abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Schlechte Gesprächsqualität / Niedrige Lautstärke / abgehacktes Gespräch im Swisscom Mobilnetz

Novice
1 von 7

Hallo zusammen

 

Ich habe seit ca. 4 Jahren und mindestens über 20 Stunden Recherche und Tests ein Problem mit Gesprächen über das Swisscom Handynetz und glaube mittlerweile das Problem etwas eingegrenzt zu haben. 

 

Allem voran: Es ist bereits mein 3. Handy mit diesem Problem, am Handy sollte es also nicht liegen. Ich gab lange Sony die Schuld, jetzt habe ich aber ein Samsung.

 

Symptome: Der Gesprächspartner versteht mich schlecht wenn ich normal spreche (ich halte das Handy ganz normal, so dass das Mikrophon in Mundnähe und frei ist). Das Problem "verschindet" wenn ich 

a) viel lauter spreche

b) mit der Hand ein Rohr von Mund zu Mikrophon forme

c) ein gerootetes Phone mit einem erhöhten Microphone Gain (Verstärkung) nehme (habe dies beim Xperia V geschafft)

Wenn ich mich selber Handy aufs Festnetz anrufe, merke ich sofort, was das Problem ist: Die Stimme wird unter einem bestimmten Lautstärkeniveau einfach abgeschnitten. Das Gespräch wird abgehackt. Es ist nicht korrigierbar in dem der "Empfänger" die Hörerlautstärke erhöht, da die Gesprächsteile gar nicht übertragen werden. 

 

Problem scheint nicht zu bestehen wenn ich auf einen analogen Endanschluss anrufe, jedoch mit allen Digitalen. VoLTE und Wifi-Calling haben keinen Einfluss. Das Problem tritt bei Mobil-Mobil Gesprächen auf (zumindest wenn kein HD-Call verfügbar, mit HD glaube ich ist das Problem nicht da), zu digitalen Swisscom Festnetzanschlüssen sowie auch zu 2-3 getestete SIP-Anbietern.

 

Als Geräte habe ich gehabt: Sony Xperia V, Xperia Z3 Compact, Samsung Galaxy S7

Auschalten von Rauschunterdrückung oder sonstigen "Verbesserungen" hat jeweils nichts gebracht. 

Meine Stimme ist nicht leise. Vielleicht etwas tief, aber ich kenne noch viele Personen mit tiererer Stimme. An einer Handyhülle kann es nicht liegen (getestet). Halteposition des Telefons im Spiegel kontrolliert. Meistens ists mit einem Headset besser (evtl. da man Mic. näher an den Mund halten kann). Rufe ich den gleichen Gesprächsteilnehmer mit meinem Festnetztelefon (Gigaset IP über Sipcall mit A-law/μ-law Codec) an, kommt immer erst in erleichtertem Ton die Aussage, dass man mich jetzt super versteht. 

 

Ich habe den Verdacht, dass die Swisscom einen Gesprächsfilter einsetzt, der das Problem verursacht oder es durch eine Codec-Umwandlung unbeabsichtigt ausgelöst wird. 

Ich bin kurz davor ein Salt-Simkarte zu kaufen, um die Situation damit zu testen. Wollte vorher aber noch hören, ob jemand damit Erfahrung hat. 

 

Jemand eine Idee / Ergänzung / Erfahrung?

 

Grüsse

Jepper

Editiert
6 Kommentare
Super User
2 von 7

Wir haben in unserer Familie iPhone und können das Problem nicht nachvollziehen und telefonieren auf HD-Phone oder auch viel ins Ausland.

 

Ist es bei Dir immer die gleiche SIM Karte und wurde die schon mal ausgewechselt .

Highlighted
3 von 7

Mit dem Samsung Galaxy S7 kann das Problem mit Hilfe des Samsung-Netzwerk-Monitor untersucht werden:

 

1.) Während dem Telefongespräch ein zweiter Anruf hinzufügen.

2.) Telefonnummer des zweiten Anruf:  *#0011#

 

Zu Diagnosezwecke sollte das Mobiltelefon im GSM/2G-only Modus betrieben werden:

 

http://handyhilfe.swisscom.ch/mobile/samsung-galaxy-s7/verbindungen/netz/so-wahlen-sie-den-netztyp

 

Nach der Diagnose muss das Mobiltelefon aus gesundheitlichen Gründen (Strahlenbelastung) in einem automatischen Modus ("2G/3G" oder "2G/3G/4G") betrieben werden!

