abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Unzufrieden mit 500mb Datenlimit

Highlighted
Level 2
1 von 17
Guten Tag Ich möchte meine Unzufriedenheit als Kunde bei Swisscom äussern. Ich bin Student und zahle 45chf/mon für einen Tarif, dessen Pendant bei Sunrise 29chf/mon und bei Orange 35chf/mon kostet (Netzinterne Flat, SMS-Flat, Internetflat bzw 1gb Datenvolumen, Geräte-Subvention). Effektiv komme ich aber auf 60-80chf, weil ich spätestens am 25. Eines jeden Monats die 500mb aufgebraucht habe. Einmal hatte sich mein iPhone automatisch in die Hotspots eingeloggt - ein teurer Service. Ich bitte die Swisscom, diesen Vertrag zu aktualisieren. Als ich vor 4 Jahren in die Schweiz kam, war die Telefonie günstiger als in Deutschland. Dies hat sich komplett geändert. Ideen um dies zu ändern und bin (und meine Freunde) als Kunde zu behalten: - Hotspots als Swisscom-Kunde sollten gratis sein. Daten über den Handytarif abzuziehen ist äusserst ungewöhnlich und Kundenunfreundlich - Warn-SMS sobald man auf nur noch 10mb Datenvolumen gelangt ist - Aus den 500mb eine ab 500mb gedrosselte Datenflat machen - Zusätzliche MB-Pakete erschwinglich machen. Sobald ich am 15. Über die 500mb komme, gibt es nur die Mgl für 59chf ein Internetpaket zu kaufen oder bis zu 7chf täglich zu zahlen. Da hole ich mir lieber für 25chf einen ganzen Vertrag bei Orange -Internetsperre ab 500mb im Kundenportal ermöglichen Wie gesagt, die Konkurrenzangebote sind günstiger und bieten gleichzeitig mehr. Es ist für mich günstiger diesen Vertrqg downzugraden und einen zweiten Tarif bei einem Konkurrenten zu lösen als bei Swisscom zu bleiben. Sollte sich an der gegenwärtigen Praxis nichts ändern, werde ich dies auch tun. Bitte teilen sie mir mit, wo ich mein Anliegen direkt bei Swisscom einreichen kann. Das Personal in den Swisscom-Shops kann leider nicht viel machen.
16 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 17

Bitte teilen sie mir mit, wo ich mein Anliegen direkt bei Swisscom einreichen kann. Das Personal in den Swisscom-Shops kann leider nicht viel machen.              

 

Da können wir leider *Kunden helfen Kunden* auch nicht viel an diesen Tarif Optionen machen, selbstverständlich ist es jedem freigestellt den Mobile Partner zu abonnieren welcher nach seinen Vorstellungen entspricht.

 

Jedenfalls Du hast ja mit dem Kundendienst von Swisscom schon Kontakt aufgenommen und das ist normal schon der richtige Weg.  Gratisnumer 0800 800 800

 

Walter

Highlighted
Level 2
3 von 17
Siehe: http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-%C3%BCber-Mobiltelefonie/Nur-zum-Vergleich/td-p/... Bin auch kurz davor zur Sunrise zu wechseln, weil mit (m)einem iPhone 4S kann man das Swisscom Netz einfach nur vergessen...
Highlighted
Super User
4 von 17

@AliMente schrieb:
weil mit (m)einem iPhone 4S kann man das Swisscom Netz einfach nur vergessen...


Du weisst aber schon, dass Swisscom der einzige Anbieter in der CH mit HSPA+ ist? Also der einzige der mehr als 7.b Mbits überträgt!!!

 

 

Highlighted
Level 2
5 von 17

@Cruncher schrieb:

@AliMente schrieb:
weil mit (m)einem iPhone 4S kann man das Swisscom Netz einfach nur vergessen...


Du weisst aber schon, dass Swisscom der einzige Anbieter in der CH mit HSPA+ ist? Also der einzige der mehr als 7.b Mbits überträgt!!!

 

 


Das bringt mir aber nicht viel, wenn ich mitten in Zürich (Stadt) fast nur Edge, eine Ping von 359MS und 0,11MBit/s im Down- und 0,07 MBit/s im Upload habe. Oft kommt eine Internetverbindung erst nach einem komplettem Neustart zustande. Das Problem ist der Swisscom seit über 2 Monaten bekannt, jedoch ist bis jetzt nicht viel passiert, ausser das man mir 2 kleine Werbepackungen Ragusa zu Weihnachten geschickt hat...

