abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Kein passendes Abo bei Swisscom

Contributor
21 von 39

Ich habe auch kein passendes Angebot gefunden bei Swisscom.

Die Infinity-Abo's scheinen wohl vielen Leuten zu passen (sagt jedenfalls Swisscom). Ich sehe dies anders, die Abos passen hinten- und vorne nicht zu meinen Bedürfnissen.

 

Ich brauche ebenfalls nicht unlimitiert (weder Daten noch Telefonie). Bin eher ein Wenig-Telefonierer. Manchmal gibt es aber unter den zahlenmässig wenigen Anrufen, schon einer oder zwei, welche bis zu einer Stunde dauern können. Für mich waren die Natel Liberty Tarife daher interessant. Das interessanteste Angebot von Swisscom was reine Telefonie betrifft ist momentan Natel Easy (6 Rp. /Sec.  bis max 60 Rp. für 1 Std.), aber die Datenpakete sind eine reine Katastrophe!

 

Natel Entry Plus ist auch nicht wirklich interessant für mich, da ich bein Telefonieren aufpassen muss, dass ich die inkludierten 30 Min. / Monat nicht oder nicht zu sehr überschreite, da sonst ein nicht mehr zeitgemässer Tarif von 40 Rappen pro Minute! erhoben wird.

 

500 MB Daten sind auch etwas knapp, 800-1000 MB pro Monat wären für mich eher realistisch.

 

Aber Swisscom bleibt stur: Sie möchten möglichst vielen die Infinity-Tarife verkaufen, da mach ich aber nicht mit, da die Speed-Drosselung von einzig bezahlbaren Abo "Infinity XS" dermasen extrem ist, dass Datenanwendungen keinen Spass mehr machen.

 

Dies führte dann halt im Endeffekt dazu, dass ich nach über 10 Jahren Swisscom-Kunde mich entschied, mein Abo zu kündigen. Ok, ein verlorener Kunde ist der Swisscom egal, würden mehr Leute, welche mit dem Angebot unzufrieden sind, und für ihre Bedürfnisse nichts passendes finden, zu dieser Massnahme greifen, würde Swisscom ihre Angebote sicherlich in Kürze überdenken (z.B. mit etwas weniger Drosselung bei den Infinity-Abo's oder zubuchbaren Daten-Optionen bei Natel Entry).

 

Ich mache seit längerer Zeit eigene Netz-Test's (habe von jedem Anbieter min. eine Prepaid-Karte). Kann also auch bestätigen, dass die anderen zwei Netze nicht mehr so viel schlechter sind, wie das Swisscom-Netz.

Die Unterschiede sind vielerorts wo ich mich aufhalte,  vernachlässigbar. Einzig Orange hat etwas endtäuscht, sogar in Städten.

Wie googlook schon geschrieben hat, ist das Swisscom-Netz aufgrund der Tatsache dass Swisscom den höchsten Marktanteil hat, am stärksten belastet. Ich hatte schon mehrmals Probleme, sogar beim Telefonieren.

Entweder fiel der Anruf fehl, oder ich war, trotz vollem Empfang nicht erreichbar (Meldung "Bitte rufen Sie später an..."). Der Anrufer und ich erhielten aber 1 Sek. später ein SMS (beim Anrufer die Meldung ich sei nun erreichbar, bei mir die Meldung, dass mich die Nummer des Anrufers versucht hätte zu erreichen).

Es ist also nicht alles Gold was glänzt. Ein Anbieter mit weniger Kunden hat auch weniger Überlastungsprobleme.

Super User
22 von 39

Ich oute mich jetzt hier auch und habe letzten Sommer die Konsequenzen gezogen und bin zu Sunrise gewechselt, weil Swisscom kein passendes Abo hat.

