abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Natel Infinity-Plus

Super User
1 von 105

Ab 13. April 2015 gibts neue Infinity Abos mit deutlich mehr Roaming inbegriffen.

 

Siehe hier: https://www.swisscom.ch/de/about/medien/press-releases/2015/02/20150219-MM-Telefonieren-SMS-Surfen.h...

Editiert
104 Kommentare
Expert
2 von 105

Für diejenigen welche regelmässig kurz im Ausland sind, kann es durchaus ein grosser Nachteil sein. Auch für diejenigen welche nahe der Grenze wohnen und deswegen ab und zu im Ausländischen Netz eingebucht sind. Einen Anruf empfangen, oder eine Push-Mitteilung auf das Smartphone und schon ist einer der begrenzten Tage abgezogen...

 

Ich wohne nahe der Grenze. Durch meine Fahrten mit dem Auto bin ich eigentlich täglich kurz im Deutschen Netz, obwohl ich in der CH fahre. Mit etwas Pech sind die 30 Tage nach nur einem Monat weg und ich muss die normalen Roaming-Gebühren bezahlen...

 

Sehr positiv finde ich jedoch, dass endlich auch beim S die Geschwindigkeit erhöt wurde.

Expert Pro
3 von 105

ich würde in deinem Fall die Einstellung Provider beim Handy auf manuell setzen. Dann kann das nicht passieren. Vermute, dass das eh weisst, aber lieber einmal zu viel geschrieben. So kann es nicht passieren, dass aus Versehen mit dem falschen Netz *telefonierst".

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User
4 von 105

Ich finde es toll. Ich bin gespannt wie das mit der 2. SIM funktioniert und ob man bei den anderen Abos auch eine solche (zB fürs iPad) dazu buchen kann.

Expert
5 von 105
Das wäre natürlich eine Möglichkeit. Aber gegenüber jetzt ein deutlicher Rückschritt. Ich denke da nicht nur an mich, habe zur Zeit eh ein XL und S (Geschäftlich und Privat).

Hier fährt auch eine S-Bahn entlang der Grenze. WhatsApp benötigt sehr wenig Daten, da kommt man mit 30 MB ziemlich weit. Wenn das Netz auf Swisscom beschränkt wird, gibt es einfach Orte ohne Netz. Deutlich weniger komfortabel.

Oder solche die regelmässig ins grenznahe Ausland Einkaufen oder ins Kino gehen, müssen viel eher auf Roaming verzichten... Diejenigen müssen sich das gut überlegen.

Diejenigen welche nie im Ausland sind, haben es natürlich gut, die können die 30 Tage während den Ferien voll ausnutzen. Keine Frage. 🙂
Expert Pro
6 von 105

verstehe nicht, was Du mit Rückschritt meinst. Jetzt zahlst du ja voll, wenn dir das passiert oder weiss ich da etwas nicht ?? Mag ja sein, dass das für die Grenzgänger nicht das Gelbe vom Ei ist, aber es ist doch mehr als vorher (sogar auch beim XL)

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User
7 von 105
Ich versteh den Nachteil nicht...

Heute hats dir ja jeden tag direkt entsprechendes roaming belastet, nun machts das quadi erst ab dem 31. tag...

Wenn du dir die 30tage sparen willst für urlaub, dann einfach roaming standardmässig ausstellen...
lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Super User
8 von 105

 

So wie man das liest ist in der EU Zone das gratis Telefonieren auf 30 Tage limitiert.

 

http://www.bluewin.ch/de/digital/redaktion/2015/15-02/sorglos-im-ausland-surfen.html

Editiert
Super User
9 von 105
Quatsch, es ist einfach nur während 30 Tagen kostenlos inklusive. Danach gelten die ganz normalen Tarife..
lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Super User
10 von 105

@Warren schrieb:
Quatsch, es ist einfach nur während 30 Tagen kostenlos inklusive. Danach gelten die ganz normalen Tarife..

Jetzt sind die neuen ABo Preise da.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/abos-tarife/infinity.html?CampID=shortcut-infinity

Super User
11 von 105
Zitat:

Während 30 Tagen pro Jahr unlimitiert telefonieren, SMS/MMS versenden und insgesamt 1 GB surfen. Nach Verbrauch der Roaming Tage wird Telefonie und SMS/MMS gemäss dem Roaming Standardtarif verrechnet, die Daten-Verbindung getrennt (gleiches gilt auch beim Erreichen des inkludierten Datenvolumens). Zusätzliche Datenpakete unter cockpit.swisscom.ch erhältlich. Audio/Video nur bedingt empfohlen.
lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
Expert
12 von 105

@forevermore schrieb:

verstehe nicht, was Du mit Rückschritt meinst. Jetzt zahlst du ja voll, wenn dir das passiert oder weiss ich da etwas nicht ?? Mag ja sein, dass das für die Grenzgänger nicht das Gelbe vom Ei ist, aber es ist doch mehr als vorher (sogar auch beim XL)


 


@Warren schrieb:
Ich versteh den Nachteil nicht...

