abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Ausgehender Anruf über lokales SIP-Konto nicht möglich

Highlighted
Contributor
1 von 17

Ich habe auf der IBS lokale SIP-Daten eingerichtet. Allerdings kann ich, wenn ich vom Snom-SIP-Telefon aus ausgehende Anrufe tätige, gewisse Nummern nicht erreichen. Es kommt die Ansage: "Dieser Anschluss ist vorübergehend unterbrochen."

 

Wenn ich jedoch vom alten Analog-Telefon aus anrufe, das direkt an der IBS angeschlossen ist, funktionieren diese Rufnummern einwandfrei.

 

Es betrifft nicht nur eine einzelne Nummer, sondern eine ganze Reihe, die vom SIP-Telefon aus nicht erreichbar ist. Alle diese Nummern können aber vom Analog-Telefon an der IBS ganz normal angerufen werden.

 

Woran könnte das liegen?

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
12 von 17

So, und jetzt hier die Lösung für dieses lästige Problem. Ein befreundeter IT-Spezialist war in der Lage, mir zu helfen.

 

In den Einstellungen des Telefons (über den Browser) muss bei

 

Identität X / RTP

 

die Einstellung "RTP-Verschlüsselung" auf AUS stehen.

 

Und jetzt gehen auch bei mir alle Nummern.

 

Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen auch, der mit Snom-Telefonen an der Internet Box Probleme hat.

 

 

16 Kommentare
Super User
2 von 17

@hwro schrieb:

....gewisse Nummern nicht erreichen. Es kommt die Ansage: "Dieser Anschluss ist vorübergehend unterbrochen."....


wie unterscheiden sich die "gewissen" Nummern von anderen nummern, die du anrufen kannst via Snom ?

keep on rockin'
Contributor
3 von 17

Sie unterscheiden sich überhaupt nicht, jedenfalls kann ich kein Muster feststellen. Es ist klar, dass ich hier keine Telefonnummern poste. Mir scheint es völlig zufällig. Von 10 Nummern gehen vielleicht 2-3 nicht mit dem SIP-Telefon, und ich muss zum Analog-Telefon greifen. Es handelt sich übrigens ausschliesslich um Festnetznummern. Natürlich kann ich nicht feststellen, ob die gewählte Nummer ein Swisscom-Anschluss ist oder ob diese Anschlüsse zu einem anderen Anbieter portiert wurden. 

Super User
4 von 17

Hast Du irgendwo auf dem Snom ein Häcklein bei "ignoriere defekten registrar" (oder so ähndlich)?

Super User hed
Super User
5 von 17

@hwro

Falls Du technisch sehr fit bist, so kannst Du jeweils von einer Verbindung zu einer funktionierenden Nummer und einer nicht funktionierenden Nummer ein Trace ziehen mit Sniffer Wireshark und beide Fälle vergleichen.

 

Dazu das Snom via managed Switch am Router anschliessen, beim Switch ein Mirror-Port schalten und dort mit einem PC mit installiertem Wireshark (freeware) aufzeichnen.

 

Contributor
6 von 17
Habe ich. Es heisst "Unterstützung für kaputte Registrar". Ist ausgeschaltet, und ich habe es mal probeweise eingeschaltet. Das Resultat ist dasselbe: "Dieser Anschluss ist vorübergehend unterbrochen."
Contributor
7 von 17
Vielen Dank für diese Hilfestellung. Ich bin technisch nicht unbegabt und würde das mit einer detaillierten Anleitung womöglich schon schaffen, jedoch weiss ich nicht, ob mein Netgear Switch ein managed Switch ist. Und ich möchte Dich nicht damit belästigen, mir eine solche Anleitung erstellen zu müssen.
Super User hed
Super User
8 von 17

Wenn es der Switch von Swisscom für TV2 ist (Netgear GS105E oder 108E), so brauchst Du dazu das Konfigurationsprogramm ProsafePlus (downloadbar auf der Homepage von Netgear).

 

Im Programm unter Menupunkt "System --> Wird überwacht --> Spiegelung" lässt sich ein Spiegelport einfach einrichten.

 

Auch die Aufzeichnung mit einem PC und Wireshark ist nicht kompliziert, aber für die eigentliche  Protokollanalyse braucht es dann schon sehr gut Kenntnisse des SIP (Session Initial Protokoll).

 

 

Contributor
9 von 17

(Sorry für die "lange Leitung", bis ich dazu kam, diese Antwort zu schreiben!)