 

Ich habe jetzt Sunrise Now Start für Chf. 19.-- / Monat. Dabei sind 50 Min. inkl. Telefonie (leider Minutentaktung, reicht mir aber trotzdem locker) in Alle Schweizer Netze, und 250MB Daten. Durch eine Promotion sind 1 Jahr lang zusätzlich noch 1 GB / Monat dabei. Normalerweise kostet das 1GB Datenpaket Chf. 15/Mt. oder ein 250MB Paket für 10.-/Mt.

Wenn das Jahr vorbei ist im August 14, schaue ich weiter, was dann der Markt so bietet und vielleicht komme ich dann ja wieder zu Swisscom zurück. ;)

FIxnet und Internet bleibe ich def. bei Swisscom !

 

Nachtrag:

Surise: Netzabdeckung und Internetspeed/Leistung habe ich bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht +/- auf Swisscom Niveau

keep on rockin'
Contributor
23 von 39

@suisse:

 

Also von besserem Powermanagement bei LTE habe ich bisher bei beiden meiner 4G-fähigen Smartphones nichts bemerkt. Wenn LTE aktiviert ist, ist der Akku deutlich schneller leer als nur bei 3G. Deshalb habe ich die meiste Zeit auch 4G deaktiviert und surfe nur über 3G.

 

PS: Liest hier ein Swisscom Verantwortlicher mit?

Gäbe es nicht zumindest die Möglichkeit, dass wir erfahren, ob ihr überhaupt daran denkt, die Infinity Abos zu überarbeiten? Ein einfaches ja oder nein würde mir reichen, ein ungefähres Zeitfenster wäre ebenfalls nett.

 

Mich würde es sehr ärgern, wenn ich jetzt bei einem anderen Provider ein ein- oder zweijahres Abo mache, und kurz darauf die Abos angepasst werden....

Novice
24 von 39

Ich stehe vor dem selben Problem.

 

2 Abos (ehemals u26 Abos, die jetzt umgewandelt wurden zu den entry irgendwas) laufen zum 7.6. aus.. Passende Angebote gibts aber keine.. Ich will vollen Speed und brauch weder gratis telefonieren noch SMS.. Aber ich brauch jeden Monat zwischen 2-3GB Daten.

 

Dafür 169.- zu zahlen wenn ichs bei der Konkurrenz für 50.- haben kann ist ein Witz...

Novice
25 von 39

Ich hatte letztes Jahr das selbe Problem als mich Swisscom aus dem xtra Abo rauswarf und mich auf das mehr als doppelt so teure Infinity migrieren wollte.

Darum habe ich dann nach 10 Jahren meinen Vertrag gekündigt um mal zu schauen was der Markt sonst so hergibt. Ich habe mir Prepaid Karten von den anderen beiden Anbietern zugelegt und mal einen Netztest gemacht.

Fazit: Swisscom hat definitiv das beste Netz aber die anderen Anbieter haben da stark aufgeholt und in urbaner Umgebung kann man mit allen sehr gut leben. In ländlichen Gebieten ist Swisscom klar top, jedoch hat Sunrise mit ihrem UMTS900 Ausbau da stark Boden gutgemacht, Orange hat noch Nachholbedarf.

 

Schlussendlich bin ich bei Aldi Mobile gelandet, welches auf dem Sunrise Netz läuft. Meine monatlichen Kosten belaufen sich nun auf ca. 10Fr mit 500MB Daten und sehr wenig Telefonie.

 

Wenn sich bei Swisscom die Preise wieder etwas in den normalen Bereich bewegen oder z.B. auch Rabtte angeboten werden wenn man auf ein Smartphone verzichtet, werde ich wohl wieder wechseln. Bis dahin kann ich mit dem etwas schlechteren Netz von Sunrise und dem Aldi Prepaid gut leben.

Einen Vertrag würde ich aber weder bei Sunrise noch bei Orange abschliessen.

Contributor
26 von 39

@suptnik Diesen Beitrag kann ich so grundsätzlich unterstützen. Wobei ich aber doch sagen muss, dass die TakeAway Abos von Sunrise für den Surfstick seit jeher das beste waren, was zu haben war. Und kündigungswilligen Personen wird nach Möglichkeit ein offiziell nicht erhältliches Abonnement, ohne Fixkosten offeriert, finde ich auch ganz nett...