Man sieht das ein Problem vorliegt, jedoch weiss man nicht wie man es beheben kann!

Highlighted
Level 4
6 von 17

@maxxe schrieb:
Ich bin Student und zahle 45chf/mon für einen Tarif, dessen Pendant bei Sunrise 29chf/mon und bei Orange 35chf/mon kostet


Die Rechnung ist doch ganz einfach. Wenn du mehr zahlst, hast du ein besseres Netz. Willst du ein gutes Netz, musst du dafür bezahlen, weil so ein Netz baut sich nicht von selber zum Nullkostentarif.

 

Meines Wissens ist allerdings das Tageslimit was du mit Daten erreichen kannst max. 5.- CHF, wenn du deine 500MB verbraucht hast. Und im Endeffekt benutzt du nunmal das Mobilnetz.

Ich finde zb. 500MB ist schon ne Menge im Mobilnetz. Ich hatte vorher nur 250MB und bin damit eigentlich immer gut durchgekommen. Wenn man nicht grade übermässig irgendwelche Videos oder Musikinhalte streamt, verstehe ich nicht wirklich, wie man diese 500MB knackt. Ausser man nutzt Tethering, aber das ist ja wieder eine andere Baustelle.

 

Bezüglich dem WLan Hotspot(PWLan) stimme ich allerdings zu, ich fände es auch besser wenn das nicht dem Guthaben angerechnet werden würde und auch eine SMS Warnung, wenn man sein Guthaben unterschreitet fände ich klasse.

 

Kurzum: Du hast freie Providerwahl. Es zwingt dich keiner bei Swisscom zu sein. Swisscom bietet das beste Mobilnetz und das hat seinen Preis. Am meisten Geld kannst du vermutlich sparen, wenn du deine Mobile Nutzung überdenkst und Datenintensive tätigkeiten im WLan(nicht Swisscom Hotspot) machst (zu Hause/Uni/Arbeitsplatz).

Highlighted
Level 2
7 von 17

Was ist das bessere Angebot? Das "bessere Netz", in dem ich nur schneller die 500mb runterrattern sehen kann oder wo ich ein faireres Angebot bekomme? Wichtiger als Geschwindigkeit ist mir, jederzeit meine eMails abrufen zu koennen. Gerne auch nur mit Edge.

 

In einem Monat hatte ich 1,2GB Daten und eine Rechnung ueber 90chf. Ich vermute, es kommt vom WLAN Hotspot, welcher mir automatisch aktiviert wurde. Frueher konnte ich mich mit VPN an Bahnhoefen kostenlos einloggen - nun klappt dies aber leider nichtmehr.

 

Ich war jahrelang mit meinem 3G mit 250mb ausgekommen, allerdings scheint der Internetverbrauch mit iPhone 4 und iOS5 dramatisch angestiegen zu sein. Ich schaue keine Videos, ich streame keine Musik, ich verwende kein Tethering, ich lade nur in Ausnahmen Apps ueber das mobile Netz. Trotzdem reichen 500mb einfach nichtmehr aus. Ich moechte mein Verhalten nicht kuenstlich beschraenken.

 

Wenn die 500mb am 20. eines Monats ausgehen, heisst das, ich zahle "maximal 50chf" extra. Sehr kundenfreundlich.

 

"Freie Providerwahl" existiert lediglich theoretisch. Man kann nur alle zwei Jahre wechseln und aufgrund der Netzinternen Flat entscheidet man sich dann fuer das Netz, welches die meisten deiner Kontakte haben. Damals, als ich mich fuer den Vertrag entschieden hatte, war Swisscom auch von seinem Angebot her der beste Anbieter. Das sind sie leider nichtmehr.

 

Durch das iOS Update hat sich mein Verhalten in Sachen mobiles Internet veraendert. Ein Situation, die viele andere Kunden mit mir teilen und unzufrieden sind mit den Loesungen, die ihnen angeboten werden. Fuer mich ist es tatsaechlich billiger, den Vertrag downzugraden (ab dem 13. Monat mgl), zu Sunrise zu wechseln und ein subventioniertes Android Geraet zu erhalten, als in diesem Vertrag zu bleiben. Natuerlich WILL ich das nicht, denn das ist mit Aufwand verbunden.

