abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Fragen zu den neuen NATEL®-Abos für alle unter 26

Super User
21 von 82

Ja, das ist möglich! Ruf am besten die Hotline an 0800 55 64 64 und erzähl denen das. Dann können die die Umschaltung am 1. Februar auch gleich in Auftag geben!

Community Manager
22 von 82

Liebe Community 

 

Herzlichen Dank für eure Feedbacks zu unseren neuen Abos.

 

Mit den neuen Abonnementen profitieren Jugendliche neu von vielen Vorteilen wie bspw. einen Stundentarif für Anrufe ins Mobilfunknetz anderer Anbieter, anstatt eines Minutentarifs, die Inklusiv-SMS können auch ins Ausland verschickt werden mit NATEL xtra liberty primo können alle Kunden bis 26 Jahre von einem neuen Einsteigerabo fürs mobile Surfen profitieren

 

Für Anrufe in fremde Netze entstehen Swisscom höhere Kosten, als für Anrufe ins eigene Netz. Deshalb unterscheiden sich diese Tarife. Zudem sind damit die Tarife einheitlich wie bei den neuen Festnetzangeboten. Dies macht es künftig einfacher, da bei Festnetz und Mobile die gleiche Systematik gilt.

 

Wir überprüfen unsere Angebote aber laufend und werden eure Inputs gerne aufnehmen.

Liebe Grüsse

 

JanB

Editiert
Super User
23 von 82

Ja klar, die Logik aus Sicht der Swisscom begreiffe ich schon, nur haben die Kunden jetzt keinen richtigen Überblick mehr darüber auf welchen Festnetzanbieter man anruft, da es keinen Signalton gibt und das mehr als 1 Jahr lang... das finde ich persönlich ein bisschen daneben!

Novice
24 von 82

Hallo

 

Ich habe eine Frage wiso macht Swisscom kein Spezial Abo wie z.b. Mtv Next von Sunrise für 29 FR.

Ich habe eigentlich mehr von den neuen Abos erwartet:(

Wie zum Beispiel ein Abo für 29 Fr.

Inhalt:

Gratis zu Swisscom telefonieren,unbegrenzt surfen,unbegrenzt sms...

Ich denke das wird doch möglich sein wenn andere Mobilanbieter das auch machen können.

25 von 82

hallo zusammen

 

ich wollte fragen, ob ihr vielleicht wisst, wie viel das Iphoe 4 (16GB) mit dem neuen  Abo Medio kostet?

 

 

Highlighted
Contributor
26 von 82

 


@JanB schrieb:

Liebe Community 

 

Herzlichen Dank für eure Feedbacks zu unseren neuen Abos.

 

Mit den neuen Abonnementen profitieren Jugendliche neu von vielen Vorteilen wie bspw. einen Stundentarif für Anrufe ins Mobilfunknetz anderer Anbieter, anstatt eines Minutentarifs, die Inklusiv-SMS können auch ins Ausland verschickt werden mit NATEL xtra liberty primo können alle Kunden bis 26 Jahre von einem neuen Einsteigerabo fürs mobile Surfen profitieren

 

Für Anrufe in fremde Netze entstehen Swisscom höhere Kosten, als für Anrufe ins eigene Netz. Deshalb unterscheiden sich diese Tarife. Zudem sind damit die Tarife einheitlich wie bei den neuen Festnetzangeboten. Dies macht es künftig einfacher, da bei Festnetz und Mobile die gleiche Systematik gilt.

 

Wir überprüfen unsere Angebote aber laufend und werden eure Inputs gerne aufnehmen.

Liebe Grüsse

 

JanB


Im Informationszeitalter sollte man die Kunden nicht für dumm verkaufen: http://ralfbeyelercomparis.blogspot.com/2011/01/plotzlich-kostet-der-gratis-anruf-ins.html
Vielleicht ist das Management gut beraten nochmals über die Bücher zu gehen und sich zu fragen, ob diese Anpassung des Angebots einer marktorientierten Unternehmensführung entspricht... In diesem Fall sehe ich nämlich nur, dass Swisscom versucht die Kundenbindung mittels indirekter Einschränkung der Festnetzanbieterauswahl zu verstärken (Bsp.: "Ich wechsle nicht zu Cablecom, da ich dann von meinem Handy nicht mehr gratis nach Hause telefonieren kann."). Weiter ist natürlich auch ein Profitgedanke von Swisscom nicht von der Hand zu weisen, denn alle Anrufe auf ein fremdes Festnetz generieren nun Umsatz.
Fairerweise muss man sagen, dass je nach Nutzungsverhalten einige Kunden vom neuen Angebot profitieren können.
Wenn Swisscom aber begründet wieso neu Gebühren für Festnetztelefonate in fremde Netze erhoben werden, so bitte ich Swisscom entweder bei der Warheit zu bleiben oder sich nicht dazu zu äussern, wenn man die Warheit nicht sagen kann/darf.
Gruss Nemeswiss

 

Super User
27 von 82

Genau so sehe ich das auch. Nun ist das mehrere Jahre gratis (inbegriffen) gewesen und nun sowas. Ich kann damit leben, dass die Swisscom die Daten pro Monat auf 500MB/Monat wegen der Netzqualität limitiert und nicht hochsetzt. Auch dass die Abogebühren mit 45.- recht hoch sind stört mich nicht gewaltig. Was mich aber stört ist diese Abzockerei. Ich bin gerne bereit für Qualität zu zahlen, aber so nicht. Ich hoffe die Swisscom merkt es, sonst verlieren sie etliche Kunden.

