abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Anruf zu Sunrise-Festnetz-Nummer: Stille nach 3 Minuten!

Highlighted
Contributor
1 von 8

Seit der Umstellung auf All-IP habe ich ein Problem, das jetzt so nervig geworden ist, dass ich endlich eine Lösung finden möchte. Vielleicht weiss hier jemand Rat.

 

Jedesmal, wenn ich mit meinen SIP-Telefonen von meinem Swisscom-Festnetz einen Sunrise-Festnetz-Anschluss anrufe, hört mich der Angerufene mit dem Sunrise-Anschluss nach exakt 3 Minuten Gespräch nicht mehr. Ich höre ihn noch, die Leitung besteht weiter, doch was ich sage, kommt nicht mehr zum Sunrise-Anschluss durch. Das passiert nur, wenn ich einen Sunrise-Festnetzanschluss anrufe, und auch nur mit meiner Swisscom-Festnetznummer. Es spielt dabei keine Rolle, ob ich mit den lokalen SIP-Daten der IB telefoniere oder mit den "neuen" selbst generierten.

 

Der Unterbruch erfolgt bei allen drei angeschlossenen IP-Telefonen (Snom 300, 321 und 821), wenn ich mit dem Swisscom-Festnetz telefoniere. Ich habe auf den Telefonen noch einen anderen SIP-Anbieter definiert (hauptsächlich für Auslandsgespräche), doch wenn ich mit diesem Anbieter eine Sunrise-Festnetz-Nummer anrufe, geht das Gespräch auch nach 3 Minuten ganz normal weiter.

 

Ich wäre für Hinweise zur Behebung dieser Sache sehr dankbar, falls irgend jemand etwas wüsste.

7 Kommentare
2 von 8

VoIP (SIP/RTP) leidet bekanntlich noch an einigen Kinderkrankheiten.

 

Hier empfehle ich die Aufzeichnung des Telefongesprächs mit Wireshark. Dazu muss das SNOM-Telefon für eine unverschlüsselte Kommunikation (SIP/RTP) konfiguriert sein. Wäre interessant in den Wirehark-Netzwerkdatenaufzeichnungen zu sehen, was bei der dritten Minute genau geschieht.

 

Eigentlich sollte man die Wireshark-Aufzeichnungen der Swisscom-Hotline zur Fehlerbehebung übergeben, aber die Swisscom Hotline wird mangels Kompetenz nur Fragen: Huch, was ist eine Wireshark-Aufzeichnung? Also zusammen gefasst: Viel Glück!

 

Vor der Auswertung der Wireshark-Aufzeichnungen empfehle ich ein Studium von Anhang/Appendix B des Cisco SIP IP Phone Administrator Guide. Im Anhang B von diesem Dokument wird sehr einleuchtend das Netzwerkprotokoll SIP beschrieben:

 

http://www.cisco.com/c/en/us/td/docs/voice_ip_comm/cuipph/7960g_7940g/sip/7_5/english/administration...

 

Das Netzwerkprotokoll SIP wurde nach dem KISS-Methode entwickelt und hat deshalb durchschlagenden Erfolg...

 

https://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip

 

Editiert
Contributor
3 von 8

@hwro schrieb:

Seit der Umstellung auf All-IP habe ich ein Problem, das jetzt so nervig geworden ist, dass ich endlich eine Lösung finden möchte. Vielleicht weiss hier jemand Rat.

 

Jedesmal, wenn ich mit meinen SIP-Telefonen von meinem Swisscom-Festnetz einen Sunrise-Festnetz-Anschluss anrufe, hört mich der Angerufene mit dem Sunrise-Anschluss nach exakt 3 Minuten Gespräch nicht mehr. Ich höre ihn noch, die Leitung besteht weiter, doch was ich sage, kommt nicht mehr zum Sunrise-Anschluss durch. Das passiert nur, wenn ich einen Sunrise-Festnetzanschluss anrufe, und auch nur mit meiner Swisscom-Festnetznummer. Es spielt dabei keine Rolle, ob ich mit den lokalen SIP-Daten der IB telefoniere oder mit den "neuen" selbst generierten.

