abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Massenproblem beim Samsung Galaxy S2: Produktionsfehler --> Akku-USB-Lade-Probleme

New Member
1 von 3

Hallo zusammen!

 

Da es mir genauso erging wie im unten stehenden Beitrag beschrieben, und da ich denke dass es noch vielen anderen Swisscom-Kunden auch so ergangen ist, poste ich diesen Beitrag aus einem deutschen Androidforum.

 

"Ich bin Besitzer eines Samsung Galaxy S2 und nun leider auch von einem Problem betroffen, das offensichtlich weltweit massenhaft auftritt und auf zwei schwerwiegende Konstruktionsfehler des S2 hinzudeuten scheint. Es dürfte eine sehr grosse Zahl an S2-Nutzern betroffen sein.

Hiermit möchte ich den Stand der Dinge aufgrund meiner Recherchen schildern, einen zentralen Sammelthread für ehemalige, aktuelle und künftige Betroffene schaffen, sowie an Samsung und seine Servicepartner appellieren. Auch hoffe ich, dass hierdurch Journalisten darauf aufmerksam werden und darüber berichten, um somit Betroffene zu unterstützen.

Ich beginne mit den Symptomen des Problems, wobei nur einzelne oder auch mehrere der folgenden Symptome auftreten können:

HAUPTSYMPTOM A:
Das Starten (Hochfahren des Geräts) funktioniert nicht mehr normal, da das S2 dabei (beim Startvorgang) hängen bleibt, indem währenddessen lediglich eine Akku-Temperaturwarnanzeige erscheint, nämlich ein blinkendes gelbes Dreiecksymbol neben einem Thermometersymbol (Überhitzungswarnung). Das S2 lässt sich dann meist nur noch starten, wenn man es an das Ladegerät stöpselt (und kurz abwartet), wobei das Ladegerät dabei nicht in der Steckdose stecken muss.

HAUPTSYMPTOM B:
Das S2 lässt sich nicht mehr ausschalten (durch manuelles Herunterfahren), da es sich nach dem Ausschalten sofort wieder automatisch selbst startet (hochfährt bzw. hochfahren will) oder es kommt zu spontanen automatischen Reboots.

HAUPTSYMPTOM C:
Der Akku zeigt sprunghaft extrem differierende Werte an (vor allem nach dem Aus- und Wiedereinschalten), zudem kommt es zu stark beschleunigter Entladung (selbst bei nur eingeschaltetem, ansonsten aber nicht weiter genutztem Gerät). In der obigen Statuszeile wird links permanent „100%“ angezeigt (obwohl bei der Akkustandsprüfung via Menü ein erheblich geringerer Wert angezeigt wird und obwohl diese Statusmeldung ja sonst eigentlich nur erscheint, wenn man das Gerät vollgeladen weiterhin am Ladegerät angestöpselt lässt).

NEBENSYMPTOME:
Neben diesen Hauptsymptomen können bei manchen Betroffenen sporadisch (aber auch permanent) folgende weitere Nebensymptome auftreten: Das „Aufladen“-Batteriesymbol wird angezeigt (oder im Lockscreen heisst es: „Geladen“), obwohl das Handy dabei weder geladen wird noch am Ladegerät hängt / Angebliche USB-Verbindungen, die nicht existieren werden erkannt (Statusmeldung: "MTP") oder USB-Verbindungen sind nicht mehr herstellbar / Das S2 führt plötzlich selbsttätig Medienscannings aus / Das S2 geht immer wieder selbsttätig in den sogenannten "Automodus" (erkennbar auch an einem Lenkrad-Symbol in der Statusleiste) / Der Systemton der ertönt wenn man das Handy per USB-Buchse verbindet (zum Datenaustausch oder Laden) oder wenn soeben der volle Ladezustand (100%) erreicht worden ist, erklingt ohne Anlass immer wieder mal spontan / Das Display bleibt auch unbenutzt länger oder gar dauerhaft an oder schaltet sich selbsttätig ohne Berührung ein (oder verharrt in der abgedunkelten Stufe vor dem Schwarzwerden oder im Lockscreen) / Das Display zeigt Aussetzer aller Art / Der Lockscreen wird angezeigt und friert ein (lässt sich nicht mehr entsperren) / Der Lautsprecher funktioniert nicht mehr / Das S2 wird hinten (unten) heiss, obwohl es nicht benutzt wird.