 

Ich moechte meine Unzufriedenheit ausdruecken und hoffe, dass dieses von Mitarbeitern der Swisscom aufgenommen und tatsaechlich etwas gegen diese Situation gemacht wird. Sollte dies nicht geschehen, werde ich wechseln.

Highlighted
Level 4
8 von 17

Man sieht in den diversen Threads, dass sich mit IOS5/4 und 4S das für einen vernünftigen Betrieb notwendige Datenvolumen wirklich verdoppelt hat. Insofern MUSS die Swisscom wohl nochmal über die Bücher.

 

Vermutlich ist das Ganze so entwickelt, dass es praktisch nur mit einer Flatrate geht - ansonstren muss man das meiste abschalten. Viele andere Provider (auch über der Grenze) haben die Flatrate schon - und die Frage wird wohl nur sein, wann die Swisscom da nachzieht/nachziehen muss.

 

Indem die "Berufsbagatellisierer" das Problem hier manchmal etwas herunterreden, tun die der Vermittlung dîeser Notwendigkeit keinen guten Dienst.

 

 

 

 

 

 

 

 

Highlighted
Level 6
9 von 17

Ich würde sagen, da kann man sich hier noch lang hin - und herstreiten. Unsere Provider kassieren für das, was sie bieten einfach zu viel, das ist ziemlich unbestritten. Wer einmal den Blicküber den Tellerrand wagt, wird sich teilweise erstaunt die Augen reiben, was es da so für Abo's gibt. Allen voran unsere östlichen Nachbarn Österreich! Da ist die mobile Kommunikation exorbitant günstig weil der Markt hart umkämpft ist. Hier in der Schweiz ist davon leider nichts zu merken. Ein BeFree für 169.-- ist im internationalen Vergleich ein Lacher - da sollte im Interesse von uns Kunden dringend etwas passiern... 

Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum 😉
Highlighted
Level 4
10 von 17

Hallo

 

Das Problem scheint ja offensichtlich ein Problem von Apple-Geräten zu sein, da liegt die Lösung nahe...

 

Unter Android bin ich täglich im Netz, Mails, Surfen, Remotezugriffe,Apps... eigentlich alles ausser Videos, das nur ab und zu mal.

Normalerweise sind das aber unter 200MB.

 

Vielleicht überprüfst Du auch  mal deine Apps und Einstellungen, evtl. irgenwelche unnötigen automatischen uploads oder sowas?

 

by

 

Andreas

 

P.S: Der Punkt mit den WLAN-Hotspots stimmt allerdings. Dort Mobile-Tarife zu verlangen ist mit nichts zu rechtfertigen.

Highlighted
Level 2
11 von 17

hmm wie wärs mit ICloud ausschalten? Dieser Schrott ist am Anfang SEHR Datenintensiv. Ansonsten warten sollte sich mit der Zeit wieder legen.

 

Hatte inner 2,5 Tagen knapp 3GB Daten runter und eine Liebessms "Sie haben die Limite von 2 GB..."

 

lg

Highlighted
12 von 17

das problem, dass sich das iphone automatisch am campus mit wlan hotspot verbindet, wurde an der Uni Fribourg so gelöst: http://student.unifr.ch/support/assets/files/FAQs/de/018.html

 

eventuell existiert eine analoge Möglichkeit an deiner Uni.

 

Um am Bahnhof (und an allen anderen Swisscom Hotspots) sich weiterhin gratis als Student einzuloggen, wird AnyConnect App benötigt (VPN). Weiter musst vor dem einloggen die Funktion Mobile Daten/Cellular Data deaktivieren.

 

Highlighted
Level 1 xx
Level 1
13 von 17

Richtig.

Aber Swisscom nützt alle aus, die ausser Swisscom kaum eine vernünftige Verbindung erhalten.

Das ist ein Nachteil wenn man auf dem Lande lebt und andre Anbieter nicht oder kaum nutzen kann.

Kommt hinzu dass man bei Swisscom viel dazu kaufen muss, dass man nicht braucht.

Hier ist Orange doch viel Konsumentenfreundlicher.

Hier kann man sein Abo anpassen, kommt hinzu das alle eine schnelle Internetverbindung erhalten.

Bei Swisscom nicht möglich weil sie einfach abzocken, Abos bis 179 Franken?

Was willszt du machen wenn du auf Swisscom angewiesen bist?