 

Der Unterbruch erfolgt bei allen drei angeschlossenen IP-Telefonen (Snom 300, 321 und 821), wenn ich mit dem Swisscom-Festnetz telefoniere. Ich habe auf den Telefonen noch einen anderen SIP-Anbieter definiert (hauptsächlich für Auslandsgespräche), doch wenn ich mit diesem Anbieter eine Sunrise-Festnetz-Nummer anrufe, geht das Gespräch auch nach 3 Minuten ganz normal weiter.

...


@hwro:

 

Die Aufzeichnung des Datenverkehrs mit einem Netzwerkprotokollanalyseprogramm ("Sniffer", z.B. Wireshark), wie von @GrandDixence vorgeschlagen, ist sicher die beste Diagnosemöglichkeit.

 

Falls Du dies aber nicht machen willst/kannst, sehe ich die folgenden Möglichkeiten:

 

a) Das SIP-Protokoll (RFC 3261 und verwandte RFCs) verwendet Timer/Timeouts. Vielleicht hängt Dein Problem damit zusammen. Einige der dazugehörigen Werte kannst Du vermutlich mit dem Menu oder via Web-GUI Deiner Snom-Apparate sehen (andere werden vermutlich durch die Provider festgelegt). Du kannst probieren die entsprechenden Werte vorsichtig zu ändern (nicht zuviel auf einmal, die alten Werte aufschreiben, ...), um zu sehen, ob das Problem dann immer noch bei genau 3 Minuten (d.h. 180 Sekunden) auftritt. Diese Änderungen wären vorderhand einmal zu Diagnosezwecken. Es kann natürlich sein, dass mit veränderten Werten Probleme mit anderen Providern auftreten.

 

b) Du verwendest nur Snom Telefone. Ich würde einmal ein ganz anderes SIP-Telefon-Modell probieren. Dieses Telefon hätte dann sicher andere Einstellungen/Defaults (z.B. auch bei den Timer-Werten). Dieses andere Telefon kann auch eine (Gratis-)SIP-Telefon-App auf einem Smartphone sein (Konfiguration z.B. gemäss Swisscom-Anleitung für die lokalen SIP Daten, "SIP-Telefon konfigurieren", Link: hier).

 

Super User hed
Super User
4 von 8

@hwro

 

Teste das ganze doch mal mit einem SIP-Client (z.B. PhonerLite) auf dem PC.

 

Damit lässt sich schön eingrenzen, ob das Problem bei den SNOM liegt oder nicht.

Contributor
5 von 8

@hed schrieb:

@hwro

 

Teste das ganze doch mal mit einem SIP-Client (z.B. PhonerLite) auf dem PC.

 

Damit lässt sich schön eingrenzen, ob das Problem bei den SNOM liegt oder nicht.


Vielen Dank für den Tipp. Ich habe es mit PhonerLite probiert, und siehe da – kein Unterbruch nach exakt 180 Sekunden. Also muss es irgendwie mit den Snom-Telefonen zu tun haben. Ich möchte gern herausfinden, warum, und habe inzwischen Wireshark installiert. In den RTP-Einstellungen ist die RTP-Verschlüsselung auf "aus". Wenn ich aber Wireshark starte, komme ich mit der oberfläche überhaupt nicht klar.

 

"Aufzeichnen...mit diesem Filter: Geben Sie einen Mitschnittfilter ein"

 

Gibt es dazu irgend eine einfache Anleitung? Ich habe versucht, mit Onkel Google eine zu finden, jedoch leider erfolglos. Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich wäre da sehr dankbar.