 

Also, zunächst habe ich einen Netgear GS108 (allerdings nicht von SC, sondern bei Fust gekauft) und ProSafe Plus und Wireshark kann ich auch noch herunterladen und installieren. Ich traue mir auch durchaus zu, diese beiden Apps bedienen zu können. Allerdings dürfte die Analyse des SIP-Protokolls meine Fähigkeiten übersteigen.

 

Nun habe ich in der vergangenen Woche erneut und wiederholt bei verschiedenen "zufälligen" Festnetznummern kein Glück mit dem SIP-Telefon und den lokalen SIP-Daten gehabt und musste zum Analog-Telefon greifen, um die Verbindung herstellen zu können. Das nervt inzwischen.

 

Wie sollte ich am besten vorgehen, um das Problem bei Swisscom zu platzieren und eine Lösung finden zu können? Ich möchte niemandem zu nahe treten, doch mir scheint der First Level Support nicht geeignet, um sich dieser Sache anzunehmen, denn das versuchte ich bereits. Die lakonische Antwort lautete: Solche VOIP-Telefone würden von SC nicht offiziell unterstützt, und so wurde mir keine weitere Hilfestellung geleistet.

 

 

Super User hed
Super User
10 von 17

Von Swisscom gibts kein Support für Fremdgeräte d.h da wird Dir auch der 2. oder 3. Level nicht helfen.

 

Bevor Du voll in die Protokollanalyse reinsteigst, würde ich mal zum Vergleich Tests auf die nicht funktionierenden Nummern mit einem einfachen Softclient z.B. PhonerLite (Freeware) machen. Funktionieren damit die Calls, so kannst Du z.B. je einen Wireshark-Trace mit dem SNOM und dem PhonerLite machen und vergelichen was anderst ist.

 

Du kannst auch mal die Screenshots der SNOM-Einstellungen hier ins Forum stellen, ev. sieht man darin eine Fehlkonfiguration.

 

Eine weitere Infoquelle ist das Forum von SNOM, ev. weiss dort jemand Rat

 

Du kannst die beiden Traces (vom SNOM und PhonerLite) natürlich auch auf eine Share legen und mir den Link via PN senden, dann kann ich die Traces mal anschauen. Du musst Dir allerdings bewusst sein, dass ich darin auch Deine lokalen Credentials sehen und ein allfällig geführtes Testgespräch anhören kann. 

  

Contributor
11 von 17

(Inhalt gelöscht, da mittlerweile irrelevant. Siehe Lösung unten.)

Contributor
12 von 17

So, und jetzt hier die Lösung für dieses lästige Problem. Ein befreundeter IT-Spezialist war in der Lage, mir zu helfen.

 

In den Einstellungen des Telefons (über den Browser) muss bei

 

Identität X / RTP

 

die Einstellung "RTP-Verschlüsselung" auf AUS stehen.

 

Und jetzt gehen auch bei mir alle Nummern.

 

Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen auch, der mit Snom-Telefonen an der Internet Box Probleme hat.

 

 

Novice
13 von 17

@hwro: Besten Dank für die Lösung.

Habe mit meinen Anrufen bei swisscom deren Supportfreundlichkeit in allen Schattierungen erleben dürfen.

Expert Pro
14 von 17

nur schlechte oder auch gute ? Denke wenn man die Lösungsansätze hier sieht, dann war der Firstlevelsupport eh nicht in der Lage zu helfen

lg forevermore
------------------
Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter, schreibe hier jedoch als private Person.

- Thema gelöst? Markiere den Beitrag mit "Als Lösung akzeptieren"
- Vergib Likes für gute Beiträge, so trägst Du zur Stärkung der Community bei!
Super User hed
Super User
15 von 17

Auch ein 2. oder 3. Level Supporter könnte das nicht lösen, sofern er nicht zufällig selbst ein SNOM-Apparat besitzt oder sich explizit mit diesem Modell befasst hat.

 

Novice
16 von 17
Wie ich geschrieben hatte: alle Schattierungen, häufig sehr freundlich aber meist in der Fragestellung inkompetent, auch Supporter die offenbar denken, dass Anrufer meist zur Kategorie Super-DAU gehören. Zudem Aufsteller, die sich wirklich Mühe gegeben haben und sich fast die Beine ausgerissen haben.
Novice
17 von 17
Vollkommen gleicher Meinung. Ausnahmsweise bin ich an einen Supporter geraten der mir das auch offen geschrieben hat. Er hatte sich aber die Zeit genommen, bei Kollegen nachzufragen und tatsächlich: Ein Problem konnte er mir lösen und für das zweite hat er mich auf die richtige Spur gebracht. Und das alles unkompliziert und jeweils in kurzer Zeit. Das war ein richtiger Aufsteller.