abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Neue Software-Version für eure UHD TV-Box verfügbar (2.61.10)

Super User hed
Super User
41 von 130

Wenn eine App was kostet, dann wirst du das schon bemerken, indem du eine Bazahlart wählen und bestätigen musst (z.B. Kreditkarte oder via Telefonrechnung). Alle andern app sind gratis nutzbar bzw. im Monatspreis von Swisscom-TV enthalten.

 

VLC-Player kann man z.B. zum  Anschauen von Videos verwenden die auf dem externen Speicher der Internet-Box liegen. Der Vortzeil vom VLC-Player ist z.B., dass er sehr viele verschiedene Videoformate kennt.

 

Expert
42 von 130

@SamuelD

 

ab wann sollte nun die "Premium Konvergenz" funktionieren?

Contributor
43 von 130

danke für die Antworten

Contributor
44 von 130

@hed

 

wie kann ich zum Beispiel meine Videos, die ich auf dem Laptop habe auf die UHD Box übertragen, damit ich die Videos mit dem VLC Player anschauen kann?

Super User
45 von 130

@cadmium

 

Der VLC-Player der TV-Box ist ein DLNA-Client.

Das einzige was Du auf dem Notebook noch brauchst, wenn es im selben LAN angemeldet ist, ist eine Freigabe für das Medienstreaming.

 

Falls Du häufig und viele Videos schauen willst, würde ich Dir als wirklich komfortable Lösung allerdings eher PLEX empfehlen.

Was Du dafür installieren müsstest, wäre:

- Plex Media Server auf dem PC oder auf einem NAS

- Plex Client auf der Swisscom TV-Box

 

Die Plex-Lösung braucht ein wenig Initialaufwand, aber das Resultat ist eines der Besten, was Du im Moment haben kannst.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
46 von 130

@Werner

 

vielen Dank. Cool ist es auf jedenfall. Werde mich damit beschäftigen. So einfach ist es aber nicht für mich. Werde mich hier wieder melden, falls ich nicht weiter komme. Google mal alles ab was in diesem Zusammenhang steht. grüsse

Contributor
47 von 130

Ich hab das Problem das mit der Netflix App beim abspielen es immer Ruckler gibt und leicht verschwommen ist.

Contributor
48 von 130

Samsung TV? Wenn ja, Versuche Motion Plus im TV Menu abzustellen.

Contributor
49 von 130

Nein ist ein Philips UHD TV.

Super User
50 von 130

Diese Ruckler sind bekannt.

Contributor
51 von 130

Hab grad gesehen ich habe die Software Version 2.61.11 drauf.Kann das sein ?Hoffentlich wird da etwas gemacht damit dies verschwindet.

 

Expert
52 von 130

@corfel schrieb:

Hab grad gesehen ich habe die Software Version 2.61.11 drauf.Kann das sein ?Hoffentlich wird da etwas gemacht damit dies verschwindet.

 


Hi corfel

diese Version habe ich auch schon seit dem 18.12.2016 drauf

 

ballu

Super User
53 von 130

Was soll denn da verschwinden. Wird eine neue Version sein.

Contributor
54 von 130
Ruckler und das verschwimmen bei Bewegungen der Personen im Film müssen verschwinden beim Netflix schauen.
Expert
55 von 130

@corfel

 

Ruckler?

 

Schliesse deine Box mal mit dem Ethernet Kabel an und nicht über Repeater etc. an

 

Netflix benötigt seit der neuen Version vollen  Ethernet Zugang und nicht reduzierte Leitung über eine Powerlan oder anderen Repeater

 

Siehe Link

 

 

Super User
56 von 130

@Poweruser

 

Eine stabile Internetleitung plus eine ausreichende LAN-, WLAN- oder auch Powerlineverbindung ist Voraussetzung fûr jedes vernûnftige Streaming.

 

Das ev. Kapazitätsproblem betrifft aber eher nicht Netflix, sondern im Falle eines Engpasses zuerst die UHD-Sender, welche von der Swisscom im eigenen Programm über die UHD-Box angeboten werden.