Hat jemand eine Idee wie man über das günstige Ausland Abos erweben kann?

 

Highlighted
Super User
14 von 17

@xx schrieb:

Richtig.

Aber Swisscom nützt alle aus, die ausser Swisscom kaum eine vernünftige Verbindung erhalten.

Das ist ein Nachteil wenn man auf dem Lande lebt und andre Anbieter nicht oder kaum nutzen kann.

Kommt hinzu dass man bei Swisscom viel dazu kaufen muss, dass man nicht braucht.

Hier ist Orange doch viel Konsumentenfreundlicher.

Hier kann man sein Abo anpassen, kommt hinzu das alle eine schnelle Internetverbindung erhalten.

Bei Swisscom nicht möglich weil sie einfach abzocken, Abos bis 179 Franken?

Was willszt du machen wenn du auf Swisscom angewiesen bist?

Hat jemand eine Idee wie man über das günstige Ausland Abos erweben kann?

 


 

Wenn Du mit Swisscom nicht zufrieden bist und von Ausnützen redest warum fragst Du den in einem Swisscom Communtiy Forum nach,

Jedenfalls kannst Du über Deine Frage betreff günstigen ABo auch über *Google* Antworten erhalten. :smileywink:

Level 2
15 von 17

Verstehe Dein Problem nicht: Weshalb wechselst Du nicht sofort auf das günstigste Ininity Angebot? Scheinbar ist Dir ja Geschwindigkeit nicht wichtig.... So hast Du ein hervorragendes Produkt, und Du musst Dich überhaupt nie mehr ärgern.

Gruss

Highlighted
Super User
16 von 17

@maxxe schrieb:
Guten Tag Ich möchte meine Unzufriedenheit als Kunde bei Swisscom äussern. Ich bin Student und zahle 45chf/mon für einen Tarif, dessen Pendant bei Sunrise 29chf/mon und bei Orange 35chf/mon kostet (Netzinterne Flat, SMS-Flat, Internetflat bzw 1gb Datenvolumen, Geräte-Subvention). Effektiv komme ich aber auf 60-80chf, weil ich spätestens am 25. Eines jeden Monats die 500mb aufgebraucht habe. Einmal hatte sich mein iPhone automatisch in die Hotspots eingeloggt - ein teurer Service. Ich bitte die Swisscom, diesen Vertrag zu aktualisieren. Als ich vor 4 Jahren in die Schweiz kam, war die Telefonie günstiger als in Deutschland. Dies hat sich komplett geändert. Ideen um dies zu ändern und bin (und meine Freunde) als Kunde zu behalten: - Hotspots als Swisscom-Kunde sollten gratis sein. Daten über den Handytarif abzuziehen ist äusserst ungewöhnlich und Kundenunfreundlich - Warn-SMS sobald man auf nur noch 10mb Datenvolumen gelangt ist - Aus den 500mb eine ab 500mb gedrosselte Datenflat machen - Zusätzliche MB-Pakete erschwinglich machen. Sobald ich am 15. Über die 500mb komme, gibt es nur die Mgl für 59chf ein Internetpaket zu kaufen oder bis zu 7chf täglich zu zahlen. Da hole ich mir lieber für 25chf einen ganzen Vertrag bei Orange -Internetsperre ab 500mb im Kundenportal ermöglichen Wie gesagt, die Konkurrenzangebote sind günstiger und bieten gleichzeitig mehr. Es ist für mich günstiger diesen Vertrqg downzugraden und einen zweiten Tarif bei einem Konkurrenten zu lösen als bei Swisscom zu bleiben. Sollte sich an der gegenwärtigen Praxis nichts ändern, werde ich dies auch tun. Bitte teilen sie mir mit, wo ich mein Anliegen direkt bei Swisscom einreichen kann. Das Personal in den Swisscom-Shops kann leider nicht viel machen.

 

falls Du unter 26 bist:

 

http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/abos-tarife/natel-xtra-infinity-s.html

Highlighted
Super User
17 von 17

@bagheera schrieb:

Verstehe Dein Problem nicht: Weshalb wechselst Du nicht sofort auf das günstigste Ininity Angebot? Scheinbar ist Dir ja Geschwindigkeit nicht wichtig.... So hast Du ein hervorragendes Produkt, und Du musst Dich überhaupt nie mehr ärgern.

Gruss


ganz Deiner Meinung

 

Nach oben