abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Roamingkosten mit GPS in Auto ?

Highlighted
Contributor JS
Contributor
1 von 10

Ich plane eine Reise in Südafrika und möchte im Mietauto mein Handy als GPS-Gerät verwenden. Ist das überhaupt möglich, und was könnten da für Kosten anfallen. Wäre es möglich mit der Offline-Karte von Maps zu fahren, um Roaminggebühren zu umgehen, oder wie soll ich das angehen ?

Danke für gute Tipps. jschna

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
2 von 10

Klar kannst du die Karten vorher herunterladen, damit keine Roamingkosten entstehen. Ich benutze dafür Here We Go. Funktioniert alles wunderbar.

9 Kommentare
Super User
2 von 10

Klar kannst du die Karten vorher herunterladen, damit keine Roamingkosten entstehen. Ich benutze dafür Here We Go. Funktioniert alles wunderbar.

Super User
3 von 10

@JS

 

Empfehle Dir die App Here Maps zu verwenden.

Ist verfügbar für IOS und Android.

 

App auf dem Handy installieren, Karten wie WLAN vorher herunterladen, Mobilfunkverbindung ausschalten und problemlos ohne Zusatzkosten offline navigieren.

 

Mache ich seit Jahren (früher mit Nokia Maps) weltweit, klappt sehr zuverlässig und ich hatte nie wirklich Probleme damit.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
4 von 10

Warum kaufst Du Dir nicht ein GPS Gerät wo Du keine SIM Karte brauchst, meist hat es ja auch kein Mobilnetz Empfang draussen in der Landschaft.

 

Einziger Nachteil ohne SIM Karte ist, das es länger dauert bis der momentane Standort beim einschalten gefunden wird.

Super User
5 von 10

@WalterB schrieb:

Warum kaufst Du Dir nicht ein GPS Gerät wo Du keine SIM Karte brauchst, meist hat es ja auch kein Mobilnetz Empfang draussen in der Landschaft.

 

Einziger Nachteil ohne SIM Karte ist, das es länger dauert bis der momentane Standort beim einschalten gefunden wird.


Mit Here We Go bzw. Here Maps ist das sehr einfach. Karten für das gewünschte Land vorher downloaden und man kann dann problemlos ohne Empfang und Datenverbindung das Navi benutzen. Mache das schon seit Jahren so. Für mich die beste App auf dem Markt.

Expert
6 von 10

Hi

 

Ja, Du kannst die Karten auch in der Google-Maps App offline speichern. Vorsicht: nach 30 Tagen werden sie gelöscht, also nicht zu lange vorher machen.

 

Allerdings weiss ich nicht, wie die Qualität der Routenplanung mit Google in Südafrika ist, evtl. hörst Du dich mal in Reiseforen um. Sonst gibts natürlich auch einige Navigations-Apps mit Offline Karten.

 

Das Problem würde ich allenfalls bei der Stromversorgung sehen. Die USB-Anschlüsse am Autoradio z.B. liefern meist nicht genug Strom. Du bist also auf einen Vorhandenen Zigarettenanzünder und einen "guten" USB-Wandler angewiesen.

 

schöne Ferien

 

NotNormal

Super User
7 von 10

Selber verwende ich auf dem iPhone und iPad " Navigon " war damit schon mehrere Male in Nord Amerika und kam immer gut am Ziel an.

 

Wichtig ist einfach noch dass das Mobile Gerät für direkten Satelitenempfang ausgerüstet ist.

 

Selbstverständliche findest Du auch über * Google * noch viele Berichte.

 

Z.b. https://www.erlebe-fernreisen.de/blog/gps-ausland-welche-navigation-funktioniert-besten/

Editiert
Super User
8 von 10

Ich hasse die Fummelei, das Smartphone jedesmal im Auto montieren und demontieren zu müssen....

Das ist mir ein einfaches Navi wert, das kann ich im Auto montiert lassen und tut perfekt seinen Dienst. Lebenslange Kartenupdates für Weltweit ist auch dabei. Dazu spiegelt ein Smartphonedisplay meistens, ein Navi hat ein mattes Display und spiegelt nicht.

Dazu kommt noch, dass die Navigation auf dem Hamdy meist keine Verkehrsnachrichten (TMC) bieten.

 

--> Garmin Drivel 50 travel

keep on rockin'
Editiert
Contributor JS
Contributor
9 von 10

Vielen Dank für die guten Tipps. Ich werde gerne einen Versuch mit HERE (Offline) in der Schweiz starten.

Super User
10 von 10

Bin eigentlich sicher, dass Du mit Here gut zurechtkommen wirst.

Taugt für Auto, Fussgänger und Zwischenzeit in vielen Gebieten auch für ÖV.

 

Noch ein Tipp:

Bevor ich ins Ausland gehe, lade ich jeweils nicht nur die benötigten Offline-Karten auf das Handy, sondern erfasse mittels Anmeldung auf das Here-Konto bereits eine regionale Favoritensammlung der wichtigsten Navigationsziele auf dem PC oder auf dem iPad.

Durch die Synchronisation über das Benutzerkonto auf alle angemeldeten Geräte entfällt damit das ev. ein wenig mühsame Tippen auf dem Handy.

Zusätzlich sind die Navigationspunkte dann auch für ev. WIederholungstaten in der persönlichen Sammlung geräteunabhängig langfristig gespeichert.

 

Es zuerst mal in der Schweiz auszuprobieren halte ich für eine sehr gute Idee.

 

Falls Du die Mobilnetzverbindung in der CH noch für andere Zwecke laufen lassen willst, kannst Du auch innerhalb der Here App bewusst nur den Modus Offline-Navigation einschalten (in Gebieten von teurem Auslandroaming würde ich dann aber doch sicherheitshalber eher die komplette Datenverbindung des Handys ausschalten)

 

Frohes Testen!

 

P.S.: Falls Du noch eine Handy-Halterung für Mietwagen suchst: Die Halterungen Kenu Airframe sind klein, absolut reisetauglich, praktisch und passen nach meiner Erfahrung auf die Lüftungsgitter von fast jedem denkbaren Mietwagen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert