abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

@ Swisscom: Argumentation gefordert! Telefonie über Kabelanbieter oder Swisscom...

Contributor
1 von 15

Hallo Swisscom

 

Dieses Jahr wollte ich "alles" zu Swisscom zügeln: Vivo**** für 2 TVs und einen HD-Recorder sowie 3 Handys und Teleclub HD und Internet... Resultat: Vivo**** geht nicht, zu wenig Bandbreite (18 Mbps). Mein Vorschlag, den Engpass mit der Nutzung beider Aderpaare elegant zu umgehen, wurde abgewiesen - ausser ich würde zwei Basisabonnente bezahlen. Hallo?

 

Nun der Entscheid, das Festnetz per 2017 auf VoIP zu degradieren. Aus administrativer Sicht sicherlich eine für die Swisscom äusserst lukrative Lösung.

 

Mein Kabelanbieter (Quickline) macht mir nun das Angebot, für CHF 20.- pro Monat Telefonie mit inkludierten und unlimitierten Minuten in alle Schweizer Netze abonnieren zu können.

 

Liebe Swisscom, weshalb soll ich denn nun den Fixnetz-Anschluss noch bei euch behalten und jeden Monat viel Geld à la Dire Straits ("Money for nothing") bezahlen, wenn ich viel mehr Leistung für viel weniger Geld bekomme? Für das, was ihr für den Telefonanschluss verlangt, kann ich beim Kabelanbieter schon mal endlos telefonieren und hole noch die TV-HD-Kosten raus. Also?

 

Ich fordere euch heraus, mir gute und wirklich sinnvolle Argumente zu liefern. Werbesprüche könnt ihr behalten. Achtung, fertig, los...

 

 

14 Kommentare
Super User
2 von 15

Und bei Deinem Kabelanbieter für Fr. 20.- ist die Grundgebühr auch schon dabei ?  :smileywink:

Contributor
3 von 15

In gewissem Sinne schon - da wie o.e. Vivo**** nicht möglich ist, musste ich für TV und Internet den Kabelprovider berücksichtigen. Die Anschlussgebühr beträgt 300.40 p.a. - oder eben 25.05 pro Monat. Dafür Digital-TV inklusive, erweitertes HD-Angebot CHF 5.- im Monat. Internet 20'000/2'000 kostet CHF 35.- im Monat.

 

Ich würde also unterm Strich - für 5.- weniger als ich heute für den Fixnetzanschluss ohne Gespräche bezahle zzgl. die monatlichen variablen Gesprächskosten - einen Festnetzanschluss mit inkludierten Gesprächen in alle CH-Netze erhalten. VoIP halt, aber das ist bei Swisscom ja auch auf der Timeline. Daher... Argumente?

Super User
4 von 15

Hi,

nur übers Geld lässt sich da schlecht argumentieren, denn da schneiden die lokalen Kabelanbieter meist besser ab. Von daher -> deine Argumente musst du dir selber zurechtlegen 😉

 

Meine Argumente, trotz preislich besseren Angeboten vom regionalen Kabelanbieter bei Swisscom zu bleiben:

- Swisscom-TV 2.0 ist schlicht unschlagbar, was Komfort, Bedienung, Aufnahmekapazität und Senderauswahl angeht

- beim Internet habe ich einen garantierten Speed, den ich mit niemandem teilen muss (wie weit das nach einem netzausbau noch ins Gewicht fällt, k.A.)

- unser regionaler Kabelanbieter bringt seit Jahren beworbene Features nicht/nur sehr schlecht auf die Reihe (momentan ist Netzausbau, ev. ist's danach besser)

- der Support von Swisscom ist über alles gesehen besser (beinhaltet alles, nicht nur den Telefonsupport)

 

Du siehst wo das Problem ist?

 

Thomas

 

Highlighted
Expert
5 von 15

wieso muss man da Gegenargumente finden? Diese oder andere Internetanbieter mieten sich bei den Stadtwerken oder Swisscom ein und haben null und nix mit der Instandshaltung oder Störungen auf der Leitung zu tun. Die Swisscom schiesst das Geld vor und muss auch eine Art Grundversorgung anbieten, dann tausende von MA - eine 24h Service usw

 

Erst dann wirst du vielleicht einen Unterschied merken. Bei diesen internetanbietern sitzen vielleicht 3 Leute in der ganzen Schweiz, da könnte die Swisscom sicher auch günstiger agieren.

 

Könntest ja auch fragen, wieso sind soviele mit dem Handy bei der Swisscom und nicht bei der Orange oder Cablecom usw.

 

Du kannst als Kunde ja auswählen, was dir am besten passt. Die Swisscom ist halt das teuerste, aber trotzdem wird die Swisscom überrannt, also was soll sie sich rechtfertigen.