 

Aber es stimmt halt schon, dass Swisscom den besten Empfang (gerade zum Surfen, für SMS und Telefonie sind ja alle Anbieter weitgehend gleichwertig) und Service bietet.  Leider hat diese trotz genialer Tarifstruktur für SMS und Gespräche ihre Prepaidtarife so gewählt, dass wer (beinahe) täglich surfen will, mit dem Smartphone, leider fast gezwungen ist auf ein Abo zu setzen, wenn es denn das "beste Netz" sein soll.    

Expert
27 von 39

@Optimist schrieb:

Aber es stimmt halt schon, dass Swisscom den besten Empfang (gerade zum Surfen, für SMS und Telefonie sind ja alle Anbieter weitgehend gleichwertig) und Service bietet.  


 

Naja. Gerade beim Surfen sehe ich Sunrise im Vorteil. Besonders durch UMTS900 ergeben sich nunmal viel Möglichkeiten. So gibt es auf dem Land oftmals eben zwei drei MBit/s bei Sunrise, und von Swisscom ein völlig überlastetes EDGE... (da auch mehr Marktanteil) In der Stadt hat Sunrise besonders Indoor ebenfalls meistens das schnellere Netz. Siehe auch den Netztest von Connect...

 

Ich bin grundsätzlich sehr zufrieden mit Swisscom. Im Auto Streame ich mir die Musik (320 KBit/s) aus dem Internet und siehe da, mit Swisscom klappt das einfach eher schlecht. Viele kurze Unterbrüche, egal wie schnell das Abo ist. Dazu ist das Datenvolumen mit 5 GB/Mt. stark begrenzt. Nun nutze ich Sunrise, da gibt es fast nie einen Unterbruch. Die Musik läuft wunderbar, und ich habe kein Limit. Zumindest hier in der Nordwestschweiz, in den Bergen klappt das natürlich auch nicht.

Novice
28 von 39

Gibt es in Europa noch andere Anbieter welche wie Swisscom die Geschwindigkeit begrenzen?

Ich hab das zumindest noch nirgends angetroffen. Was mich auch stört ist das die XL- Abonnenten im Ausland noch für ankommende Anrufe zahlen müssen.

 

Für Swisscom wünsche ich mir so etwas in diesem Stil:

http://www.sfr.fr/mobile/offres/toutes-les-offres-sfr?vue=000029

Sehr interessant ist vorallem das Carré Europe Série Limitée mit unlimitierten Anrufen/SMS + 3GB Daten in ganz Europa (ohne CH) zum Preis von 59.99€!

 

Zumindest das Infinity XL sollte eine echte Europaweite Flatrate bieten inkl. Daten!

 

 

Expert
29 von 39

@eixample schrieb:

Gibt es in Europa noch andere Anbieter welche wie Swisscom die Geschwindigkeit begrenzen?


 

Ja sogar sehr viele, da hat Swisscom nichts neues erfunden. Telekom, Vodafone, A1...

Novice
30 von 39

Ok stimmt danke! Wobei da tiefsten Drosselungen bei 7.2 Mbit/s (A1 4MBit/s) liegen, also im Bereich des Infinity M. Dafür ist die Datenmenge beschränkt. Finde ich persönlich die bessere Lösung.

Contributor
31 von 39

Hallo

 

Also bei den deutschsprachigen Abietern ausserhalb der CH, da wird ja sowohl Bandbreite, als auch Volumen beschrängt. Das find ich jetzt auch nicht Ideal...

 

Gefallen tut mir grundsätzlich, dass alle Kunden von Orange und bei Sunrise jene mit aktuellem Abo ohne Speedlimit unterwegs sein dürfen. Aber es ist hingenen wiederum weniger toll, dass man dann, wenn man das Inklusivevolumen aufbraucht, für jedes weitere MB zuzahlen soll. - Aber Sunrise will das ja mit den kommenden Angeboten umstellen auf Bandbreitenredunktion - und aufzhalen soll, wer weiter Hispeed will.