 

 

RxQual

==============================

Der Wert:

 

GSM: RxQual

 

im Samsung Netzwerk-Monitor (*#0011#) entspricht der Bitfehlerrate des empfangenen Mobilfunksignals


RxQual = 0 Sehr gute Sprachqualität
RxQual < 4 Genügend gute Sprachqualität
RxQual = 4 Kritische Sprachqualität (ungenügend)
RxQual > 4 Schlechte Sprachqualität (ungenügend)

 

https://en.wikipedia.org/wiki/Rxqual

 

Ist der RxQual > 3 bei der Wahl einer Gratis-Hotlinenummer (z.B. 0800 66 88 66), liegt ein Mobilfunk-Empfangsproblem vor.

 

 

RSSI/RSCP

=============================

Der Wert:

 

GSM:   RSSI

UMTS: RSCP

 

im Samsung Netzwerk-Monitor (*#0011#) entspricht der Signalstärke des empfangenen Mobilfunksignals

 

-40 bis -50 dBm -> Extrem starkes Mobilfunksignal (Maximalwerte für die Schweiz)

-50 bis -80 dBm -> Sehr guter Empfang, schnelle und stabile Datenübertragungsraten (> 7.2 MBit/s)

-80 bis -100 dBm -> Schwacher bis guter Empfang, mit langsamen Datenübertragungsraten

-100 bis -120 dBm -> Gestörter Mobilfunkempfang oder gar kein Mobilfunkempfang

 

 

Aktuelle Sendeleistung des Mobiltelefon

=====================================

Die vom Mobiltelefon aktuell benutzte Sendeleistung kann nur während einem Telefongespräch ausgelesen werden!

 

 

GSM/2G

-------------------------------------------------------

Der Wert:

 

GSM: TxLev

 

im Samsung Netzwerk-Monitor (*#0011#) entspricht dem Power Control Level. Je näher an Null, desto stärker sendet das Natel.

 

2 W bei GSM900: TxLev:=5
0.2 W bei GSM900: TxLev:=10


Sendeleistung [mW] = 10^("Nominal Power [dBm]" / 10)


TxLev | Sendeleistung [mW]
-------+---------------------
5 | 2000
6 | 1260
7 | 800
8 | 500
9 | 320
10 | 200
11 | 125
12 | 80
13 | 50
14 | 32
15 | 20
16 | 13
17 | 8
18 | 5

 

 

UMTS/3G

-------------------------------------------------------

Der dBm-Wert entspricht der Angabe:

 

UMTS: TX-RSSI

 

im Samsung Netzwerk-Monitor (*#0011#).


Sendeleistung [mW] = 10^(TX-RSSI / 10)


TX-RSSI | Sendeleistung [mW]
---------+---------------------
24 | 250
23 | 200
22 | 160
21 | 125
20 | 100
10 | 10
0 | 1
-10 | 0.1 = 100 uW
-20 | 0.01 = 10 uW
-30 | 0.001 = 1 uW

 

 

Audio-Codec

================================

Vom Mobiltelefon bis zum Mobilfunkanbieter und umgekehrt wird in einem modernen Mobilfunknetz (alle Schweizer Mobilfunkanbieter) der Audio-Codec AMR-NB oder AMR-WB verwendet. AMR-WB ist bekannt unter dem Marketing-Namen "HD-Voice".

 

Wird vom Mobiltelefon für das Telefongespräch ein anderer Audio-Codec als AMR-NB oder AMR-WB eingesetzt, zum Beispiel:

 

Enhanced Full Rate (EFR)

Full Rate (FR)

Half Rate (HR) => HR bietet sehr schlechte Sprachqualität! Siehe auch: Wikipedia [EN]

 

liegt ein technisches Problem vor oder das Mobilfunknetz ist überlastet.

 

Der Audio Codec "Half Rate (HR)" sollte nur eingesetzt werden, wenn das Mobilfunknetz überlastet ist!

 

AMR-WB bietet immer die bessere Sprachqualität als AMR-NB.

 

AMR-WB und AMR-NB passen die Sprachqualität dem Mobilfunkempfang und der freien Übertragungskapazität des Mobilfunknetzes an. Ist das Mobilfunknetz überlastet oder der Mobilfunkempfang schlecht, wird das Telefongespräch mit einer kleinen Datenübertragungsrate und einer schlechten Sprachqualität übertragen. Ist der Mobilfunkempfang sehr gut und das Mobilfunknetz nicht überlastet, wird das Telefongespräch mit einer grossen Datenübertragungsrate und mit einer guten bis sehr guten Sprachqualität übertragen.

 

Für analoge Telefone wird G.711 benutzt.

 

Alle in der Sprachtelefonie eingesetzten Audio-Codecs sind auf den Frequenzbereich der Sprache optimiert und übertragen auch sehr tiefe oder sehr hohe Stimmen problemlos.

 

HD Voice bieten AMR-WB (G.722.2) und G.722.