Wie Betroffenenberichte aus Online-Foren (Links ganz unten) zeigen, gehen die geplagten betroffenen S2-Nutzer bei der Suche nach einer Behebung des Problems meist wie folgt vor:

Schritt 1:
Sie verbringen endlose Stunden damit, ihr S2 mit Diagnosetools zu prüfen, glauben an Viren, deinstallieren folglich Apps, setzen das System neu auf etc. pp. – alles vergeblich.

Schritt 2:
Sie glauben an einen defekten Akku, bestellen (für immerhin ca. 20,- EUR) einen neuen Akku – vergeblich, das Problem besteht weiterhin.

Schritt 3:
Verzweifelt schicken sie schliesslich ihr Handy nach diesen erfolglosen Investitionen an Nerven, Zeit und Geld (für den Akku) ein .. im sicheren Glauben an einen Garantiefall und damit eine kostenlose Garantie-Abwicklung - doch dadurch nimmt das Unheil erst seinen Lauf ... Betroffenen zufolge wird nämlich von den Samsung-Servicepartnern i.d.R. ein WASSERSCHADEN diagnostiziert bzw. unterstellt und folglich eine Garantie-Abwicklung abgelehnt. Den Betroffenen werden daraufhin für die Reparatur ca. 180,- bis 220,- EUR veranschlagt, die sie privat bezahlen sollen bzw. müssten. Damit nicht genug: Zudem verlieren sie für die restliche Garantielaufzeit auch noch die Garantie (weil es ja angeblich einen Wasserschaden gab), zumal der diagnostizierte „Wasserschaden“ (vom Servicepartner) wohl in einer zentralen Datenbank erfasst wird und fortan dem Gerät zugeordnet werden kann!

In den Online-Foren werden folgende Hilfemassnahmen zur eigenen Behebung (die auch auf die vermuteten Konstruktionsfehler hinweisen, dazu gleich mehr) diskutiert:

MASSNAHME Nr 1:
Leider nur wenige Betroffene berichten, dass das Freiblasen des USB-Ladeanschlusses am S2 mit Druckluft und/oder ein Reinigen mit einer trockenen Zahnbürste oder einem Holz-Zahnstocher reiche, um das Problem (zumindest für eine Zeit lang) zu beheben.

MASSNAHME Nr. 2:
Deutlich mehr Betroffenen zufolge hat das vorsichtige leichte Hochbiegen der Kontaktplatte im USB-Ladeanschluss des S2 die Probleme wohl zumindest zeitweise lindern oder beseitigen können.

MASSNAHME Nr. 3:
Dies löst das Problem: Austausch des USB-Flexkabels (erhältlich als Samsung-Ersatzteil mit der Nr. GH59-10949A für ca. 12,- bis 30,- EUR je nach Quelle), was wohl auch Ungeübten binnen Minuten gelingen und wofür es auch Video-Anleitungen im Netz geben soll.

Damit zeigt sich nach den Erfahrungsberichten, dass betroffene S2-Besitzer nur die Wahl zwischen Pest und Cholera haben: Geben sie das Gerät beim Servicepartner ab, wird ihnen i.d.R. ein Wasserschaden unterstellt; sie müssen folglich die teure Reparatur aus eigener Tasche zahlen und verlieren dabei auch noch die verbleibende (Rest-)Garantiezeit - beheben sie stattdessen das Problem wie oben beschrieben selbst, entstehen ihnen allerdings ebenso (zwar geringere) Kosten sowie auch der Garantieverlust (durch das eigene Eingreifen in das Gerät).