Heute hats dir ja jeden tag direkt entsprechendes roaming belastet, nun machts das quadi erst ab dem 31. tag...

Wenn du dir die 30tage sparen willst für urlaub, dann einfach roaming standardmässig ausstellen...

 

Jetzt gibt es z.B. bei M 30MB/Mt. das reicht für ein bisschen WhatsApp und Push-Nachrichten locker den ganzen Monat, selbst wenn man jeden Tag etwas im ausländischen Netz eingebucht ist. Wenn es nun 30 Tage pro Jahr gibt, ist das inkl. Roaming nach einem Monat aufgebraucht, selbst wenn nur wenig Daten übertragen wurden.

 

Wenn ich meinen Verbindungsnachweis ansehe, sehe ich, dass ich etwa an 15 bis 20 Tage Datenverkehr ein Deutschen Netz habe, wenn auch nur sehr wenig (deutlich weniger als 20 MB/Mt.). Für mich wäre entsprechend nach 45 Tage das Roaming für das ganze Jahr aufgebraucht und muss anschliessend normal bezahlen. Jetzt komme ich jeden Monat, das ganze Jahr locker durch.

 

Die befahrene Strecke betrift eine Kantonsstrasse, eine Autobahn sowie eine S-Bahn. Da fahren täglich tausende durch, da dürfte der eine und andere ins Deutsche Netz gelangen und mit etwas Pech eine Push-Mitteilung bekommen. Oder die Person ist sogar aktiv im Internet.

Super User
13 von 105

Schade  ins Ausland telefonieren  ist immer noch beim Infinity M auf 30 Minuten limitiert !

 

30 Min/Mt. Anrufe ins Ausland inkl.

Editiert
Super User
14 von 105

Was ich nicht ganz verstehe:

Alle Abopreise bleiben gleich vom infinity zum infinity plus. Nur beim XL steigt der Preis um Fr. 10 an! Nur wegen der Zusatzkarte? Find ich schade das sie das so machen. 

Ich verzichte auf die Zusatzkarte (kann ich eh mit einem Hotspot machen) und möchte für Fr. 169 die gleichen Konditionen wie beim infinity plus einfach ohne Zusatzkarte! :smileyhappy:

 

Novice
15 von 105

Wie ist das bezüglich Wechsel des Abos von Infinity auf Infinity Plus. Angenommen ich behalte mein Xtra M und möchte von mehr Speed profitieren (20 anstatt 15 Mbit), verlängert sich dann die Vertragsdauer wieder um 24 Monate zum Zeitpunkt des Wechsels?

Super User
16 von 105

Unten beim Link sind mal die Vertragsbestimmungen innerhalb der Infinity ABo auf " Plus".

 

https://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/res/residential-additional-pages/rechtliches/abowech...

Novice
17 von 105

Hab ich schon gelesen, aber hier gehts nur um die 300.00 Gebühren bei einem Abowechsel innerhalb der ersten 12 Vertragsmonate.

Super User
18 von 105

@pk-subban schrieb:

Hab ich schon gelesen, aber hier gehts nur um die 300.00 Gebühren bei einem Abowechsel innerhalb der ersten 12 Vertragsmonate.


Das neue Angebot von Swisscom hat nichts mit dem Infintiy Xtra M zu tun, sondern mit den normalen Infinity ABo.

Super User
19 von 105

Die Strafgebühr wird meines wissens nur erhoben, wenn man innerhalb der ersten 12 Monate auf ein Abo mit einer geringeren Grundgebühr wechselt.

Super User
20 von 105

Es gibt bei den Bestimmungen auf das " Plus" ABo schon eine kleine Änderung !

 

2. Zusätzlich bei NATEL® infinity plus Abos
Die NATEL® infinity plus Abos enthalten für die Nutzung im Ausland ein Jahresguthaben, dessen Umfang jenach NATEL® infinity plus-Abotyp unterschiedlich ist.
Zusätzlich zur Regelung in Ziffer 1 gilt bei NATEL®
infinity plus Abos deshalb, dass der Kunde erst nach
einem Zeitraum von sechs Monaten nach der letzten
Aboumwandlung – egal ob Down- oder Upgrade – einen
erneuten Abowechsel vornehmen darf.
Editiert