abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Schlechter Ping auf 4G

Contributor
1 von 11
Wieso habe ich mit 4G manchmal sehr hohe Pings? Aktuell bin ich in Luzern auf dem 4G-Netz der Swisscom und habe Pings um 200ms...
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
3 von 11

@speed85 schrieb:
Wieso habe ich mit 4G manchmal sehr hohe Pings? Aktuell bin ich in Luzern auf dem 4G-Netz der Swisscom und habe Pings um 200ms...

Wenn das Mobilfunknetz überlastet ist, stauen sich die Datenpakete in der Sende-Warteschlange des Mobilfunkgerät (Upload/Upstream) oder in der Sende-Warteschlange der Mobilfunkantenne (Download/Downstream). Stau gibt es nicht nur im Strassenverkehr, sondern auch im Mobilfunknetz. Das 4G/LTE-Netz ist überlastet, wenn die durchschnittliche Ping-Antwortezeit (RTT) > 100 Millisekunden beträgt.

Editiert
10 Kommentare
Contributor
2 von 11

Aktuell bin ich in Bern auf dem 4G-Netz der Swisscom und habe Pings um 18 resp. 19 ms ...

 

nun wissen wir beide fast gleichviel ...

3 von 11

@speed85 schrieb:
Wieso habe ich mit 4G manchmal sehr hohe Pings? Aktuell bin ich in Luzern auf dem 4G-Netz der Swisscom und habe Pings um 200ms...

Wenn das Mobilfunknetz überlastet ist, stauen sich die Datenpakete in der Sende-Warteschlange des Mobilfunkgerät (Upload/Upstream) oder in der Sende-Warteschlange der Mobilfunkantenne (Download/Downstream). Stau gibt es nicht nur im Strassenverkehr, sondern auch im Mobilfunknetz. Das 4G/LTE-Netz ist überlastet, wenn die durchschnittliche Ping-Antwortezeit (RTT) > 100 Millisekunden beträgt.

Editiert
Contributor
4 von 11

Hmmm, wird wohl wirklich Überlastung sein.

Aber nervig - hält unter der Woche leider auch bis nach Mitternacht an hier und auch der Swisscom Hotspot scheint überlastet oder zumindest überlastet angehngt zu sein...

 

Na ja, bin ja nur temporär hier...

Super User hed
Super User
5 von 11

Was interessieren die PING-Zeiten beim Mobile? Ausser beim Gamen sind die hier in der genannten Grössenordnung meist nicht relevant. Und Gamen über Mobile oder WLAN ist eh ein NoGo.

 

Zudem sind die PING-Zeiten nicht immer repräsentativ. In vielen Netzwerken wird das für PING verwendete ICMP-Protokoll oft nur mit der geringsten Priorität behandelt.

   

Expert
6 von 11

Bei mir ist die Latenz ebenfalls immer bei ca. 35 bis 40ms, auch mitten in der Nacht. Obwohl bei LTE-Advanced eigentlich <20ms möglich sein sollte. Ich meine sogar, dass dies bis ca. Dezember 2015 auch so war. Keine Ahnung warum das nun anders ist. Ich nutze regelmässig Remote Desktop, war bis Dezember irgendwie spürbar angenehmer.

 

Ich versuchte es mal an der Hotline, hatte jedoch keinen Erfolg. Es gäbe keine Probleme im Netz.

 


@hed schrieb:

Was interessieren die PING-Zeiten beim Mobile? Ausser beim Gamen sind die hier in der genannten Grössenordnung meist nicht relevant.   


Da bin ich anderer Meinung. Bei kurzer Latenz kann spürbar schneller gesurft werden. Der Unterschied ist/war gut spürbar mit dem (ehemaligen) infinity XS Abo. Da gab es mit EDGE teilweise fast die gleiche Datenrate wie mit 4G. Trotzdem waren die Seiten massiv schneller geladen. Auch z.B. die Facebook-App profitiert stark von kurzer Latenz. Besonders bei niedriger Geschwindigkeit bemerkt man einen Unterschied.

 

Zuhause habe ich WLAN (10 MBit/s via VDSL2, 8ms) und 4G (ca. 45 MBit/s, 35ms). Vieles fühlt sich via WLAN trotzdem schneller an und etliche Seiten sind schneller geladen.

 

Anwendungen wie Skype, Remote Desktop funktionieren auch erst mit niedriger Latenz wirklich sinnvoll.

7 von 11

@speed85 schrieb:

Hmmm, wird wohl wirklich Überlastung sein.

Aber nervig - hält unter der Woche leider auch bis nach Mitternacht an hier und auch der Swisscom Hotspot scheint überlastet oder zumindest überlastet angehngt zu sein...


Gemäss dem Swisscom-Foliensatz:

 

https://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/about/medien/faktencheck/documents/20140212_Datenvol...

 

ist das LTE/4G-Mobilfunknetz vor allem am Abend bis Mitternacht sehr gut ausgelastet.

8 von 11

@hed schrieb:

Was interessieren die PING-Zeiten beim Mobile? Ausser beim Gamen sind die hier in der genannten Grössenordnung meist nicht relevant.  