 

Der vom Mobiltelefon für das Telefongespräch verwendete Audio-Codec ist ebenfalls im Samsung-Netzwerk-Monitor ersichtlich.


MOS-Werte
===============================================

Wert Qualität Bedeutung
---------------------------------------------------------------------------------------------------
5 ausgezeichnet Es ist keine Anstrengung nötig, um die Sprache zu verstehen.
4 gut Durch aufmerksames Hören kann die Sprache ohne Anstrengung wahrgenommen werden.
3 ordentlich Die Sprache kann mit leichter Anstrengung wahrgenommen werden.
2 mäßig Es bedarf großer Konzentration und Anstrengung, um die übermittelte Sprache zu verstehen.
1 mangelhaft Trotz großer Anstrengung kann man sich nicht verständigen.

 

 

Kompressions-
Natel MOS Übertragungsrate Audioqualität Frequenzbereich Technologie
==================================================================================================
FR 3.6 13.2 kbit/s 13 Bit / 8 kHz 300 - 3400 Hz RTE-LPC
EFR 4.2 12.2 kbit/s 13 Bit / 8 kHz 300 - 3400 Hz ACELP
AMR-NB 3.0 - 4.2 4.75 - 12.2 kbit/s 13 Bit / 8 kHz 200 - 3400 Hz ACELP
AMR-WB 3.7 - 5.6 6.60 - 23.85 kbit/s 14 Bit / 16 kHz 50 - 6400 Hz ACELP

 

 

Kompressions-
VoIP/VoWLAN MOS Übertragungsrate Audioqualität Frequenzbereich Technologie
==================================================================================================
G.711 4.1 64 kbit/s 8 Bit / 8 kHz 300 - 3400 Hz keine
G.722 4.5 64 kbit/s 14 Bit / 16 kHz 50 - 7000 Hz keine

 

 

SIM-Karte

=====================================

Neue SIM-Karten besitzen bessere Sicherheitsmerkmale als ältere SIM-Karten. Aus Sicherheitsgründen sollten alle SIM-Karten mit einem Alter über zehn Jahre durch neue SIM-Karten ersetzt werden.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/SIM-Karte#Sicherheit

 

 

Audio Codec-Umwandlung

========================

Der Mobilfunkanbieter muss eine Audio Codec-Umwandlung von AMR-NB und AMR-WB nach G.711 oder G.722 (HD-Telefonie) durchführen, wenn ein Telefongespräch vom Festnetz ins Mobilfunknetz oder umgekehrt statt findet. Festnetztelefone unterstützen in der Regel den Audio-Codec AMR-NB und AMR-WB nicht.

 

Alle Schweizer Mobilfunkanbieter (Swisscom/Sunrise/Salt) ermöglichen HD-Telefonie (mit AMR-WB) ins Mobilfunknetz eines anderen Schweizer Mobilfunkanbieter (z.B. Swisscom <-> Sunrise).

Editiert
4 von 7

@jepper schrieb:
Wenn ich mich selber Handy aufs Festnetz anrufe, merke ich sofort, was das Problem ist: Die Stimme wird unter einem bestimmten Lautstärkeniveau einfach abgeschnitten. Das Gespräch wird abgehackt.

Ein technisches Problem mit der Sprechpausenerkennung (VAD)?

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Sprechpausenerkennung

Super User hed
Super User
5 von 7

VAD ist kein technisches Problem sondern ein Feature, um die Auslastung der Netze zu minimieren.

 

Super User
6 von 7

Lange Rede kurzer Sinn.

Die SIM wurde wie angesprochen schon mal gewechselt? Sonst muss man nicht weiter recherchieren.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Novice
7 von 7
Vielen Dank für all eure umfangreichen Antworten, insbesondere an GrandDixence. Das mit der VAD scheint zuzutreffen. Ich habe vermutet, dass es sowas gibt, jetzt konnte ich den technischen Hintergrund dazu lesen. Die Ursache für die VAD Probleme liegen ja vermutlich in der Lautstärke.

Die Versuche mit *#0011# konnte ich durchführen. Die Empfangs und Sendewerte scheinen i.O. auch wenn ich nicht alle Werte 1:1 finden konnte trotz erzw. 2g und laufendem Gespräch.

Der Eintrag HANDSET_2MIC_PATH hat mich auf die Idee gebracht weiter danch zu suchen. In /system/etc/mixer_gains.xml finde ich evtl die Einstell für die Mikrophonverstärkung, habe es allerdings noch nicht probiert und vermute es geht auch nicht ohne root.

Zuerst probiere ich es mit einer neuen Simkarte, da meine über 5J alt ist.
Ich melde mich wieder.
Nach oben