 

Ich selbst bleibe vorerst auf meinem jetzigen x-tra liberty mezzo und werde mal schauen wie sich das so entwickelt. Bis jetzt konnte ich ohne schlechtes Gewissen auf ein Festnetz anrufen. Neu müsste ich immer mit einem komischen Gefühlt anrufen und da ich eh meist nur kurz telefoniere und es dann trotzdem 70Rappen kosten würde wäre das für mich ganz und gar nicht in Ordnung.

 

Wieso das jetzt alles geändert werden muss, weiss ich nicht, aber die Ausrede mit den höheren Terminierungskosten kann nicht sein. Es ist zum Glück bekannt wie viel dies ungefähr ist!!!!

 

Für mich, einer der eher auf Festnetznummer als auf Orange und Sunrise Mobil telefoniert ist das Angebot schlichtweg schlechter als vorher. Ob ich jetzt SMS ins Ausland schicken kann oder nicht ist mir egal, da es heutzutage E-Mails, Messenger und co. gibt! Wenn man mit damit in ganz Europa und USA telefonieren könnte wie das bei Orange (sogar mit den Inklusivminuten) ist, wäre das etwas anderes. Aber es handelt sich NUR um die CH-Festnetze! Da sogar der Signalton fehlt hat man überhaupt KEINE Kostenkontrolle! So geht das einfach nicht!

 

Wir sollten eigentlich eine Petition starten, ich glaube nicht, dass die Swisscom Mitarbeiter, welche das beschlossen haben, dies hier lesen. Eigentlich schade, weil ich nämlich nicht der einzige bin. Viele andere sind zB nicht mal in der Swisscom Community registriert!

Novice
28 von 82

Ich schliesse mich den zwei vorhergehenden Antworten völlig an. Vorallem stört mich daran, dass die Swisscom dies nicht ganz klar deklariert. Erst wenn man das Kleingedruckte liest bekommt man den Hinweis darauf, dass das Festnetz teils kosten KÖNNTE. Erst ein Anruf bei der Hotline verschaffte mir dann Klarheit. Schade Swisscom, ich dachte ihr hättet in den letzten Monaten einiges gelernt, was die Informationspolitik angeht? Anscheinend ist dem doch nicht so..

 

Dummerweise habe ich mich sofort für dieses neue Abo (xtra liberty Medio angemeldet (habe bereits xtra liberty mezzo). Erst später entdeckte ich dann eben im Kleingedruckten die Einschränkung mit dem Festnetz anderer Anbieter. Die Swisscomhotline sagte mir dann, dass ein Wechsel wieder zurück auf das alte Abo nicht mehr möglich sei, obwohl das neue ja erst am 1.02.11 aktiviert wird?! Da ich immernoch hoffe, dass dies eine Fehlinformation war, frage ich hier nocheinmal: Kann es wirklich sein, dass ich nicht mein altes Abo (das ja noch gar nicht auf das neue gewechselt hat) behalten kann? (ich meldete mich per sms an, ohne Unterschrift)

 

Freundliche Grüsse

 

 

Super User
29 von 82

Ruf am besten nochmals bei der Hotline an. Das sollte eigentlich schon funktionieren, da es ja noch nicht umgeschaltet hat! Beschwer dich, dann sollte das schon gehen. Sonst lass dich mit einem Techniker verbinden, wenn die bei der Hotline keine Ahnung haben!

Contributor
30 von 82

Ich frage mich auch warum die Swisscom hier der Konkurrenz zuschaut. Ein weiterer Grund nach Ablauf des Abo's wieder zur Sunrise zurückzuwechseln.

 

Weshalb sollte ich noch bei der Swisscom kunde sein?

Als sie mit der Orange das Iphone Monopol beherrschten, war für mich klar dass die Orange nie in Frage kommt, eine andere Wahl hatte man nicht.