Bei beiden Varianten wohlgemerkt obwohl das Problem ausdrücklich nicht durch ihr Verschulden entstanden ist! Die ganze Thematik und die Hinweise auf die Abhilfemassnahmen durch Betroffene lässt nämlich als Problemursache eindeutig zwei Konstruktionsfehler (oder auch als Materialfehler zu bezeichnen) des S2 – die sich ausgerechnet in Kombination fatal für die Betroffenen auswirken - vermuten, nämlich:

KONSTRUKTIONSFEHLER A: USB-Ladeanschluss

Der eigentliche Verursacher der Probleme ist der USB-Ladeanschluss. Hier scheinen sich an den Kontakten die Probleme verursachende Kurzschlüsse oder Kriechströme zu bilden, entweder schon durch normalen mechanischen Alltagsverschleiss und/oder bereits durch leichteste Verschmutzungen (Staub o.ä.) oder minimalste Feuchtigkeitsbildungen, also durch Einwirkungen, die allesamt auch beim bestimmungsgemässen Alltagsgebrauch entstehen und an denen die Betroffenen völlig schuldlos sind.

KONSTRUKTIONSFEHLER B: überempfindliche Wasserindikatoren

Erst in Kombination jedoch mit dem folgenden zweiten Konstruktionsfehler beginnt der Teufelskreis. Man muss hierzu zunächst wissen, dass die Servicetechniker den angeblichen „Wasserschaden“ entweder durch Oxidation (grünliches anlaufen) oder Korrosion an Bauteilen oder aber durch Anschlagen von sogenannten „Wasserindikatoren“ feststellen können. Das sind kleine im S2 verbaute papierartige „Teststreifen“, die sich beim Kontakt mit Wasser verfärben und somit einen Wassereintritt nachweisen helfen sollen. Problematisch und entscheidend dabei ist jedoch, dass sie offensichtlich überempfindlich sind – es heisst, dass z.B. schon normale hohe Luftfeuchtigkeit der Umgebungsluft oder schwitzende Hände die Indikatoren bereits zum Anlaufen bringen können! Kommt der Kunde nun mit dem defekten S2 zum Samsung-Servicepartner (mit der eigentlich alleinigen Ursache des defekten USB-Ladenanschlusses!), schraubt dieser als erstes das Gerät auf, schaut sich die Wasserindikatoren an, stellt deren (Fehl!)Alarm fest ... - und lehnt folglich konsequenterweise und aus seiner Sicht logisch richtig (aber dennoch fälschlicherweise) den Garantiefall unter Verweis auf einen erkannten „Wasserschaden“ ab (was wie oben berichtet zudem auch zum Verfall der Restgarantie führt) ...

Angesichts der speziellen Besonderheit des Problems, das durch Kombination der zwei Fehler fatalerweise zur Nicht-Erkennung bei allen Beteiligten (Betroffene, Samsung sowie deren Servicepartner) führt, ergeben sich folgende Forderungen zur Abhilfe und Lösung:

FORDERUNG Nr. 1 (an Samsung-Servicepartner)

Samsung-Servicepartner bzw. deren Techniker sollten a) diesen und die vielen weiteren Threads von Betroffenen ernst nehmen, nicht blind auf die Wasserindikatoren im Gerät vertrauen sondern stutzig werden, wenn die betroffenen Kunden einen anhand der Indikatoren erkannten Wassereintritt vehement bestreiten (siehe dazu auch die Links ganz unten). Sie sollten b) in der internen Kommunikation mit Samsung dem Hersteller das Problem aktiv berichten. Schliesslich sollten sie c) die betroffenen Kunden respektieren, indem sie das zur Fehlerbehebung erforderliche Samsung-Bauteil mit der Nr. GH59-10949A direkt vor Ort in deren Anwesenheit einbauen. Denn angesichts der Tatsache, dass der Austausch sehr schnell binnen ca. 5 Minuten durchführbar ist, ist es absolut indiskutabel und unzumutbar vom Kunden zu verlangen, er solle sein S2 für die üblichen zwei bis drei Wochen einschicken bzw. dortlassen, ggf. den Servicepartner zur Abholung noch ein unnötiges zweites Mal aufzusuchen und währenddessen auch noch auf sein Gerät zu verzichten! Ganz zu schweigen vom Zeitverlust für beim Abgeben oder Einschicken erforderlich werdende Backups, das Löschen und anschliessende Wieder-Eingeben von Apps und Passwörtern, sensibler Daten etc.