 

Die ausländischen Angebote, sind aber, im Vergleich zu Swisscom, auch bezüglich Telefonie und Messaging keine "all Incliusive" Tarife. Wobei beim Preisniveau unseres Marktführers wäre alles Andere ja auch ziemlich frech. Und es gibt auch keine Anzeichen, dass Swisscom einen irgendwie beschränken würde, selbst wenn man 10 GB überschreitet (missbräuchliche Benutzung mal aussen vor gelassen).

 

 

Novice
32 von 39

Ich habe vor kurzem auch von Swisscom zu den neuen MTV Mobile Abos gewechselt (MTV Mobile Swiss ohne Handy für CHF 45.-/Monat, all inclusive, 5 GB mit maximaler Geschwindigkeit was völlig ausreicht). Seit ich dieses Abo habe erreiche ich wo ich früher mit Sunrise 2-3 Mbit/s erreichte neu (seit einigen Wochen) zwischen 10-25 Mbit/s und das konstant und auf dem 3G-Netz (nicht auf dem 4G-Netz). Für diese Geschwindigkeit (da ich über 26 bin) würde ich bei Swisscom CHF 129.- hinblättern müssen, bei Sunrise 1/3 davon (gut - ohne Handysubvention), zudem habe ich noch 100 MB WhatsApp Roaming inklusive. Das MTV Abo ist gültig bis zum Alter von 30 und wenn man nichts daran ändert ein Leben lang gültig. Die Netzabdeckung bei Sunrise hat sich massiv verbessert, auch in den Gebäuden, die Geschwindigkeiten sind auch markant gestiegen.

Contributor
33 von 39

@Optimist schrieb:
Aber es ist hingenen wiederum weniger toll, dass man dann, wenn man das Inklusivevolumen aufbraucht, für jedes weitere MB zuzahlen soll. - Aber Sunrise will das ja mit den kommenden Angeboten umstellen auf Bandbreitenredunktion - und aufzhalen soll, wer weiter Hispeed will.

Diese Vorgehnsweise (von Sunrise) finde ich die beste: Der Kunde bezahlt für ein gewisses Datenvolumen, welches er mit Hispeed verbrauchen kann. Danach wird aber lediglich gedrosselt und nicht verrechnet. Wenn er nochmals ein paar MB's mit vollem Speed haben möchte, kann er dies gegen Bezahlung haben.

Für mich die absolut beste und fairste Methode.

Und genau hier habe ich ein Problem mit Swisscom und Orange. Wobei Swisscom eine Obergrenze von CHF 5.- / Tag definiert hat, Orange nicht.


@Optimist schrieb:

Die ausländischen Angebote, sind aber, im Vergleich zu Swisscom, auch bezüglich Telefonie und Messaging keine "all Incliusive" Tarife. Wobei beim Preisniveau unseres Marktführers wäre alles Andere ja auch ziemlich frech. Und es gibt auch keine Anzeichen, dass Swisscom einen irgendwie beschränken würde, selbst wenn man 10 GB überschreitet (missbräuchliche Benutzung mal aussen vor gelassen).


Das stimmt zwar, trotzdem glaube ich nicht daran, dass es Swisscom ewig tollerieren würde, wenn jemand regelmässig ein so hohes Datenvolumen nutzen würde. Hier fehlt eine klare Definition. Andere Anbieter schreiben dies in den AGB oder im kleingedruckten rein, bei Swisscom findet man nur einen Hinweis welcher einen grossen Interpretationsspielraum offen lässt.

 

Visitor
34 von 39

Hallo slic0r

 

Ich bin genau in der gleichen Situation wie du (werde bald 26). Bis anhin war ich ebenfalls absolut zufrieden mit Swisscom.

