abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

IPv6 auf dem Mobilnetz?

Highlighted
Contributor
1 von 13
Da ich zu hause IPv6 am sauber einrichten bin, wollte ich der Stand der Dinge auf dem Natel probieren. Da scheint bei der Swisscom gar nichts zu gehen, oder liegts an mir? Standartmässig ist ja der APN auf IPv4 only eingestellt. Also auf IPv4 und IPv6 umgestellt .. Gerät neu gestartet .. geht immer noch nichts .. APN auf IPv6 only umgestellt ... jetzt geht gar nichts mehr? Also wieder auf IPv4 und IPv6 umgestellt .. Ich habe ein 3 jähriges Samsung Note 3, aber daran sollte es ja wirklich nicht liegen.
HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
2 von 13

Hallo Mentreus

 

Swisscom arbeitet momentan daran.

 

Hier ein Vortrag von Swisscom zum Thema IPV6: http://www.ipv6conference.ch/wp-content/uploads/2015/06/B10-Swisscom-Status_Roadmap_and_Outlook_IPv6...

 

Interessant sind Seite 7 und 8. Voice over LTE benutzt den IPv6-only APN.

 

Martin Gysi (Swisscom) schrieb auf einer bekannten Mailingliste folgendes:


Swisscom does not offer IPv6 for internet access yet, and as far as I know none of the competitors in CH do that either. We've tested T-Mobile US' approach with 464XLAT. Works well for those handsets that support it. We're focusing on a new approach that would make use of IPv6 for all handsets and that will look like dual-stack to the handsets.


Eine ungefähre Timeline steht jedoch nicht fest.

 

Herzliche Grüsse

Markus

 

--

isp-blog.ch

12 Kommentare
2 von 13

Hallo Mentreus

 

Swisscom arbeitet momentan daran.

 

Hier ein Vortrag von Swisscom zum Thema IPV6: http://www.ipv6conference.ch/wp-content/uploads/2015/06/B10-Swisscom-Status_Roadmap_and_Outlook_IPv6...

 

Interessant sind Seite 7 und 8. Voice over LTE benutzt den IPv6-only APN.

 

Martin Gysi (Swisscom) schrieb auf einer bekannten Mailingliste folgendes:


Swisscom does not offer IPv6 for internet access yet, and as far as I know none of the competitors in CH do that either. We've tested T-Mobile US' approach with 464XLAT. Works well for those handsets that support it. We're focusing on a new approach that would make use of IPv6 for all handsets and that will look like dual-stack to the handsets.


Eine ungefähre Timeline steht jedoch nicht fest.

 

Herzliche Grüsse

Markus

 

--

isp-blog.ch

Contributor
3 von 13
Danke für die Antwort.

Die Folien des Vortrages habe ich schon auch gefunden gehabt (suchen vor fragen:-). Und weil ja dort sogar von IPv6 only die rede ist, wundert mich umso mehr, das aktuell gar nichts geht mit IPv6.

Dass aber (angeblich?) noch nicht mal eine richtige Timeline für IPv6 existiert, wundert mich dann doch im Jahre 2016.

Bleibt nur abwarten und Tee trinken, leider
4 von 13

@Mentreus schrieb:
Und weil ja dort sogar von IPv6 only die rede ist, wundert mich umso mehr, das aktuell gar nichts geht mit IPv6.

Anscheinend nur Voice over LTE.

 


@Mentreus schrieb:
Dass aber (angeblich?) noch nicht mal eine richtige Timeline für IPv6 existiert, wundert mich dann doch im Jahre 2016.

Muss mich Korrigieren.

 

Weiter unten in der Mailingliste schreibt Martin Gysi folgendes:


You should be able to test this at next year's conference, yes 🙂 And commercial launch is also likely to happen next year, if practice adheres to theory (which it does, in theory). It would hopefully be a strong sign to content providers.

 

 


@Mentreus schrieb:
Bleibt nur abwarten und Tee trinken, leider

Jep, aber immerhin passiert was. 🙂

Contributor
5 von 13
Weiss jemand wie es aussieht auf dem mobil Netz ? Wenn ich IPv6 Tests mache erreiche ich 0/10 Punkte und reine IPv6 Seiten kann ich nicht erreichen !
Wir sind im Jahr 2017 haben LTE aber kein IPv6?
Schläfst SC?
Super User
6 von 13

Momentan ist da nichts. Du musst da selber eine Lösung finden.

Aber es ist ja nicht nur bei Swisscom so. Auch auf dem Besten Netz der Schweiz habe ich sonst kein IPv6.