Aber die Konkurrenz schläft nicht. Mit dem MTV-Abo von Sunrise hat man klar Vorteile: Gratis unlimitiert SMS in ALLE netze, sowie unlimitiert Surfen - Für das brauch ich ja auch mein Iphone. Das telefonieren selber ist nur noch eine Nebensache. Abopreis 29.-, gegenüber Swisscom 45.-

Die restlichen 16 Franken kann man sich fürs Telefonieren budgetieren wenn man in die fremde Netze telefoniert. Somit hat man die Kosten der Swisscom wieder hineingeholt, Anrufe ins schweizer Festnetz werden zudem nur mit 0.45 rappen belastet.. bei der Swisscom fast das doppelte.

Und: das Iphone gibt's auch günstiger.

Für ein so teures Abo (Xtra-Mezzo) finde ich es mieserabel dass statt Verbesserungen gross geschrieben werden, aber die Verschlechterungen irgendwie unter dem Tisch gehen..

Wiso schläft hier die Swisscom?

Contributor
31 von 82
Ich weiss nicht warum die Swisscom Euch alles billig oder am liebsten gratis anbieten soll! Wer mehr will soll dann halt ein anderes Abo nehmen
Super User
32 von 82

Es geht nicht darum etwas gratis zu erhalten! Hast du dich extra für diesen Satz registriert? Das ist ja echt ein Witz...!!!

 

Hast du den ganzen Thread durchgelesen? Es geht darum das Anrufe aufs Festnetz welche bis jetz inbegriffen waren jetzt kosten und die Abogebühr gleich geblieben ist!

Contributor
33 von 82
Ihr könnt ja alle zur Konkurenz wechseln, es wir niemand gezwungen bei Swisscom zu bleiben.
Contributor
34 von 82
Man kann ja das bestehende Abo behalten, die werden ja nicht aufgelöst
Super User
35 von 82

Dafür hat der Anrufauf ein fremdes Mobilenetz bisher CHF 0.50/Minute gekostet und neu nurnoch CHF 0.90/Stunde!

Aber das übersehen Nörgler gern;-)

 

Naja, was solls, bin eh zu alt...

 


@Cruncher schrieb:

Es geht nicht darum etwas gratis zu erhalten! Hast du dich extra für diesen Satz registriert? Das ist ja echt ein Witz...!!!

 

Hast du den ganzen Thread durchgelesen? Es geht darum das Anrufe aufs Festnetz welche bis jetz inbegriffen waren jetzt kosten und die Abogebühr gleich geblieben ist!


 

lg Warren
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.
New Member
36 von 82

Gibt es zu den neuen Abos auch attraktive Angebote mit den aktuellen Smartphones?

 

37 von 82
Liebe Community Also nachdem ich diesen Thread durchgelesen habe, ist mir etwas noch nicht ganz klar: Wenn ich nun auf ein neues Abo umsteigen würde, und ich mein 2-jahres abo vor einem jahr abgeschlossen habe, wäre dann die Abolaufzeit einfach bis zu dem Zeitpunkt, an welchem ich mein bisheriges abgeschlossen habe, oder wäre dass dann von dem zeitpunkt an, an welchem ich wechsle, 1 oder 2 jahre gültig?
Novice
38 von 82

Ich sehe das ähnlich wie viele vorher. Das neue Abo bietet zwar Vorteile: 

- Stundentarif

- Mehr SMS für Vielschreiber

 

Jedoch finde ich es ebenfalls schade, dass nun nicht mehr alle Festnetzanschlüsse inklusive sind - vor allem auch, weil man eben nicht darauf hingewiesen wird, dass ein Anruf entsprechend kostenpflichtig ist.

 

Ich als iPhone-Besitzer werde also beim alten Abo bleiben, da ich sowieso häufig über WhatsApp kommuniziere und so mit meinen gratis-SMS gut zurecht komme. 

 

Ich empfehle also auch vorläufig noch beim alten Abo zu bleiben, ausser man telefoniert vorwiegend auf dem Swisscom Netz und ist ein SMS-Vielschreiber.

Super User
39 von 82

@Dominic.Bösch schrieb:
Liebe Community Also nachdem ich diesen Thread durchgelesen habe, ist mir etwas noch nicht ganz klar: Wenn ich nun auf ein neues Abo umsteigen würde, und ich mein 2-jahres abo vor einem jahr abgeschlossen habe, wäre dann die Abolaufzeit einfach bis zu dem Zeitpunkt, an welchem ich mein bisheriges abgeschlossen habe, oder wäre dass dann von dem zeitpunkt an, an welchem ich wechsle, 1 oder 2 jahre gültig?

Deine Vertragslaufzeit wird dadurch nicht verlängert. Du kannst ohne Probleme wechseln. Nur muss die Grundgebühr mindestens gleich hoch oder höher sein, wenn du noch im 1. Vertragsjahr bist und auf ein anderes Abo wechselst.

Novice
40 von 82

Das kanns doch echt nicht sein! Warum zahlt man bei Sunrise 29.- für ein besseres Abo und bei Swisscom 45.-?

Ich bitte um eine Stellungsnahme von einem Swisscomangestellten