehen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Nach oben