 

Für mich ist jedoch klar, dass ich - zumindest so wie im Moment die Abo-Angebote sind - ab 26 zu Sunrise oder Orange wechseln werde. Hier hat es Swisscom definitiv verpasst, ein bezahlbares Abo herauszubringen, welches genügend Datenvolumen inkl. attraktivem Speed bietet. Wer ist schon bereit 99.- zu zahlen, wenn ich bei Sunrise für 65.- alles inklusive haben kann?! Ein weiterer Tipp wäre: Sunrise24, hier hast du für 49.- alles inklusive, jedoch musst du dein aktuelles Handy behalten.

 

In meinem Kollegenkreis haben 9 von 10 Personen ab dem 26. Lebensjahr Swisscom verlassen..schade wenn sie die Kunden auf diese Art und Weise vergraulen.

Contributor
35 von 39

Ich selber bin Swisscom-Kunde und werde es wohl auch bleiben, da ich praktisch immer WLAN-Empfang (brauche ca. 150 MB mobile Daten/Mt.) habe, kaum telefoniere und mit dem günstigen (alten) liberty primo-Vertrag für Fr. 29.-/Mt. auch 50 Gratis-SMS habe vollkommen auskomme.

Allerdings schloss ich letzte Woche für einen Bekannten einen neuen Vertrag bei Sunrise ab, da dieser auf unlimitierte Anrufe, Daten (mit anständiger Geschwindigkeit) und SMS angewiesen ist. Die infinity-Angebote empfinde ich auch als Frechheit und lache meinen Vater mehrmals monatlich aus, weil er für Fr. 59.- und 0.2 Mbit/s im Internet "verhungert"...

Super User
36 von 39

@Rhytaler schrieb:

Allerdings schloss ich letzte Woche für einen Bekannten einen neuen Vertrag bei Sunrise ab, da dieser auf unlimitierte Anrufe, Daten (mit anständiger Geschwindigkeit) und SMS angewiesen ist. Die infinity-Angebote empfinde ich auch als Frechheit und lache meinen Vater mehrmals monatlich aus, weil er für Fr. 59.- und 0.2 Mbit/s im Internet "verhungert"...


Gut wäre wenn Swisscom bei den Infinity ABo den Speed um eine Stufe zu den günstigen ABo verschieben würde, das wäre dann ein Super Angebot.

Novice
37 von 39

- den Preis eine Stufe nach links schieben

- inklusive Roaming einheiten freiwillig machen mit Preisabzug

- Rabatt bei nichtbezug eines Smartphones

 

Heisst z.B.

Infinity L, 21Mbit/s, 99.-

- Rabatt ohne Roamingeinheiten z.B. 10.-

- Rabatt ohne Smartphone 15.-

= 74 Franken/ Monat

 

bei sowas wäre ich sofort zurück bei Swisscom, obwohl es immer noch deutlich teurer als die Konkurrenz ist.

Highlighted
Contributor
38 von 39

@eixample  Ja, dein Vorschlag käme mir auch entegen.

 

Ansonsten: Bei meinem Entry Abo reichen die 500 MB im Monat nie aus. Zwar braucht man längst keine Maximalgeschwindigkeit für's Surfen. Da würden auch 7.2 MBit/s locker reichen. Aber für das derzetige Infinity M 99.- (werde auch dieses Jahr 26) zu verlangen, nein, das geht nicht Swisscom. Eure  super Netzwualität und Service in Ehren, aber das ist mir eher zu teuer.

 

Und seit nich mir mal die MTV Angebote der Sunrise angesehen habe, weiss ich, dass man, für nur 1 Fr. Aufpreis gegenüber Entry Plus, bei Sunrise auch unlimitiert plaudern und 5 GB Fullspeed nutzen kann. Das muss ich mir jetzt doch ernsthaft überlegen... ;-)

Contributor
39 von 39
@eixample:
Bewirb dich bitte bei Swisscom und setze dies so durch! ;)

Fände ich sehr gute Lösung!