FORDERUNG Nr. 2 (an Samsung)

Samsung sollte a) diesen Thread und weitere Betroffener weltweit ernst nehmen, b) den USB-Ladeanschluss sowie die Wasserindikatoren verbessern, um die Ursachen zu beheben, und vor allem c) seine Servicepartner mit Nachdruck anweisen, beim Auftreten der oben geschilderten Symptome dem Kunden anzubieten, zur Behebung das Bauteil direkt vor Ort in dessen Anwesenheit auszutauschen, da es angesichts der klaren, bekannten Ursache indiskutabel und unzumutbar für den Kunden wäre, sein Gerät für zwei bis drei Wochen einzuschicken bzw. dortzulassen, obwohl die Fehlerbehebung binnen weniger Minuten gleich vor Ort erledigt werden kann. 

Ich bitte ehemalige, aktuelle und künftige Betroffene sich in diesem Thread rege zu beteiligen, ihre Erfahrungen zu schildern und Lösungsvorschläge zu posten. Nur gemeinsam können wir den notwendigen Druck erzeugen."

Zum Abschluss jetzt noch einige Links zu verschiedenen Foren-Threads, die belegen wie massenhaft das Problem auftaucht, wie unnötig die Betroffenen unter der Fehldiagnose „Wasserschaden“ leiden, wie drastisch die Konsequenzen dabei sind (erhebliche Kosten obwohl eigentlich Herstellerfehler = Garantiefall, sowie zusätzlich auch Garantieverlust) und wie eindeutig die Fehlerursache ist (diese Threads fand ich bereits nach kurzer Suche, ich bin mir sicher, es gibt noch etliche weitere, auch in anderen Ländern bzw. Sprachen, bitte die Threads auch auf deren Folgeseiten weiterklicken, da manchmal das relevante erst dort gepostet wird):

 

Linkliste (nur eine kleine Auswahl):

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/446084/Samsung-Galaxy-S-2-SGS2-angeblich-Wasserscha...

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/433587/Samsung-Galaxy-S-2-Warnzeichen-Akku-Temperat...

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/457997/Samsung-Galaxy-S-2-HILFE-GROssES-PROBLEM-Akk...

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/435268/Samsung-Galaxy-S-2-Mein-S2-spinnt

http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/443560/Samsung-Galaxy-S-2-Galaxy-S2-spinnt-Mediensc...

http://www.pocketpc.ch/samsung-galaxy-s2/138353-warnzeichen-akku-temperatur-handy-geht.html

http://www.pocketpc.ch/samsung-galaxy-s2/156157-probleme-ueber-probleme-wahrscheinlich-usb-problem.h...

http://www.pocketpc.ch/samsung-galaxy-s2/157071-galaxy-s2-zeigt-staendig-geladen.html 

http://www.hardwareluxx.de/community/f275/samsung-support-angeblicher-wasserschaden-galaxy-s2-881527... 

http://www.handy-faq.de/forum/samsung_i9100_galaxy_s2_forum/221991-samsung_service_verarsche_bitte_h... 

http://www.handy-faq.de/forum/samsung_i9100_galaxy_s2_forum/236214-angeblicher_wasserschaden_laut_bi...

http://www.handy-faq.de/forum/samsung_i9100_galaxy_s2_forum/220862-usb_verbindung_pc_nur_teilweise_m...

http://forum.chip.de/o2/probleme-reparatur-o2-arvato-wasserschaden-reklamation-1613085.html

http://handyforum.samsung.de/samsung-galaxy-s-ii/18038-akku-spinnt-total/

http://www.handy-faq.de/forum/samsung_i9100_galaxy_s2_forum/214994-warnzeichen_akku_temperatur_handy...

