abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Piccolo Bridge IPV6

Contributor
1 von 9

Mein Centro Piccolo arbeitet seit Anfang in Bridge mode. Aktuell ist ein Cisco RV180 angeschlossen. Der RV180 WAN ist als DHCP configuriert und erhählt eine IPV4 Addresse von Swisscom. Alleredings ist auch DHCP6 für WAN aktviviert.

 

 

Der Centro Piccolo/RV180 ist aber immer noch als IPV4 node im WAN.

Wie konfiguriere ich der Centro Piccolo als Bridge zur RV180 in IPV6?

 

Im Kundenportal sehe ich folgendes:

Capture.PNG

 

Der konfiguration der Piccolo geschau folgenderweise:

 

1.Centro_piccolo >> configure [ Enter ]
 2.Centro_piccolo (top) >> set bridge [ Enter ]
 3.bridge
 a.sys-bridge (off) [off | on] >> on [ Enter ]
 b.DHCP-filterset (“None”) >> [ Enter ]
 c.Table-timeout (30) [30 - 6000] >> [ Enter ]
 
4.Centro_piccolo (top) >> Save [ Enter ]
 5.Centro_piccolo (top) >> Exit [ Enter ]
 6.Centro_piccolo >> Restart [ Enter ]

Editiert
8 Kommentare
Expert Pro XT
Expert Pro
2 von 9

1. Im Bridge Mode erhällt der Piccolo keine WAN IPv4.

2. IPv6 ist im Swisscom Netz nicht nativ. Das bedeutet du musst die IPv6 über 6RD beziehen, falls du eine IPv6 von Swisscom willst.

 

Im Forum findest du konfigurationsbeispiele.

 

lg XT

Novice
3 von 9

Hallo zusammen

 

Ich beabsichtige die genau gleiche Konfiguration einzurichten - spriche Centro Piccolo Router mit einem RV180w Router. Dies zusammen mit einem Vivo M Abo.

 

Nun habe ich von verschiedenen Swisscom-Mitarbeitern gehört, dass sich der Centro Piccolo Router nicht in den Brigde-Modus versetzen lässt. Wiederum andere behaupten, dass es trotzdem geht aber die VoIP Telefonie nicht mehr richtig funktioniert.

 

Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten und mir etwas aus dem Informationjungle helfen? Vielleicht gibt es ja im Forum einen Swisscom Spezialisten...

 

Freue mich aufs Feedback.

Super User
4 von 9

Piccolo Bridge geht mit der aktuelle FW nicht mehr. Müsste downgraden.

 

Was aber geht, ist IP-Weiterleitung der WAN-IP auf den RV180. IP-Telefonie funktioniert dann auch noch.

 

Meine Bridge-Erfahrungen des Piccolo beschränken sich auf die Vor-IP-Telefonie Aera, würde aber sagen, im Bridge Mode is nix mehr mit IP-Telefonie. Aber eben, eigentlich kannst du auch IP-Weiterleitung statt Bridge verwenden.

 

Alle Aussagen auf IPv4 bezogen - IPv6 hab ich noch keine Erfahrungen

 

Gruss, POGO 1104

keep on rockin'
Contributor
5 von 9

Mit dem VoIP-Angebot von Swisscom habe ich keine Erfahrung. Ich benutze das zuverlässige Analogtelefonie. Centro Piccolo funktioniert hervorragend in Bridgemodus. Der RV180 erhält über Swisscom's DHCP der WAN-IP und zwischen Modem und Router ist also nur Layer-2 Verkehr. Eine sauber Sache. Ich vermute, dass ein VoIP fähigen Router oder Softphone auch den VoIP Verkehr übernehmen wurde. Könnte mich nich vorstellen was da klemmen könnte. Es braucht aber schon die SIP Zugangsdaten und ich weiss nicht ob Swisscom die freigibt. 

Contributor
6 von 9

IPv6 ist im Swisscom Netz schon aktiv oder?. Wo im Forum finde ich die Konfigurationsbeispiele?

Highlighted
Super User
7 von 9

Hast du den Centro Piccolo im Bridgemodus (vermute mal eher nicht)? Falls doch, dann solltest du uns schreiben, was für einen Router du nachgeschaltet hast, da die Konfiguration völlig von diesem abhängt.

Wenn du einen Centro-Router im Normalbetrieb hast, musst du IPv6 im Swisscom-Kundencenter mit einem Häklein aktivieren. Bei der Internetbox geschieht dies direkt auf dem Webinterface des Routers. Sonst gibts eigentlich nichts zu konfigurieren, die Mainstream-Betriebssysteme haben IPv6 seit Windows Vista und OSX Panther standardmässig aktiv.

Ob IPv6 funktioniert, kannst du z.B. durch Aufrufen von http://ipv6.google.com im Webbrowser testen.

Contributor
8 von 9

Lesen ist bei den jungen Leuten immer ein Problem. 🙂

 

Wie am Anfang erwähnt: Ja das Modem ist in Bridge und der Router heist Cisco Rv180W.

Super User
9 von 9

Hoppla, das hatte ich total übersehen, sorry.

Der RV180W kann WAN-seitig lediglich DHCPv6 oder statisches IPv6, aber kein 6rd. Letzteres ist aber Voraussetzung für die aktuelle Swisscom-IPv6-Infrastruktur. Alternativ scheint der RV180W aber eine 6to4-Tunnelfunktion an Bord zu haben. Gemäss Handbuch ist die Funktion unter Networking->IPv6->Tunneling zu finden. Wenn du keinen Remote Endpoint angibst, sollte das Gerät die Standard-Anycastadresse 192.88.99.1 verwenden.

Ein Feedback über Erfolg oder Misserfolg wäre super!