 

Mache ich auch nicht, ich koste pro installation so und soviel (nach verschiedenen Kriterien, die aber nur mich was angehen) - egal wenn es ein anderer für die Hälfte macht. Wenn ich dann keine Kunden mehr habe, muss ich was ändern, dann bin ich entweder schlecht oder zu teuer.

 

Verstehe nicht wieso die Leute nicht einfach wechseln, vorallem wenn man nur eine kleine Leitung hat, die ja vom Abstand mit der Telefonzentrale zu tun hat  Ich WILL ja das beste Fernsehprodukt (ab VIVO M) und ich werfe dann nicht der Swisscom vor, sie würde mich überbevorteilen. Ich will ja optimal Fernsehschauen, ansonsten muss ich ein kleineres Vivo nehmen (und Abstriche machen) oder geh woanders hin.

 

Nicht das ich das einem wünschen würde, aber ich denke der zahlende kunde hat nur die Möglichkeit, das ganze zu ändern wenn er den Provider auswählt, der am günstigsten (nicht billigsten) ist und das scheint trotz den hohen Preisen trotz allem Swissom zu sein

Contributor
6 von 15

Bevor sich nun noch viele andere User hier melden - ich möchte eigentlich (wie im Betreff geschrieben) wirklich nur die Swisscom bitten, mich davon zu überzeugen, dass ich wenigstens noch mit dem Fixnetz bei ihnen bleibe. Mir gehen nämlich für mich selbst die Argumente aus, und nur aus nostalgischhen Gründen sind die 240. p.a. eben doch ein netter Batzen zuviel.

 

Trotzdem nur kurz @serienfreak: Der Kabelprovider übernahm die regionale GGA, also nichts mit quasi "auf fremde Kosten" bereichern. Service war bisher gut - aber sicher nicht so gut wie der von Swisscom, das gebe ich zu. Als Kunde kann ich leider nicht gesamthaft auswählen, da ja eben Swisscom die gwünschten Produkte infolge älterer Technologie nicht anbieten kann (und den Mut zu der von mir vorgeschlagenen Lösung fehlte). Eigentlich staunte ich über den fabrizierten Aufwand mit Ausmessen vor Ort mit Techniker etc. anstelle eben einfachst das zweite Adernpaar zu beschalten und gut ist.

 

 

Contributor
7 von 15

@kaetho: 

 

"Meine Argumente, trotz preislich besseren Angeboten vom regionalen Kabelanbieter bei Swisscom zu bleiben:

- Swisscom-TV 2.0 ist schlicht unschlagbar, was Komfort, Bedienung, Aufnahmekapazität und Senderauswahl angeht Darum hätt eich gerne Swisscom genutzt!

 

- beim Internet habe ich einen garantierten Speed, den ich mit niemandem teilen muss (wie weit das nach einem netzausbau noch ins Gewicht fällt, k.A.) Dito Kabelprovider

 

- unser regionaler Kabelanbieter bringt seit Jahren beworbene Features nicht/nur sehr schlecht auf die Reihe (momentan ist Netzausbau, ev. ist's danach besser) Unserer eben schon bzw. gibt im Moment recht Gas. Mal auf seiner Homepage nachschauen...

 

- der Support von Swisscom ist über alles gesehen besser (beinhaltet alles, nicht nur den Telefonsupport) Hier gebe ich dir Recht!

 

Du siehst wo das Problem ist?" Wie immer beim User - und ein wenig bei der Swisscom, die leider nicht sehr flexibel ist...  (Thema 2 Basisanschlüsse, bis die Bandbreite erhöht werden kann).

 

Expert
8 von 15

@swisscom-user schrieb:

Hallo Swisscom

 

Dieses Jahr wollte ich "alles" zu Swisscom zügeln: Vivo**** für 2 TVs und einen HD-Recorder sowie 3 Handys und Teleclub HD und Internet... Resultat: Vivo**** geht nicht, zu wenig Bandbreite (18 Mbps). Mein Vorschlag, den Engpass mit der Nutzung beider Aderpaare elegant zu umgehen, wurde abgewiesen - ausser ich würde zwei Basisabonnente bezahlen. Hallo?

 

 


im übrigen geht VIVO M **** mit 18 Mbit für 2 Boxen, sogar HD (wobei hier einige Anwender meinen, es müssten 22 Mbit sein) - aber da kommt es drauf an, wieviel Internet sonst gebraucht wird. Im schlimmsten Fall kannst die weniger wichtige Box auf SD "schalten", damit du mehr Bandbreite hast.  Wer dir das immer gesagt hat, es stimmt nicht.

 

Im übrigen musst zbsp für Multiroom auch zweimal die Horizon bei UPC bezahlen

Super User
9 von 15

@swisscom-user schrieb:

Bevor sich nun noch viele andere User hier melden - ich möchte eigentlich (wie im Betreff geschrieben) wirklich nur die Swisscom bitten, mich davon zu überzeugen, dass ich wenigstens noch mit dem Fixnetz bei ihnen bleibe. Mir gehen nämlich für mich selbst die Argumente aus, und nur aus nostalgischhen Gründen sind die 240. p.a. eben doch ein netter Batzen zuviel.

