abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Junk E-Mails

Novice
1 von 10

Hallo, ich bin eine Frau und Grossmama und bekomme schon längere Zeit Angebote von Frauen aus dem Ostblock. Ich sperre diese Mails als Junk-Mails und lösche sie regelmässig, doch da es nie dieselben Absender sind, ist das eine Sisiphus-Arbeit - ohne Ende. 

Was kann ich tun um das Problem zu lösen. Ich möchte keine neue Mail-Adresse, wenn es sich umgehen lässt.

Freundiche Grüsse

9 Kommentare
Contributor
2 von 10

@Florance 

 

Keine Chance, ist von deiner Seite aus eine unnötige Arbeit. 97% des Mailversands weltweit ist Spam. Nur der Provider erkennt diese Mails als Spam und schiebt sie in den dafür ausgewählten Spam Ordner.

 

Deine Adresse ist auf einer Liste von Spammer, Hackers oder sonst wo gelandet.

 

Erstell doch eine Fake-Mail Adresse und benutze diese, wenn du nicht sicher bist, wo du deine Mailadresse hinterlegst.

 

gruss 

Mary

Novice
3 von 10

Danke für Deine Antwort. Keine Chance ... damit meinst Duch, ich müsse die Mailadresse aufgeben /wechseln, damit ich Ruhe habe?

Eine Fake-MailAdresse erstellen? Also eine zweite E-Mailadresse, die ich dann für unsichere Sachen brauche?

Also zusammengefasst - ich werde die Geister die ich rief, nicht mehr los.

LG Florance

Contributor
4 von 10

@Florance 

 

Ja, Entweder neue Mailadresse erstellen oder mit Spam Mails leben. Ich habe gelernt damit zu leben.

 

Genau, eine zweite Mailadresse für unsichere Seiten oder Apps, die verkaufen auch gerne Mailadressen.

 

ich habe seit 18 Jahre eine Bluewin Adresse und irgendwann fing es mit Spammails, an jetzt erhalte ich täglich 5-30 Mails am Tag mit Spam.

 

Leider muss ich ich dazu sagen, dass andere Provider wie Gmail ganz anders umgehen mit Spam und ich dieses Phänomen nur bei Bluewin hatte. Aber das ist mein subjektive Empfinden.

 

gruss

Mary

Novice
5 von 10

Vielen Dank - ich lebe auch schon etwa ein Jahr damit. die Junk-Mails konnte ich so einrichten, dass sie direkt gelöscht werden, aber beim Spam scheint das nicht zu gehen. Oder doch?

Super User
6 von 10

Spam und Junk ist nach meinem Verständnis eigentlich das selbe, und man kann den automatischen Filter auf beides trainieren. Je öfter man das tut, desto besser sollte der Filter werden. Dennoch wird es nicht zu vermeiden sein, dass der Filter die eine oder andere Fehlentscheidung trifft.

Andere Anbieter wie Google, Microsoft, Apple & Co. scheinen tatsächlich die wirksameren Spamfilter zu haben. Ob man deswegen die Mailadresse wechseln, und damit den "Internet Big Five" zu noch mehr Macht verhelfen will, muss man selbst entscheiden.

Novice
7 von 10

Ja wahrscheinlich  gibt es da keinen Unterschied, es ist beides für den  "Papierkorb".  Ich werde nochmals nachsehen,  ob ich diese Funktion "direkt löschen" finde für Spam. Bei den Junk-Mails hat es auch immer wieder solche, die nicht gleich gelöscht werden, aber es ist mir nicht klar, woran das liegt.  So wichtig ist es ja nicht, nur lästig. LG

Super User
8 von 10

@Florance 

wo  liest du deine emails? Direkt im Webmail, oder verwendest du einen lokalen Mailclient (wie z.B. Outlook oder Thunderbird)?

Gerade mit Thunderbird habe ich, was den Spam-/Junkfilter anbelangt, sehr gute Erfahrungen gemacht. Du kannst da in Thunderbird einen weiteren Junkfilter aktivieren/einrichten und diesen auch speziell anlernen. Dieser greift dann bereits nach kurzer Zeit und fängt auch die allermeisten Spammails zusätzlich ab, die der bluewin-Spamfilter nicht als solche erkennt. Ob's bei Outlook auch sowas gibt, weiss ich jetzt grad nicht (müsste mal googeln...)

 

Thomas

Super User
9 von 10

@Florance 

 

Im Outlook gibt es einen Spamflter wo man einige Voreinstellungen vornehmen kann !

 

 

Einstellungsort.jpg

 

 

Outlook-Spamfilter.jpg

Novice
10 von 10

Vielen Dank. Ja, Thunderbird ist gut, ich nutze seit Jahren Outlook, und auch hier würde ich jetzt ungern wechseln und  und werde erst mal versuchen, dort bessere Einstellungen zu finden und so weiterzukommen. LG Florance