 

Denn ein Netflix-UHD-Stream braucht umgefähr 18 MBit/sec, ein Swisscom-UHD-Kanal ca. 33 MBit/sec., also fast doppelt soviel.

Deshalb auch die unterschiedlichen technischen Minimalanforderungen in den Produktbeschreibungen: Netflix mind. 25 MBit, Swisscom mind. 40 MBit Downloadrate. Begründet sind die Unterschiede in den verschiedenen Kompressionsverfahren, welche eingesetzt werden.

 

Habe selbst 1 Jahr lang mit einem Vivo S Abo mit 20 MBit problemlos Netflix UHD geschaut und mit der eingesetzten Smart-TV App von Samsung hat da gar nichts geruckelt.

Falls die Bandbreite mal nicht austeicht, passt Netflix die Auflösung automatisch an, da die adaptive Auflösung zu den Standardfeatures von Netflix gehört - damit wird eigentlich schon vom Konzept her, jedes Ruckeln unterbunden.

 

Wenn also die Netlix App auf der UHD Box ruckelt, dann liegt es mit grosser Sicherheit an der App und falls nicht an der App, dann an der UHD-Box, denn sogar zu Zeiten des Swisscom/Netflixgate mit äusserst miesen nis gar nicht mehr vorhandenen Übertragungsraten hat Netflix nie geruckelt, sondern vielleicht noch mit einer 284er Auflösung oder gar nicht mehr gesendet.

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
57 von 130

Das Problem mit den Rucklern bei Netflix auf der SwisscomTv-Box sind bekannt. Schaut euch die Ruckler an, sie sind absolut regelmässig, ein kleier Ruckler pro Sekunde. Hat nichts mit ungenügender oder instabiler Leitung zu tun, scheint für mich eher ein Videoframeproblem zu sein.

Netflix auf meinem Samsung-BD-Player läuft absolut "smooth", habe das schon mehrmals 1:1 verglichen in letzter Zeit.

 

Thomas

Expert
58 von 130

@Werner

 

Netflix hat sich geändert schaue bitte die neuen Spezifikationen an

 

zudem ist es oben kein Samsung TV mit 8 Kernprozessoren, die Codierung des TV wie H.265 HEVC  ist nicht bei allen gleich

 

UHD Box und 4K UHD sender

 

Habe heute auf meinen Prof. Netzwerk Management Tool nachgeschaut

 

UHD BOX mit 4K Betrieb sowie DLNA Gerät am selben Segment benötigt 20.5 MBit/sec

 

Leider ist beim oben beschriebenen Probleme die Netzwerk Konfiguration nicht beschrieben.

 

Bei einem zusätzliche Repeater kann wohl die Ping Zeit zwischen 2 - 10 ms liegen aber der Http Zeit über 600ms was zum Probleme führt

 

Betreffend Kompressionsverfahren

 

Es gibt eine neue Kompression die zuerst von den Standard Gremien aufgenommen werden muss

 

Dies ermöglicht die künftigen UHD Auflösungen auf kleine Bandbreiten zu übertragen.

 

Netflix betreibt für seine Dienste eigene Chache Server auch in der Schweiz

 

Nutze die Smart TV eigene App so wie du ...

 

Kleine Anregung keine Kritik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Expert
59 von 130

@kaetho

 

genau das richtige so geht es

 

Als Provider würde ich auch nicht noch gratis 10 Cache Server nur für Netflix zur Verfügung stellen.

 

ist gratis app siehe hier

 

Videoframeproblem

 

Wartet doch mal ab ob die neuen Server und der zuätzlichen Hardware die PIO verbessern.

 

Bei Ruckler sollte die Box mal zuerst auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden so werden diese reduziert oder gibt es gar nicht.

 

 

 

 

 

 

Editiert
Super User
60 von 130

Cacheserver sind genügend vorhanden, auf anderen Apps als auf der STVB gehts ja ganz gut mit Netflix.

Aber die Jungs von Swisscom-TV bringen das ganz sicher auch noch hin, dass die Ruckler weg sind. Ist ja jetzt noch ganz neu auf der Box.

 

Thomas

Nach oben