 

 

Wenn Du direkt von der Swisscom eine Antwort willst bist Du mit Deiner Frage im falschen Forum, hier ist das Community Kunden helfen Kunden und nicht die Swisscom Geschäftsleitung !!

 

:smileyvery-happy:

Editiert
Contributor
10 von 15

Bist immer noch ein Spassvögelchen, Bürg... - mit der alten Identität wie mit der neuen Identität!

 

Als advanced super-turbo-schibischabi-Mentor wüsstest du, wozu dieses Forum in erster Linie wirkich dient. Wenn nicht, gibt es gute Kurse, es rauszufinden. Hast ja eh genügend Zeit. :smileyvery-happy:

Contributor
11 von 15

@serienfreak schrieb:

@swisscom-user schrieb:

Hallo Swisscom

 

Dieses Jahr wollte ich "alles" zu Swisscom zügeln: Vivo**** für 2 TVs und einen HD-Recorder sowie 3 Handys und Teleclub HD und Internet... Resultat: Vivo**** geht nicht, zu wenig Bandbreite (18 Mbps). Mein Vorschlag, den Engpass mit der Nutzung beider Aderpaare elegant zu umgehen, wurde abgewiesen - ausser ich würde zwei Basisabonnente bezahlen. Hallo?

 

 


im übrigen geht VIVO M **** mit 18 Mbit für 2 Boxen, sogar HD (wobei hier einige Anwender meinen, es müssten 22 Mbit sein) - aber da kommt es drauf an, wieviel Internet sonst gebraucht wird. Im schlimmsten Fall kannst die weniger wichtige Box auf SD "schalten", damit du mehr Bandbreite hast.  Wer dir das immer gesagt hat, es stimmt nicht.

 

Im übrigen musst zbsp für Multiroom auch zweimal die Horizon bei UPC bezahlen


 

Also, mit einem "15-er"-Setting mass der SC-Techniker vor Ort komischerweise 22 - mit dem für zwei HD-Sets aber zwingend notwendigen (so sagte es mir der SC-Techniker vor Ort) "18-er"-Setup wurde dann 98% Auslastung gemessen - zu knapp für Spitzen und ev. noch mal Internet. Daher verworfen und nicht als Möglichkeit angeboten. Ich hätte es sonst riskiert. Naja, ich habe jetzt für weniger Geld 3 HDs parallel im Einsatz und kann problemlos surfen. Aber BTT - nun steht die Frage an, weshalb beim alten analogen Festnetzanschluss bleiben. 

Super User
12 von 15

@swisscom-user schrieb:

Hallo Swisscom

 

 

 

Nun der Entscheid, das Festnetz per 2017 auf VoIP zu degradieren. Aus administrativer Sicht sicherlich eine für die Swisscom äusserst lukrative Lösung.


Ich fordere euch heraus, mir gute und wirklich sinnvolle Argumente zu liefern. Werbesprüche könnt ihr behalten. Achtung, fertig, los...

 

 


Ich würde mich jetzt noch keine Sorgen machen, was 2017 ist...

Vielleicht schaltet, bis dahin CC auch um.

Das spart die Gebühren für die "letze Meile".

Und ob dann wirklick alle umgeschaltet werden ist fraglich.

Btw. Hast du schon einen Termin für 2017 oder warum bist du so "agressiv" ?

Und hier ein User-hilft-User Forum.

Und wenn du dir deine Lösung schon bereit gelegt hast, brauchst du nicht fragen. :smileywink:

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Expert
13 von 15

diese Frage musst dir selber beantworten - das nimmt dir die Swisscom nicht ab. Kostet dich 25.35 monatlich + Gespräche

 

Ich habe mit 10.5 Mbit HD Sender und bin total zufrieden mit Vivo M, auch wenn ich theoretisch nur ein Viertel des bezahlten Internet bekomme, aber ich bin totaler Fan von SC TV 2.0

Contributor
14 von 15

Seit glücklich wenn Ihr mehr als einen Anbieter habt, da haben wirs auf dem Land sehr schlecht, nur Swisscom!!!

Expert Pro
15 von 15

@rohners schrieb:

Seit glücklich wenn Ihr mehr als einen Anbieter habt, da haben wirs auf dem Land sehr schlecht, nur Swisscom!!!


ich ziehe nur dorthin wo es mind. Swisscom gibt. Und auch in der Stadt mit zig Anbietern würde ich wegen TV nur Swisscom nehmen können. Trotz intensiver Internetnutzung reichen mir ca . 12 Mbit für alles. Was will ich mehr.

 

Diese Internetanbieter mit GB von Bandbreitenfindet man eh nur da, wo viele Leute sind und das wird sich nicht ändern.

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Nach oben