Die Dienstgüte (QoS) einer Datenverbindung wird durch zahlreiche Parameter beeinflusst: max. Datenübertragungsrate, Paketumlaufzeit (PING-Zeiten), Paketverlustrate, Paketverfälschung, Paketwiederholungen, Jitter und so weiter.

 

Kurze Paketumlaufzeit führen bei Zweiwegkommunikation (z.B. Internet surfen) zu einer besseren Dienstgüte (z.B. schnellerer Aufbau der Webseiten im Webbrowser).

 


@hed schrieb:

Zudem sind die PING-Zeiten nicht immer repräsentativ. In vielen Netzwerken wird das für PING verwendete ICMP-Protokoll oft nur mit der geringsten Priorität behandelt.  


Ja, genau deshalb eignet sich PING besonders gut als Werkzeug zur Erkennung einer Überlastung im Netzwerk. Soll die Dienstgüte eines konkreten Dienstes gemessen werden, sind andere Messwerkzeuge erforderlich (z.B. IPerf3).

Editiert
Highlighted
9 von 11

@Googlook schrieb:

Bei mir ist die Latenz ebenfalls immer bei ca. 35 bis 40ms, auch mitten in der Nacht. Obwohl bei LTE-Advanced eigentlich <20ms möglich sein sollte. Ich meine sogar, dass dies bis ca. Dezember 2015 auch so war. Keine Ahnung warum das nun anders ist.


Eigene Ping-Messungen im Mobilfunknetz der Swisscom und Sunrise zeigen mir auf, dass generell im Sunrise-Mobilfunknetz die Paketumlaufzeit/Latenz/RTT niedriger ist, jedoch die Paketverlustrate (packet loss) deutlich höher ist. Offenbar können die Mobilfunkbetreiberinnen ihr Mobilfunknetz auf ihre eigene Bedürfnisse optimieren/tunen:

 

-> Swisscom: Höhere Latenz, dafür geringere Paketverlustrate

-> Sunrise: Niedrigere Latenz auf Kosten einer höheren Paketverlustrate

 

Was jetzt besser ist (niedrigere Latenz oder weniger Paketverluste), muss für jeden einzelnen Anwendungsfall beurteilt werden und ist abhängig von den individuellen Bedürfnissen. Einen ähnlichen Optimierungsschritt gibt es auch bei ADSL (Fastpath):

 

https://de.wikipedia.org/wiki/FastPath

 

Hier einige Messbeispiele:

 

Swisscom
============

Ping frisal.switch.ch

2G/EDGE:
Ping-Statistik für 130.59.10.36:
    Pakete: Gesendet = 1000, Empfangen = 1000, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 121ms, Maximum = 1577ms, Mittelwert = 452ms 3G/HSPA+:
Ping-Statistik für 130.59.10.36:
    Pakete: Gesendet = 1000, Empfangen = 1000, Verloren = 0
    (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 50ms, Maximum = 361ms, Mittelwert = 83ms

 

Ping-Antwortezeiten (RTT) von Sunrise
=======================================

2G/EGDE:	
--- frisal.switch.ch ping statistics ---
1000 packets transmitted, 957 received, 4% packet loss, time 195193ms
rtt min/avg/max/mdev = 172.478/195.327/233.737/12.406 ms, pipe 2, ipg/ewma 195.388/198.461 ms


3G/HSPA+
--- frisal.switch.ch ping statistics ---
1000 packets transmitted, 996 received, 0% packet loss, time 55081ms
rtt min/avg/max/mdev = 37.616/55.314/141.788/13.220 ms, pipe 3, ipg/ewma 55.136/54.711 ms


4G/LTE
--- frisal.switch.ch ping statistics ---
1000 packets transmitted, 987 received, 1% packet loss, time 42938ms
rtt min/avg/max/mdev = 23.201/41.912/225.226/14.644 ms, pipe 3, ipg/ewma 42.981/41.494 ms

 

Editiert
Contributor
10 von 11

@hed schrieb:

Was interessieren die PING-Zeiten beim Mobile? Ausser beim Gamen sind die hier in der genannten Grössenordnung meist nicht relevant. Und Gamen über Mobile oder WLAN ist eh ein NoGo.

 

Zudem sind die PING-Zeiten nicht immer repräsentativ. In vielen Netzwerken wird das für PING verwendete ICMP-Protokoll oft nur mit der geringsten Priorität behandelt.

   


Ja, wollte effektiv gamen um am Abend ein bisschen abzuschalten...

 

Also mit ADSL oder Glas via privatem WLAN gehts problemlos.

Und an gewissen Orten habe ich auch via Mobile eine genug schnelle&stabile Verbindung zum gamen...

Super User hed
Super User
11 von 11

Ja klar, gehen kann es, es muss aber nicht zwingend zu jedem Zeitpunkt.

 

Ohnehin sind alle Dienste egal ob via Kabel/Fibre oder Mobile für Privatkunden eh nur Best Effort. D.h. kein Provider gibt Garantien bezüglich Geschwindigkeit oder Latenz.

 

Im Geschäftskundenbereich sieht es anders aus, da sind je nach Vertrag gewisse Paramter definiert bzw. garantiert (SLA).

Nach oben