Contributor
6 von 8
Ohne jetz gross auf die Probleme einzugehen, welche mit anderen Providern entstehen könnten (siehe Post von rokx) würde ich versuchen die Registrierungszeit herunterzuschrauben. Ich meine auch mal so ein Problem gehabt zu haben da Swisscom nach 180s im SIP eine neuaushandlung der Registrierung vorschlägt. 170s war da glaub ich dann die Lösung. Normalerweise müsste der Client (in dem Fall das Snom) nach der Hälfte der Zeit wieder ein Register senden was du im pcap trace auch sehen würdest. Passiert dies nicht, kann die Verbindung nach der ausgehandelten Zeit futsch sein... Kannst sonst auch mal die pcap datei posten oder per pn zukommen lassen. Viel Glück
Super User hed
Super User
7 von 8

@hwro schrieb:

@hed schrieb:

@hwro

 

Teste das ganze doch mal mit einem SIP-Client (z.B. PhonerLite) auf dem PC.

 

Damit lässt sich schön eingrenzen, ob das Problem bei den SNOM liegt oder nicht.


Vielen Dank für den Tipp. Ich habe es mit PhonerLite probiert, und siehe da – kein Unterbruch nach exakt 180 Sekunden. Also muss es irgendwie mit den Snom-Telefonen zu tun haben. Ich möchte gern herausfinden, warum, und habe inzwischen Wireshark installiert. In den RTP-Einstellungen ist die RTP-Verschlüsselung auf "aus". Wenn ich aber Wireshark starte, komme ich mit der oberfläche überhaupt nicht klar.

 

"Aufzeichnen...mit diesem Filter: Geben Sie einen Mitschnittfilter ein"

 

Gibt es dazu irgend eine einfache Anleitung? Ich habe versucht, mit Onkel Google eine zu finden, jedoch leider erfolglos. Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich wäre da sehr dankbar.


Unterhalb des Fensters mit dem Mittschnittfilter ist eine Auflistung der vorhandenen Schnittstellen des aufzeichnenden Computers.

Die Schnittstelle welche am Mirrorport mit den SNOM-Daten hängt doppelklicken und dann startet die Aufzeichnung.

Nach den 180s wenn der Fehler eingetreten ist Wireshark stoppen.

Bis dahin ist es so einfach wie eine Filmaufzeichnung auf dem handy.

Zur Auswertung der Daten benötigt man aber dann schon fundierte Protokollkentnisse besonders SIP.

 

P.S.

Unten im Startmenu gibt es einen Link zum Benutzerhandbuch von Wireshark

8 von 8

@hwro schrieb:
 

Gibt es dazu irgend eine einfache Anleitung?


Ach, wer liest noch Anleitung... Heutzutage schaut man sich nette Youtube-Videos an :smileywink: Zum Beispiel:

 

https://youtu.be/usikRwVdkbo

 

Der vom SNOM-Telefon empfange und versendete Netwerkdatenverkehr kann sehr einfach im Webinterface des SNOM-Telefons mit der Funktion "PCAP Trace" aufgezeichnet und in eine mit Wireshark lesbare Datei gespeichert werden (Dateiformat: *.pcap):

 

http://wiki.snom.com/Web_Interface/V8/PCAP_Trace/de

 

http://wiki.snom.com/FAQ/Information_to_be_provided_when_opening_a_ticket/de

 

Mit dem Computer muss gar kein Netzwerkdatenverkehr aufgezeichnet werden. Das Aufzeichnen übernimmt die Funktion "PCAP Trace" im Webinterface des SNOM-Telefons. Jedoch benötigt man Wireshark oder ein ähnliches Programm zum Lesen und Auswerten des aufgezeichneten Netzwerkdatenverkehrs.

 

Die Auswertung mit Wireshark würden erfahrene Wireshark-Benutzer übernehmen, dazu muss aber die mit "PCAP Trace" aufgezeichnete Datei veröffentlicht werden. Bitte beachten, dass mit "PCAP Trace" auch alle gesprochene Worte bwz. der gesamte Inhalt des Telefongesprächs aufgezeichnet wird!

Editiert
Nach oben