 

Screenshot_20170203-172015.png

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Contributor
7 von 13

 Hm, da geht immer noch gar nichts mit IPv6 bei Swisscom Mobile 😞  dabei haben wir schon bald die Haelfte durch von 2017!!!

Super User hed
Super User
8 von 13

Vom Markt (zumindest von Seiten der Enduser) gibt es ja auch keinen Druck. Mit dem Werbe-Argument "Swisscom bietet ab xy IPv6 an" wird man keine zusätzlichen Kunden gewinnen.

 

Die Kunden wollen eine gute Abdeckung und tiefe Preise, die Technik die dahinter steckt, ist ihnen egal.

 

Contributor
9 von 13
Eine echte IP am Gerät selber zu haben bietet doch sehr viel Mehrwert und "die Technik dahinter" unterstützt ganz sicher auch bei Swisscom und den anderen Mobile Providern IPv6.
Natürlich gibt es Enduser, welchen es egal ist wie die Daten transportiert werden. Aber es gibt auch Enduser die sich eine Adresse wünschen, welche nicht hinter einem NAT liegt.
Super User
10 von 13

Interessant wäre warum man eine Verzögerung hat. Sind es Security Bedenken oder Device Issues. Zumindest einen alternativen APN wäre schon cool für die User welche es interessiert.

Erst kürzlich hat Martin Gysi den Jim Bound Award für die IPv6 World Leadership 2017 erhalten.
Wenns nur nach den Deaktivierern und Corner Case Luschen ginge, wäre das nicht möglich. Aber mit all den Usern welche sich nicht um v4 od. v6 kümmern schon. Das wären so an die 99% 🙂

 

Cc IPv6@swisscom

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Editiert
Contributor
11 von 13

Bedenken wegen security? Weiss nicht .. sollte doch eher anders rum sein 🙂

 

https://ripe74.ripe.net/presentations/125-CGN-presentation-Greg-Mounier-EC3-RIPE-74-Budapest.pdf

 

Auf Seite 12 ist sogar die Schweiz (negativ) erwähnt. Andererseits ist es auch beruhigend zu wissen, dass die Mobile Provider in der Schweiz offenbar nicht wissen (?wollen?) wer, wann, wie genatet wird. Immer das Positive sehen. Quelle : https://blog.fefe.de/?ts=a7eafaa4

 

Das es an den Geräten liegen soll, kann ich mir auch nicht vorstellen. Windows XP kannte schon IPv6 (habs aber nie probiert). Mit der massiven Zunahme an mobilen Daten in den letzten Jahren wurde ganz bestimmt vieles (?alles?) getauscht im Hintergrund.

 

Ein Test APN wäre schon mal was 🙂

 

Schön wäre auch eine offizielle Antwort von Swisscom hier, so mit einer Zeitangabe, selbst wenn nur Handgelenk x Pi.

Editiert
Super User hed
Super User
12 von 13

@Mentreus schrieb:
Eine echte IP am Gerät selber zu haben bietet doch sehr viel Mehrwert und "die Technik dahinter" unterstützt ganz sicher auch bei Swisscom und den anderen Mobile Providern IPv6.
Natürlich gibt es Enduser, welchen es egal ist wie die Daten transportiert werden. Aber es gibt auch Enduser die sich eine Adresse wünschen, welche nicht hinter einem NAT liegt.

Die Frage stellt sich, wie das Verhältnis 0815-User zu Power-User liegt. Ich gehe mal von 98% zu 2% aus. Und selbst wenn es 90% zu 10% wären, so liegt bei einem kommerziellen Unternehmen der Fokus bei der grossen Mehrheit und die weiss nicht mal, was IP ist.

 

Und selbst im Kreis der Techies in dem ich mich beruflich bewege kenne ich niemand, der sich darüber den Kopf zerbrechen würde, ob sein Smart-Phone nun eine IPv4 oder IPv6 - Adresse hat.  

Contributor
13 von 13
Einerseits, natürlich, 99% der User interessiert es nicht. Früher oder später muss Swisscom aber ja auch umstellen. Von dem her schiebt man es halt einfach ein wenig vor sich her.
Das andere ist, man würde nicht mehr hinter einem NAT liegen.
Zum dritten, es haben ja auch nicht mehr alle eine IPv4 am Glas/Kupfer Internet. Aktuell hat man dann hat man lämpen mit dem Dyndns.

Und natürlich, auch ich kann weiterleben ohne IPv6 auf dem Natel.