abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bluewin-Mailkonto: Kein Mailversand ohne Swisscom Internet (verdeckte IP Restriction)

Highlighted
Super User
1 von 8

Ein kleine Geschichte, wie sie nächsten Sonntag wieder einmal bei mir zu Hause ablaufen könnte:

 

Es sind Bekannte bei mir zu Besuch und wie schon öfters klagt mir jemand sein digitales Leid:

Seit er seinen Internet-Anschluss bei der Swisscom gekündigt hat, kann er mit seinem iPhone und seinem weiterbestehenden Bluewin-Mailkonto nur noch teilweise Mails verschicken, manchmal funktioniert es und manchmal nicht.

 

Wir melden sein iPhone an meinem WLAN an, und siehe da: Sein Bluewin-Mailkonto funktioniert perfekt!

 

Alle seine Versuche in seinen iPhone-Einstellungen einen Fehler zu finden oder gemäss den Empfehlungen des Swisscom-Supports das Mailkonto auf seinem iPhone zu löschen und wieder neu anzulegen, hatten nichts gebracht, aber jetzt funktioniert es wie ein Wunder wieder, nur weil wir sein Handy an meinem WLAN angemeldet haben?

 

Ich versuche ihm nun zu erklären, was der Swisscom-Support ihm eigentlich hätte erklären müssen, falls dies überhaupt einem Kunden erklärbar ist:

 

er kann nämlich mit seinem iPhone nur noch Mails verschicken, wenn:

  • der Empfänger ebenfalls eine Bluewin-Mail-Adresse ist
  • oder er ist bei einem Freund zu Besuch, der ein WLAN mit Swisscom-Internet hat, dann kann er Mails nicht nur an andere Bluewin-Adressen, sondern an alle Empfänger verschicken
  • oder er meldet sein Handy an einem Swisscom-PWLAN an
  • oder das Hotel-WLAN, das er gerade benützt, hat seinen Internet-Vertrag zufälligerweise bei Swisscom

In allen anderen Fällen werden seine Mails beim Versand abgelehnt.

 

So richtig verstanden hat mein Bekannter vermutlich auch meine Erklärung nicht, im Hintergrund meinte ich schwach zu hören: "Das ist ja wie bei Asterix, die spinnen die Römer ..."

 

Jedem technisch versierten Swisscom-Kenner ist natürlich sofort klar:

Die "heimlich/unheimliche" IP-Restriction des "Service Package Light" hat wieder mal völlig überraschend zugeschlagen.

 

Um meinem Bekannten schnell zu helfen, hinterlege ich ihm in seiner Bluewin-Mailkonto-Definition auf seinem iPhone schnell zusätzlich den GMail-Mailausgangsserver.

Nun ist mein Bekannter wieder happy, den ab sofort kann er auch Bluewin-Mails wieder standortunabhängig versenden.

 

Da heute schlechtes Wetter war und ich diese Geschichte, so ähnlich wie geschildert schon öfters erlebt habe, nahm ich mir nun auch mal die Zeit nachzuschauen, was Swisscom im Service Package Light eigentlich zur IP Restriction sagt:

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet-fernsehen-festnetz/internet/e-mail/service-package-...

 

Für alle die keine Zeit haben, das Swisscom-Angebot und die zusätzliche Detailbeschreibung zu lesen, kurz zusammengefasst das Ergebnis:

 

Die Swisscom sagt gar nichts zu dieser Einschränkung, sogar das Gegenteil ist der Fall:

 

Einbindung in Mailprogramme auf Computer, Smartphone etc.

Über POP, IMAP & SMTP Verfahren

 

Da weder die Kunden, der Support, noch das Swisscom-Marketing die IP Restriction verstanden haben, dies in der Praxis immer wieder zu Problemen führt, und der ursprüngliche Grund der Einführung (nämlich die Spam-Verhinderung) mit der Einführung der Identifikationspflicht des Kunden auch beim Service Package Light entfallen ist, wäre es meines Erachten jetzt angebracht, dass die Swisscom die "IP Restriction" jetzt einfach wieder ausschaltet.

 

Deshalb möchte ich @GuidoT gerne bitten, diese Thema mal Swisscom-intern an den richtigen Stellen in die Diskussion zu bringen.

 

P.S.: Der minimale Handlungsbedarf besteht vermutlich darin, die Technik, den Support, das Marketing und den Rechtsdienst auf eine gemeinsame gegenüber dem Kunden kommunizierbare Lösung zu konsolidieren. Wie immer die dann aussehen wird ...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
7 Kommentare
Swisscom
2 von 8

Wie der Zufall so will ist auch eMail in meinem Team. Wir überarbeiten eMail derzeit und in den nächsten 12-18 Monaten. Bin mir nicht ganz sicher, aber das war ein Schutz gegen Missbrauch dieser eMail-Adressen zu SPAM zwecken. Werde mal mit meinem Mitarbeiter sprechen, da wir da irgendetwas ändern wollen. Aber das habe ich nicht im Kopf.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
3 von 8

Vielen Dank an GuidoT für die Akzeptierung meines Anliegens.

 

Natürlich bleibt zu hoffen, dass die Beseitigung eines klar eingegrenzten unnötigen Ärgernisses nicht die Laufzeit von strategischen Fragen benötigen wird ...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
4 von 8

@GuidoT 12-18 Monate bedeutet bei Swisscom in frühestens 2 Jahren.:smileylol:

 

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Swisscom
5 von 8

Hatte ich "-" geschrieben? Ich meine natürlich "*" 😉

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
6 von 8

@GuidoT

 

Gibt es schon News zur IP Restriction?

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
7 von 8

@Werner schrieb:

@GuidoT

 

Gibt es schon News zur IP Restriction?


@GuidoT hat in einem anderen Thread geschrieben:

 

Habe es noch mal gescheckt: Restricted IP wurde letzten Herbst abgeschaltet.

 

Vielen Dank für die Super-Nachricht. Toll, wenn jetzt dieses unnötige Ärgernis als Altlast wirklich beseitigt ist.

Gerne werde ich es natürlich beim nächsten Service Package Light, welches bei mir "vorbeikommt" ausprobieren.

 

@Tux0ne: Vielleicht auch Lust auf einen Test und einen Update auf der eigenen Webseite?

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Novice
8 von 8

Als die Restriktion irgendwann 2015 plötzlich eingeführt wurde, geschah das über Nacht und ohne Vorwarnung. Wenn sich herausstellen sollte, dass es doch einen solche Restriktion zur Verhinderung von Spamversand nötig ist, dann bitte vorher ein kurzes Mail an alle Kontobesitzer rauslassen. Danke!

Nach oben