Hier ein englischer Thread, besonders interessant sind dort (auf Seite 2) die Beiträge von „JD42“, aus dem hervorgeht, dass es ein (Samsung) bekanntes Problem ist. Ähnlich dort etwas weiter oben, Nutzer „paulhaines“, der berichtet ein „Samsung engineer“ habe es ihm auch bestätigt:

http://androidforums.com/samsung-galaxy-s2-international/377331-spurious-battery-temperature-warning...

Ein weiterer englischsprachiger Thread, der belegt, dass es Samsung bekannt ist:
http://androidforums.com/samsung-galaxy-s2-international/417062-huge-recall-worthy-problem-usb-port-...

Der folgende Link bezieht sich zwar auf das Nexus, das ähnliche Probleme hat, sehr interessant dort der Kommentarbereich mit etlichen S2 Nutzern, die sich als Betroffene melden:

http://crave.cnet.co.uk/mobiles/samsung-galaxy-nexus-owners-report-battery-problem-50006595/ 

http://androidforums.com/samsung-galaxy-s2-international/477922-galaxy-s2-issues-microusb-charging-c...

http://www.samsunggalaxysforum.com/samsung-galaxy-s-ii-help-desk/faulty-usb/

 

 

Falls ihr betroffen seid, kommentiert diesen Beitrag doch bitte damit wir gemeinsam ein bisschen Druck auf Swisscom ausüben können. Ich bin mir ziehmlich sicher, dass Swisscom von diesem Produktionsfehler weiss. Trotzdem wird von der Seite von Swisscom nichts kommuniziert sondern ganz einfach ein Wasserschaden diagnostiziert. Eine Frechheit wie ich finde!

Editiert
2 Kommentare
Super User
2 von 3

Swisscom diagnostiziert garnichts. (Wasserschaden oder nicht) !!

Das Gerät wird an ein Rep-Center weiter gegeben und dort wird wie vom Hersteller vorgeschrieben getestet.

Und der Bestimmt auch was welcher Schaden ist.

Es ist das gleiche Spiel wie beim iphone.

Daher solltest du erst mal überlgen, wer welche Schuld hat.

Am Ende ist Samsung Schuld, dass sie ein Gerät mit denen von dir beschriebenen Fehlern auf den Markt bringt.

Und Samsung weist die Rep-Center an, was ein Wasserschaden ist und was nicht. Wenn der Indikatior verfärt ist, ist es einer. Und nochmal: das gleiche Spiele bez. Wasserschaden wie beim iPhone.

 

P.S. : Dein Vorgehen ist wie der sinnlose Aufruf zum Kampf gegen die zu hohen Benzinpreise: Kauft nicht bei Shell oder wem auch immer an dem Datum.

Die Schweiz ist zu klein um irgendwas bei Samsumg zu bewirken.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Editiert
Highlighted
Contributor
3 von 3

Nach einer längeren Velotour mit Regen, hatte mein S2 genau diese Probleme. Auch ich habe mich zuerst im Internet schlau gemacht und bin dann auf das "USB" Problem gestossen. Vermutlich ist die USB Buchse durch die Feuchtigkeit beschädigt worden, obschon das Gerät nie direkt dem Regen ausgesetzt war (die Feuchtigkeitsindikatoren haben auch nichts angezeigt. Ich brachte das Ding danach in den Swisscom Shop und es wurde anstandslos repariert. Seitdem decke ich die USB Buchse mit einem Gummideckel ab.